Frage wie kommt dieser Bildfehler??

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Luke Loan

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
Hallo zusammen,

vorerst mal bitte um Entschuldigung falls das das falsche Forum für mein Problem ist....

Ich fotografiere derzeit mit der Nikon D70s, das verlinkte Foto wurde mit einem Sigma 17-70 aufgenommen.

Nur leider hab ich seit 2-3 Wochen immer einen Fehler im Bild, allerdings nicht bei jeder Brennweite, also eig immer im Anfangs- und Endbereich!

Bild

Sieht ja im Endeffekt wie Dreck auf dem Objektiv/Linse aus. Geputzt hätte ich das schon, wird aber nicht besser - kann mir bitte jemand einen Tipp geben was das sein könnte???

Danke ;)

mfg Lukas
 
Anzeigen

Hanner B.

Administrator
Teammitglied
Staff
Kommentar

masi1157

ehemaliges Mitglied
Registriert
Moin!


Ich sehe da schon ein Bild. Es wäre aber wirklich einfacher, wenn es hier in einem Album läge. Aber ich sehe keinen Bildfehler außer vielleicht einem kleinen Fussel auf dem Sensor links knapp oberhalb des Horizonts.



Gruß, Matthias
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
Registriert
Wenn Du das meinst was ich meine: Das ist Dreck auf dem Sensor. Dessen Sichtbarkeit ist nicht brennweitenabhängig sondern blendenabhängig, je Blende geschlossen desto besser Dreck zu sehen. Deswegen kommt er auch auf deinem Beispielbild mit Blende 32 so schön zur Geltung.
Objektiv abhnehmen, Kamera in den Inspektionsmodus bringen (Wie das geht? Bedienungsanleitung!), Sensor mit einem geeigneten Blasebalg abpusten (Blasebalg! Nicht mit dem Mund!), glücklich sein. Wenn der Dreck mit dem Blasebalg nicht weggeht (erwähnte ich schon, daß ein Blasebalg wichtig ist und man nicht mit dem Mund pusten soll?), dann mußt Du eine Naßreinigung o.ä. vornehmen (lassen). Aber in 98% aller Fälle reicht eben abblasen (Sagte ich schon, daß man nicht mit dem Mund...)

Gruß
Dirk
 
Kommentar

Luke Loan

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert


so hier nochmals das Bild, auch noch ein anderes...
und der Fehler den ich meine ist ja der Dreck, nur durch putzen von Linse und Objektiv geht der nicht weg.
Ausserdem hab ich das Objektiv neu

Sollte ich da mal an eine Sensorreinigung denken oder?
 
Kommentar

Kyralino

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich sehe da auch nur "Dreck". Vielleicht mal reinigen (lassen) und zwar von innen (oh, das hat foxmulder ja schon viel besser erklärt :fahne:).
Gruß Kyralino

PS.: Ja, Sensorreinigung, hat sich überschnitten
 
Kommentar

Luke Loan

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
sorry foxmulder...

wir haben wohl gerade beide gleichzeitig gepostet :p

ja werd ich mal probieren... danke für den Tipp ;)
 
Kommentar

Hanner B.

Administrator
Teammitglied
Staff
beim ersten bild zeigt sich der sensor völlig verdreckt (vier dicke punkte und zwei fusseln nur im bereich des himmels). ist der schon jemals sauber gemacht worden?
 
Kommentar

Hanner B.

Administrator
Teammitglied
Staff
mach am besten mal ein richtiges testbild. blende ganz zu (soweit es geht) und dann ein foto von einer hellen eintönigen fläche (weiße wand o.ä.) absichtlich defokussiert und mit langen zeiten aus der hand schön verwackelt, belichtungskorrektur nicht vergessen, damit es nicht dunkelgrau wird.
 
Kommentar

Luke Loan

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
den größten "Punkt" habe ich weg bekommen, die anderen sind noch da... leider will mein Akku nicht mehr, aber sobald er wieder geladen ist, mach ich das Bild mit den Einstellungen...
 
Kommentar

Flat D

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Es gibt auch extrafeine Fotopinsel (meist mit Blasebalg hinten dran). Wenn die neu sind und man noch keinen anderen Dreck damit abgewischt hat, kann man damit auch den Sensor vorsichtig "abfegen". Aber Vorsicht! nie aufdrücken sondern nur ganz zart drüberstreichen und dazu die Kamera mit hochgeklapptem Spiegel mit der Objektivöffnung nach unten halten, damit abgefegter Staub auch nach unten fällt, also vom Sensor weg. Sonst landet er im Spiegelkasten und wird beim nächsten Spiegelhochklappen wieder aufgewirbelt und landet wieder auf dem Sensor.
 
Kommentar

Christoph Blümer

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Kommentar

Christoph Blümer

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Ja, schön, und? Es wird viel tolles und auch viel nicht so tolles Zubehörzeug auf dem Markt angeboten.

Wenn ich Dreck auf dem Sensor vermute bzw. mit den beschriebenen Methoden recht sicher entdecke, werde ich ganz sicher nicht mit einem Pinsel auf dem Sensor rumwedeln, um dann ggf. durch einen harten Dreckkrümel in einem unglücklichen Fall Kratzer zu verursachen oder mir da vielleicht ein Stück Pinselhaar zurückzulassen. Ausblasen oder Naßreinigung sind mir da deutlich sympathischer...

CB
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
Registriert
Das Du das nicht tun würdest, das steht nicht zur Debatte. Nur wenn man keinerlei Erfahrung mit einem bestimmten Verfahren und den entsprechenden Werkzeugen dazu hat, daß dann einfach mal als 'untauglich' abzutun, das finde ich ziemlich neben der Spur.
Oder, um mal Wittgenstein zu zitieren: 'Wovon man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen.'

Gruß
Dirk
 
Kommentar

Christoph Blümer

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
...daß dann einfach mal als 'untauglich' abzutun, das finde ich ziemlich neben der Spur.
Ich habe hier nichts als "untauglich" abgetan, sondern lediglich meine Zweifel an dieser Methode geäußert. Das darf ich doch noch, oder wird das jetzt neuerdings von Dir zensiert? (Das wäre dann allerdings ziemlich "neben der Spur".)

CB
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
Registriert
Geh feiern!
 
Kommentar

Fraenker

Sehr aktives Mitglied
Registriert
...sondern lediglich meine Zweifel an dieser Methode geäußert...

Ich kann deine Zweifel gut nachvollziehen.
Ich hatte auch mal so einen Optikpinsel, um Objektive und Kamera zu entstauben. Ein paar mal habe ich Pinselhaare z.b. auf der Frontlinse gefunden. Kann man wegpusten, kein Problem. Aber sowas im Kamerainneren :eek:
 
Kommentar

Luke Loan

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
hier mal 3 Bilder von einer eig weißen Hochglanzoberfläche, bekomm es aber nicht wirklich weiß hin...
Hab aus Versehen noch ISO 320 eingestellt gehabt, Zoom einmal 18mm, 70mm und dann noch 18mm im Hochformat ohne die lästige Spiegelung. Blende immer 22


und hier noch 2 neue Fotos, ISO 200, einmal Blende 11 und einmal 22


ich denke ich werd mal eine "professionelle" Sensorreinigung veranlassen...
 
Kommentar

Hanner B.

Administrator
Teammitglied
Staff
oh ha, hier hat sich ja einiges angesammelt.

1. pinsel: natürlich soll man KEINE OBJEKTIVPINSEL benutzen, sondern spezielle sensorpinsel, wie z.b. den http://www.micro-tools.de/Sensorrei...Produkte/BrushOFF-Sensorreinigungspinsel.html

allerdings habe ich die erfahrung gemacht, dass man damit auch nicht viel mehr wegbekommt als mit blasen, so dass ich nach erfolglosem basen gleich feucht wische (mit sensor swab und eclipse). grundsätzlich untauglich oder gar schädlich ist der pinsel allerdings nicht.

2. testbilder: das muss noch besser gehen, die bilder sind unterbelichetet und totkomprimiert, weil die uploadgrenzen nicht beachtet wurden. spiegelnde oberflächen sind nicht geeignet.

3. nassreinigung kann man auch selbst machen, siehe 1.
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten