Welches Objektiv.?

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

fifty

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo zusammen,

ich habe vor mir eine D80 zu kaufen. Welches WW-Objektiv ist passend für Natur/Landschafts-Aufnahmen.?
(Welches würdet ihr empfehlen.? Tele oder Festbrennweite)

Als Einstieg in die DSLR-Fotografie sicher schon etwas hoch gegriffen mit der D80, aber ich weiß daß meine Ansprüche an die Aufgenommenen Bilder jetzt schon ziemlich hoch sind und sicher noch steigen werden.
Hatte gestern einige Modelle von Nikon, Canon, Sony und Pentax in der Hand und seit dem geht mir die D80 nicht mehr aus dem Kopf. :up:
Überlege nur den Body zu kaufen mit etsprechendem WW, anstatt einem Kit mit Standard-Zoom, da ich vorerst schwerpunktmäßig Natur und Landschaft fotografieren werde. :rolleyes:
Oder würden man sagen daß ich mit dem D80/18-70mm-Kit für den Anfang eindeutig flexibeler bin und auch gut ein paar Landschaftsaufnahmen machen kann.? Diese Option scheint mir auch sinnvoll zu sein... Aber in wie weit muß ich da Abstriche zum WW-Objektiv machen.? Hab da wie gesagt leider noch keine Erfahrung.

Kennt jemand ein Geschäft, in der nähe von Hannover wo ich die D80 kurzfristig zu einem guten Preis bekommen kann.?
Der Urlaub steht nämlich schon vor der Tür.! :winkgrin:

Schöne Gruße, Fifty
 
Anzeigen

rieslingtour

Registrierte Benutzer_B - NF-F "proofed"
Registriert
Hallo fifty,

willkommen hier im Forum. Du solltest vorab wissen, dass reelle Vornamen in diesem Forum bevorzugt werden.

Ich habe selber vor etwas über einem Jahr mit der D80 und der 18-70mm Kitlinse angefangen. Inzwischen ist das Kit zu einem extrem guten Preis zu bekommen. Natürlich fehlen der Kitlinse im WW Bereich einige mm.

Hier könnte evtl. das 16-85mm VR für Dich interessanter sein, obwohl das auch nicht gerade ein WW-Objektiv ist. Zumal der Crop ja noch mitgerechnet werden muss...

Im WW-Bereich wurde das Tokina 12-24 hier schon oft gelobt...

Solltest evtl. mal dein Budget mitteilen....
 
Kommentar

Hanner B.

Administrator
Teammitglied
Staff
also 16 mm (am dx) sind schon ein guter weitwinkel. ich würde auch dringend davon abraten, sich auf den weitwinkel zu beschränken und keine normalbrennweite einzusetzen. da werden einem zahlreiche motive durch die lappen gehen. auch und gerade bei der landschaftsfotografie, die keineswegs nur eine domäne des (super)weitwinkels ist. ein ww ist eine schöne ergänzung zum standard-objektiv, aber keine ersatz. ideal zum 18-70 passt das sigma 10-20, das ich auch wegen seines besseren gegenlichtverhaltens für landschaft dem tokina 12-24 vorziehen würde.
 
Kommentar

nordlaender

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Das 18-70 ist sicher ein guter Start und kein schlechtes Objekiv. Habe mir selbst vor einem Jahr das Kit D80 mit 18-70 gekauft. Das Objektiv wird jetzt gegen das 16-85 VR (ist bestellt) ausgetauscht.

Dies wäre für dich vielleicht auch eine gute Alternative. Die 16mm an der D80 entsprechen ja schließlich bereits 24mm beim Kleinbild. was ja bereits ein ordentlicher WW Ausschnitt ist. Vorallem hast du dann auch einen schönen Bereich am langen Ende und den Stabi.
Den Kauf eines Super WW kann man sich dann ja in Ruhe überlegen. Du solltest dich auchg für LAndschaft nicht ausschließlich auf WW beschränken. Man kann auch schöne Landschaftsaufnahmen mit Brennweiten jenseits der 100mm machen.

Die logische WW Ergänzung zum 16-85 VR stellt dann das schon erwähnte Sigma 10-20 oder Tokina 11-16 dar.
 
Kommentar

schachspieler

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Bei Nikon machst du mit keinem Standart-Zoom was verkehrt - selbst das 18-55 (VR) ist gemessen am Preis optisch sehr gut. 18-55 und 18-70 sind allerdings mechanisch nicht so toll.

