Winkelsucher von Minolta


sisti

Unterstützendes Mitglied
Hallo denn mal,
ich hätte da eine Frage - habe in der Suche nichts gefunden :nixweiss:. Ich hoffe aber, die Tüftler können mir weiterhelfen.

Ich habe heute meine alten Minolta-Sachen wieder mal zwischengehabt und dabei auch den originalen Winkelsucher "gefunden". Optisch herausragend. Daher würde ich gern diesen Sucher an meiner D80 verwenden - geht aber nicht ohne weiteres, da die Okularfassung der Kamera etwas größer ist als die Führung des Suchers. Kann mir da jemand sagen, ob es einen Adapter o. ä. gibt, der das Problem löst?
Vielen Damk im voraus :p.
Gruß
Siegfried
 

tengris

Sehr aktives Mitglied
Ich verwende den Minolta Winkelsucher mit 1x/2x Umschaltung seit er auf dem Markt ist, also seit etwa 24 Jahren. Damals habe ich ein Okularschutzglas seines Glases und seiner Gummierung beraubt und mit UHUplus auf den etwas ausgefrästen Winkelsucher aufgeklebt. Damit passte er an die FM/FE Serie mit dem runden Okular. Einen Adapter für die M645 hatte ich auch noch gebastelt. Zwei Jahrzehnte später wurde dann der FE-10 Adapter für Rechteckokulare, der an der Sucherlupe ein gelangweiltes Dasein fristete, hinzu gezogen und der Minolta Winkelsucher auf D70/D200 eingesetzt. Mittlerweile habe ich zwei Kameras mit dem größeren HighEyepoint Okular. Jetzt werde ich die Bastellösung wohl doch in den Ruhestand schicken und in einen DR-5 investieren. Mit dem DK-1 Adapter werde ich mich nicht mehr plagen.

Ach ja, zu deiner Frage. Nein, es gibt keinen Adapter. Entweder du spielst es wie ich auf die harte Tour oder es geht nicht. Der Minolta Anschluss passt auch nicht auf rechteckige Nikon Okulare, die sind zu breit. Wenn du den alten Minolta Winkelsucher ohne Umschaltung hast, welcher meines Wissens einen Okularschluss aus Blech hat, dann kann man den vielleicht abschrauben oder abfeilen und einen nachbearbeiteten FE-10 Adapter (bzw. DK-22, wie er jetzt heisst) aufkleben. Eher aber würde ich für den Minolta Winkelsucher ein neues Herrchen suchen. Heute muss man nicht mehr basteln. Nikon und (mit qualitativen Abstrichen) Seagull bieten fertige Lösungen an.
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
gibt es auch einen Hinweis. Leider inzwischen ohne Bilder.
 
Kommentar

masi1157

ehemaliges Mitglied
Moin!

Ich selber benutze so einen Minolta-Winkelsucher am runden Okular der F100, der ist dafür umgebaut worden, ich glaube mit einer ehemaligen Okularabdeckung.

Außerdem gibt's in unserem Haushalt einen originalen Minolta- und wenigstens 2 der chinesischen Seagull-Winkelsucher. Die werden mit einem Satz von Okularadaptern geliefert, Pentax, Canon, Nikon usw., aber nicht Minolta, denn da passt er ohne. Daraus habe ich geschlossen, dass diese Adapter auch in den Minolta-WS passen müssen, und es ausprobiert. Das habe ich jetzt vor mir liegen und ja, es passt, aber sehr stramm. Du müsstest den Adapter wohl ein klein wenig bearbeiten, damit er dann auch wieder rausgeht.

Du müsstest Dir jetzt einen nicht-Nikon-Benutzer mit so einem Seagull-WS suchen, der Dir den Adapter vermacht. Das könnte z.B. meine Frau sein, ich frag sie nachher mal.


Gruß, Matthias
 
Kommentar
S

spice

Guest
gibt es auch einen Hinweis. Leider inzwischen ohne Bilder.
Hätte mich schon interesseiert, aber wegen einem Artikel dort registrieren? Nö :down:
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software