Welches Objektiv -> Makro und Hochzeitsportraits + bpsw. Ringe


derLitograph

Unterstützendes Mitglied
Hi Leute,

vielleicht könnt ihr mir weiter helfen.

Ich suche eine Möglichkeit, drei Fotosituationen mit einem Objektiv abzudecken und möchte fragen, ob dies möglich ist. Hier die Fotos, die
ich mit dem Objektiv machen möchte:

1.Makrofotos wie dieses:
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


2.Hochzeitspaarfotos (teilweise):
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


3.Ringe
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Wenn ich das Sigma 105mm f2,8 MACRO kaufe, kann ich damit arbeiten, oder
habt ihr einen besseren Vorschlag? Preisbereich 400€
:fahne:

Ich kenn mich leider Objektivtechnisch noch nicht so gut aus :heul:

Gruss
Manuel
 

hifiheini

Unterstützendes Mitglied
Hallo Manuel,

das sigma 105 ist ein excellentes Obj. hinsichtlich der Abb.-Leistung, allerdings:
Bei z. B. Hochzeitsfotos bist Du damit auf diese Brennweite fixiert und hast keinerlei Flexibilität, die aber gerade bei solchen Veranstaltungen gefordert ist.

Ich hätte einen heißen Tipp, der Dich nur ca. 250 Euro kostet.
Das nik. af s 3,4,-4,5/24-85
Wird seit letztem Jahr (zugunsten des 2,8-4/24-85) nicht mehr gefertigt, hat jedoch sowohl bei wie bei sehr gute Beurteilungen bekommen.
Ich konnte diese Tage noch eins zu dem "Wahnsinnpreis" bei foto-frenzel.de ergattern. andere wollen dafür an die 500 Euro.
Leider sehe ich gerade, daß bei Frenzel das Lager nun leer ist - trotzdem versuchen, ob noch eins zu bekommen ist.

Alternativ wäre das nikon 3,5-4,5/18-70 zu nennen, das ebenfalls für Deine Zwecke geeignet, wäre allerdings Macro ist nicht so doll.
Weitere Alternative wäre das schon o.g. 2,8-4/..., hat neben sehr guter Abb-Leistung auch ordentliche Macrofunktion, Prei liegt jedoch bei 600 Euro,
als Grauimport auch schon ca. 450 zu kriegen.

LG
Henning
 
Kommentar

derLitograph

Unterstützendes Mitglied
Hi Henning,

vielen Dank für deine nette Antwort.

Vielleicht muss ich erwähnen, dass ich schon ein 17-70mm von Sigma habe.
Es würde nur um diese Ergänzung gehen. Ob ich also noch das 105mm dazunehmen sollte. Geht mir auch speziell ums freistellen und um schöne Makros. Bei der Hochzeit bin ich normalerweise nicht flexibel mit dem 105mm aber wenn es darum geht, dass ich in Ruhe die Leute irgendwo postieren kann
um dann in einiger Entfernung die Fotos zu machen....müsste gehen oder?

Leider fehlt mir halt hier die Praxis mit einem 100mm!!!!

Gruss
Manuel
 
Kommentar

marcberg

Unterstützendes Mitglied
Das 2,8 / 105 ist wohl die beste Wahl für reine Macros UND "Freisteller"-Portraits! Alternativ das neue Micro 60er.
Wobei ich nicht ganz glauben kann, dass die Macro-Motive, bei denen man ein spezielles Macro (1:1 - 1-2 Abbildungsmaßstab) braucht, auf einer Hochzeit oft vorkommen..
Für reine Portraits ist das Nikkor 85er prima, ebenso wie das Standard-50er Nikkor (f1,4 oder f1,8) oder das neue Micro 60er.
 
Kommentar

hifiheini

Unterstützendes Mitglied
Hi Manuel,

die Empfehlung, ein 1,8/85 dazu nehmen, kann ich nur unterstützen. Ein ausgezeichnetes Portraitobjektiv, ich habe eine ältere non-D Version und sowohl Abb.-Leistung (schon bei voller Öffnung!) als auch Bokeh sind prima. Ich würde es in Deinem Fall vorziehen, falls Macro keine bsd. Rolle spielt.
Siehe auch

LG
Henning
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
Für klassische Outdoor-Hochzeitsfotos/portraits genügt jedes halbwegs brauchbare Miderange-Zoom mit ordentlichem Bokeh. Sollte dieses gleichzeitig Maßstab 1:4 oder besser abdecken, wären Ringe auch kein Thema mehr.

Mir genügt meist ein 35-70/2.8 AFD (sofern es die Cam kann). Makro wäre sozusagen inklusive. Allerdings habe ich Hochzeitspaare bzw. Ringe auch schon mit einem 10-17 Fish von Tokina abgelichtet.

Für mehr (Tele-)Freistellung geht hin und wieder ein 105er VR, seltener ein 70-200 VR mit.

WW-Brennweiten mit einem Bildwinkel vom mehr als 63° (< 35 KBmm) sollte man eher meiden.
 
Kommentar
P

PeterKn

Guest
Hallo Manuel,

auch ich würde für das Nikon 60mm/2,8 Makro als Allround-Linse plädieren. Vergiß nicht, die Brennweite mal 1,5 zu nehmen. Bei 105mm (analog 157,5mm) wird der Abstand bei Fotos des Brautpaares ziemlich groß, besonders bei Ganzfigur. Damit dürfte der Kontakt auch ziemlich schwierig sein (oder mit Megaphon :D). Natürlich eignet sich das 60er auch gut für Deine Makros, es ist ja kein Fluchtabstand zu berücksichtigen, wie bei Insektenfotos. Die Qualität dieser Linse ist über jeden Zweifel erhaben.

Herzliche Grüße
Peter :hallo:
 
Kommentar

rofoto

Unterstützendes Mitglied
hallo manuel,

als alter canon user kann ich dir das 4/24-105 l usm empfehlen. die bandbreite ist riesig und gerade an deiner crop-cam gut im einsatz.

die gezeigten bilder bekommst du so allemal hin. :)
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software