Wer kennt Stativ Triton FLX-2?

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

ZapSharp

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Bei der Suche nach einem für mich geeigneten Stativ bin ich auf das FLX-2 von Triton gestossen. Zu beziehen ist es über die Firma "Teleskop Service", kostet inkl. Neigekopf PH32 (bis 5kg) wohlfeile 90 Euro.
Jetzt fehlt mir nur ein wohlmeinender Kommentar eines Auch-schon-Besitzers, um mich zu überzeugen. Gibt es da jemanden, der für das FLX-2 eine Lanze brechen kann oder will?

Hinzufügen möchte ich, dass ich mit den folgenden Stativen bereits liebäugelte: Manfrotto 190X PROB bzw. 055X PROB, jeweils mit Kugelkopf bis 5kg, und dem Giottos 9270/9370. Preislich alle so um die 200 bis 300 Euro.
Wozu ich das Stativ einsetzen will? Mit einer D80 und einem Nikkor 70-200mm Tier- und Landschaftsbilder. Vielleicht kommt demnächst ein größeres Tele dazu (Sigma APO 4,5-5,6 135-400mm). Das Eigengewicht und die Transportgröße macht spielt für mich weniger eine Rolle als die Dauerhaftigkeit und Investitionssicherheit der Anschaffung. Mir ist wichtiger, andere Köpfe und Erweiterungen zukaufen bzw. weiterverwenden zu können. Und es sollte halt was qualitativ hochwertiges sein, kein "Klapperatismus". Ja, und eine Arbeitshöhe von 170cm würde ich mir wünschen.

Vielen Dank für Euren Input!
 
Anzeigen
Oben Unten