Zeiss Planar an D200


Cool

Unterstützendes Mitglied
Hallo Leute,

ich bin im Besitz von zwei Carl Zeiss Planar aus den 80´ern. Da ich immer wieder gelesen habe, dass diese Festbrennweiten sehr gut sein sollen, möchte ich mich eigentlich nicht damit abfinden diese nur zu besitzen. Ich möchte sie benutzen.
Somit meine Frage:

Gibt es Adapter um die alten Objektive am Nikon F-Bajonet zu nutzen???:nixweiss:

Wäre sehr dankbar für Eure Hilfe.

Vielen Dank schon mal!

Gruß Robert
 
V

volkerm

Guest
Moin Robert,

das scheitert leider am , das bei Nikon 1mm größer ist als bei Yashica/Contax. Das Objektiv ist an einer Nikon nicht auf Unendlich fokussierbar, der Fokus verschiebt sich in den Nahbereich. Es ist quasi ein 1mm Zwischenring fest eingebaut.

Adaptierbar ist es nur an Kameras mit einem kleineren Auflagemaß, z.B. Canon, Pentax, Minolta/Sony oder Olympus/FourThirds.
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
Cool schrieb:
Gibt es Adapter um die alten Objektive am Nikon F-Bajonet zu nutzen???:nixweiss:
Die Antwort ist zwar zu 99,9% 'Nein', aber für welche Kamera sind die Linsen denn gedacht?

Gruß
Dirk
 
Kommentar

Cool

Unterstützendes Mitglied
Die Objektive wurden damals mit einer Pentax 137 MA gekauft.
 
Kommentar

Cool

Unterstützendes Mitglied
... und sollen an meiner D200 genutzt werden.
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
137 MA oder MD hört sich sehr nach Contax an, dann trifft das von Volker gesagte zu.
Pentax hat meiner Erinnerung nach relativ lange (aber wohl nicht bis in die 80er) Kameras mit M42-Anschluß gebaut, dann gäbe es die Möglichkeit mit einem M42-Adapter etwas zu machen, aber ob Zeiss mit dem Anschluß zu der Zeit Objektive gebaut hat, da bin ich überfragt.

Gruß
Dirk
 
Kommentar
V

volkerm

Guest
Ich denke auch, die Pentax 137 war eine Contax 137.
Letztlich macht es aber keinen Unterschied, ob Pentax K-Bajonett oder Yashica/Contax oder M42: das Auflagemaß ist bei allen kleiner als beim Nikon F Bajonett. Also nicht ohne Fokusprobleme adaptierbar.
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
volkerm schrieb:
Also nicht ohne Fokusprobleme adaptierbar.
Höchstens halt M42 mit diesem Adapter mit Linse, aber was da dann noch von der Qualität des Objektivs übrig bleibt, das steht dann auf einem anderen Blatt. An Arbeitsblendenmessung könnte man sich ja vielleicht gewöhnen. ;)

Gruß
Dirk
 
Kommentar

Frithjof_B

Unterstützendes Mitglied
Cool schrieb:
... und sollen an meiner D200 genutzt werden.
da wird es Dir so gehen wie mir. Diese Linsen müssen an der 139Q und 167MT bleiben, da es keinen Adaper wg der diskutieren Inkompartibilität des Auflagenmaß gibt.

Alternativ kannst Du entweder ein Canon Gehäuse kaufen, oder dich bei Zeiss über die ZF Planars informieren. Beides bedeutet leider einen Einschnitt in den Taschengeldetat.

Frithjof
 
Kommentar

ChristianS

Sehr aktives Mitglied
Frithjof_B schrieb:
da wird es Dir so gehen wie mir. Diese Linsen müssen an der 139Q und 167MT bleiben, da es keinen Adaper wg der diskutieren Inkompartibilität des Auflagenmaß gibt.
Naja, es gibt immer noch die Drehmaschine. 1 mm ist ratz fatz abgedreht :D :D

Grüße Christian
 
Kommentar

Cool

Unterstützendes Mitglied
ChristianS schrieb:
Naja, es gibt immer noch die Drehmaschine. 1 mm ist ratz fatz abgedreht :D :D

Grüße Christian
Wenn du es hinkbekommst, dass es dann läuft gerne. :D :D

Spaß bei Seite. Schade eigentlich, dachte ich könnte mir auf dem Weg zu den gewünschten Festbrennweiten ein wenig Geld sparen. Na dann wird weiter gespart.

Ihr habt natürlich recht. Es ist eine Contax. Ist gerade in der Generalüberholung. Freue mich schon auf erste analoge Gehversuche.

Danke nochmals für die schnelle und verständliche Hilfe.:up: :up:

Gruß an alle

Robert
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software