Einzelnen Beitrag anzeigen
 
Alt 07.06.2018, 11:20
Benutzerbild von Neokt
Neokt Neokt ist offline
NF-F Premium Mitglied
Auf der Suche nach einem schönen Motiv
 
 
Registriert seit: 02.03.2014
Ort: tief im Westen
Beiträge: 1.233
Thanks: 17.776
Thanked 3.536 Times in 516 Posts
AW: Nikon D750 - AF-Feld und Gitternetzbeleuchtung auf ON lassen - schaltet sich imme

Zitat:
Zitat von FotografX Beitrag anzeigen
Ich weiß ja nicht, wie´s bei euch finanziell aussieht, aber 3600 Euro sind für mich sehr viel Geld. Wieso soll ich einen Diebstahl riskieren, oder ein eigenes Fallenlassen, wenn ich nur noch ein paar Tage warten muss, bis dann ein solcher Schaden von der Versicherung übernommen wird. Nicht das ich jetzt vorhätte, nach Eintreten der Versicherung achtloser zu sein, ich bin weder ein Versicherungsbetrüger noch jemand, der fahrlässig mit Dingen umgeht. Aber allein von der Logik wäre es für mich schlichtweg dumm ein Risiko einzugehen, das in ein paar Tagen ausgeschlossen wird, bzw. deren Folgen.

Die Wahrscheinlichkeit das etwas passiert ist zwar gering, ich lebe ja nicht in der Bronx ... dennoch. Ich meine, ich kann die Kamera ja auch versehentlich fallenlassen oder mit dem Objektiv irgendwo gegendölmern. Selbst dann würde die Versicehrung zahlen. Oder mich rempelt jemand hart an und die Kamera stößt wo gegen (das ist mir übrigens tatsächlich schon mal passiert = Sensorschaden). Ich wurde auf einer Messe hart angerempelt, Kamera schlug daraufhin gegen eine Wand, Rempler war verschwunden. Sensorschaden, nur noch lila Bilder. Versicherung zahlte.

Ich habe Frau und Kinder zu versorgen (und vor allen Mocken, unsere herzensgute Hauskatze) und somit auch eine gewisse Verantwortung die teuer angeschafften Investiotionen nach besten Wissen und Gewissen zu schützen. Denn wenn die Kamera bspw. geklaut wird, stehe ich daher. Dann muss ich wieder etwas Neues kaufen, weil ich - wie ich ja schon erwähnte, die Kamera beruflich nutze und nicht, um mal Sonntags ein paar Fotos im Park von irgendwelchen Enten zu machen. Keine Kamera, keine Möglichkeit der Auftragsdurchführung, kein Einkommen. Ich hätte zwar noch eine Kamera ... dennoch. Was spricht gegen Vorsicht? Wie gesagt, ich muss nur noch ein paar Tage auf die Versicherung warten, ist doch kein Problem. Aber sich darüber lustig zu machen, das man achtsam mit Dingen umgeht, ist wirklich schlechter Stil.
Recht hast Du! Ich habe meine Ausrüstung, Wert eines Kleinwagens ebenfalls versichern lassen. Ich könnte es zwar verkraften wenn z.B. meine D850 z.B. einen Sturzschaden hätte, aber ich bin GEIZIG und versenke so nicht mein Geld.
Man kann nie ausschließen, dass man zum Beispiel ausrutscht und mit dem Teil unglücklich fällt.

Ich finde das mit der Versicherung keineswegs lustig.
__________________
Gruß Gerd