Welches Tele als Ergänzung zum AFS 80-200 für Sportaufnahmen

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

sts

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo zusammen!
als Ergänzung zu meinem AFS 2.8/80-200 möchte ich mir noch ein
Tele um 300 mm für Sportaufnahmen (hauptsächlich Fussball) zulegen.
In der engeren Auswahl sind das Nikkor AFS 4.0/300 und das
Sigma EX 4.0/100-300 mm. Dem Nikkor traue ich optisch (spez. auch
mit Konverter) mehr zu, an dem Sigma reizt mich die Flexbilität des Zooms.
Wie würdet Ihr Euch entscheiden, bzw.wer hat Erfahrungen mit den beiden
Objektiven?
Danke!
 
Anzeigen

Michael K.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
RE: Welches Tele als Ergänzung zum AFS 80-200 für Sportaufna

die Schärfe des Sigma ist ganz gut aber die Farbwiedergabe ist sehr warm. Ich hatte Aufnahmen, da war der Schnee rosa. Die Fertigungstoleranzen sind auch nicht so berauschend, so hörte man beim fokussieren Schleifgeräusche.

Warum denkst du nicht über einen 1,5fach AFSkonverter nach.
Meine Erfahrungen (mit dem AFD 80-200) sind sehr gut, nur der AF wurde zur Schnecke. Das sollte ja beim AFS kein Thema sein.

Gruss

Michael
 
Kommentar

Awi

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
RE: Welches Tele als Ergänzung zum AFS 80-200 für Sportaufna

Also wenn es um die beiden beiden angesprochen Alternativen geht würde ich mich klar für das Nikkor entscheiden. Die Abbildungsleistung der Festbrennweite wird sicher sichtbar bessser sein und es hat AFS.
Gruß
Jörg
 
Kommentar

Marv

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Da anscheinend sonst keiner beide Linsen hat, gebe ich mal meinen Sempf dazu - wobei ich aber einschränke, dass ich natürlich nur für meine eigenen Objektive sprechen kann:

- Das Sigma:

Dass es sich dabei um ein Zoom handelt, welchses durchgehend Blende 4 angibt, ist schon eine feine Sache. Es ist nach meinen Tests auch eines der wenigen Sigmas, welches auch wirklich "Blende 4" ist (nicht nur errechnet, sondern real). Durch den eingebauten HSM (entspricht AF-S) fokussiert es vertretbar schnell. Ich habe es selber schon beim Fussball eingesetzt (allerdings nur Kreisliga, die sind wahrscheinlich langsamer :lach: ) und war mit den Ergebnissen zufrieden. Es ist bereits bei Offenblende sehr gut und wird durch Abblenden nur geringfügig besser. Allgemeines Sigma-Manko: die Ringe drehen sich entgegen der Nikon-Ringe - aber da gewöhnt sich nach ein paar Minuten dran. Achja: und das mit rosa Schnee hatte ich nur 1x, als mein Labor gepfuscht hatte...

- Das Nikon

Klar, das Nikon ist nochmal einen Kick besser und durch die geringere bewegte Masse auch einen Tick schneller im AF, aber:

- es ist 50 % teurer
- es ist kein Zoom - und vor allem das ist für mich bei solchen Sport-Angelegenheiten ausschlaggebend. Ich habe es nämlich bis heute nicht geschafft, dass die Brüder einen Mindestabstand zu mir halten :roll:

Wenn Du es richtig krachen lassen willst: nimm das Sigma 2,8/120-300, das optisch so gut ist wie das Nikon, hat durchgehend 2,8 und ist ein Zoom. Und die 400,- Euro mehr zum Nikon reissen's auch nicht raus :mrgreen:

Gruß Marv

PS: es besteht allerdings die Gefahr, dass Du Dein Nikkor dann nicht mehr benutzt...
 
Kommentar
F

frankyboy

Guest
Marv";p="9140 schrieb:
Da anscheinend sonst keiner beide Linsen hat, gebe ich mal meinen Sempf dazu - wobei ich aber einschränke, dass ich natürlich nur für meine eigenen Objektive sprechen kann:


Wenn Du es richtig krachen lassen willst: nimm das Sigma 2,8/120-300, das optisch so gut ist wie das Nikon, hat durchgehend 2,8 und ist ein Zoom. Und die 400,- Euro mehr zum Nikon reissen's auch nicht raus :mrgreen:

Gruß Marv

PS: es besteht allerdings die Gefahr, dass Du Dein Nikkor dann nicht mehr benutzt...

da kann ich nun nicht zustimmen, das 120-300 ist erheblich langsamer als die af-s Optiken, allerdings schneller als die Stangen af von Nikon
 
Kommentar

diro

Unterstützendes Mitglied
Registriert
RE: Welches Tele als Ergänzung zum AFS 80-200 für Sportaufna

@frankyboy

würdest Du die Geschwindigkeit noch als vertretbar bezeichnen? Und was kannst Du sonnst noch über das 120-300 von Sigma sagen?

Gruß
diro
 
Kommentar

cyrano

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo da hänge ich mich mit einer Frage mal dran:

Ist das SIGMA 80-200, 2,8 zügig auch für Flugzeugaufnahmen?

Oder braucht es ein O-Objektiv sinniger?

Dachte an ein SGMA 80-200, 2,8 mit 2-fachem Telekonverter.

Oder auch das Nikon 70-200, 2,8, das es neu ja schon für 900 Euro brutto gibt.
 
Kommentar
F

frankyboy

Guest
Re: RE: Welches Tele als Ergänzung zum AFS 80-200 für Sporta

diro";p="18352 schrieb:
@frankyboy

würdest Du die Geschwindigkeit noch als vertretbar bezeichnen? Und was kannst Du sonnst noch über das 120-300 von Sigma sagen?

Gruß
diro

das 120 - 300 ist sicherlich eine absolute spitzenoptik, was verarbeitung, schärfe auch unabgeblendet anbetrifft für naturfotografen eine richtige option, einzig der im vergleich zu den nikon af-s optiken etwas langsamer af ist speziell für die actionfotografie nur noch als gut zu bezeichnen
in verbindung mit der d100 kann man die optik für sport vergessen
in verbindung mit der d70 ist sie nur minimal besser
in verbindung mit der d2h gut
vorteil der optik gegenüber der 300er festbrennweite ist ganz klar die flexibilität des ZOOMS, d.h. man kann selbstverständlich mehr spielszenen erfassen. doch nun ein kleines beisppiel, warum ich diese optik für actionfotografie eigentlich nicht so gerne mag, besonders bei widrigen lichtverhältnissen: der af zuckelt im af-c modus immer noch ein wenig hin und her, was natürlich extrem zeit kostet. ich habe an meiner d2h schärfepriorität eingestellt. gestern abend beim eishockeylaenderspiel deutschland vs USA habe ich die scherbe entnervt nach 10 minuten gegen das af-s 80- 200 getauscht, weil ich merkte, dass die bilder nicht so werden wie ich es will
ein kleiner vergleich mit dem 120-300 50 bilder gemacht 5 sind gut = 10% 15 sind zufriedenstellend =30 % der rest liegt immer einen tick daneben (Einstellungen hier iso 800 f 3,5 1/500 sec manuell vorgewählt)
mit dem af-s 80-200 190 bilder gemacht 15 sind sehr gut = 8%, 68 sind gut = 35 % , 78 sind befriedigend = 41 %.
gleichzeitig stört nun mich persönlich, dass sich der zommring im gegensatz zu den nikon optiken genau andersherum drehen läßt.

aber um gottes willen ich will dies optik nicht schlecht reden, ich bin zufrieden mit dieser, werde sie allerdings a kto einer festbrennweite trotzdem veräußern
 
Kommentar
F

frankyboy

Guest
cyrano";p="18353 schrieb:
Hallo da hänge ich mich mit einer Frage mal dran:

Ist das SIGMA 80-200, 2,8 zügig auch für Flugzeugaufnahmen?

Oder braucht es ein O-Objektiv sinniger?

Dachte an ein SGMA 80-200, 2,8 mit 2-fachem Telekonverter.

Oder auch das Nikon 70-200, 2,8, das es neu ja schon für 900 Euro brutto gibt.

zu dieser optik von sigma kann ich nicht sagen, bei dem nikon stellt sich die frage, ob es ein af-s ist, dann wäre dies sicher immer eine option, aber wo bitte gibt es das neu für 900 euronen
 
Kommentar
F

frankyboy

Guest
cyrano";p="18357 schrieb:

das ist viel zu teuer, das af-d bekommste schon für 500 euronen in sehr gutem gebrauchten zustand, dann würde ich mich schon gebraucht für das af-s entscheiden das kostet um die 900 euros in sehr guten gebrauchten zustand
 
Kommentar

cyrano

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo frankyboy,

besten Dank für den Tipp.

Mir ist wichtig das ich einen Händlerkauf habe und eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer und Garantie, da zahle ich gerne ein wenig mehr :)

Aber überdenkenswert.
 
Kommentar

David_USA

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo STS,

von den zwei Alternativen wuerde ich das 300/4 bevorzugen. Zum einen hast Du ja schon ein 80-200 und das 100-300 ueberschneidet sich damit doch deutlich. Das ist natuerlich kein Nachteil, aber immer das Mehrgewicht und die Groesse eines 100-300 Zooms zu haben dafuer das man die gleiche Brennweite schon hat?
AF und Qualitaet sollten beim 300/4 auch besser sein.

Ich habe selbst ein 300er (hatte insgesammt 3 verschiedene bis ich bei meinem geladnet bin) und habe dabei sehr selten nach unten zoomen wollen, eher nach oben. Sprich bei den Tier und Sportaufnahmen haette ich mir eher mehr Brennweite gewunscht. Deshalb finde ich aus der Praxiserfahrung ein Zoom das bei 300 endet nicht so sinnvoll. Ich glaube deshalb hat Nikon auch das 200-400 herausgebracht, was an einer digitalen ja quasi ein 300-600 ist. Genau das was ich mir immer gewuenscht haette.

Generell wuerde ich auch lieber einen zweiten Body mitnehmen als ein Zoom, das einen weiteren Bereich hat.
 
Kommentar
Oben Unten