Zerstörung von Bilddateien.


Rocky_1

Unterstützendes Mitglied
Hallo zusammen,
ich habe folgendes Problem.
Ich fotografiere im RAW - Format, speichere die Bilder über einen externen Kartenleser auf dem PC, öffne Photoshop CS 3 und sehe mir die Bilder in Bridge an.
Beim ersten Ansehen ist alles in Ordnung. Wenn ich mir die Bilder mehrmals ansehe, zum Beispiel um ein Foto zur Bearbeitung auszuwählen, sehe ich an einigen Bildern dieses.
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!

Diese Datei ist nunmehr nicht mehr lesbar.
Ich kann diese Datei weder mit Photoshop noch mit Capture NX öffnen.

Andere, sichtbar in Ordnung scheinende Bilder können auch nicht geöffnet werden, da dort diese Meldung kommt.

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Meine Bildbearbeitungsprogramme sind legal erworben, also keine Raubkopien.
Die Speicherkarte wird auch nach der Übertragung in der Kamera formatiert und nicht auf dem PC gelöscht.
Ganz so wie Nikon es vorschreibt.
Ich weiß keinen Rat mehr. Viele gute Bilder sind schon unwiederbringlich verloren.
Vielleicht hat jemand einen Tipp.
Gruß
Herbert
 

PeMax

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Grundsätzlich: immer eine Kopie der Bilder aufheben bzw. nie die Originaldatei bearbeiten!

Kannst Du die Fehlermeldung mal in einer Größe hier einstellen, dass man sie auch lesen kann?

Mögliche Ursachen, die ich kenne:
Die Platte hat eine Macke (ausgiebigen Test laufen lassen)
Fehler im Haupspeicher (auch das gibt es gelegentlich), dafür gibt es auch Testprogramme.

Beide Probleme können thermisch bedingt sein.
 
Kommentar

asaerdna

Nikon-Clubmitglied
Sowas gibt's leider immer wieder.

Mein Verdacht: Die Festplatte dreht sich zu schnell, da fliegen die Bits gerne mal aus der Kurve :eek: ... nee im Ernst: Keine Ahnnug warum das so passiert. Neulich hab' ich ein ein seit mindestens 4 Jahren nicht mehr geöffnetes Verzeichnis geschaut: Alle Bilder so entstellt. Tja, die Hersteller von externen Festplatten wollen auch leben ....
 
Kommentar

charlesse

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Hallo Herbert.
Dein Fehler kommt mir sehr bekannt vor. Vor Jahren war kein Bios vor mir sicher. Hier noch etwas optimiert, da noch etwas schneller gemacht usw. Im Endefekt ging eine Datei nach der Anderen verloren. Sehr gefährlich war das Cache write back aktivieren und gleichzeitig das Speichertiming runtersetzen und zusätzlich an der CAS-Latency drehen. Falls du das nicht gemacht hast, dann stirbt ein Speicher. Google mal nach Tweak, oder bei Computerbase und Winfuture nach Speicher-Stress-Test-Programmen. Rein theoretisch könnte auch deine Festplatte anfangen zu himmeln.

Viele Grüße
Karl-Heinz
 
Kommentar

smashIt

Unterstützendes Mitglied
irgendwo is der wurm im datenfluss
das kann festplatte, chipsatz, cpu oder ram sein
bei mir wars mal der festplattencontroller der mir über wochen langsam daten schrottete
war ne sehr angenehme fehlersuche...
 
Kommentar

bambuu

Unterstützendes Mitglied
Viel einfacher (ich kenne das Problem mit ganz normalen jpg's): Externer Kartenleser ist defekt. Das Problem ist bei uns im Betrieb ( 8 Fotografen) schon mehrmals aufgetreten. Es war nie der Mac, nie die Kamera, immer der externe Kartenleser (oder einmal die USB / Firewirebuchse am Mac).

