Wo liegt eigentlich der Nachteil bei non-D-Nikkoren?


Bertl

NF Mitglied
Guten Abend!

Ich konnte meine Finger nicht vom PC lassen, und habe mir bei Ebay ein AF 70-210 4-5.6 geschossen, eigentlich war ich auf der Jagt nach einer D-Version, aber das ist eine andere Geschichte...

Heute konnte ich es endlich vor die D70 spannen, mit tadellosen Ergebnissen.

Natürlich habe ich die Anleitung vom SB600 studiert, dachte ich finde was über non-D-Nikkore, die die Objektentfernung nicht übertragen; übersehen??

Grundsätzlich kann ich keine Unterschiede zu Blitzfotos mit D-Nikkoren erkennen, was aber evtl. an mangelnder Erfahrung liegt.
Läßt man den Crop-Faktor außer acht, geht es um Brennweiten Nahe 70, der SB600 zeigt BW 70, dann BW 85, zoomt man weiter, ist logischerweise Schluß beim SB600.

Was erwartet mich jetzt, so ohne Objektentfernungserkennung? Das 70-210er könnte man IMHO nett für Portraits einsetzen, bei Bedarf mit Blitz und kurzer BW.
Ich denke, um mehr aus der Kombi 70-210 - D70 - SB600 zu holen, steht eine Blitzleistungskorrektur an?!
In welche Richtung muß ich denken, um "die fehlende Objektentfernungserkennung zu kompensieren", um sozusagen in die Sphären der D-Nikkor-Fotografie einzudringen?

lg Bertl
 

holzi

Aktives NF Mitglied
Hallo Bertl,

die Blitztechnik von Nikon war auch schon vor D-Zeiten (z.B. F-801/F4) sehr gut. Wie du selbst sagst, siehst du keinen Unterschied. Ich benutze mit meiner D70 derzeit ein SB-25/einen Metz 32 Z-2 jeweils im A-Modus. Und auch hier kann ich in Räumen derzeit nicht klagen.

Und wenn Du wirklich mal mit 'nem Ergebnis unzufrieden bist, kannste ja immer noch nachkorrigieren...

Gruß Holzi
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
ueber sinn und unsinn der d-technik laesst sich je nach verwendungszweck sicherlich streiten, aber auch mechanisch wie optisch haben viele d-optiken eine steigerung erfahren. so wurde zb das 50/1.4 mit einer besseren fuehrung des fronttubuses sowie der neuartigen nikon super-nic versehen. dieser kommt, alleine schon wegen der gefaehrlichen ruecklinsenreflektion, heute eine gewichtigere rolle zu, als man damals annehmen konnte. besagtes 70-210 erhielt zudem eine schnellere uebersetzung des af-stangenantriebs, eine etwas weniger wackelige mechanik sowie die bereits erwaehnte super-nic
 
Kommentar

Michael K.

NF-F Premium Mitglied
Bingo, deshalb hatte ich hier die D Version vorgeschlagen.
Ganz krass ist es beim AF 2,8/28. Ohne D bekommt man die Optik des alten Serie E Objektivs, das D ist komplett neu gebaut und ein super Objektiv.

Michael
 
Kommentar
W

Wolle

Guest
Moin Bertl,

in ca. 98 Prozent der Fälle macht es keinen Unterschied, ob die Kamera ein Distanz-Signal bekommt oder nicht. Nur in kritischen Belichtungssituationen, z.B. Gegenlicht oder, wenn beim Blitzeinsatz helle Objekte im Vordergrund das eigentliche Motiv "absaufen" lassen würden, hilft das D-Signal der Kamera, die richtige Belichtung besser abzuschätzen. Mit ein bisschen Erfahrung erkannt man solche Situationen aber selber und kann auch ohne D richtig belichten, z.B. mit der Spotmessung.

Fazit: nett zu haben, aber nicht wirklich nötig.
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
(AF-)D-Nikkore (Autofocus with) Distance Information (Entfernungsinformation)

Zusätzlich zu den Informationen, die schon von den CPUs der einfachen AF-Nikkore an die Kamera übertragen werden, übermitteln D-Nikkore auch die Einstellentfernung. Diese Information ist beispielsweise Voraussetzung für das 3D-Multisensor-Aufhellblitzen, eine TTL-Blitzmessung, bei der unter anderem aufgrund der eingestellten Motiventfernung die Blitzleistung gesteuert wird. Die Reaktionszeit des Autofokus ist bei AF-D-Nikkoren oft kürzer. Ebenfalls ist die Distanzinformation bei der Gewichtung der Messfelder bei Matrixmessung hilfreich.
 
Kommentar

Michael K.

NF-F Premium Mitglied
Wolle";p="17519 schrieb:
Nur in kritischen Belichtungssituationen, z.B. Gegenlicht oder, wenn beim Blitzeinsatz helle Objekte im Vordergrund das eigentliche Motiv "absaufen" lassen würden, hilft das D-Signal der Kamera, die richtige Belichtung besser abzuschätzen.
Moin Wolle,

da traust du dem D-Signal aber viel zu :)

Dies ist exakt ein Fall für die Messblitze. Dadurch weiss der Kamerarechner, ob reflektierende oder schluckende Stellen im Motiv sind.

Michael
 
Kommentar

Bertl

NF Mitglied
Sehr Aufschlußreich!

Ja die Story mit dem "D"... Klitzekleiner Enthusiasmusfehler gepaart mit zu schnellem rechten Zeigefinger.

Trotzdem, so langsam ist das 70-210er nicht, hoffe nur, das ich mir bei Schnellschußsituation nicht die Haare ausreiße.

lg Bertl
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software