Die Frage ist schlicht und einfach: was willst du ausgeben?
Und: wie weit soll es im Telebereich gehen?

Wenn du das Doppel-Zoom-Kit 18-55 VR und 55-200 VR nimmst, bekommst du für wenig Geld gute optische Leistung und hast vielleicht noch was übrig für das Sigma 10-20.

Das 16-85 VR ist dagegen wohl das beste Immerdrauf, ne gute Ergänzung im Telebereich wäre das 70-300 VR. Die Kombi kostet ungefähr genau so viel, ist unten und oben länger und optisch nochmal besser. Heißt dann: reichen unten 16 mm und brauchst du oben 300mm?
 
Kommentar

fifty

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Danke schon mal für die tollen Beiträge.
Also >500€ sind mir für den Anfang etwas zu teuer.
Ich denk ich kauf mir erstmal das Kit für ca. 750€ inkl. 18-70 oder
18-135mm Objektiv.
Und trotzdem bin ich hin und her gerissen zwischen den beiden.
Als ich heute beide Obektive auf der D80 probieren konnte meinte der Verkäufer das beide bis zur 70er Brennweite identisch wären (auch von der Lichtempfindlichkeit) nur das bei dem einen eben bei 70mm schluss ist.
Ein Arbeitskollege hielt das mit der Lichtempfindlichkeit für einen Theoretischen Wert, was in der Praxis anders aussieht. Er meinte das Tele ist ganz anders aufgebaut und hat nicht den gleichen Lichtwert, auch nicht bis 70mm und riet mir zum 18-70mm. (weil besser)
Ganz ehrlich würde mich der Telebereich schon reizen.
Ich werd mir immer unsicherer je mehr ich hier schreibe...:confused:

Ich denke ich sollte nach der Qualität entscheiden und das 18-70 nehmen (wenn es denn besser ist) und mir später ein vernünftiges Tele-Objektiv zulegen... (wenn ich es möchte)

:mad: oder doch das Tele.? Im WW ist es ja wirklich identisch zum
18-70er...

:nixweiss:

Muß ich mich zwischen Flexibilität und Qualität entscheiden.?

Ist das immer so anstrengend.? Klar, wenn man nicht ganz genau weiß,
was man machen will, muß das wohl so sein...
 
Kommentar

Hanner B.

Administrator
Teammitglied
Staff
also, das 18-70 ist ja nun auch nicht der überflieger, für den anfang ganz nett mit sehr gutem preis-leistungs-verhältnis, aber von der qualität geben die beiden sich nicht so viel. mir wäre, wenn es erstmal bei einem objektiv bleiben soll (bzw. muss), der größere brennweitenbereich wichtiger und ich würde unter diesen voraussetzungen das 18-135 nehmen.
 
Kommentar

PeMax

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Registriert
Danke schon mal für die tollen Beiträge.
Also >500€ sind mir für den Anfang etwas zu teuer.
Ich denk ich kauf mir erstmal das Kit für ca. 750€ inkl. 18-70 oder
18-135mm Objektiv.

Ich würde zum 18-135 wegen des größeren Brennweitenbereichs tendieren. Aber das 18-70 geht für Dich sicher auch.

Ein Arbeitskollege hielt das mit der Lichtempfindlichkeit für einen Theoretischen Wert, was in der Praxis anders aussieht. Er meinte das Tele ist ganz anders aufgebaut und hat nicht den gleichen Lichtwert, auch nicht bis 70mm und riet mir zum 18-70mm. (weil besser)

Bei sowas fällt mir immer Dieter Nuhr ein (wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten...). Ist zwar sehr direkt, stimmt aber hier wohl.

Ich denke ich sollte nach der Qualität entscheiden und das 18-70 nehmen (wenn es denn besser ist) und mir später ein vernünftiges Tele-Objektiv zulegen... (wenn ich es möchte)

:mad: oder doch das Tele.? Im WW ist es ja wirklich identisch zum
18-70er...
Muß ich mich zwischen Flexibilität und Qualität entscheiden.?

Ist das immer so anstrengend.? Klar, wenn man nicht ganz genau weiß,
was man machen will, muß das wohl so sein...

Letztlich würde ich Dir doch gefühlsmäßig das 18-135 nahe legen, das geht gerade so weit in den Telebereich, dass man es (bei ausreichend Licht) auch ohne VR gut verwenden kann. Du hast dann eine relativ universelle Linse und erst mal Zeit, Erfahrungen zu sammeln; dann kannst Du viel besser entscheiden, was Du als nächstes brauchst.
 
Kommentar
T

tobias-jordan

Guest
also, das 18-70 ist ja nun auch nicht der überflieger, für den anfang ganz nett mit sehr gutem preis-leistungs-verhältnis, aber von der qualität geben die beiden sich nicht so viel. mir wäre, wenn es erstmal bei einem objektiv bleiben soll (bzw. muss), der größere brennweitenbereich wichtiger und ich würde unter diesen voraussetzungen das 18-135 nehmen.

Nein, ein Überflieger ist das 18-70 nicht, aber mehr als ausreichend für den Anfang (und danach auch). Es ist jedenfalls ein gutes Objektiv.

Und wie manche Vorredner schon gesagt haben: Nur ein Superweitwinkel ist doch sehr extrem.
Nicht jede Landschaft ist für Superweitwinkel geeignet.
Außerdem sollte bei SWW ein klarer Vorder-, Mittel und Hintergrund erkennbar sein. Du wirst es nicht glauben wie nah du an dein "Vordergrundobjekt" ran musst.
Nicht-Fotografen werden meinen du machst Macro Aufnahmen ;)
Mir fällt es jedenfalls schwer richtig gute SWW-Bilder zu komponieren. Und ehrlich gesagt ist mir das noch nicht gelungen.

Kenne auch einige die mit dem 70-200mm Landschaften fotografieren.

Ich würde Dir für den Anfang zum
18-70mm oder zum 16-85mm empfehlen.

Wobei ich das 16-85mm noch nicht benutzt hab... aber was man so liest...

Gruß Tobi
 
Kommentar

Hanner B.

Administrator
Teammitglied
Staff
wer der plastik-klapperkiste 18-70 eine hervorragende verarbeitungsqualität bescheinigt, hat nicht alle latten am zaun. auf solche "tests" mit nicht nachvollziehbaren rein subjektiven (vor)urteilen würde ich nichts geben.
 
Kommentar

fifty

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Also auf die Aussage meines Kollegen, der sagte das die Lichtempfindlichkeit bei 70mm bei beiden NICHT gleich ist kann ich nichts geben. Also hat wohl doch der Verkäufer recht, bei dem ich wohl auch kaufen werde...
 
Kommentar

Hanner B.

Administrator
Teammitglied
Staff
objektive haben keine "lichtempfindlichkeit", allenfalls unterschiedliche reaktionen auf gegenlicht, streulicht etc., aber davon ist hier ja nicht die rede (bisher). gemeint ist wohl die relative (größte) öffnung. und da sind f/3.5 immer f/3.5, egal an welcher linse. ob bei 70 mm jetzt das eine noch f/4.5 oder schon f/4.8 hat, spielt in der praxis überhaupt keine geige.
 
Kommentar

schachspieler

Sehr aktives Mitglied
Registriert
wer der plastik-klapperkiste 18-70 eine hervorragende verarbeitungsqualität bescheinigt, hat nicht alle latten am zaun ...

... oder urteilt preisbezogen!

Und wer genau liest: das ist in Relation zum 18-55 gesetzt!
 
Kommentar

fifty

Unterstützendes Mitglied
Registriert
So, hab mir vorhin das D80 kit mit dem 18-135mm gekauft.

Ich denke das war die richtige Entscheidung. Für den Anfang ist der weitere Tele-Bereich (zum Experimentieren) genau das Richtige. Eine passende Speicherkarte, eine Tasche mit Platz für ein weiteres Objektiv und ein Buch über die D80 mussten natürlich auch noch sein... :D

Meine erste Spiegelreflex-Kamera. :winkgrin: :up:
Was für ein Luxus.!!! :rolleyes: Ich werd sie lieben lernen . . . :rolleyes: Vorausgesetzt sie macht gute Bilder... :motz: :hehe: :D

Der Akku ist schon voll geladen. Werd sie gleich mal anschalten und ein bischen rein schnuppern... :winkgrin:

Danke an alle die sich hier für eine gute Beratung bemüht haben.
Ihr habt mir sehr geholfen. Echt ein tolles Forum...

Bis bald :hallo:

Gruß Fifty
 
Kommentar
Oben Unten