Frage Welches 28mm Objektiv?


T

the eye of the deer

Aktives NF Mitglied
Moin,

ich möchte mir demnächst für meine F3 und FA ein manuelles 28mm Objektiv zulegen. Bisher habe ich mich immer mit meiner Objektiv-Auswahl an AI-S orientiert, als da wären in der 28mm Baureihe das f2.0'er, das f2.8'er und das f3.5'er AI-S. Das f2.8'er wird ja oft empfohlen, das f3.5'er eher weniger. Warum?

Ich bin mir sicher, dass es aus der pre-AI Ära so einige Perlen gibt, nur bin ich darüber nicht im Bilde. Gibt es eine Empfehlung für ein 28mm Objektiv aus der "vor AI-Zeit" ?

Das Objektiv muss nicht zwingend lichtstark sein, sollte zwischen f4 und f11 wirklich scharf abbilden. Wichtig ist mir, dass das Objektiv wenig Verzeichnung aufweist und möglichst keine CA produziert. Eine solide Bauweise empfinde ich als angenehm. Auch Tipps zu Objektiven anderer Hersteller als Nikon sind sehr willkommen.

Einsatzzweck ist Landschafts-Fotografie vom Stativ aus, mit feinkörnigen Filmen in unteren ISO-Gefilden, sowohl in Farbe als auch in Schwarz-Weiß. Wahrscheinlich werde ich dabei im A-Mode oder im M-Mode arbeiten. Ja ich weiß Mittelformat wäre angebrachter aber ich bin ein Kind des KB-Filmes.

Ich bin gespannt auf eure Tipps und Empfehlungen und wünsche ein angenehmes Wochenende

AHOI vonner Waterkant
Stephan
 
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


Telewatt

Telewatt

Nikon-Community VIP Member
Ich habe lange mit dem 2/28mm und 2,8/28mm gearbeitet, damals noch auf Film und die waren beide OK, das 2/28mm besser.......das spätere AF 2,8/28mm war mehr eine Gurke!....da wurden Linsen eingespart....CAs werden beide zeigen....

Grüße,
Jan
 
Christoph Blümer

Christoph Blümer

NF-F Premium Mitglied
ich möchte mir demnächst für meine F3 und FA ein manuelles 28mm Objektiv zulegen.

Ich bin mir sicher, dass es aus der pre-AI Ära so einige Perlen gibt, nur bin ich darüber nicht im Bilde. Gibt es eine Empfehlung für ein 28mm Objektiv aus der "vor AI-Zeit" ?
Pre-AI-Objektive funktionieren ohne AI-Umbau nicht an der FA, da der Blendenmitnehmerhebel nicht weggeklappt werden kann, nur so als Hinweis.
 
häuschen

häuschen

NF-F "proofed"
Warum darf ein Objektiv bei Landschaftsaufnahmen nicht verzeichnen?

Das Ai-S 28/2.8 ist das Schärfere, das Ai-S 28/2.0 das Spannendere und alle Älteren sind schlechter. Beide Ai-S Versionen sind nicht unbedingt bekannt für CA, aber klar ... Bäume im Hintergrund vor hellem Himmel können schon mal etwas bunt wirken.
 
black&white

black&white

NF-F "proofed"
Da Du Fremdes nicht ausschließt: Es gibt noch das Sigma 1.8 28 EX DG, allerdings in verschiedenen Ausführungen. Die letzte mit dem geriffelten (nicht genoppten) Einstellring ist gut beleumundet und macht Spaß wegen der Lichtstärke und der geringen Einstellentfernung (20 cm). Abgeblendet auf die von Dir genannten Werte ist es gut. Es wird überraschend teuer gehandelt (um 350-400 Euronen), vermutlich, weil es schwer zu bekommen ist.
 
T

the eye of the deer

Aktives NF Mitglied
Moin,

ich brauche ja immer etwas länger um meine Eier zu legen. Daher ist das Thema "manuelles 28ér für Nikon F-Mount" noch nicht vom Tisch. Ich bin zwischendrin ja hin und wieder am Fremdeln und muss sagen, dass es ja im Leica R Sortiment so einige Perlen gibt. Gerade habe ich mir spontan das R Elmarit 135mm f2.8 gefischt....obwohl ich bereits ein 135ér (Orestor f2.8) besitze. Ich bin halt drüber gestolpert. Ihr kennt es ja. ;)

Nun frage ich mich, wo ich das 28ér R Elmarit verorten kann? Ist es dem 28ér f2.8ér Ai-S Nikkor ebenbürdiger Mitstreiter oder fällt es eher ab? Preislich sind diese ja in etwa gleichauf. Lesen tue ich mal positives, mal so naja...

Betrachte ich mir die analog gemachten Fotos meines 50ér R Sumicrons bin ich immer wieder vom Look angetan, ich kann es nicht beschreiben, aber ich denke ich sehe da etwas besonderes. Und insgeheim erhoffe ich mir das auch vom 28ér R Elmarit. Das 135ér R Elmarit ist noch in der Mache.

Hat jemand von Euch Erfahrung mit dieser Linse, vielleicht sogar mit Leitax an Nikon-Bodys?

AHOI
Stephan
 
A

audiomac

Aktives NF Mitglied
Moin,

ich möchte mir demnächst für meine F3 und FA ein manuelles 28mm Objektiv zulegen. Bisher habe ich mich immer mit meiner Objektiv-Auswahl an AI-S orientiert, als da wären in der 28mm Baureihe das f2.0'er, das f2.8'er und das f3.5'er AI-S. Das f2.8'er wird ja oft empfohlen, das f3.5'er eher weniger. Warum?

Ich bin mir sicher, dass es ... einige Perlen gibt, nur bin ich darüber nicht im Bilde.

Das Objektiv muss nicht zwingend lichtstark sein, sollte zwischen f4 und f11 wirklich scharf abbilden. Wichtig ist mir, dass das Objektiv wenig Verzeichnung aufweist und möglichst keine CA produziert. Eine solide Bauweise empfinde ich als angenehm. Auch Tipps zu Objektiven anderer Hersteller als Nikon sind sehr willkommen.

Ich bin gespannt auf eure Tipps und Empfehlungen und wünsche ein angenehmes Wochenende

Stephan
Hallo Stephan - eine Perle (nicht nur für Landschaft) ist das Nikkor 25-50 f/4

Nikon - History - Strory

Ich besitze und benutze es seit vielen Jahren (80er Jahre).
Es ist das einzige Zoom das ich besitze.
Es überzeugt auch an einer digitalen Kamera (bei mir Df).

Nachteil: Es ist gross und schwer. Filter 72mm. Der Objektiv-Deckel muss geschraubt werden (Alu).

Gruss Urs
 
D

departure69

Sehr aktives Mitglied
@the eye of the deer

Hallo.

Ich kann leider keine Empfehlung für ein Objektiv aussprechen. Ich besitze und nutze das AF-D 28/2,8, mit dem ich sogar an der D800E, die bei Objektiven recht anspruchsvoll ist, zufrieden bin (hält dem Pixel-Peep bei 100%-Ansicht stand ;-)). Ist halt eine AF-Linse, das manuelle Fokussieren an der FA wird keinen Spaß machen, weil der Weg des Fokusrings von der Nahgrenze bis unendlich sehr kurz ist, da würde es schwierig, den Fokus richtig zu treffen, jedenfalls ist das an meiner FG, trotz Schnittbildindikator, mit den AF-(D-)-Linsen manchmal ein Problem.

Ich weiß aber, wovon ich abraten kann:

Von der 28er E-Serie (die technisch AI-S entspricht). Die E-Serie (1979 bis irgendwann in den Achtzigern) wird heute sehr gelobt (damals eher verschmäht), einzig das 28er-WW ist ein Ausreißer nach unten.

Viel Glück bei der weiteren Suche!


Viele grüße

von

departure69
 
Oben