Zum Licht

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

dmachaon

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Plümchenfotografie ist ja eigentlich nicht so meines... Nachdem ich im letzten Jahr den sprichwörtlichen Wald vor lauter Blüten nicht sah, bin ich in dieser Saison anders gestartet. Nach ausgiebiger (Foren-)lektüre habe ich peinlich auf einen geeigneten Vorder- und Hintergrund, das Licht, den Blütenstand geachtet. Die konsequente Verwendung eines Stativs oder Bohnensack mit Fernauslöser hat reproduzierbare Bilder garantiert - interessant auch, wie sich die Lichtstimmung im Wald im Verlauf eines Abends ändert.

Wie seht ihr das, was hättet ihr anders/besser gemacht? Klar, die Serie ist monoton, sie soll auch keinen Wert auf abwechslungsreiches Bildwerk legen. Ich denke, ich hätte das ein oder andere mal mehr platz lassen können? Leider wird mir dann der HG oft zu unruhig, ich brauche ein längeres Makro. :)


#1 So richtig interessant wirds erst, wenn die Sonne tiefer steht.

DSC_5603%20copy.jpg




#2

DSC_5611%20copy.jpg




#3 Und tiefer...

DSC_5631%20copy.jpg




#4

DSC_5642%20copy.jpg
 
Anzeigen

häuschen

NF-F "proofed"
Platin
Registriert
Die Vier und die Sieben, aber eigentlich alle. Toll, diese irgendwie irreale Stimmung.
 
Kommentar

clemmi

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo Daniel,
Du hast viele Bilder eingestellt - zu jedem einzelnen werde ich mich nicht äußern: Zwei finde ich gelungen:
# 5 - aber unten noch wegschneiden
# 7 - auch hier kann unten noch geschnitten werden.
Einige andere Bilder werden m.E. nicht ausreichend scharf dargestellt - oder die Schärfe liegt auf einem weniger interessanten Punkt im Bild. Es lohnt sich für die Lichtstimmung aber auf jeden Fall am Thema zu bleiben. Insofern beneide ich Dich, weil ich einfach nicht loskomme...
Grüße Clemens
 
Kommentar

dmachaon

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Einige andere Bilder werden m.E. nicht ausreichend scharf dargestellt - oder die Schärfe liegt auf einem weniger interessanten Punkt im Bild.


hmm, am schärfeeindruck muss ich noch arbeiten - das höre ich schon das zweite mal! ich verwende das tamron bei offenblende zur maximalen freistellung, die bilder sind trotzdem 100%ig scharf. aber anscheinend nicht auf der richtigen stelle, oder sie erfassen zu wenig des bildrelevanten motivs.
dank dir!
 
Kommentar

CorvusNiger

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Die Lichtstimmungen sind ganz toll eingefangen. Die Bilder vermitteln allesamt einen sehr weichen Eindruck der gut zur Lichtstimmung paßt.
Für meine Begriffe wurde dadurch ein sehr fließender und damit passender Übergang von Schärfe zu Unschärfe geschaffen.
Eine unpassend sitzende Schärfe kann ich auf keinem der Bilder erkennen.

Ich find das ein klasse Beispiel dafür, was man aus vermeintlich einfachen "Plümchenbildern" machen kann.

Einen schönen Gruß und ich freu mich auf mehr Bilder dieser Art.
:up:
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten