Einzelnen Beitrag anzeigen
 
Alt 11.05.2005, 08:54
Benutzerbild von Martin F.
Martin F. Martin F. ist offline
NF-F Team
Light matters ...
 
 
Registriert seit: 05.07.2004
Ort: Nord-Baden
Beiträge: 6.123
Thanks: 8.915
Thanked 11.354 Times in 1.850 Posts
RE: Suche Erfahrungsberichte von Analog -> Digital

Moin zusammen,

ein paar Punkte nur von mir:

Arbeite inzw. praktisch nur noch digital, 1-2x im Jahr findet ein Agfa Scala Rollfilm seinen Weg durch eine uralte Rolleiflex T, just for fun.

Digital war praktisch ein "Muss", denn ich brauche die Bilder für Broschüren, Plakate, Internet, Beamer-Präsentationen usw. - der Workflow ist von der Aufnahme bis zur druckfertigen Datei komplett in einer Hand. Frühere Arbeiten mit Scans der KB-Dias waren einfach nicht so gut, da musste man schon mind. Mittelformat auffahren. Nachbearbeitung im PC bedarf es bei beiden digitalen Wegen, das darf man nie vergessen.

Gestern erst hatte ich wieder mal Dias gesehen, die von DSLR-Dateien belichtet wurden - das ist auch eine ganz tolle Sache und spart im Augenblick einen sauteuren Beamer, bei dem allein die Lampe schon soviel kostet wie ein guter Dia-Projektor!

Die Stromversorgung der neueren DSLRs ist mit LiIon kein Thema mehr, die halten locker ein Wochenende bzw. viele, viele hundert Bilder. Und wenn man eh von "richtigen" Kameras wie einer F100 kommt, fotografiert man digital zwar sicher mehr, aber nun auch nicht jeden Mist, der einem vor die Linse kommt, sonst wäre ja man ein Knipser ;-)

Es ist und bleibt unterm Strich die Verwendung, die einem sagt, was man sinnvoll einsetzt.

Gruss - Martin
__________________
Gruß - Martin
Retro? Gerne, hilft bei Vergesslichkeit...