Wieviel Arbeitsspeicher verwednet Ihr?

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Nixel

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Wieviel Arbeitsspeicher verwendet Ihr?

Hallo Forum!

Wieviel Arbeitsspeicher benutzt Ihr für die ernsthafte e-Bildbearbeitung bis, sagen wir, 12 Megapixel.
Also NEF + CS3 + Lightroom.... , grössere Verzeichnisse, ...

Auf Euren "gewöhnlichen" Desktop-PCs.

Ich überlege 4 GB einzubauen. Werde ich dann von Auslagerungszugriffen auf die HDD befreit sein? Oder doch acht? :eek:
 
Anzeigen

pbhq

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Ich überlege 4 GB einzubauen. Werde ich dann von Auslagerungszugriffen auf die HDD befreit sein? Oder doch acht? :eek:

Windows 32bit unterstützt nur 3GB in der Praxis und mit ein paar Tricks auch ein wenig mehr, aber mehr als 4GB macht definitiv keinen Sinn.
 
Kommentar

CALYPTRA

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Windows 32bit unterstützt nur 3GB in der Praxis und mit ein paar Tricks auch ein wenig mehr, aber mehr als 4GB macht definitiv keinen Sinn.

Die 3GB werden jedoch auch erst durch einen "Trick", nämlich durch Umlegen eines kleinen Schalters, unterstützt. Ab Werk ist der standardmäßig nicht aktiviert.
 
Kommentar

Nixel

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Vista 64 Bit
16 GB-RAM

Wie pbhq schon sagte... mehr als 3 GB-RAM bei 32 Bit sin sinnlos, da nicht mehr verwaltet (angesprochen) werden können.

Okay. 64 Bit benötigt teurere Hardware?
Wie sieht es bei 3 Gb, offener Bridge mit größerem NEF-Ordner und CS 3 mit 5 offenen Bildern oder Lightroom aus?
Behelft Ihr Euch eventuell mit schnellen RAIDs?
 
Kommentar
S

SuperA

Guest
Bei 64Bit Vista musst Du erst mal checken ob noch alle anderen Programme laufen.

Bei mir läuft Vista mit 2 & mit 4GB ganz ok.
 
Kommentar
D

Denis

Guest
f_dhpc001m_f52ddfa.jpg
 
Kommentar

pbhq

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Behelft Ihr Euch eventuell mit schnellen RAIDs?

Bei meinem Laptop mit Dockingstation macht das wenig Sinn (im übrigen noch mit 2GB) :rolleyes:. Um den Durchsatz zwischen den Swapfiles von Windows und Photoshop zu entkoppeln, sowie den Zugriff auf die Bilder zu optimieren, bietet es sich einfach an, diese Zugriffe auf getrennte HDs zu verteilen. Im Zeitalter von SATA/eSATA sollte dieses eigentlich kein Problem sein und auch die sonst gemächlichen 2,5" HDs der Notebooks lassen sich durch einen externen eSATA ExpressCard-Adapter mit schnellen eSATA-Platten gehörig Dampf machen.

Davon abgesehen, sofern erstmal eine externe eSATA-Platte da ist, wird auch das Thema "Backup" von ganz alleine aktuell. Danke im übrigen für das 100'ste Dankeschön :4you:.
 
Kommentar

Barney

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Im Geschäft hab ich nen Quad Core mit 8 GB RAM (natürlich Apfel) das flutscht vielleicht :p
 
Kommentar

karlheinz

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Vista 64 Bit
16 GB-RAM

Ich hatte unter Vista 64 Bit SP1 8 GB installiert, damit stürzte der Rechner ständig ab. Mit 6 GB läuft er prima, ich habe alle Kombinationen (4 x 2GB-Riegel Kingston Value) probiert, die Riegel sind alle i.O., aber 8GB funzen nicht.:nixweiss:
 
Kommentar

ppwill

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo,

mein Rechenknecht hat 4GB ram und läuft auf Vista Home Premium 64 bit.
Teure Hardware ist eigentlich garnicht nötig, bloss alt sollte der Rechner auch nicht sein. Ein neuer PC mit min 2 GB Ram sollte es min. unter Vista 64 bit schon sein. Wobei man dann schon eher 4 oder 8 GB Ram einbauen wird weil Ram auch nicht die Welt kostet und es schon Spaß macht.

Gruss

Patrick
 
Kommentar

spam

Auszeit
Registriert
Ich hatte unter Vista 64 Bit SP1 8 GB installiert, damit stürzte der Rechner ständig ab. Mit 6 GB läuft er prima, ich habe alle Kombinationen (4 x 2GB-Riegel Kingston Value) probiert, die Riegel sind alle i.O., aber 8GB funzen nicht.:nixweiss:

evtl. unterstützt dein board nicht mehr ram... schau einfach im handbuch nach.
 
Kommentar

Harry S.

Aktives NF Mitglied
Registriert
Vista Ultimate 64-bit, 8 Gb. Null Probleme, so far. Habe aber bewusst 667-er Riegel genommen, weil's da in der Regel weniger Probleme gibt. Der Geschwindigkeitsunterschied zw. 667 u. 800 ist ohnehin nicht wirklich merkbar, sogar zu schnellerem RAM sind die Unterschiede eher marginal und DDR3 ist zur Zeit noch zu teuer.

lg
 
Kommentar

heli7

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Wie schon mehrfach gepostet, für die Nutzung von mehr als 2GB RAM ist unter 32bit eine Trickserei nötig. Dann kannst Du ca. 3GB nutzen.
Mehr RAM nur mit einem 64bit-System. Die Hardewarekosten sind hierzu nicht höher. Probleme könnten eventuell nicht vorhandene 64bit Treiber sein. Also vorher genau prüfen, ob von jeder Hardware auch 64bit-Treiber verfügbar sind.
Ebenso sollte man vorher prüfen, ob auch alle Anwendungen auf 64bit laufen. Es gibt zwar den WOW-Modus in dem 32bit Programme auf 64bit Betriebssystemen laufen. Leider existieren aber immer noch (bzw. wieder) Porgramme, die nicht laufen. Akutelles Beispiel ist DXO v5. Die Version 4 funktionierte unter x64, v5 nicht mehr! Echt jämmerlich, zumal es mit MS .net programmiert ist.

Ich setze XP x64 mit 4GB ein, da es weniger Systemleistung benötigt als Vista. Mehr als 4GB macht nur bedingt Sinn, da alles darüber von 32bit Programmen, die unter x64 via WoW laufen, nicht genutzt werden können.
 
Kommentar

AndyE

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Helmut,
da ist eine ganz Menge an Info's nicht korrekt ....

Wie schon mehrfach gepostet, für die Nutzung von mehr als 2GB RAM ist unter 32bit eine Trickserei nötig. Dann kannst Du ca. 3GB nutzen.

Falsch. Du verwechselst den Addressraum pro Programm, vs. dem Speicher den das Betriebsystem auf der Hardwareseite sieht und verwaltet. Der 3GB Switch ist für 32bit Programme gedacht, die entsprechend programmiert werden müssen. Abzüglich der Speicherbereiche die die Hardware am Motherboard benötigt, sieht das 32bit BS ca. 3,5 GB.

Mehr als 4GB macht nur bedingt Sinn, da alles darüber von 32bit Programmen, die unter x64 via WoW laufen, nicht genutzt werden können

Falsch. Wieder die Vermischung des Addressraums aus der Hardware- und Programmsicht. Es ist problemlos möglich zBsp. 7 x 2 GB große Programme gleichzeitig in einem 16GB x64 Windows System laufen zu lassen.

LG,
Andy
 
Kommentar

Roland L.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Helmut,
da ist eine ganz Menge an Info's nicht korrekt ....
Jepp

Falsch. Du verwechselst den Addressraum pro Programm, vs. dem Speicher den das Betriebsystem auf der Hardwareseite sieht und verwaltet. Der 3GB Switch ist für 32bit Programme gedacht, die entsprechend programmiert werden müssen. Abzüglich der Speicherbereiche die die Hardware am Motherboard benötigt, sieht das 32bit BS ca. 3,5 GB.
Um ganz genau zu sein, kann ein 32 Bit Programm 2 hoch 32 B adressieren, wobei traditionell bei Windows eine Aufteilung in 2GB User-Memory und 2GB System-Memory vorhanden ist. Später wurde diese Grenze für spezielle Applikationen um 1GB zu Gunsten des User-Memories verschoben. In der praktischen Umsetzung des NT-Kernels hat Andy wie immer Recht.
 
Kommentar

heli7

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Helmut,
da ist eine ganz Menge an Info's nicht korrekt ....



Falsch. Du verwechselst den Addressraum pro Programm, vs. dem Speicher den das Betriebsystem auf der Hardwareseite sieht und verwaltet. Der 3GB Switch ist für 32bit Programme gedacht, die entsprechend programmiert werden müssen. Abzüglich der Speicherbereiche die die Hardware am Motherboard benötigt, sieht das 32bit BS ca. 3,5 GB.



Falsch. Wieder die Vermischung des Addressraums aus der Hardware- und Programmsicht. Es ist problemlos möglich zBsp. 7 x 2 GB große Programme gleichzeitig in einem 16GB x64 Windows System laufen zu lassen.

LG,
Andy


Das ist mir schon klar ;-)

Fact ist, dass viele 32bit Systeme bei einer Installation von mehr als 3GB RAM teils nicht mehr booten. Diese Warung findet man in vielen Dokus von Motherboards. Darum empfehle ich immer, lieber nicht mehr als 3GB bei 32bit OS einzusetzen.

Bezogen auf die Eingangsfrage, bringt das mit dem x mal 2GB Adressraum nicht viel. Denn nixel will ja das Swapen einzelner Anwendungen vermeiden, wenn diverse Anwendungen an die Grenze kommen. Wenn also ein 32bit Prozess die 2GB voll hat, dann muss er trotzdem swapen, auch wenn 16GB drin sind.
Nixel hat ja nicht das Ziel, viele Anwendungen gleichzeitig offen zu haben, zumindest hat er das noch nicht kundgetan, sondern eben das Swapen pro Anwendung zu vermindern.
 
Kommentar
Oben Unten