Zoomeffekt - wie wirds gemacht?

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.
S

Schakaya

Guest
Am letzen WE wollte ich mal den Zoomeffekt beim MC einsetzen. Leider schlugen alle (wenige) Versuche fehl. Entweder der Effekt war nicht zu sehen oder das Bild war hoffnungslos verwackelt.

Was sind die Erahrungen? Mit welcher Belichtungszeit soll man sich rantasten? Stativ oder Einbein? Freihand hat bei mir nicht funktioniert.

Gibt es Erfahrungen mit Beispielbildern?
 
Anzeigen

Stefan 24

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo,

habe diesen Effekt oft getestet. Mit furchtbaren Ergebnissen. Nur wenn ich beim Fernsehen getestet habe klappte es - da war dann das Motiv Mist.
Für mich bleibt da nur EBV
 
Kommentar

Lordfubbes

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Meinst Du sowas?
Menschen059.jpg


Im Prinzip ganz einfach: ungefähr 1/10, ruhige rechte Hand und gute Koordination zwischen beiden Händen, damit man anfängt zu zoomen, sobald man den Auslöser gedrückt hat. :)

Gruß Erik
 
Kommentar
S

Schakaya

Guest
@Erik

So in etwa, nur dass mir hier ein Schärfepunkt fehlt!
 
Kommentar

Lordfubbes

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ulrich R. schrieb:
@Erik

So in etwa, nur dass mir hier ein Schärfepunkt fehlt!

Naja, dazu brauchst Du längere Belichtungszeiten und ein Stativ.
Saarland0053.jpg


Der Trick ist, nach dem Ende des Zoomens noch ein bißchen länger zu belichten.

Gruß Erik
 
Kommentar
H

HB/07

Guest
Ein Stativ würde ich in jedem Fall vorschlagen, der Belichtungszeit sind nur durch das Rauschen Grenzen gesetzt. Zum Beispiel 6 Sekunden, f/22, D70s, Nikkor 18-200mm, Gitzo-Stativ.

 
Kommentar

duschas

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Von Cokin gibts auch nen Effektfilter "Radial-Zoom" (Nr. 185) der den Effekt simuliert.
 
Kommentar
S

Schakaya

Guest
Wo sind unsere Sporties? Den Effekt würde ich gerne mal beim Auto/Motorrad-Rennen sehen...
 
Kommentar
F

Frank B.

Guest
Hi Ulli,

mal ein Bsp. für den Zoomi.

NionClubKart%20zoom%201.jpg

1*20 sec f20, SB800 auf dem Zweiten

ichtig bei der Nummer ist, das Du das bewegte Motiv mitziehst, und zwar so, das der Schärfepunkt sich während des Ziehen nicht verändert. Also mit stativ ist dies nur bei absolut vorhersehbaren Dynamikverlauf möglich. Z.B. bei Zügen, etc.

Auch nicht schlecht ist, wenn Du nah genug dran bist auf dem zweiten Verschlußvorhang zu blitzen. Muß man halt ausprobieren.

ICE_zoom%202.jpg


Bei dieser Aufnahmen habe ich das Stativ genommen, 1,3sec bei f14 und das 70-200 einmal über das ganze Spektrum gefahren.

Wenn Du dann den Zoomvorgang auch noch einmal in die zweite Richtung durchführst, also erst von 60mm auf 18mm, und dann wieder hoch auf 60 erhälst Du den "durchscheinenden Effekt".

ICE_zoom.jpg


4sec. f13

Viel Spass beim Üben. Lass dann mal sehen was dabei raus gekommen ist.

LG
Frank
 
Kommentar
S

Schakaya

Guest
Thx, Frank!

So was ähnliches wie das erste habe ich mir vorgestellt.
 
Kommentar

epikur

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ulrich R. schrieb:
Thx, Frank!

So was ähnliches wie das erste habe ich mir vorgestellt.


mir wird immer schwindelig, wenn ich mich auf so ein Bild einlasse...

Keine Sportbild, aber vielleicht auch interessant:



lg, stefan
 
Kommentar

Lordfubbes

Sehr aktives Mitglied
Registriert
epikur schrieb:
mir wird immer schwindelig, wenn ich mich auf so ein Bild einlasse...

Keine Sportbild, aber vielleicht auch interessant:

Blutzoll

lg, stefan

Hey Stefan, das ist ja mal ein krasses Bild! Gefällt mir sehr gut!

Gruß Erik
 
Kommentar

ThatGermanGuy

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
so, hier auch ein "zoombeitrag" meinerseits:

49224628f7c591c71.jpg


als er mir entgegengesprungen ist einfach die brennweite während des auslösens verkleinert. der gewünschte effekt ist leider nicht so stark zu sehen wie gewollt, aber zu erkennen hoffe ich :p
grüße aus rostock!
 
