Welches Papier zum Ausbelichten von Ilford HP5 Plus?


root2

Unterstützendes Mitglied
Hallo zusammen,

nachdem Cewe meinen letzten HP5 auf "Kodak Royal digital" Papier ausbelichtet hat, würde mich interessieren, auf welche Papiere Ihr euere SW Filme ausbelichtet (oder ausbelichten lasst).

Beim besagten Film ist meines Dafürhalten nach (beim Ausbelichten) eh etwas daneben gegangen, weil die Abzüge leicht grün-blau stichig (Silberanteile?) sind und der Film scheinbar zu lange (oder mit falscher Chemie) entwickelt wurde, da er viel zu steil (fast alle Lichter ausgefressen, dafür saufen die dunklen Stellen beinahe alle ab - auch bei moderaten Kontrastverhältnissen) und zu körnig ist.

Eine Fehlbelichtung der Kamera kann ich sogut wie ausschliessen, da der Film direkt zuvor (ein Farbnegativfilm) einwandfrei belichtet wurde.

Gruß,
Bernd
 

bb

Unterstützendes Mitglied
SW Film grünstichig?
Der kann doch nur Graustufen.

Oder wurde er gescannt und die Scans sind grünstichig? Das wäre dann eine Aufgabe für die Bildbearbeitung.

HP5 ist etwas körnig, dafür ist er auch empfindlicher als andere.

Filmentwicklung in SW:
Wenn man sich schon die Mühe macht und den Aufwand treibt mit Film zu fotografieren, ist es doch nur naheliegend, das SW Material auch selbst zu entwickeln. Das ist kinderleicht und die Dose mit Spiralen kostet fast nichts. Dann hat man wenigstens den Prozess unter Kontrolle und überläßt ihn nicht irgendeinem Praktikanten eines Großlabors, der viel lieber am Computer spielen würde statt im Labor mit antiquierter Technik herumzumachen.

Bei der Vergrößerung geht dann nichts über eine Handvergrößerung auf richtig gutem Barytpapier. Da kommt dann auch kein Ausbelichter mehr mit. Es gibt nur noch wenige Labore, die das zu vernünftigen Preisen machen.

Beim Scan geht immer etwas verloren, insbesondere wenn die Vorlage schon zu kontrastreich und nicht wirklich gut ist.

Gruß, Bernhard
 
Kommentar
P

P6x7

Guest
Hallo zusammen,

nachdem Cewe meinen letzten HP5 auf "Kodak Royal digital" Papier ausbelichtet hat, würde mich interessieren, auf welche Papiere Ihr euere SW Filme ausbelichtet (oder ausbelichten lasst).
Das besagte Papier ist ein Color-Papier. Der entwickelte Film wird im Labor gescannt und dann ausbelichtet. So kann es natürlich bei "SW" Bildern zu Farbstichen kommen, denn streng gesagt sind das ja Farbbilder.
Hängt davon ab, wie gut das Labor filtert und wie der Zustand der Chemie / Maschinen ist. Definitiv liegt der Fehler nicht bei dir.

Ich belichte auf Ilford Multigrade, da wird das Bild definitif Schwarz-Weiss (mit Graustufen ;) ).
 
Kommentar

root2

Unterstützendes Mitglied
SW Film grünstichig?
Der kann doch nur Graustufen.

Oder wurde er gescannt und die Scans sind grünstichig? Das wäre dann eine Aufgabe für die Bildbearbeitung.

HP5 ist etwas körnig, dafür ist er auch empfindlicher als andere.

Filmentwicklung in SW:
Wenn man sich schon die Mühe macht und den Aufwand treibt mit Film zu fotografieren, ist es doch nur naheliegend, das SW Material auch selbst zu entwickeln. Das ist kinderleicht und die Dose mit Spiralen kostet fast nichts. Dann hat man wenigstens den Prozess unter Kontrolle und überläßt ihn nicht irgendeinem Praktikanten eines Großlabors, der viel lieber am Computer spielen würde statt im Labor mit antiquierter Technik herumzumachen.

Bei der Vergrößerung geht dann nichts über eine Handvergrößerung auf richtig gutem Barytpapier. Da kommt dann auch kein Ausbelichter mehr mit. Es gibt nur noch wenige Labore, die das zu vernünftigen Preisen machen.

Beim Scan geht immer etwas verloren, insbesondere wenn die Vorlage schon zu kontrastreich und nicht wirklich gut ist.

Gruß, Bernhard
Entschuldige bitte meine Ungenauigkeit, ich habe es oben im Eingangspost schon geändert. Die ausbelichteten Bilder waren farbstichig. Wenn mein Platz nicht so begrenzt wäre, würde ich wohl sofort anfangen, mich mit dem Selbstentwickeln zu befassen. So ist das aber nur noch ein weiterer Grund einen guten Bekannten zu besuchen, der das passende Equipment besitzt.

...Ich belichte auf Ilford Multigrade, da wird das Bild definitif Schwarz-Weiss (mit Graustufen ;) )...
Das wäre doch schonmal ein Fortschritt, denn Abstufungen der Grauwerte sind auf meinen Ausbelichtungen eher Mangelware... :motz:

Gruß,
Bernd
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software