Einzelnen Beitrag anzeigen
 
Alt 29.12.2018, 11:37
Benutzerbild von Beuteltier
Beuteltier Beuteltier ist offline
Platin Mitglied - NF "proofed"
Seit 1983 Nikon-Fan. Seit 2009 Fotogeräte-Service.
 
 
Registriert seit: 25.02.2009
Ort: Agawang
Beiträge: 13.127
Thanks: 22.130
Thanked 24.336 Times in 5.876 Posts
AW: Welches "Altglas opfern"?

Hallo!
Zitat:
Zitat von Tom#2 Beitrag anzeigen
Dein Einwand mit der Erdung (Schutzleiter) ist aber trotzdem nicht zu vernachlässigen
Dann aber bei einem eventuellen Wechsel der 230 V Birne unbedingt den Netzstecker ziehen! Stell' dir mal vor, du schraubst die Birne raus und sie bricht dabei, und du hältst das Metallgehäuse in der einen Hand und die Reste der Birne in der anderen...

Eine nackte, völlig ungeschützte Birne ist aber sowieso ziemlich gefährlich.
Stell' dir mal vor, jemand stolpert über das Netzkabel oder stößt gegen das Stativ, die Kamera plus Birne vorne kippt um, und die Birne schlägt auf dem Fußboden auf...

Ich fand die ursprüngliche Idee mit Niedervolt-LEDs besser....
__________________
Mit freundlichem Gruß
Michael
Seit 1983 Nikon-Fan. Seit 2009 Fotogeräte-Service. Seit 2018 auch Fotogeräte-Gebrauchthandel.