Thema: ON1Photoraw
Einzelnen Beitrag anzeigen
 
Alt 16.03.2018, 15:00
Benutzerbild von BVJK
BVJK BVJK ist offline
Community-Mitglied (beitragsstark)
Mitglied mit "Status constructus"
 
 
Registriert seit: 10.01.2009
Ort: Köln
Beiträge: 271
Thanks: 913
Thanked 880 Times in 142 Posts
AW: ON1Photoraw

Angefangen habe ich schon 2013 mit dem Vorgängerprogramm namens: onOne Perfekt Photosuite 7.
Nach der Version 8, 9 und 9,5 hieß das Programm ab der Verion 10 dann onOne RAW mit z.T. ziemlich verändertem Bedienungsprogramm!
Ab 2017 ist der Name nun Photo RAW 2017 und jetzt 2018, wobei die neuste Version nun 2018.1 ist mit einer erneut überarbeiteten Benutzeroberfläche und vielen Neuerungen und Verbesserungen schon vorhandener Werkzeuge wie z.B.:
--> verbesserte Pinsel für die lokale Korrektur von Rauschen im Bild und
--> mit dem neuen „Globale Masken“-Tool: Hier kann man nun prima schärfen oder die Dichte und Deckkraft der Masken toll bestimmen.
--> Auch das neue HDR-Modul ist nun schneller geworden ist und
--> die Helligkeitsmaske wurde verbessert.
Des weiteren kann man nun mit einer virtuellen Kopien, (also ohne Arbeiten an einer echt erstellten Kopie) in diesen virtuellen Räumen, den sog. "Versionen" unterschiedliche Bearbeitungsvarianten sehr einfach ausprobieren und abspeichern, ohne das Original zu verändern.
--> Das Panorama-Stitching ist auch neu und man kann nun
--> Panoramen sogar auch für Facebook anpassen.
--> Zu den zahlreichen Bildeffekten, die z.T. umsonst immer wieder neu (zum Ausprobieren von etlichen Fotografen erstellt) kredenzt werden, sind auch wieder neue Filter- und Preset-Varianten integriert worden, so dass die Fülle von raschen Änderungsmöglichkeiten rasant zunimmt!.

Das Programm wird immer vielseitiger und man bemüht sich (dank der Unterstützung einer riesigen USA-Fangemeinde und mit Hilfe von den Erfahrungen durch viele, bekannte Fotografen aus Amerika), mittels zahlreicher Videos und Anleitungen die Arbeit mit Photo Raw zu erklären.
Dabei ist es schon hilfreich, wenn man englisch kann bzw. sich mit der Zeit in die englische Terminologie halbwegs eingearbeitet hat. Denn es gibt keine deutsche Version!

Mitterweile fahre ich zwei bzw. jetzt sogar dreigleisig, da ich immer an Neuerungen interessiert bin bei meiner Suche nach einer dauerhaften Lightroomalternative:
Als zweites Programm erschien erst 2016 das DxO-Programm PhotoLab, was sich aus dem DxO OpticsPro 11 weiterentwicklet hat - siehe hier: https://www.digitalkamera.de/Softwar...Lab/10669.aspx
Besonders interessant ist hier die NIK-Software mit der punktuellen Bearbeitung der Bilder, was erst von Google aufgekauft worden ist, mittlerweile aber auch hier integriert wurde: Eine lokal echt wirkungsvolle Bearbeitungsmöglichkeit, die ich auch sehr gerne benutze.
Außerdem kann ich dieses Programm für jene Fotografen empfehlen, die nicht so gerne sich in die englische Terminologie einarbeiten wollen bzw. bei den englischen Videos u. U. Verständnisprobleme bekommen sollten.

Aber noch ein interessantes Programm möchte ich hier am Ende doch auch noch erwähnen, das mir ebenfalls dank zahlreicher Presets und Filtermöglichkeiten viel Freude macht: Luminar 2018: Ein irre schnell arbeitendes Programm, das es mittlerweile auch für Windowsrechner gibt. Näheres hier: https://skylum.com/de/luminar

So wechsle ich nun zwischen diesen drei verschiedenen Softwarelösungen. Bei allen dreien gibt es Lösungen bei der Bildbearbeitung, die ich besser finde. Dies ist aber rein subjektiv. Zeitlich gesehen verbringe ich aber doch bei On1 Photo Raw 2018.1 die meiste Zeit, wenn ich Bilder bearbeite.
Spaß macht die Arbeit aber trotz allem auch mit PhotoLab und Luminar, jeder für bestimmte Bearbeitungen, wie sie mir mit den jeweiligen Programm besser von der Hand gehen und ich schon die nötige Routine gewonnenhabe. Schnell sind sie aber alle drei, wenn man einen ausreichend schnellen und speicherreichen Rechner hat, dabei alle drei durchwegs erstklassige Ergebnisse liefern.
Völlig neu ist noch (für mich brandfrisch) das ebenfalls zukunftsträchtige Affinity Photo, das noch im Auf-und Ausbau ist: Mal sehen, wie ich damit zukünfig klar komme - und überhaupt mit dieser Qual der Wahl...
https://affinity.serif.com/de/photo/

Mein momentanes Ranking, gemessen an den gelungenen Lösungen für unterschiedliche Bearbeitungsbereiche und gemessen am Faktor Zeit in meinem Work flow dafür ist:
1. Platz On1 Photo Raw
2. Patz: DxO PhotoLab
3. Platz Luminar 2018
__________________
mit bestem Gruß
Bernd

---------------------
D850; AF-S24mm/1:1,8; AF-S14-24mm/1:2,8; AF-S24-70mm/1:2,8; AF-S70-200mm/1:2,8VRII; AF-P70-300mm/1:4,5-5,6VR; AF35-70mm/1:2,8 D; AF-S105mmVR Micro2,8; SB900; TC-20E III AF-S
Die folgenden 4 User sagen Dankeschön zu BVJK für diesen nützlichen Beitrag:
bassheiner (21.03.2018), betalight (17.03.2018), dogsled (16.03.2018), lommi (21.03.2018)