Gruss,

bambuu
 
Kommentar

Rocky_1

Unterstützendes Mitglied
Hallo zusammen,
vielen Dank erst einmal für Eure Tipps.
Zum Thema "Größere Bilder ". Würde gern größere Bilder einstellen, wenn mir mal jemand sagen kann, wie das geht.
Zu meinem Problem.
Der Kartenleser ist ein im PC fest installiertes Teil. Die Speicherkarten sind SanDisk Extreme III 4 Gb.
Die Speicherkarte wird nach dem übertragen in der Kamera formatiert und nicht auf dem PC gelöscht.
Chronolog.
Am Sonntag habe ich bei einem Barockfest fotografiert. (RAW / NEF)
Zuhause die Bilder eingelesen und über Photoshop CS 3 Bridge angesehen.
Am Montag von den Bildern ca. 15 stück bearbeitet.
Am Freitag wollte ich weitere Bilder bearbeiten und siehe da, zerstörte Dateien.
Es befinden sich keine Magnetfelder in unmittelbarer Nähe des PC´s.
Der Rechner ist auch erst ca. zwei Jahre alt.
Ich bin absolut ratlos.
Gruß
Herbert
 
Kommentar

ManzelMoxe

Auszeit
Was passiert, wenn du einen externen Kartenleser verwendest ?

Grüsse
ManzelMoxe
 
Kommentar

Rocky_1

Unterstützendes Mitglied
Ich werde es mal probieren, obwohl die Zerstörungen nicht sofort auftreten.
Danke für den Tipp.

Gruß
Herbert
 
Kommentar

trollhetz

Sehr aktives Mitglied
Es wurden hier ja schon einige Ansätze zur Problematik beschrieben.
Aus meiner Sicht scheiden Übertragungsfehler wohl aus, da Deine Problematik offensichtlich erst nach der Erstspeicherung auf der (den/Array?) Festplatten auftritt.
Es sieht sehr nach einem beginnenden Totalausfall der Platte aus, möglicherweise kommt auch ein RAM-Fehler in Frage, eher wohl aber ersteres.
Ein sofortiges BackUp auf ein anderes, sicheres Medium ist bestimmt kein Fehler.
Zu einer ev. Datenrettung: Ich habe in mehrfachen, vergleichbaren Fällen gute Erfahrungen mit bzw. RescuePRO™ File Recovery vom gleichen Hersteller gemacht.
Es gibt eine Demo auf der Seite, die zumindest einen Versuch Wert ist, die zerstörten Dateien zu "behandeln".
Viel Erfolg!
 
Kommentar
A

aufwunschgelöscht

Guest
Was passiert, wenn du einen externen Kartenleser verwendest ?
Wenn die Bilder nach der Übertragung auf der HD noch einwandfrei lesbar sind, dürfte es sich weder um ein Problem mit dem Lesegerät noch mit einem Problem des Hauptspeichers handeln. Ich würde den Fehler in diesem Fall eher bei der Festplatte vermuten.
 
Kommentar

Rocky_1

Unterstützendes Mitglied
Hallo zusammen,
vielen Dank für Eure Analysen.
Ich denke, das ich das Problem eingekreist habe.
Da ich alle meine Dateien zusätzlich noch mal auf einer externen 500 Gb Festplatte sichere, habe ich heute mal getestet.
Das Problem tritt definitiv nur auf meinem PC im Büro auf.
Zuhause und auf den PC´s von Freunden habe ich keine Probleme.
Es ist also definitiv der PC.
Es würde mich zwar interessieren, was es nun wirklich ist, jedoch denke ich, das es sich nicht lohnt danach zu suchen.
Ich werde mir im Büro einfach einen neuen PC zulegen und dann klappt es auch dort wieder.
Nochmals vielen Dank für Eure Hilfe.
Gruß
Herbert
:hallo:
 
Kommentar
A

aufwunschgelöscht

Guest
Ich denke, das ich das Problem eingekreist habe.
Da ich alle meine Dateien zusätzlich noch mal auf einer externen 500 Gb Festplatte sichere, habe ich heute mal getestet.
Das Problem tritt definitiv nur auf meinem PC im Büro auf.
Zuhause und auf den PC´s von Freunden habe ich keine Probleme.
Es ist also definitiv der PC.
Es würde mich zwar interessieren, was es nun wirklich ist, jedoch denke ich, das es sich nicht lohnt danach zu suchen.
Ich werde mir im Büro einfach einen neuen PC zulegen und dann klappt es auch dort wieder.
Nehme an deine externe HD schliesst Du über die ÜSB-Schnittstelle an den PC.?
Auf deinem Büro-Rechner hast Du ansonsten keinerlei Probleme mit Datenverlusten oder sonstigen Ungereimtheiten?
Ich würde jetzt mal ein paar Bilder auf deinem Home-Rechner auf CD brennen und diese Bilder dann von der CD auf den Rechner im Büro überspielen.
Wenn es dabei keine Probleme gibt und die Bilder anschliessend fehlerlos gelesen werden können, kann man fast den USB-Controller als Fehlerhaft einstufen. Dann brauchst nur eine USB-Karte ins System setzen und Du hast dir die Neuanschaffung eines kompletten Rechners gespart.
 
Kommentar

kbe

Unterstützendes Mitglied
Ich würde auch mal noch schauen, was evtl. auf dem Büro PC bzgl. Virenscanner und ähnlichem läuft.
Ist das Dein PC (also Deine Firma, Dein Büro), oder habt Ihr ne EDV Abteilung die ggfs. Netzwerkweit bestimmte Dateitypen scannt, vom Zugriff ausschliesst, etc.?
Beide PC mit identischen Betriebssystem oder evtl. was besonderes im Büro?
Was ist mit anderen Daten auf dem Büro PC?
Wenn es die Hardware ist, dann dürfen nicht nur NEF Dateien betroffen sein.
Was passiert, wenn Du die angeblich defekten NEF mal auf CD packst und versuchst zu Hause zu öfnnen? Evtl. liegt es ja nur an einer Software oder an DEP auf dem Büro PC.
 
Kommentar

Rocky_1

Unterstützendes Mitglied
Hallo zusammen,
Eure Anmerkungen sind sehr interessant. Das probiere ich mal aus.
Es steht nur der eine PC in meinem Betrieb. Da kommt also niemend ran, ausser mir.
Was ein Virenprogramm angeht, kann ich nur sagen, NEIN DANKE:

Ich hatte ein gutes Programm installiert.
Seitdem war alles durcheinander.
Mag sein, das das Programm keine Viren durchgelassen hat, jedoch konnte ich auch auf viele legale Anwendungen nicht mehr zugreifen.
Gruß
Herbert
 
Kommentar

kbe

Unterstützendes Mitglied
Hallo zusammen,
Eure Anmerkungen sind sehr interessant. Das probiere ich mal aus.
Es steht nur der eine PC in meinem Betrieb. Da kommt also niemend ran, ausser mir.
Was ein Virenprogramm angeht, kann ich nur sagen, NEIN DANKE:

Ich hatte ein gutes Programm installiert.
Seitdem war alles durcheinander.
Mag sein, das das Programm keine Viren durchgelassen hat, jedoch konnte ich auch auf viele legale Anwendungen nicht mehr zugreifen.
Gruß
Herbert
Wenn der PC Verbindung zum Internet hat, dann hast Du zu 80% Viren drauf ohne Virenschutz. Wenn Du email nutzt und ggfs. Daten von anderen Quellen (USB Sticks, etc.) drauf kopierst, dann steigt die Chance auf Viren nochmals.
Als IT Leiter und Sysadmin kann ich Dir nur raten: genauen Check des PC, ggfs. neu installieren, keine Daten zurückspielen, die nicht 100% Virenfrei sind und für die Zukunft nur noch mit Virenschutz arbeiten. Und selbst das bringt keinen 100% Schutz.
Gute Virenscanner gibt es von Avast (für Privatnutzung kostenlos), Trend Micro und Kaspersky. Lass die Finger von Norton /Symantec und McAfee.

Und wunder Dich nicht über defekte Dateien, wenn Du nichtmal ansatzweise sicher sein kannst, dass die Kiste frei von Viren / Würmern / Trojanern, etc. ist.
Einen Virus fängst Du Dir mittlerweile schon durch reines Surfen im Internet, ohne etwas runterzuladen, zu installieren o.ä.

Wenn Du bisher Probleme mit nem Virenscanner hattest, dann war es entweder ein sehr schlechtes Produkt oder er war schlicht falsch installiert / konfiguriert.
Wenn Dir da die Fachkenntniss fehlt, dann musst Du halt nen Dienstleister in Anspruch nehmen, der das macht. Dafür gibt es ausgebildete Leute.
Ich beschwer mich ja auch nicht dass es kalt ist in meiner Wohnung und sag dann, dass ich keine Heizung habe, weil ich beim Einbauversuch damals alles unter Wasser gesetzt abe und deshalb keine Heizung mehr ins Haus kommt. Ich lass die halt vom Fachmann installieren und warten.

Just my 2 Cents... ;)
 
Kommentar

asaerdna

Nikon-Clubmitglied
Ich beschwer mich ja auch nicht dass es kalt ist in meiner Wohnung und sag dann, dass ich keine Heizung habe, weil ich beim Einbauversuch damals alles unter Wasser gesetzt abe und deshalb keine Heizung mehr ins Haus kommt. Ich lass die halt vom Fachmann installieren und warten.
Gutes Beispiel :up:!
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software