Wie testet ihr...neue Objektive...

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

pikki

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo Fotocommunity,:hallo:

oft ist ja im Forum die Frage, hat jemand Erfahrungen damit, wie bist du zufrieden, soll ich das Objektiv wirklich kaufen, oder die einfachste Frage: "Ist das Objektiv gut".

Darauf bezieht sich im weitesten Sinne auch meine Frage: Wie teste ihr Objektive bevor ihr sie kauft.

Aufgrund des oft hohen Anschaffungspreises kann man die Objektive m. M. nicht einfach kaufen. Meine speziellen Fragen an euch zum Thema "Wie testet ihr":

- Geht ihr zu Mediamarkt und Co. und sagt einfach. "Hey ich will das mal testen, pack es mal an eine Cam":D

- geht ihr zu eurem Fotohändler und fragt, ob ihr es leihen könnt.

- oder leiht ihr euch es im Internet und zahlt praktisch für den Test.

...oder kauft ihr das Obkejtiv und schafft es nach einer Woche einfach zurück, wenn es doch nicht passt.



Vielen Dank für eure Mithilfe und Meinungen... :)
 
Anzeigen

3log1

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich frage Leute mit einem einfachen Geschmack. Wenn jemand, der nur das Beste kauft, mit einem Objektiv zufrieden ist, bin ich es wahrscheinlich auch. :D

Ich leihe mir Objektive bei Treffen.
 
Kommentar

suggs

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Da in meiner näheren Umgebung kein brauchbarer Fotoladen ist,hole ich mir Infos aus dem Internet:
- hier im Forum nach Infos suchen, Aussagen zur Bildqualität werden zu 90% ignoriert, da jeder eigene Vorstellungen darüber hat was scharf usw. ist
- Beispielbilder in 100% Grösse bei Pixel-peeper ansehen, dabei möglichst viele, bei allen möglichen Brennweiten und Blenden. Natürlich kommen nur Fotos mit ISO 100 in Frage und nach Möglichkeit vom gleichen Fotoapparatmodel wie man selbst besitzt. So sieht man schnell die Unterschiede zu den eigenen Linsen.
- Verschiedene Internetseiten welche Objektive testen ansehen und Beurteilungen zur Mechanik, Handling usw. beachten. Am besten geeignet sind Vergleichstest, leider findet man solche nicht oft.

mit all diesen Informationen konnte ich bisher immer das geeignetste Objektiv finden und musste anschliesend keine unangenehmen Überraschungen erleben.

Grüße Sigi
 
Kommentar

Carbonteufel

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Wenn der Bedarf für neues Glas bei mir entstanden ist mache ich mich über ähnliche Wege wie Sigi schlau, was am Markt angeboten wird und lege anschließend fest, was das Wunschobjektiv kosten darf.

Habe ich es dann gekauft, wird ein oder zwei Nachmittage gnadenlos in den extremen Brennweiten und Offenblenden herumgeknipst (meist nach dem 5. Bild ist es aber wieder ganz instinktiv mit Bildgestaltung), auf solch aufregende Dinge wie Blattwerk im Gegenlicht, Gitterstäbe, Mauerwerk, das heimische Buchregal etc. gehalten und anschließend am Bildschirm beurteilt:

Wie stark sind chromatische Aberration, Verzeichnung, Vignettierung? Ist der Fokus korrekt? Wie ist das Verhalten bei gleichem Motiv mit höchst unterschiedlichen Blenden?

300 bis 400 Auslösungen später wird entweder die Scherbe freudig samt Kamera in die Fototasche gepackt oder umgehend zum Händler getragen.

Nur einmal war ich bislang unzufrieden. Ich arbeite ausschließlich mit Varioobjektiven und weiß daher um ihre Schwächen - und ihre Flexibilität zu schätzen.

LG

Stefan
 
Kommentar

michis0806

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hmm, mangels "Fotohändler um die Ecke" bestell ich eh meist im Internet. Pixelzählen ist nix für mich. Ich probier die Linsen meist ein bis zwei Wochen unter Realbedingungen aus und wenn's nicht passt zurück damit... Bei eBay-Linsen schau ich drauf, wie lange das Objektiv beim Verkäufer im Einsatz war. Wenn das eine längere Zeit war, geh ich davon aus, dass das Objektiv zumindest keine direkt sichtbaren Mangel hat... Wenn er's gleich wieder verkauft, Finger weg...

Michael
 
Kommentar

AndyE

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Meine speziellen Fragen an euch zum Thema "Wie testet ihr":

- Geht ihr zu Mediamarkt und Co. und sagt einfach. "Hey ich will das mal testen, pack es mal an eine Cam":D
- geht ihr zu eurem Fotohändler und fragt, ob ihr es leihen könnt.
- oder leiht ihr euch es im Internet und zahlt praktisch für den Test.
...oder kauft ihr das Obkejtiv und schafft es nach einer Woche einfach zurück, wenn es doch nicht passt.

Pikki,
das hängt davon ab, wie lange man seinen Händler kennt und wie oft man auch tatsächlich dort eingekauft hat. Immer nur zum Testen vorbeischaun und dann beim günstigsten Platz zuzuschlagen baut nicht wirklich die Bereitschaft beim Händler auf, dir das nächste Mal wieder was zu überlassen.

Abhängig von der Güte dieser Geschäftsbeziehung reichen die Möglichkeiten von - im Geschäft, vor dem Geschäft, für eine Stunde, übers Wochenende oder mit Rückgabegarantie.

Zum ersten feststellen, ob das anvisierte Objektiv eine Gurke ist oder nicht, reichen an einem Sonnentag im Prinzip 15 Minuten vor dem Geschäft mit dem eigenen Fotoapparat.

Für Schärfe, Verzeichnung, Kontrast, CA, Reflexionen, Bokeh und Vignettierung braucht es keine 20 Bilder und die "Testobjekte" sind in jeder Stadt vorhanden.

LG, Andy

PS: Vorsicht - Ich bin ein ausgesprochen schlechter Tester. Jemand der eine ausgeprägte Schwäche für das Rückgeben von Objektiven hat :)
 
Kommentar
S

schnittu

Guest
Hallo,

ein nettes Gespräch mit meinem freundlichen Händler von Nebenan und ich konnte bisher immer nach Herzenslust testen. Einer der Gründe, warum ich lieber ein paar Euro mehr ausgebe, dafür aber eine angenehme Beratung und vor allem eine Anlaufstelle bei Problemen habe.

Nach dem Kauf verzichte ich mittlerweile um ehrlich zu sein auf ausgedehnte Tests a la Schrauben, Flaschen, Backsteinwände und Testcharts fotografieren. Ich gehe einfach raus in reale Welt und fotografiere mit dem neuen Objektiv. So es wieder erwarten Probleme gibt, geht es halt doch mal zu meinem freundlichen Händler (bisher ein einziges Mal vorgekommen). Das war es, mehr nicht.

Cheers
Ulf
 
Kommentar

woici

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Meine speziellen Fragen an euch zum Thema "Wie testet ihr":

gar nicht... wenn mir ein brennweitenbereich fehlt und ich der meinung bin ich müsste ein entsprechendes objektiv haben, dann kaufe ich es.
ich fotografiere auch keine siemenssterne oder meterstäbe, sondern das, was ich immer fotografiere... bisher hatte ich noch kein objektiv, das irgendwelche mängel zeigte...

das 18-200 habe ich mir mal für den urlaub ausgeliehen und danach umgehend der besitzerin zurück gegeben

das 70-200 habe ich mal einen nachmittag getestet und für gut befunden... für die wenigen male bei denen ich es brauchen könnte, ist es mir zu teuer.

ansonsten habe ich nur festbrennweiten, das vereinfacht die sache ungemein... :)
 
Kommentar

Engagi

Sehr aktives Mitglied
Registriert
gar nicht... wenn mir ein brennweitenbereich fehlt und ich der meinung bin ich müsste ein entsprechendes objektiv haben, dann kaufe ich es.
ich fotografiere auch keine siemenssterne oder meterstäbe, sondern das, was ich immer fotografiere... bisher hatte ich noch kein objektiv, das irgendwelche mängel zeigte...

Ich halte es genauso. Das Objektiv, welches ich haben möchte, kaufe ich mir einfach. Bis jetzt hatte ich auch nicht den Eindruck, daß irgendeines meiner Objektive schlecht war oder einen Defekt hatte. Ich kaufe allerdings auch nur Neuware.
 
Kommentar

hear

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hi,

wenn ich merke das mir etwas in einem Brennweitenbereich fehlt, schaue ich mir die Kandidaten aus und lese Berichte von Anwendern. Oft notiere ich mir schon lange im Vorfeld Kandidaten bei guten Bewertungen (wir nutzen eigentlich alle Brennweiten von 10-400mm). Wenn es an der Zeit ist, gehe ich zu meinem Händler des Vertrauens, unterhalte mich mit Nikonanwendern unter dem Personal und teste dann mehrere Kandidaten unter gleichen Bedingungen direkt vor dem Laden-also Blendenreien schießen, Zoomtests machen. Die Sachen schaue ich mir dann auf dem Rechner an und dann weiß ich welches Objektiv die Erwartungen erfüllt und angemessen im Preis ist. Teilweise lasse ich mir dann ein Paketpreis vom Händler machen und bezahle einen Preis zwischen seinem Normalen VK und dem Internetpreis. Das spart mir Kosten und Ärger. Zudem kann ich immer wieder dorthin um andere Linsen zu testen und bekomme auch ehrliche Statements. Zudem habe ich dann einen Ansprechpartner wenn es mal zur Garantie muß oder ein Objektiv nicht ganz zentriert sein sollte (ist mir aber noch nicht vorgekommen und das bei 5 Sigmas)

Testchats benutze ich nur noch um Eigenschaften heraus zu bekommen und zu schauen ob der Focus 1a sitzt!

Viele Grüße
Kai
 
Kommentar

Hanner B.

Administrator
Teammitglied
Premium
Hi,

wenn ich merke das mir etwas in einem Brennweitenbereich fehlt, schaue ich mir die Kandidaten aus und lese Berichte von Anwendern. Oft notiere ich mir schon lange im Vorfeld Kandidaten bei guten Bewertungen (wir nutzen eigentlich alle Brennweiten von 10-400mm). Wenn es an der Zeit ist, gehe ich zu meinem Händler des Vertrauens, unterhalte mich mit Nikonanwendern unter dem Personal und teste dann mehrere Kandidaten unter gleichen Bedingungen direkt vor dem Laden-also Blendenreien schießen, Zoomtests machen. Die Sachen schaue ich mir dann auf dem Rechner an und dann weiß ich welches Objektiv die Erwartungen erfüllt und angemessen im Preis ist. Teilweise lasse ich mir dann ein Paketpreis vom Händler machen und bezahle einen Preis zwischen seinem Normalen VK und dem Internatpreis. Das spart mir Kosten und Ärger. Zudem kann ich immer wieder dorthin um andere Linsen zu testen und bekomme auch ehrliche Statements. Zudem habe ich dann einen Ansprechpartner wenn es mal zur Garantie muß oder ein Objektiv nicht ganz zentriert sein sollte (ist mir aber noch nicht vorgekommen und das bei 5 Sigmas)

Testchats benutze ich nur noch um Eigenschaften heraus zu bekommen und zu schauen ob der Focus 1a sitzt!

Viele Grüße
Kai

toll, ein echter crack! man sollte nicht vergessen, die serien-nr. zu notieren...
 
Kommentar

Hayo

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo
da ich seit vielen Jahren meist bei einem Fotohändler kaufe kann ich meine Optiken immer mal so 15-20 min auf der Straße testen ..und das reicht mir .
Hausdächer geben zb. gute vergleichbare feine Struckturen ... verschiedene Belenden und ein bisschen den AF (mache kein Sporfotografie) .. und dann gehts nach Hause an den Rechner ...und dann weiß ich meist schon nach wenigen Fotos ob mir die Optik taugt ... so habe ichzB. im Internet oft gelesen das der Autofocusmotor des Tamron 70-200 so laut währe ...ich konnt in in einer wenig belebten Fußgängerzone kaum hören ... selbst probieren ist halt doch oft der beste Weg .
Das der Händler etwas mehr Geld nemen muß als das Internet ist mir den Spaß wert .. als Kaufmann weis ich das er auch leben muß und keine soziale Einrichtung ist ... im Reklafall habe ich weder Zeit noch Lußt die Sachen einzuschicken .. Mails zu schreiben ... und all den anderen Mist .

Ich denke das da aber jeder seinen einen Weg hat ..auch nach örtlichen Gegebenheiten (in manchen Orten gibt es keine oder nur üble Händler ) .. und ich wurde auch schon zB. bei Saturn gut beraten .
Schönen Abend Hayo
 
Kommentar

pulsedriver

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich kauf die Linsen in der Regel gebraucht - das Risiko eines schlechten Exemplars ist zwar grösser, der Verlust dann aber auch kleiner (Rückgaberecht wie in D haben wir in der Schweiz nicht).

Der Ablauf ist immer gleich. Stativ. Im Fokuspunkt etwas mit feinen Details. Und einiges davor (aber nicht zu nah) am Rand etwas dunkles vor bewöltem, recht hellem Himmel.

Ich gucke zu aller erst an den Rand, wo die dunkle stelle vor hellem Himmel ist, leicht ausserhalb der Fkousebene. Sehe ich da fette bunte Ränder, auch noch um 1 Blende abgeblendet, dann war's das - das Objektiv komtm allenfalls noch in Frage, wenn es einens peziellen Brennweitenbereich hat, den sonst gar kein anderes bietet.

Wenn da alles i.O. ist, guck ich zum Fokuspunkt, ob die Schärfe einigermassen vernünftig aussieht (ohne aber in der 100% Ansicht gegen andere zu vergleichen). Dann noch der Gesamteindruck, wie lebendig das Bild ist.

Wenn das timmt und ich das Handling mag, behalte ich die Linse.

Dann kommen noch weitere Tests z.B. abends in der Stadt, wie gut die Linse mit einigen hellen Lichtern zurecht kommt, oder in die tiefstehende Sonne. Das sind keine Ausschlusskriterien für eine Linse - aber wenn ich Sonnenuntergang fotografieren will, dann bleiben diejenigen Linsen zu Hause, die da schwächer sind.
 
Kommentar

Baxx.

NF Mitglied
Registriert
...oder kauft ihr das Obkejtiv und schafft es nach einer Woche einfach zurück, wenn es doch nicht passt.

:up:

Bisher habe ich alle meine Objektive online gekauft, da gibt es innerhalb von 14 Tagen kein Problem mit Rückgabe (wenn man nicht gerade Undinge mit dem Teil anstellt). Meist habe ich eine gewisse Vorstellung von einem neuen Objektiv, es soll etwas besser können oder eine gute Ergänzung zu einem anderen sein. Ob das zutrifft, stelle ich eigentlich im Praxiseinsatz ziemlich schnell fest.
 
Kommentar

Stephanie78

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Vorher: Beispielbilder auf Pixelpeeper schauen, Erfahrungsberichte lesen

Nachher: Einfach nur fotografieren und zufrieden sein (bis jetzt war's
jedenfalls so ;))

Ich bin Keine, die Testcharts oder so abfotografiert um ein Objektiv zu
testen - mir reicht es, wenn es in der Praxis zum Einsatz kommt und
ich zufrieden bin.

Ich denke, das mit den Testcharts ist eh so 'ne Männer-Macke :fahne: :hehe:
 
Kommentar

frimp

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Moin,

im Fachgeschäft lasse ich mir wenn möglich gleich zwei oder drei Objektive (denen eine gewisse Serienstreuung nachgesagt wird) geben und kann so das vermeintlich beste mitnehmen.

Man muss auch mal Glück haben. Ich hatte mal ein 18-200er zum Test und fand es so lala. Dann habe ich mir ein eigenes geholt und anscheinend ein wirklich gutes Exemplar erwischt.

Ein Kumpel von mir nimmt seine Kamera und sein Notebook mit und schaut sich die Testaufnahmen dann direkt vor Ort an. Da zieht sich ein Objektivkauf schon mal ein Stündchen hin. Aber die meisten Fachhändler spielen das Spiel auch mit.
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten