Zoo Frankfurt

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

bibi484

NF Mitglied
Registriert
Hallo,

nachdem ihr mir mit meinen Gänsen doch sehr weitergeholfen habt möchte ich euch meine beiden neuesten Bilder vorstellen. Bei dem Affen weiß ich, dass er sich in der Mitte des Fotos wahrscheilnich besser gemacht hätte, lässt sich aber zurecht schneiden.

Bei den Fröschen würde mich interessieren, wie man die Einwirkung der Lampe im Terrarium kompensiert und die Schlieren in den Glasscheiben etwas verringern kann.

Habe beide Aufnamen mit meinem SIGMA 300mm Objektiv gemacht und hatte einen UV Filter von Pentax aufgeschraubt.



 
Anzeigen

ManfredG.

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hi

1. die Bildchen sind ziemlich kein (ideal wäre längste Kante ca. 800-900 px.)

2.
Bei dem Affen weiß ich, dass er sich in der Mitte des Fotos wahrscheilnich besser gemacht hätte, lässt sich aber zurecht schneiden.

eher über die Mitte hinaus nach links in Richtung linker Rand... das schafft Raum in die Blickrichtung des Äffchens.

3.
Habe beide Aufnamen mit meinem SIGMA 300mm Objektiv gemacht und hatte einen UV Filter von Pentax aufgeschraubt.


in den EXIFs stehen 200 mm Brennweite :rolleyes:
 
Kommentar

Sorendor

Sehr aktives Mitglied
Registriert
hallo,

leider sind die bilder sehr klein um eine genaue beurteilung zu geben.

fotos können mit einer maximalen kantenlänge von 1024x1024 eingestellt werden und dürfen maximal 249 kb groß sein.


uv-filter würde ich weg lassen. der beeinträchtigt eher die bildqualli und verursacht evtl. lichtreflexe. so lange du nicht an extremen orten (meer, wüste, schlammgrube) fotografierst brauchst du keinen uv-filter als schutz. die gegenlichtblende reicht völlig aus um die linse gegen stöße zu sichern.


aber bei den fröschen hättest du um durch die scheibe zu fotografieren den meiner meinung nach einzig sinnvollen filter in der digitalfotografie benutzen können. einen zirkulären pol-filter. mit dem hättest du die lichtreflexe auf der scheibe entfernen können.

das äffchen würde ich nicht in die mitte setzen. eher links stark beschneiden so das rechts von affen mehr platz ist.

mfg peter
 
Kommentar

bibi484

NF Mitglied
Registriert
Hallo,

hatte an dem Tag nur das 300mm Objektiv dabei, aber meine Cam, nimmt das in die Technischen daten nicht auf, wieso weiß ich nicht.

Habe die Bilder jetzt nochmal größer hochgeladen und den Affen etwas beschnitten.

Vielleicht hilft es ja bei der Bewertung.



 
Kommentar

ManfredG.

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo,

hatte an dem Tag nur das 300mm Objektiv dabei, aber meine Cam, nimmt das in die Technischen daten nicht auf, wieso weiß ich nicht.

Deine CAM ist ja gemeingefährlich ;)... schreibt die doch einfach in die EXIFs rein, Du hättest ein Nikkor AF-S 55-200 benutzt
 
Kommentar

tomtom65

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo,

hatte an dem Tag nur das 300mm Objektiv dabei, aber meine Cam, nimmt das in die Technischen daten nicht auf, wieso weiß ich nicht.

Habe die Bilder jetzt nochmal größer hochgeladen und den Affen etwas beschnitten.

Vielleicht hilft es ja bei der Bewertung.


Bei dem Affen steht das hier in den Exifs:
EXIFX
Kamera: Nikon D3100
Objektiv: AF-S DX Zoom-Nikkor 55-200mm f/4-5.6G ED Shot at 200 mm
Belichtung: automatische Belichtung, Not Defined, 1/40 sek, f/5.6, ISO 3200
Blitz: Aus, nicht ausgelöst
Datum: Januar 8, 2012 9:12:50PM
Farbraum: sRGB
Software: Ver.1.01
Bildwinkel: 6.5 ° (0.40 m)
Datei: 860 × 996 JPEG 239,526 Byte (0.23 MByte, Kompression: 91%11% crop of the 3,456 × 2,304 (8.0 megapixel) original


Wobei ich 1/40 sek mit 200 mm nicht schnell genug finde, dadurch wird die Unschärfe kommen!
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten