Wer nutzt b6 - Feineinstellung der Belichtungsmessung

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

heli7

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo,

es gab ja nach dem Erscheinen der D300 im letzten Herbst immer wieder Diskussionen, ob die D300 gegenüber der D200 etwas überbelichtet oder nicht.
Einige meinten damals eine Feineinstellung (b6) mit -.66LW (also -4/6) wäre ideal. - Andere meinten das wäre unnötig.

Ich selbst hatte nie wirklich das Gefühl, dass es eine generelle Korrektur braucht. Situationsbedingt kann es natürlich das ein oder andere Mal einen Korrektureingriff brauchen.

Nun sind ja schon einige Praxismonate hinter uns.
Mich würde mal interessieren, wer nun wirklich mit einer generellen Korrektur der Belichtung arbeitet und welcher Wert für welche Belichtungsart gewählt wurde.
 
Anzeigen

Wolfer

NF-F "proofed"
Registriert
Warum sollte ich so etwas tun?
Wenn ich merke, dass das Bild anders belichtet werden muss, stelle ich das direkt an der Kamera ein.
 
Kommentar

heli7

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Warum sollte ich so etwas tun?
Wenn ich merke, dass das Bild anders belichtet werden muss, stelle ich das direkt an der Kamera ein.

Hallo Wolfgang,
warum Du das tun sollst? - Ganz schön komische Frage auf dieses Anfangsposting hin oder nicht?

Die Konfigurationsmöglichkeit b6 gibt es nun mal, um generelle Belichtungskorrekturen vorzunehmen. - Eben wenn man es braucht. Gründe hierfür sind vielfältig. Von persönlichem Empfinden bis zur Angleichung an die Belichtung des Zweit- oder Drittbody anderer Bauart usw.
 
Kommentar

ThomasNRW

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich habe Spot und Mittenbetonte Messung um -1/6 korrigiert.
Dann hatte ich bei Test-Aufnahmen den Spike dort wo er auch bei der Matrix-Messung war, in der Mitte.

IIRC
 
Kommentar
P

Photoauge

Guest
Ich habe hier nichts eingestellt, da ich bisher nicht den Eindruck habe, dass meine überbelichtet. Ich halte es lieber situationsbedingt, dass ich dann leicht korrigiere...

Achja, meine Messmethode ist meist mittenbetont
 
Kommentar

Wolfer

NF-F "proofed"
Registriert
Hallo Wolfgang,
warum Du das tun sollst? - Ganz schön komische Frage auf dieses Anfangsposting hin oder nicht?
Hallo Helmut,
naja, vielleicht komisch, vielleicht nicht. Wenn Du Fiete´s Begründung oben ließt, deckt die sich 100% mit meinem Empfinden. Die 300 belichtet m. E. so wie sie es soll. Früher hatte die D70 ein wenig unterbelichtet, die D80 ein wenig heller, da hatte man Grund an der standardisierten Einstellung etwas zu drehen.

Um auf bestimmte Aufnahmesituationen zu reagieren, habe ich die Kamera in den Aufnahme- und Individualkonfigurationen getrimmt wie z.B. Standard, Landschaft, Nacht und Sport. Aber direkt die Grundbelichtung zu verändern, muss nicht sein, da ich generell NEF´s mache. Und ob matrix, mittenbetont oder spot hängt vom Motiv ab.
 
Kommentar

heli7

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo Helmut,
naja, vielleicht komisch, vielleicht nicht. Wenn Du Fiete´s Begründung oben ließt, deckt die sich 100% mit meinem Empfinden. Die 300 belichtet m. E. so wie sie es soll. Früher hatte die D70 ein wenig unterbelichtet, die D80 ein wenig heller, da hatte man Grund an der standardisierten Einstellung etwas zu drehen.

Um auf bestimmte Aufnahmesituationen zu reagieren, habe ich die Kamera in den Aufnahme- und Individualkonfigurationen getrimmt wie z.B. Standard, Landschaft, Nacht und Sport. Aber direkt die Grundbelichtung zu verändern, muss nicht sein, da ich generell NEF´s mache. Und ob matrix, mittenbetont oder spot hängt vom Motiv ab.

Hallo Wolfgang,

ja dann hast Du ja dieselbe Meinung dazu, wie ich im Eingangsposting dargestellt habe. - Ich verwende diese Korrektur auch nicht.

Mir geht es ja genau darum, - rein aus Interesse - ob nun wirklich einige mit einer generellen Feinjustierung arbeiten, wie es zu den Anfangszeiten mit der D300 öfter angeregt wurde. (Anfangszeiten klingt als läge es schon Jahrzehnte zurück ;) )
 
Kommentar

pbhq

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Mich würde mal interessieren, wer nun wirklich mit einer generellen Korrektur der Belichtung arbeitet und welcher Wert für welche Belichtungsart gewählt wurde.

Ich habe seit einer geraumen Zeit eine geringe Belichtungskorrektur nach unten eingestellt, da mir die Bilder nach meinem Geschmack bei Matrix- & Integralmessung etwas überbelichtet waren. Das möge aber auch an den Objektivdaten vom Sigma liegen :nixweiss:.
 
Kommentar

winston

NF-F Premium Mitglied -lifetime - NF-F "proofed"
Premium
Registriert
Moin!

Matrixmessung -1/6
Center und Spot 0

ADL aus - sollte man erwähnen, das beeinflusst auch die Belichtung.

Gruß,
Bernd
 
Kommentar

RitschRatschKlick

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
Ich habe bisher auch nichts eingestellt, obwohl ich den Eindruck habe das bei Matrixmessung die D300 leicht überbelichtet.

Ich hab auch deshalb noch nicht gemacht weil ich die Kombination D300 und das Zoom AF-s 18-200mm im Verdacht habe. Hier habe ich Überbelichtingen am häufigsten gesehen. Allerdings hatte ich es vor kurzem mit einemm AF 300mm 2.8 auch.

Bisher habe ich immer manuell korrigiert. Werds aber vielleicht doch mal mit der generellen Einstellung probieren.

ciao
Frank
 
Kommentar
Oben Unten