Welches Superweitwinkel Zoom?

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

theokraut

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Ich finde die Lage mal wieder mehr als unübersichtlich!
Ich würde meine Gläser gerne etwas nach unten erweitern. So im Bereich zwischen 10 und 20mm. Anlegen würde ich dafür so ca. 500€. Wichtig ist mir vor allem die Abbildungsleistung, sprich Schärfe und Kontrast. Nutzen will ich die Optik an der D80 für Reisefotografie (Landschaft, Märkte Tempel etc.) und zum rumexperimentieren. Hab´ mich natürlich auch schonmal umgeschaut und kenne die üblichen 11-16, 10-20, 12-24 etc. ...
So richtig ein Bild welches jetzt aber die beste Optik ist konnte ich mir aber irgendwie noch nicht machen. Ich glaube aber Lichtstärke spielt jetzt bei diesem Objektiv keine so große Rolle für mich.
Vielleicht kann ja jemand helfen. Ich würde mich freuen.

Viele Grüße Theo
 
Anzeigen

MaD

Unterstützendes Mitglied
Registriert
also im Forum liest man viel gutes über das 10-20 Sigma.....

mit der Abbildungsleistung war eigentlich, so weit ich das mitbekommen hab, jeder zufrieden. Und das Preis/leistungs Verhältniss ist beim Sigma sehr gut, wäre auch meine erste wahl.

finde den Beitrag gerade nicht, aber Maik Musall hat mal einen sehr umfassenden bericht zum 10-20er geschrieben.....

grüsse
MaD

edit: da isser http://www.nikon-fotografie.de/vbulletin/showthread.php?t=5454&highlight=Sigma+10-20
 
Kommentar

PeMax

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Registriert
Ich würde meine Gläser gerne etwas nach unten erweitern. So im Bereich zwischen 10 und 20mm. Anlegen würde ich dafür so ca. 500€. Wichtig ist mir vor allem die Abbildungsleistung, sprich Schärfe und Kontrast. Nutzen will ich die Optik an der D80 für Reisefotografie (Landschaft, Märkte Tempel etc.) und zum rumexperimentieren. Hab´ mich natürlich auch schonmal umgeschaut und kenne die üblichen 11-16, 10-20, 12-24 etc. ...
So richtig ein Bild welches jetzt aber die beste Optik ist konnte ich mir aber irgendwie noch nicht machen. Ich glaube aber Lichtstärke spielt jetzt bei diesem Objektiv keine so große Rolle für mich....

Eigentlich bleibt bei dieser Beschreibung tatsächlich nur das Sigma 10-20. Und ich kann mich jetzt nicht daran erinnert, dass jemand der Besitzer geschrieben hätte, es wäre ein Fehlkauf gewesen.

Ich kann es nach meinen Erfahrungen auch nur wärmstens empfehlen. Fotos mit diesem Objektiv gibt es ja mittlerweile wohl zu Dutzenden hier.
 
Kommentar

Barney

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Ich häng mich mal hier mit an. Das Thema interessiert mich nämlich auch

Grüssle
 
Kommentar

MichelRT

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Eigentlich ist das nicht so schwer. Wenn man hier im Forum etwas sucht bleiben eigentlich nur:
Sigma 10-20 die lichtschwächste Alternative, aber die 10mm haben ihren Reiz
Tokina 12-24 gut verarbeitet, sehr scharf, neigt aber zu CAs, die bekommt man aber gut in den Griff
Tokina 11-16/2.8 ganz neu, lichtstark und die die es schon haben sind total begeistert
Nikkor AF-S 12-24 dem Tokina 12-24 sehr ähnlich, etwas weniger CA, aber außerhalb Deines Budgets
Sigma 12-24 an DX nicht so der Renner, außerdem sehr groß und schwer
 
Kommentar
D

D200User

Guest
Eigentlich ist das nicht so schwer. Wenn man hier im Forum etwas sucht bleiben eigentlich nur:
Sigma 10-20 die lichtschwächste Alternative, aber die 10mm haben ihren Reiz
Tokina 12-24 gut verarbeitet, sehr scharf, neigt aber zu CAs, die bekommt man aber gut in den Griff
Tokina 11-16/2.8 ganz neu, lichtstark und die die es schon haben sind total begeistert
Nikkor AF-S 12-24 dem Tokina 12-24 sehr ähnlich, etwas weniger CA, aber außerhalb Deines Budgets
Sigma 12-24 an DX nicht so der Renner, außerdem sehr groß und schwer

Mit Ausnahme des 11-16ers kenne ich alle Objektive aus der eigenen Praxis.