Kommentar

maikm

Sehr aktives Mitglied
Registriert
nff_schwarzlicht_zoom.jpg


Mit floureszierender Farbe bemalte Styroporkügelchen und kleine floureszierende Plastikteile, auf schwarze Folie gelegt, mit Schwarzlicht beleuchtet, drei Sekunden (oder so) belichtet und dabei gezoomt, und noch mit Blitz plus Farbfilterfolie einen Schuss blaues Licht drauf gegeben am Ende.

Wichtig war, am Anfang schon zu zoomen, bevor die Belichtung beginnt, damit es am "hinteren" Ende der Linien keinen hellen Punkt gibt, und dafür schon kurz vor dem Belichtungsende mit dem Zoomen fertig zu sein.

Am Ende waren noch häßliche blaue Reflexe auf der Folie zu sehen, die habe ich mühsam mit Gimp weggestempelt.

Maik
 
Kommentar

tengris

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Heute ist das nicht mehr so einfach, weil:

- Schiebezoom ausgestorben. Ich hatte da mit dem AI-s 80-200mm F/4 immer beste Erfahrungen gemacht.

- Kitlinsen wie etwa 18-70mm unbrauchbar. Die haben eine stark nichtlineare Veränderung des Bildausschnittes. Soll heissen, bei Start an der Weitwinkelposition ändert sich der Bildausschnitt bei 18mm sprunghaft und bei 70mm fast gar nicht mehr.

Weiters:

Punkt mit gewollter Kernschärfe exakt im Bildzentrum halten und dann nachträglich beschneiden, sonst wird das nix.
Anm.: Natürlich könnte man zoomen und gleichzeitig schwenken, aber das ist dann eindeutig schon der nächste Level.

Vorsicht bei Kunstlicht. Bei einigen der obigen Bilder sieht man, dass die Helligkeit pulsiert (50 Hertz sind nicht viel). Damit hat man keine Lichtbahnen, sondern "Knotenschnüre".

Bei Blitzaufnahmen so einstellen, dass in Weitwinkelstellung geblitzt wird. Also WW, Blitz erster Verschlussvorhang und dann auf Tele zoomen. Anders rum würde ein "Implosionseffekt" entstehen.

P.S.:
Bei der Aufnahme von ThatGermanGuy sieht man natürlich das ganze Dilemma bei der Actionfotografie: Kurze Belichtungszeit nötig um die Bewegung des Springers zu stoppen und lange Belichtungzeit nötig, um den Zoomeffekt zu betonen. Dazwischen gibt es eigentlich keine goldene Mitte. Hier ist natürlich der Digital Artist im Vorteil, weil bei Aufnahme und Nachbearbeitung die Verhältnisse entkoppelt sind. Sprich der Digitaleffekt kann mit beliebigen Einstellungen angewendet und beliebig platziert werden.

P.P.S.:
Ein Meister, wer es trotzdem bei der Aufnahme schafft.
 
Kommentar
B

bob-emsland

Guest
Hallo zusammen ...

da ich diese Stil-Richtung mag, habe ich mal zu D50-Zeiten damit im Bereich Portrait zu experimentieren versucht ... dies ist mit dem 35-70'er Makro bei 1,6 Sek. Bl. 22 und ISO 1.600 entstanden ...

121394629d17191de9.jpg


... Gruß Bruno
 
Kommentar
S

Schakaya

Guest
Maik Musall schrieb:
Mit floureszierender Farbe bemalte Styroporkügelchen und kleine floureszierende Plastikteile, auf schwarze Folie gelegt, mit Schwarzlicht beleuchtet, drei Sekunden (oder so) belichtet und dabei gezoomt, und noch mit Blitz plus Farbfilterfolie einen Schuss blaues Licht drauf gegeben am Ende.

Wichtig war, am Anfang schon zu zoomen, bevor die Belichtung beginnt, damit es am "hinteren" Ende der Linien keinen hellen Punkt gibt, und dafür schon kurz vor dem Belichtungsende mit dem Zoomen fertig zu sein.

Am Ende waren noch häßliche blaue Reflexe auf der Folie zu sehen, die habe ich mühsam mit Gimp weggestempelt.

Maik

Thx, Maik!

Wieviele Versuche hast du gemacht, bis das Ergebnis so war wie oben zu sehen?
 
Kommentar

maikm

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ulrich R. schrieb:
Wieviele Versuche hast du gemacht, bis das Ergebnis so war wie oben zu sehen?

Oh, so 20-30 bestimmt. Ich habe das 18-70 verwendet und, wie tengris schon andeutete, damit muß man in nichtlinearer Geschwindigkeit am Zoomring drehen. "Unbrauchbar" würde ich nicht sagen, aber schwierig, muss man üben.

Ich hatte auch diverse verschiedene Farbfilter am Blitz ausprobiert. Rot und Grün waren ganz doof, weil dann einfach nur die jeweils andere Farbe im eigentlichen Bild abgeschwächt wurde. Gelb wirkte auch nicht, also Blau. Letztendlich hab ich aber die Blitzleistung so weit runter gedreht, daß es nur an wenigen Stellen einen blauen Farbtupfer gegeben hat. Ich wollte das zwar so, aber das Bild hätte sicher auch ohne Blitz funktioniert.

Maik
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten