Wer testet eigentlich die Tester ?

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.
Anzeigen

afx

Unterstützendes Mitglied
Wer Computerbild liest ist selber schuld.....

afx
 
Kommentar

Foto 7

Unterstützendes Mitglied
Wer Computerbild liest ist selber schuld.....

afx

Ne, hab ich durch Zufall im Internet gefunden.


Gruß


Foto 7


P.S.: Du hast aber recht, hätte ich nicht lesen sollen.
 
Kommentar

Master_JoM

Unterstützendes Mitglied
Weißer Text mit 'B' auf rotem Hintergrund? Bedarf wirklich keiner Kommentare mehr
 
Kommentar
P

Photoauge

Guest
Naja, sicher ist die Zeitschrift zweifelhaft, aber sie wird gelesen und solch ein Test wird wahr genommen. Allerdings gehe ich davon aus, dass die, die sich eine Kamera in der Preisklasse kauft, sich auch noch anderweitig schlau macht.

Im übrigen konnte ich nicht "mal eben" feststellen, inwieweit der Preis mit in die Bewertung einfließt. Wenn ja, dann ist es klar, dass die D300 etwas schlechter ist.

Sowas wie Preis-Leistungsverhältnis ist diesen Testern eh ein Fremdwort....
 
Kommentar

rieslingtour

Registrierte Benutzer_B - NF-F "proofed"
BILD!

Wir meiden Ihre Bildung!
Quatsch...
Wir bildern, Du Meinung?
Wiedär faalsch...
Wir bieldän Ihrä Mainnung! :dizzy:
 
Kommentar

Babubu

Unterstützendes Mitglied
Schau dir mal das Video vom Test der Sony Alpha 350 auf der Seite an, dann weisst du wie man eine gute Bewertung bekommt.

Auf die Bildqulitaet wird nur einmal eingegangen und das ganz am Rand.

Viele Anschluesse, am besten alle Kabel beilegen und dazu noch moeglichst viele Funktionen unabhaengig von Sinn und Unsinn. :lachen:
 
Kommentar

Kleinbild

Unterstützendes Mitglied
:D:D:D:D

Das ist halt typisch Bild!:down:

Den Video Test zur A350 hätte ich auch selber machen können.
Irgendwie schaffen die es, nur auf die unwichtigen Funktioen einzugehen.
:nixweiss:
 
Kommentar

bk.968

Unterstützendes Mitglied
Die verkaufen halt bedrucktes Papier, je nach Klientel brauchts nicht mal viel Mühe beim Füllen des selben. Nach oben (CF & Co) wirds nmM auch nicht viel besser, man muss eben jeden Monat eine neue Sau durchs Dorf treiben. Who cares?
 
Kommentar

welle

Unterstützendes Mitglied
Krank. Hab mein Kommentar dort schon hinterlassen ;)
 
Kommentar

zappa4ever

Unterstützendes Mitglied
Am Besten gefällt mir bei der D300 der Minuspunkt: "Langsame Auslöseverzögerung" ....

Das bedeutet doch eigentlich, dass sie schnell ist, oder :lachen:
 
Kommentar

tommi

NF Mitglied
Da liegt die D300 hinter der Canon 40D und 450D. ???

na ja, die 5D ist deutlich schlechter als die D300 und gehört zu den schlechtesten Kameras überhaupt!

Es ist immer schwierig ein Produkt mit einer Note zu bewerten, da die subjektive Gewichtung der Einzelergebnisse entscheidend ist. Wer sich beim Kauf an solchen Pauschalaussagen orientiert, muß eben damit rechnen, daß er irgendwann feststellt das falsche Prordukt gekauft zu haben.

Gruß
Thomas
 
Kommentar

Hans-Peter R.

Administrator
Unterstützt aktiv
Hallo Kollege,

Kommentare erbeten.
ich weiß nicht, ob Du vorher schon mal in irgendwelchen Fach- und markenspezifischen Foren unterwegs warst. Wer sich ernsthaft mit dem Thema auseinandersetzt gibt bei uns auf solche Tests keinen Pfifferling - egal Nikon gerade mal vorne oder hinten liegt. Insbesondere dann, wenn zum Teil umfangreiche Testergebnisse (für die ganz harten Fälle unter den Lesern) in Noten/Punkte/Kauftipps eingedampft werden, kann man oftmals nur den Kopf schütteln. Volker (volkerm) hält große Stücke auf das ColorFoto Labor und deren Systematik bei der Ermittlung der Messwerten. Tatsächlich kann man denen mangelnde Sorgfalt kaum vorwerfen, wenn sie über ihre Testaufbauten und Testumgebung berichten. Wenn dann aber Kamera-Objektiv Kombinationen getestet werden, die gar nicht funktionieren können oder eine D200 eine erhebliche Abwertung erfährt, weil angeblich der Akku nicht so lange hält, dann relativiert sich der professionelle Eindruck schon erheblich.

Meiner Erfahrung nach macht es Sinn, bei der persönlichen Bewertung von Equipment zu etwa 25% auf Tests solcher Print- und Online-Medien zurück zu greifen - dann aber auch nur, wenn die Medien in der Vergangenheit eine gewisse Seriosität bewiesen haben und dann auch nur bzgl. der harten (gemessenen) Fakten insbesondere unter Berücksichtigung der Rahmenbedingungen, unter denen sie ermittelt wurden. Tests, die keine Rahmenbedingungen beschreiben oder die nur Ranglisten oder Noten präsentieren sind IMO komplett für die Tonne, da kein Tester wissen kann, worauf ich Wert lege.

Die restlichen 75% für die Bewertung entstammen der eigenen Erfahrung und dem Bauchgefühl - auch und gerade was die Gewichtung des einen oder anderen Feature betrifft. Wenn ich beispielsweise ein Objektiv für Naturaufnahmen verwenden will, dann ist die Verzeichnung am Rande für mich völlig unwichtig. Das 18-200er mit seinem wandernden Tubus und seinen abenteuerlichen -3,8% Verzeichnung disqualifiziert sich für manche Situationen (Architektur, Repro), für manche andere Situationen (Natur, Reportage) ist es geradezu prädestiniert.

Gerade am Anfang, wenn eben jene Erfahrung und ein zuverlässiges Bauchgefühl fehlt ist man geneigt, sich diese Entscheidungen von einer "Fachzeitschrift" abnehmen zu lassen. Dabei vergißt man gerne, dass das primäre Ziel dieser Redaktionen das Überleben der eigenen Firma ist. Neben den Anzeigenkunden müssen die Bedürfnisse der Kunden befriedigt werden, die die Auflage hoch halten. Und dazu gehört es wohl, konkrete Fakten bis zur Unkenntlichkeit zu vereinfachen und die Szene hin und wieder mit "überraschenden" Ergebnissen bei Laune zu halten um im Gespräch zu bleiben.

Ciao
HaPe
 
Kommentar

Marc78

Unterstützendes Mitglied
Im übrigen konnte ich nicht "mal eben" feststellen, inwieweit der Preis mit in die Bewertung einfließt. Wenn ja, dann ist es klar, dass die D300 etwas schlechter ist.

Das Preis - Leistungsverhältnis ist doch für alle Produkte ein großer Bewertungspunkt bei der Quatschtime!

Billige billige billige

Gruß

Marc
 
Kommentar
P

Photoauge

Guest
Das Preis - Leistungsverhältnis ist doch für alle Produkte ein großer Bewertungspunkt bei der Quatschtime!

Billige billige billige

Gruß

Marc

Das Problem ist, dass billig nichts mit einem guten Preis-/Leistungsverhältnis zu tun hat. Leider wissen das solche Zeitschriften wie Bild nicht.

Was hat mir mal ein Einkäufer gesagt: "wir sind viel zu arm, um billig einzukaufen"
 
Kommentar
Oben Unten