Wieviel würdet Ihr für eine Profiversion der Nikon 1 bezahlen?

Wieviel würdet Ihr für eine Profiversion der Nikon 1 bezahlen?

  • mehr als 5000 Euro

    Stimmen: 6 3,7%
  • bis 5000 Euro

    Stimmen: 0 0,0%
  • bis 4000 Euro

    Stimmen: 1 0,6%
  • bis 3000 Euro

    Stimmen: 1 0,6%
  • bis 2500 Euro

    Stimmen: 0 0,0%
  • bis 2000 Euro

    Stimmen: 8 4,9%
  • bis 1500 Euro

    Stimmen: 18 11,0%
  • bis 1000 Euro

    Stimmen: 23 14,0%
  • bis 500 Euro

    Stimmen: 8 4,9%
  • gar nichts, eine solche Kamera würde nicht kaufen wollen.

    Stimmen: 99 60,4%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    164

meatling

Unterstützendes Mitglied
Ich muss gestehen, dass ich von Nikons Plazierung der neuen EVIL etwas enttäuscht war: Ich hätte auf eine kleine Kamera im Profisegment gehofft. Nun möchte ich wissen, ob ich allein bin mit diesem Wunsch, bzw. wie allein. Also:

Angenommen, Nikon würde die Reihe "Nikon 1" erweitern um Objektive, die in Qualität und Preis professionellem SLR-Glas gleichkommen, also Festbrennweiten mit f <= 1.4, und Zoomobjektive mit f <= 2.8.

Zweitens um einen Body, der in Verarbeitungsqualität und Ergonomie mit der D3S vergleichbar wäre, nur im Vergleich zu jener hätte die Neue Nikon 1 noch

* ein nach IP67 staub- und wasserdichtes, robustes Metallgehäuse,
* 20 Megapixel Auflösung
* Filmaufnahmen in 1920x1080 mit moiré-freiem Pixel-Binning, alle gängigen Bildwiederholraten (23,98, 24, 25, 29,97, 30, 50, etc.)

Wieviel Geld würdet ihr für eine solche Kamera ausgeben wollen?
 
Bild

dkochina

Auszeit
Derzeit gibt es bei mir equipmentseitig null Wünsche, oder Bedürfnisse, somit auch keinen Bedarf an einer Nikon1 - sollte sich das mal ändern (bekomme eine sehr lukrativen Papparazzi-Auftrag), dann so wenig wie möglich.........
 

Bördi

Unterstützendes Mitglied
Das wäre so was Ähnliches wie Vettels F 1-Bolide mit der Geräumigkeit einer S-Klasse und dem Verbrauch eines Smart.

Sollte Nikon es jemals schaffen, solch ein Wunderwerk der Technik auf die Beine zu stellen, würde ich dafür auch den Preis einer D3 zahlen :D .
 
S

SuperA

Guest
Die Umfrage macht imho keinen Sinn, da die Sensorgröße nicht genannt ist.

Bei gleicher Größe wie 1, sicherlich nicht viel mehr als 500,- EUR.

Bei "Mittelformat" sind dann schon mal 20.000,- EUR und mehr denkbar (siehe Leica S2).
 

LeBleuBeau

Auszeit
Eine EVIL mit einem Auflagemaß das ich die Objektive adaptieren kann die ICH möchte und FX Sensor wär mir den Preis einer D700 allemal wert.
Klappdisplay + ein gescheiter sucher sind dann aber ebenfalls Bedingung.

das wäre meine Traumkamera und ich wäre wahrscheinlich am Ende aller Kamerakäufe angelangt.

Daher wird KEIN Hersteller diese Kamera bauen, da damit ja zukünftiges Geschäft verlohren geht.

Grüße
Michael
 

ChristianS

Sehr aktives Mitglied
...Sollte Nikon es jemals schaffen, solch ein Wunderwerk der Technik auf die Beine zu stellen, würde ich dafür auch den Preis einer D3 zahlen :D .
Ich hätte schon Verwendung für eine professionelle Spiegellose, aber diese neuen Nikons sind das ganz bestimmt nicht. Die sehe ich eher bei Samsung (NX200) oder bei Sony (NEX-7). Da eine Menge Mechanik wegfällt (und die ist immer am teuersten), ist alles über 1000€ nicht vertretbar.

Grüße
Christian
 

ppwill

Unterstützendes Mitglied
Eine "Profikamera" muss in meinen Augen zwingend die Möglichkeit bieten viele Einstellungen vornehmen zu können ohne in ein Menü zu müssen. Deshalb kann es keine sehr kompakte Kamera sein.

Gruss

Patrick
 
T

Tischstativ

Guest
Auch lege ich keinen Wert auf eine Kamera, die sich immer weiter in der Größe minimiert, bis ich sie mir eines Tages ins Nasenloch stecken kann. auch wenn sie rosa, pink oder tarnfarben wäre - Spielzeug brauchte ich nicht.

Ich will eine ganz vernünftige, richtig griffige, greifbare Kamera, die mir alle Optionen des Selbsteingreifens bei Bedarf bietet - eine spiegellose D300/300s mit allem, was sie schon hat, einem weiter entwickelten Sensor und einem Klapp-Dreh-Monitor, ähnlich dem der Panasonics G-Serie.
Dann würde ich auch über einen vierstelligen Betrag reden.

meint
das Tischstativ
 

Coco2

Unterstützendes Mitglied
Ich weiss nicht so recht - wäre ein Profi mit einem derart kleinen Sensor zufrieden (Rauschen bei hohen ISO, Farbtreue und Farbnuancierungen)?
Felix
 

SCFR

Sehr aktives Mitglied
Wenn der Sensor KB Größe hätte und die Kamera einen guten Sucher wärs was.
Aber mit diesem mini Sensor ist selbst jede GH2 / G2 1000 fach besser!
 

Mister Smith

Unterstützendes Mitglied
Nikon hat uns auf jeden Fall etwas über die Nachfolgermodelle Dxxx und Dx verraten. EXPEED 3 :D

Und wenn die kleinen Knipsen diesen schon im Doppelpack haben damit sie gleichzeitig 600MB/s. Daten umrechnen können, dann können wir uns auf die Leistung der Profi Bodys freuen.
 

smashIt

Unterstützendes Mitglied
für mich sind die spiegellosen kein ersatz für ne dslr, sondern für ne kompakte

und da disqualifiziert sich für mich die nikon durch ihren kleinen sensor

allso kein geld von mir für nikons neue
 

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben