Z7 II oder Systemwechsel


Neokt

NF-F Premium Mitglied
Hallo zusammen.
Ich stehe in den kommenden Monaten vor der Entscheidung, es wieder mal mit Nikon zu versuchen oder mich von Nikon abzuwenden.
Meine jetzige Ausrüstung: D850, D750, D7100 und einige Objektive. 3 von Tamron 4 von Nikon.
Meine bevorzugten Motive sind Tiere (Vögel) und Landschaftsaufnahmen.

Auf jeden Fall soll es Spiegellos werden. Mit meiner Ausrüstung fehlt es mir zur Zeit an nichts.

Was mich bei den neuen Z's stört ist der Blackout! Soll allerdings besser geworden sein.
Die Streifen durch den Phasenautofokus könnten mich eventuell auch stören!?!
Ich würde mich auch nicht gerne auf ein angeschlagenes Pferd setzen. Systemwechsel? Und was?
Ich hätte gerne mal Eure Meinung!
 

Neokt

NF-F Premium Mitglied
Ist das 24-70 F/4 für immer drauf eigentlich für die Landschaftsfotografie gut geeignet? Kit
 
mhensche
mhensche kommentierte
Hi, ich sage: ja. Es ist scharf schon bei Offenblende (wenngleich die ja bei Landschaft weniger wichtig ist), es hat einen tauglichen Brennweitenbereich. Was also sollte dagegen sprechen? Ich nutze es dafür. Nur für Querformate, natürlich ;)

Diese Fotos sind z. B. alle damit entstanden:
 
Neokt
Neokt kommentierte
Ich war mutig! Z7 II , FTZ Adapter, Nikkor Z 24-70mm f/4,0
Bestellt. Schauen wir mal!
 
bernd0501
bernd0501 kommentierte
Gratulation - wenn man die ganzen Testberichte liest, hast Du dir richtige Entscheidung getroffen - viel Spaß damit
 
of51
of51 kommentierte
Toll, selbst deine Spatzenbilder werden jetzt einen goldenen Tatsch haben.:biggrin:
 
Palmi
Palmi kommentierte
verwende das 24-120 er F4 Ich nenne es: das reise Objektiv. um mich mit RAW ausser einander zu setzen verwende Ich die Software von Nikon. als Einstieg. hab da ein eigenes Thema eröffnet.;) mit FTZ da ich keine Z Objektive habe. klappt ganz Gut. bin gerade am überlegen welches der 4 / 70-200 F2.8 als nächstes zulegen sollte. ein neues Thema geöffnet wird hier nicht erwünscht. ;)
grüsst
Ale
 
Zuletzt bearbeitet:

Neokt

NF-F Premium Mitglied
Welchen CFexpress Kartenleser könnt Ihr hierfür empfehlen?

SanDisk CF Extreme PRO CFexpress Typ B, 1500MB/s Lesen, 800 MB Schreiben

Würde der hier funktionieren?

 
5 Kommentare
Palmi
Palmi kommentierte
guten Abend Neokt

Ich verwenden die von der Marke Sony. einer mit direktem USB-3 Anschluss / Kabel Verlängerung ist dabei und der neue der etwa die hälfte länger ist. im Set sind Doppel USB-C und ein USB-3 mit C Kabel enthalten. nur mit XQD ohne SD Karten slot. die Daten vom Lesegerät: CF Express Typ B
was andere hab ich beim Fachhändler nicht bekommen. die Kosteten nicht gerade wenig...:rolleyes:

dein Link von Amazone passt so weit ich die Daten lesen kann. für XQD Typ B
einziger Nachteil für Mich in diesem Zusammenhang: Amazone hat den Verkauf in der Schweiz gekündigt = keine Lieferung in die Schweiz!
immerhin gibt es noch Fachgeschäfte bei denen ich Einkaufen gehen kann. ;)

Grüsst
Ale
 
Zuletzt bearbeitet:
cditfurth
cditfurth kommentierte
Ich hab den. Funktioniert mit einer Prograde-Karte. Sehr flotte Kombi.
 
Palmi
Palmi kommentierte
Prograde-Karte oder XQD von Sony welche der beiden sind Günstiger? die 32-64GB XQD von Sony kosten Mich Ab ca. 200-300 Franken . die Grösseren bis ca. 1000 oder ein wenig darüber:( Meine Freundin lacht mich aus. ihre Kamera benötigt nur SD karten die kosten +-100 bis ca 200 Franken je nach Marke und Hersteller..... so was nenne ich Günstiger Preis. ;) hab dummer weise nicht mehr mit den XQD karten gerechnet bevor ich die Z6 von Nikon gekauft habe. :rolleyes:
 
ernst.w
ernst.w kommentierte
  1. ProGrade
  2. Du vergleichst Golf (SD) mit LKW (XQD, CFexpress). Wenn du Golf willst oder brauchst, warum dann LKW kaufen?
  3. Ich persönlich habe noch keine Kamera nach dem Preis gekauft. Ich habe bestimmte Kriterien, die erfüllt werden müssen. Passt das Produkt, dann kostet mein neues Werkzeug, was es eben kostet.
 
Palmi
Palmi kommentierte
beim Punkt drei stimme Ich dir zu Ernst W. wie geschrieben bei er Nikon Z6 war ich nicht mehr siche welche es Sind XQD oder SD..:rolleyes: die neuen ProGarde kenne ich nicht darum Frag ich ja.. das Problem was ich sehen: die XQD haben keine grössere Kapazität ausser das sie schneller lesen! als eine die SD. darum lacht ja meine Freundin. zudem sind sie zu normalen SD Karten Teurer. wo liegt also der Preis der Progarden dazwischen oder darüber? :unsure: wenn darüber ist für Mich klar ein Nein Danke...
mit dem Preis von 1- 2 512GB XQD könnte ich ein Cooles Wochenende machen. daher bleib ich bei den 32 +64 GB Typ B XQD's;)
 

ernst.w

NF-F Premium Mitglied
die XQD haben keine grössere Kapazität ausser das sie schneller lesen!
Erstens: Kaufe nicht XQD, sondern CFexpress; größere Auswahl, bessere Preise. Zweitens geht es im Vergleich zu SD nicht um Kapazität, sondern um Robustheit und Geschwindigkeit. Drittens: Wozu brauchst du 512GB in einer Z6? Die schaffst du doch nicht mal im Urlaub voll.
 
4 Kommentare
Palmi
Palmi kommentierte
Frage Ernst W. liest du den Text auch richtig? der Preis von 1- 2 512GB XQD könnte ich ein Cooles Wochenende machen... da bleib ich bei den 32 +64 GB Typ B XQD's nur als Hinweis... (habe schreib Fehler entdeckt daher die Korrigierte Version)
XQD und CFexpress sind im Format gleich gross. im preis sehe ich kaum Unterschiede zumindest nicht wenn es um die 64 er geht. alle etwa um die 300 Franken

wenn ich so viel Fotografieren könnte ohne die Zeit vom Job als Fahrrad Mech würde ich gleich die mit 2T nehmen.. mach aber nicht! mit dem Preis liegt eine Woche Urlaub mit Freundin drin!
Hab da noch ein TIP: je grösser desto Anfälliger werden die Karten. war bei den SD nicht anders. Alle über 512GB kauf ich nicht.
 
ernst.w
ernst.w kommentierte
Eben weil ich deine Beiträge lese, habe ich die Frage gestellt. Schließlich hast du selbst davon gesprochen, dass dir 1-2 XQD-Karten viel zu teuer sind. Ich sage doch auch nicht, dass mir 2 LKW, mit denen ich nichts anfangen könnte, zu teuer wären. Sinnlos.

Deshalb frage ich, wozu du denn 512GB-Karten in einer Z6 verwenden wolltest.

Die anderen Argumente teile ich.
 
Neokt
Neokt kommentierte
Im Urlaub habe ich bisher immer den Laptop mitnehmen können und bin mit einer 64 GByte XQD,SD ausgekommen. Das konnte bei einer Flugreise, wo das nicht geht zu einem Problem werden. Ich würde mir dann aber lieber mehrere CFExpress Karten kaufen. 64 BG oder 128 GB.
 
ernst.w
ernst.w kommentierte

Genau so mache ich das auch.

Aber 512GB-Karten fassen mehr als 14.000 RAWs aus einer Z6. So viele Bilder hatte ich in einem Urlaub noch nie (aus einer Kamera). Ich bin bisher mit 2-3 64GB-Karten ausgekommen. Aus einer D800, deren Bilder deutlich mehr Platz brauchen.
 

Neokt

NF-F Premium Mitglied
Ja neee. Obwohl ich Englisch lesen kann. Kein deutsches Handbuch. Wieder ein großer Fehler von Nikon!!
Die erste Nikon ohne deutsches Handbuch.
Ich bin extrem sauer!
 
black&white
black&white kommentierte
Klaus Harms
Klaus Harms kommentierte


In dieser Community legen wir insbesondere bei Negativkritiken Wert auf Quellenangaben, die einer Überprüfung standhalten.

Auch in diesem Beitrag stellst Du einmal mehr Behauptungen und vermeintliche Feststellungen auf, die vielleicht sogar zum Teil richtig sein können, aber in erster Linie ein Unternehmen in ein negatives Licht stellen sollen. Abgesehen von möglichen rechtlichen Auswirkungen, ist das nicht das gewünschte Niveau der Diskussionskultur in dieser Community, und ich bin nicht länger bereit, das von Dir zu akzeptieren und werde entsprechend reagieren.

In diesem Sinne darf ich Dich bitten, zukünftig die Inhalte Deiner Threads und Beiträge entsprechend unserer Nutzungsbedingungen auszurichten!
 
Zuletzt bearbeitet:
Palmi
Palmi kommentierte
möchte nicht alles Bennen was schon geschrieben wurde... :( Ich hatte gute Erfahrung mit dem Service gemacht. hatte ein paar Tote Pixel im Sensor der Wurde ohne nach fragen gewechselt. (y)das war meine Neue Z6 (ohne II) gekauft im Jahr 2019 das Problem bekam ich im Jahr 2020 im ersten Lockdown. echt komisch wie es passiert ist. bitte fragt mich nicht danach = habe selber keine Ahnung.....:rolleyes:;)

grüsst
Ale
 
roger27
roger27 kommentierte
Palmi
Palmi kommentierte
Als Ergänzung zum Text: Ich hatte gute Erfahrung mit dem Service gemacht. hatte ein paar Tote Pixel im Sensor der Wurde ohne nach fragen gewechselt.
die Kamera Z6 brachte ins Fotogeschäft nach Bern, die sendeten sie Weiter zu Nikon. mit meiner Erklärung zu den Toten Pixel. betreibe neben dem Fotografieren, Astronomie und dabei sind die Toten Pixel entstanden. Venus mit Plejaden auf einem Bild. das ist meine Erklärung / Meinung zum Service von Nikon = Top Job und ohne Probleme. hätte den Sensor bezahl wenn es was gekostet hätte. ist die Einzige Kamera dich im Einsatz habe die Z6.
 

Klaus Harms

Administrator
Teammitglied
Das Mitglied HaDiDi nimmt an diesem Thread nicht mehr teil.
 
Kommentar

Dunkelziffer

NF Mitglied
Nikon ist zu einer "alten Marke" geworden, kann kaum junge Neukunden gewinnen, bei YouTube spielt Nikon kaum noch eine Rolle.
Alles hängt davon ab, wie lange sich die Altkunden gängeln lassen
Ja, den eindruck habe Ich auch, Nikon wird zur "Senioren Kamera".
 
1 Kommentar
Charly1
Charly1 kommentierte
Sehe ich mit den Z's völlig anders!
 

Neokt

NF-F Premium Mitglied
Allmählich komme ich ja klar. Umgewöhnen!
Ich werde mir wohl ein anderes Buch kaufen müssen. Habe ich bei allen meinen Nikons auch zusätzlich gekauft!
Macht den Braten ja auch nicht fetter!
Was mir so auffällt, gefällt mir!!!
 
1 Kommentar
E
Eskimofjr kommentierte
... dieses "andere Buch" würde mich ggfs interessieren, soll doch zur Z7II sein, zur Z7 gibt es ja (noch) bei Nikon-Download das komplette Referenzhandbuch mit dem man sich alle Probleme und Fragen "erarbeiten" kann. Für die Z7II würden doch praktisch nur noch die Änderungen/Erweiterungen/Verbesserungen interessieren ?!?
Na, ob das zufriedenstellend jetzt schon in einem Buch geliefert wird - habe da Bedenken. Ist da nicht auch zu morgen eine neue Firmware angekündigt ? Ich weiß es nicht, aber eventuell überschneidet sich da auch einiges mit der z.Zt. auf dem Markt befindlicher Literatur ?!?
Trotz allem - Glückwunsch zur Z7II - und Gut' Licht.
 

Neokt

NF-F Premium Mitglied
Wo steht auf der Kamera die Serienno ???
 
4 Kommentare
Palmi
Palmi kommentierte
Hinter dem Klapp display bei Meiner Z6/ ev auch bei allen anderen Modellen.
 
Palmi
Palmi kommentierte
Ich Empfehle das Handbuch aus dem Buchhandel für die Z6/ 7 ev gibt es das Neue Buch für Die Z generation 2 II
ich hab so eins sehr Hilfreich. ;)

Grüsst
Ale

ich bleibe ebenfalls bei Nikon so lange ich alles bekomme was ich möchte.... von der Marke.
 
Palmi
Palmi kommentierte
konntest du du sie sehen die Serien Nr. Neokt

grüsst
Ale
 
Neokt
Neokt kommentierte
Ja, gefunden und Registriert!
 

cditfurth

NF-F Platin Mitglied
Allmählich komme ich ja klar. Umgewöhnen!
Ich werde mir wohl ein anderes Buch kaufen müssen. Habe ich bei allen meinen Nikons auch zusätzlich gekauft!
Macht den Braten ja auch nicht fetter!
Was mir so auffällt, gefällt mir!!!
Im Mai erscheint im dpunkt-Verlag ein Handbuch von Frank Späth. Dessen Bücher über Panasonic-Kameras finde ich gut. Besser als die Handbücher von Panasonic.
 
1 Kommentar
Palmi
Palmi kommentierte
hab auch lieber die Bessere Handbücher aus dem Buchhandel / Verlag.
Meine Freundin Wünschte sich die Olympus M5 III, die hat so vile Einstellungen und das Mitgelieferte Handbuch ist für die Tonne! :( wegen Akku, Tragriemen und wie die SD Karte eingelegt wird; reicht ein A4 Blatt.. das ist meine Meinung.

Im Buchhandel haben wir das Bessere Buch für die Kamera bestellt. das gleiche machte ich für meine Nikon Z6 und für die Alten Kameras die ich eingetauscht habe D7200 + 5300 von Nikon. die von Herr Gradias kann ich empfehlen für die D7200 / 5300 gut beschrieben und Einfach... das ich mein Eindruck gewesen und verständlich erklärt. .
bei der Z6 hab ich den Namen nicht im Kopf, macht nix... Alle Autoren schreiben und Gestalten das Buch anders.
mein Tip: versucht es einfach mit so einem Handbuch.

Grüsst
Ale
 

Neokt

NF-F Premium Mitglied
Habe ich da etwas verschlafen?

Ich habe noch 2 alte Linsen von Tamron:
F004, SP 90mm F/2.8 Di VC USD MACRO 1:1
und
A009, Artikel: SP 70-200mm F/2.8 Di VC USD

Zu meiner größten Überraschung funktionieren die an der Z7 II.

Tamron sagt aber das der Autofokus nicht funktionieren soll!
Kann jemand meine Tests bestätigen?

Die Objektive werden auf absehbare Zeit ohnehin gegen Nikkor Z Linsen ersetzt!
 
4 Kommentare
haribee
haribee kommentierte
Das F004 habe ich auch an der Z6 und 7 Vers. 1- So richtig hat es erst nach einem Softwareupdate (kostenlos) funktioniert. Vorher gings zwar, machte aber immer wieder Zicken.
 
Palmi
Palmi kommentierte
Das Problem kannte ich mit den Kameras: D5300 +7200 mir den Objektive der Marke Sigma ( Optik 120-400 und das 18-250mm) . hab die Objektive oder eins davon dem Fachhändler überreicht wegen dem Kamera / Objektiv Update = die nicht zusammen passten. nach knapp einer Woche kam es zurück und es funktionierte. so was könnte ich mir bei Tamron auch vorstellen leider kann ich dazu keine Meinung / Empfehlung bieten da ich keine Objektive besitze noch verwende...... :(;):6874:

oh mist ! Tamron kann keinen Support liefern... so wie du schreibts. zu Spät gesehen. so weiss ich wo ich mein 70-200 F2.8 kaufen gehe; Danke für den Tip und Hinweis weiter Oben......:( nehme Sigma mit Nikon Adaption für FTZ als das Original von Nikon; liegt im momentan nicht im Preis für mich. Ich weiss das gehört in mein Thema das ich dafür geöffnet habe....:rolleyes: nur so als anschnitt für weiter oben im Text. Manuell Fokus von Tamron.

grüsst
Ale
 
T
Tom.S kommentierte
Zu meiner größten Überraschung funktionieren die an der Z7 II.

Tamron sagt aber das der Autofokus nicht funktionieren soll!
Kann jemand meine Tests bestätigen?
Wenn es bei dir funktioniert, dann ist das so. Bestätigung hin oder her.
 
Palmi
Palmi kommentierte
Tom S.
da stimme ich ich Dir zu. wieso sich aufregen wenn alles Funktioniert. für Mich Persönlich: hätte mehr Frust wenn es gar nicht funktioniert.... wie das Beispiel das ich erlebt habe bei einem Objektiv kauf. ( hätte auch der Body einer Kamera sein können. )
mir wurde mal ein sehr Altes Objektiv empfohlen! was für ein Mist: wurde Verars...t es war ein Analog mit Elektronik Objektiv. Marke weiss ich nicht mehr:rolleyes: damals für die D5300 Kamera günstig eingekauft! .. nur auf einer Blende verwenden können. das nenne ich einen von meinen Fehlkäufe. der Berater war nicht der Hellste bei der Frage kompatibel zu der besagten Kamera. es war eine Geschäfts Auflösungs Verkauf, es durften keine Ehemalige Verkäufer verkaufen es waren andere die keine Ahnung hatten.

das stellte sich erst heraus als ich in Bern mein Problem mit der Blende erzählte und schilderte.... = meine Lösung: lieber einmal mehr das Richtige beim Fachhandel einkaufen gehen.
 

Danulon

Sehr aktives Mitglied
Hallo zusammen.
Ich stehe in den kommenden Monaten vor der Entscheidung, es wieder mal mit Nikon zu versuchen oder mich von Nikon abzuwenden.
Meine jetzige Ausrüstung: D850, D750, D7100 und einige Objektive. 3 von Tamron 4 von Nikon.
Meine bevorzugten Motive sind Tiere (Vögel) und Landschaftsaufnahmen.

Auf jeden Fall soll es Spiegellos werden. Mit meiner Ausrüstung fehlt es mir zur Zeit an nichts.

Was mich bei den neuen Z's stört ist der Blackout! Soll allerdings besser geworden sein.
Die Streifen durch den Phasenautofokus könnten mich eventuell auch stören!?!
Ich würde mich auch nicht gerne auf ein angeschlagenes Pferd setzen. Systemwechsel? Und was?
Ich hätte gerne mal Eure Meinung!
Wende dich ab.

Und danach suche solange weiter, bis du dich erneut abwenden kannst.

(Vorsicht, Ironie!)
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

fwolf15

NF-F Premium Mitglied
Habe ich da etwas verschlafen?

Ich habe noch 2 alte Linsen von Tamron:
F004, SP 90mm F/2.8 Di VC USD MACRO 1:1
dann kannst Du dich glücklich schätzen, das neuere (F017) funktioniert nach knapp 2 Jahren (bzw seit es eben FTZ Adapter gibt) immer noch nicht mit den Zs.

Es wird seit ewigkeiten"versprochen" dass es in Arbeit wäre... ich glaube nimmer dran... denke mal das SP90 wird in der nächsten Zeit bei mir ausziehen

Gruß
Wolfgang
 
Christian B.
Christian B. kommentierte
Es es richtig, dass alte Tamron-Objektive manchmal nicht mit neuen Nikon Kameras richtig gut funktionieren und selbst ein Firmware Update brauchen, damit es wieder geht. Es ist richtig, das derartige Effekte manchmal auch aufgetreten sind, nachdem Nikon Funktionalitäten des einen oder andere Kameramodelles verbessert hat. Es ist auch richtig, dass dies bei einigen Tamron Objektiven bei Verwendung an einem FTZ auftritt. FALSCH ist die Behauptung, dass Ursache dieser Phänomene ein von Nikon ständig gewechseltes Kamera-Protokoll sei. Das sieht man schon daran, dass dieser Effekt NOCH NIE bei alten Nikon Objektiven aufgetreten ist. Im Gegenteil funktioniert der Autofokus JEDES AF-S und AF-I Nikon Vollformat-Objektives an JEDER analogen oder digitalen Nikon SLR oder DSLR mit Unterstützung des im Objektiv eingebauten Motors. Das AF-S 2.8/70-200mm E FL funktioniert an einer Nikon F4 und ein AF-I 2.8/300mm an der D6. NOCH NIE funktionierte nach einem Kamera - Update bei irgendeinem Nikon AF-Objektiv der AF nicht mehr. Und gerade zu bösartig unverfroren ist die Behauptung, dass die Tamron Kompatibilitätsproblem von Nikon absichtsvoll herbeigeführt wurden. Es wird vielmehr schlicht und ergreifend so sein, dass Tamron beim Reverse Engenieering den zunächst einfachsten erfolgversprechenden Weg gegangen ist und dann nachbessern musste - und es im übrigen in der Regel auch anstandslos und schnell tut.
 
ernst.w
ernst.w kommentierte

Ja, es werden Fakten gemeldet. Z.B. neue Firmware, neue Hardware, Workshops und vieles mehr. Und es werden sehr oft Fragen gestellt, Rat gesucht etc.

Im Übrigen siehe auch
 
Zuletzt bearbeitet:
F
fwolf15 kommentierte

In meinen Augen heisst das Problem schon Tamron: Mir ist auch nichts davon bekannt dass ein funktionierendes Objektiv plötzlich nicht mehr funktioniert. Der FTZ ist ein neues Gerät und nicht was das es schon mal gab und dann mit aller Gewalt von NIkon zum nicht mehr mit Tamron zusammen arbeiten gebracht wurde. Es ist auch interessant (und gut) wieviel Objektive Tamron schon durch FW Updates wieder bzw. mit dem FTZ Adapter lauffähig bekommen hat. Aber eben das SP90 (noch) nicht. Also ist es doch ein Tamron Problem in dem Fall oder?
 
cditfurth
cditfurth kommentierte
Ich halte die Idee für erstaunlich, irgendein Kamerahersteller müsse einen Adapter so bauen, dass alle Objektive anderer Hersteller passen, die zudem für ein anderes Bajonett entwickelt wurden. Ich kann nur wiederholen: Augen auf beim Kamerakauf. Sigma wie Tamron führen Kompatibilitätslisten, die zeigen, dass beide Firmen erstaunlich viele Objektive anbieten, die mit dem FTZ-Adapter funktionieren. Sie informieren aber auch, welche nicht oder nur teilweise kompatibel sind. Meine Sigma- und Tamron-Objektive waren es von Anfang an. Ich habe mir dazu gerade das Sigma 2.8/105 Macro EX gekauft, und das funktioniert auch perfekt an der Z 6 wie an der Z 7 II. Wäre eines meiner Objektive nicht kompatibel gewesen, dann hätte ich es verkauft und ein gleichwertiges passendes gekauft. Das ist doch kein Drama.
 
T
Tom.S kommentierte


Ob Nikon die Inkompatibilitäten bewusst herbeiführt oder billigend in Kauf nimmt, halte ich für zweitrangig. Vom Ansatz her finde ich es nur zunehmend anachronistisch den Blick nicht über den Tellerrand hinweg in Richtung Nachhaltigkeit zu lenken. Nikon war da mit der langen Dauer des F-Bajonett sicher mal ganz vorne dabei aber da könnte jetzt mehr kommen, insbesondere wenn es eigentlich nur um softwareseitige Problemlösungen geht.
 

Fotograf58

Sehr aktives Mitglied
Derartige mögliche Kompatibilitätsprobleme mit Fremdobjektiven nach neuen FW-Updates gibt es doch schon lange, auch im DSLR-Bereich. Da fiel es nur nicht so auf, da die FW-Updates deutlich seltener angeboten wurden. Da hilft nur gezieltes Nachfragen beim Hersteller der Fremdobjektive.
 
Kommentar

Palmi

Aktives NF Mitglied
danke die oder so ähnlich wollte Ich meine Frage auch schreiben. Fotograf85. ;) was ist mit der Dockingstation von der Firma Sigma. ist es möglich damit das ihre Objektive mit Canon oder mit meiner Nikon Z6 ein Update macht zu können, wenn ich wider ein eins von Nikon bekommen sollte das mein Altes Sigma 120-400 nicht erkennen könnte... müsste ich weiterhin einsenden ist für die Dockingstation nicht kompatibel. zu alt ca.8 Jahre bevor es die Station gab. eher für die Neuen Objektive gemacht, worden für welche Funktionen? das weiss ich nicht so ganz..

das währe auch eine Idee die Firma Tamron für ihre Objektive Kunde.

Schönes Wochenende grüsst
Ale
 
2 Kommentare
Metalhead
Metalhead kommentierte
War mal wieder schwierig Deinen Text zu lesen und darüber hinaus zu verstehen, was genau Du wissen möchtest. Ich versuche es mal. Sigma hat eine Dockingstation herausgebracht nahezu zeitgleich mit der Einführung ihrer Objektivserie mit Contempoary, ART und Sports Objektiven. Und nur diese sind mit diesem Dock kompatibel. Man kann damit diesen Gläsern selber Firmware Updates verpassen und den AF bei Fehlfokus justieren. Dies geht weit über die einfache AF Feinjustierung bei den größeren Kameras hinaus, weil man die Objektive für verschiedene Brennweiten (bei Zooms) und Entfernungen zum zu fokussierenden Objekt justieren kann. Was schonmal ein großer Vorteil ist weil es bei Zooms häufig vorkommt, dass man z.B. am kurzen Ende einen Backfokus, am langen Ende des Brennweitenranges aber einen Frontfokus hat, was in der Kamera selber nicht einstellbar ist weil man dort pro Objektiv nur einen Wert hinterlegen kann. Weiterhin kann man bei bestimmten Objektiven noch den OS (Sigma Bezeichnung für den Stabi) einstellen. Da weiß ich allerdings nix drüber, weil mein verbliebenes Sigma Glas eh keinen hat.

Und dasselbe gilt alles auch für Tamrons Dock, weil die inzwischen ebenfalls einen herausgebracht haben. Der wiederum funktioniert nur mit den neuesten Tamron Objektiven, die mit der zusätzlichen Bezeichnung G2 betitelt sind. Also bisher recht wenigen. Die älteren kann man damit nicht bearbeiten, weil nicht kompatibel. Aber beide Firmen sind recht kulant was das Aufspielen der neuesten Firmware anbelangt. Ich kenne es nur von Sigma, aber die spielen ein Update kostenlos auf sofern das Objektiv überhaupt updatefähig ist (sollte man vorher bei deren Kundendienst abfragen). Kostet nur den Versand hin nach Rödermark zur Sigma Zentrale. Jetzt weißte Bescheid.;)
 
Palmi
Palmi kommentierte
was heisst hier Ich verstehe den Tex nicht? Die Firma Sigma für die neuen Objektive die Dockingstation Station auf den Markt gebracht. da zu die Neuen Objektive. ich hab mein Sigma 120-400mm vor der Dockingstation und neuen Objektive gekauft. = das Teil ist mit der Station nicht Kompatibel. hab einen Vertreter von Sigma angesprochen im +- 2013.

Verwende / te nur Sigma Objektive 18-250 dazu das / noch immer 120-400 = noch keins der Neusten Objektive..
und Nikon.

von der Firma Tamron besitze ich keins und kenne nur aussagen von hier im Forum oder von Fachhändler... daher kam die Idee mit der Dockingstation. auch da keine Ahnung ob sie so eins Anbieten können oder vertreiben.

grüsst
Ale
 

Stefan L.

NF-F Premium Mitglied
Christian B.
Ich weiß wir haben da eine grundlegend andere Einstellung. Das Grundproblem ist das Sigma und Tamron eben über das Reverse-Engeneering gehen mußten und von mir aus macht es Nikon nicht bewußt, aber es ist ihnen völlig egal was mit den Fremdobjektiven und damit mit den Investitionen der Kunden passiert.

Bei CaSoPaFu ist mir so etwas bisher noch nicht untergekommen, die haben ihre Protokolle offen (neuerdings auch Fuji) und ich gehe lieber zu einer Firma, denen die Investitionen der Kunden am Herzen liegen.
 
3 Kommentare
Christian B.
Christian B. kommentierte
Wenn Du sagst „ich finde es nicht gut, dass Nikon seine Objektivprotokolle nicht an Fremdhersteller lizensiertt“ , ist das eine legitime Meinungsäusserung, die ich selbstverständlich respektiere und über die man im Rahmen eines solchen Forums gut diskutieren kann.
 
F
Fotograf58 kommentierte
Tschüss
 
T
Tom.S kommentierte


Wieso tschüss? Ich finde Christian hat da recht. Man kann sich über das Für und Wider durchaus Gedanken machen.
 

Neokt

NF-F Premium Mitglied
Ich mache es noch nicht öffentlich! Denke Anfang der Woche tue ich das.
Ihr werdet staunen! Keine guten Nachrichten!
 
Kommentar

Gianty

Sehr aktives Mitglied
Was willst Du veröffentlichen? Dass die alten Linsen trotz der Aussage von TAMRON bei Dir problemlos funktionieren? Das hast Du bereits mitgeteilt.

Wo liegt aktuell Dein Problem? Du willst doch eh mittelfristig auf Z-Linsen wechseln :unsure:

Dann verwendest Du die alten TAMRON weiterhin an den DSLR.

Warum "Z" ODER "DSLR"?
"Z" UND "DSLR" klappt hervorragend.

Beide haben ihre Vor- und Nachteile. Wenn Du beides hast solltest Du rundum zufrieden sein.
 
1 Kommentar
Palmi
Palmi kommentierte
Gianty die Aussage mit Vor und Nachteile da kann ich NUR zustimmen.

oder ein Comic den ich mal irgend wo gesehen habe:
was ist Theorie:
jeder weiss alles nichts Funktioniert....

was ist Praxis:
alles Funktioniert, keiner weiss warum!

Sorry dazu hab ich kein Bild. hab gut ausgesehen. der past zu ein paar Firmen, hab ich so als Gefühl. :6874:

Schade das Emoji Fragenzeiche ? fehlt unter den Likes. von gefehlt Mir(y) bis zum so ein Mist:mad: (kann bis **** gehen)
 

Neokt

NF-F Premium Mitglied
Es geht nicht mal um Objektive von Fremdherstellern.:censored:
 
3 Kommentare
Palmi
Palmi kommentierte
:unsure:
 
ernst.w
ernst.w kommentierte
Entweder du schreibst was und dann bitte so, dass jeder weiß, worauf du hinaus willst. ODER du schreibst erst dann etwas, wenn du sicher bist.

In deinem Fall würde ich derzeit lieber gaaanz sicher schweigen. Lies dazu meine Antwort auf deine PM, und schau dir das alles nochmals an. Nachher wirst du nicht mal mehr andeuten wollen, denke ich. ;)
 
Neokt
Neokt kommentierte
Du hast recht. Keine voreiligen Schlüsse ziehen.
 
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software !-- Matomo -->