Geblieben ist das 10-20er Sigma, da ich ein sehr ausgeprägter SWW Anhänger bin, mit diesem Objektiv zusammen mit meiner D200 und ggf. mit Unterstützung von DXO zu sehr guten Bildergebnissen komme!

Wer innerhalb der nächsten 2 Jahre plant, eine FX-DSLR zu kaufen, sollte gleich das 12-24er von Sigma nehmen, welches gebraucht deutlich unter 500 EUR zu bekommen ist.

Helmut
 
Kommentar

Hanner B.

Administrator
Teammitglied
Staff
da möchte ich mich (ausnahmsweise) mal selbst zitieren:

mein fazit nach eingehender lektüre und dem besitz von sig 10-20 UND tok 12-24 an d50 und d80: das nikkor 12-24 lohnt sich nur, wenn es auf ein unkritisches gegenlichtverhalten und geringe ca ankommt, dort schwächelt das tok etwas. das sig 10-20 dagegen hat gerade dort seine stärken, dafür ist es am langen ende recht lichtschwach. sig und tok haben aufgrund ihrer doch sehr unterschiedlichen charakteristik durchaus NEBENEINANDER ihre existenzberechtigung. die 10mm sind schon sehr steil und so findet das sig eher im bereich landschaft und architektur bei vorzugsweise guten lichtverhältnissen anwendung, während das tok seine stärken bei streetlife und reportage besonders auch in beengten innenräumen ausspielen kann. es ist zudem mit 24mm etwas vielseitiger anwendbar und erspart eventuell einige objektivwechsel. kurz: wenn überwiegend menschen und situationen abgebildet werden, nehme ich gerne das tok, bei natur und architektur eher das sig, im gegenlicht kann ein grauverlaufsfilter hier die dramatik der steilen perspektive unterstützen. optisch geben sich beide nicht viel, von den schon erwähnten ca abgesehen, haben beide offen (konstruktionsbedingt) mit randunschärfe zu kämpfen, die verarbeitungsqualität ist bei beiden gut, beim tok schon fast sehr gut.
 
Kommentar

Meddi

Registrierte Benutzer_B - NF-F "proofed"
Registriert
Hmh, ich finde (auch), dass du dir die Antwort eigentlich selbst gegeben hast. Es bleibt eigentlich (fast) nur das Sigma übrig.

Ich besitze es auch. Bin zufrieden, aber nicht überwältigt. Es ist halt doch ziemlich einzigartig und sehr lichtschwach- Ich persönlich hätte gerne noch 5cm weniger Naheinstellgrenze. Aber na ja, ist zuviel verlangt.

Meddi
 
Kommentar

mrcarnivore

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Ich hab das Tokina 12-24 udn bin sehr zufrieden damit. Es hat eine sehr schöne, wertige Habtik und die Umschaltung von AF zu MF ist super gelöst finde ich.
Die Abbildungsleistung ist super (CAs sind ja wirklich kein Problem).

Mir ist persönlich die Habtik wichtiger als HSM, da bei den extremst kurzen AF-Wegen der AF beim Tokina auch kaum hörbar und superschnell ist.

Wie wichtig Dir die 2 mm nach unten sind musst Du selbst entscheiden.

Bei den einschlägigen Tests hat das Tokina meist gewonnen oder knapp nach dem Nikon abgeschnitten.
 
Kommentar

neuskiler

Unterstützendes Mitglied
Registriert
also ich hab das sigma 10-20:applause:, die anderen Aussagen kann ich bestätigen. Wenn genug Licht vorhanden ist möchte ich kein anderes:winner:, was bisher bei Aussen-aufnahmen bei mir kein Problem war.
Alledings hatte ich es in einer Kirche bei einer Kommunion ausprobiert :platsch:(3 Reihen Kinder a10 in einer Reihe im Abstand von 2-3 Metern), da war mit Blitz (SB800) nix zu holen, wobei es auch ziemlich dunkel war:lupe:.
Mein Fazit: im Aussenbereich JA:up:
im Innenbereich(wenig Licht): NEIN :down:




Gruß
oli
 
Kommentar

theokraut

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Danke schonmal allen für die Tips!
Ja, das ist das Dilemma, Sigma hat den atraktiveren Brennweitenbereich und Tokina (11-16) halt die bessere Abbildungsleistung.
Kennt jemand das Tokina 10-17? Klingt ja auch ganz nett.
 
Kommentar

hear

Aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo Theo,

ich habe das Sigma 10-20 mit dem Tokina und dem Nikon verglichen und das Nikon hat zwar etwas mehr Kontrast (per Anpassung und/oder EBV durchaus zu bewältigen wenn man mag), aber schärfer fand ich es nicht. Da ich eh die etwas pastelneren Töne mag und eher in dieser Brenweite von Stativ aus fotografiere, kam mir das Sigma entgegen. Auch hatte es geringere CAs als das Tok und ist recht gegenlichtfreundlich für ein UWW. Für den Bereich Streetlife, Events greife ich lieber zum 18-50 /2.8. Das ist erstens flexibler und zudem lichtstark.

Viele Grüße
Kai

921a7560ed.jpg
 
Kommentar

HighlandPark

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo,

ich war bisher eigentlich mit meiner Wahl (Tok 12-24) in Verbindung mit dem Nikkor 18-70 ganz zufrieden.

Nun mit dem 16-85 hab ich das Gefühl, dass ich zuviel Objektiv für zuwenig Brennweitengewinn mit mir rum trage.

Daher werde ich wohl demnächst auf das Sigma 10-20 wechseln.


Gruß

Roman
 
Kommentar

Alexander Kunz

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich habe mich für 12-24mm Zoombereich entschieden weil mir das "lange" Ende mit 24mm aus Bequemlichkeit/Faulheit entgegenkam.

Es müsste einfach ein 10-30mm geben, das wäre ideal. ;)
 
Kommentar

snowphil

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Ich habe mich für 12-24mm Zoombereich entschieden weil mir das "lange" Ende mit 24mm aus Bequemlichkeit/Faulheit entgegenkam.

Es müsste einfach ein 10-30mm geben, das wäre ideal. ;)

Tamron hat ja ein 10-24 angekündigt. Wäre von der Brennweite schon sehr interesant. Gibt es eigentlich schon Neuigkeiten diesbezüglich oder zieht sich das Ganze wie beim 70-200 2,8.
 
Kommentar

Hans- Joachim Byrdeck

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Kennt jemand das Tokina 10-17? Klingt ja auch ganz nett.

Das Tokina 10-17, 180° bei 10mm ist eine super Portrait-Linse!!!

12075481a2a6735431.jpg


120754830ea27ab324.jpg



Als Spaß- und Sonderlinse ist das 10-17 schon interessant und macht sehr viel Spaß.

Als SWW ist das Sigma 10-20 meiner Meinung nach die beste Lösung im Preis -Leistungsvergleich.
Ich hab es auch und es ist OK.


Bis dann mal
HaJo
 
Kommentar

hear

Aktives NF Mitglied
Registriert
Tamron hat ja ein 10-24 angekündigt. Wäre von der Brennweite schon sehr interesant. Gibt es eigentlich schon Neuigkeiten diesbezüglich oder zieht sich das Ganze wie beim 70-200 2,8.

Gute Frage! Nur hat mich leider Tamron haptisch nie überzeugt und das 70-200 von ihnen ist nicht gerade der Kracher....

Viele Grüße
Kai
 
Kommentar
Oben Unten