Welches 20er?


Lordfubbes

Sehr aktives Mitglied
Hallo Leute,

zu meinem doch etwas klobigen Sigma 20/1,8 (das auch mal in Reperatur muß) möchte ich mir gerne noch ein Nikon-Pendant holen.

Im Auge habe ich:
-20/3,5 AiS
Vorteile: Klein, leicht, 52er-Filter, passt auch optimal auf FM2 und Konsorten.
Nachteil: kein AF, recht lichtschwach
-20/2,8 AF-D
Vorteile: Immer noch relativ klein und kompakt, AF.
Nachteile: 62er-Filter
-20-35/2,8
Vorteile: Zoom (kann man auch mal brauchen), 72er-Filter (vorhanden :))
Nachteile: Relativ schon ein ziemlicher Klotz, Zoom :)

Wie sieht's mit der Bildqualität aus? Hat da jemand Erfahrung damit, vor allem im Nahbereich und weit offen? Wie ist die Nahgrenze der drei Linsen?

Gruß Erik
 

madhatter

Aktives NF Mitglied
Moin Erik,

ich kann Dir nicht wirklich zu einem raten. Ich kann Dir nur sagen, dass ich mit dem

-20/2,8 AF-D
Vorteile: Immer noch relativ klein und kompakt, AF.
Nachteile: 62er-Filter
nie so recht zufrieden war bzw. bin. Ich habe es noch, aber eigentlich nur, weil es halt ziemlich weit ist. Die Bildqualität finde ich nicht wirklich berauschend. Wobei ich nicht konkret sagen kann, woran es liegt. Es sieht einfach irgendwie immer seltsam aus. Hin und wieder kommt auch mal ein gutes Bild dabei raus, aber das ist eher selten.
Das ist das zweite Exemplar, das ich davon habe. Ich nehme also an, dass ich das Problem mit allen hätte.
Und das 62er Gewinde ist tatsächlich blöd.
 
Kommentar

digital_eye

Unterstützendes Mitglied
Erik, zum 2,8/20-35mm an der D3 (bzw. D700) kannst Du mal Schakaya befragen. Der nutzt es und ist meines Wissens zufrieden damit.

Nicht minder globig aber eine Spur besser wäre das 2,8/17-35mm AF-S (77mm Filtergewinde und Blendenring).

Oder ein bisschen Warten. Zeiss hat ein 2,8/21mm mit ZF Bajonett angekündigt. Wird in einem Nachthread besprochen.
 
Kommentar

Stefan M.

NF Team
Hallo Erik,

mit dem 20-35 bin ich immer noch bestens zufrieden, auch analog. Minimale Verzeichung, gute Schärfe und Kontrast. Wer es mag, gibt es selten wieder raus, es gibt aber auch wie oben schon berichtet Kollegen, die es wenig bis garnicht schätzen. Habe aber keine echten Anhaltspunkte, woran das liegen könnte. Filtermaß ist übrigens 77mm, Naheinstellgrenze 50cm.
 
Kommentar

M.B.

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Hallo!
Ich habe das 20-35er und gerade mal schnell nachgeschaut. Die Nahgrenze liegt bei 0,5m. Ich benutzte das edle Teil nur analog und bin restlos begeistert. Wie es sich allerdings an einer D wieauchimmer schlägt...:nixweiss:
ABER: wenn Du magst dann können wir uns morgen ja mal tagsüber in Mainz treffen und Du kannst es mal ausprobieren. Ich wollte so gegen 14 Uhr mal rüberfahren und ein paar SW Bilder machen. Oder in Wiesbaden...Da bin ich auch unterwegs.
Grüße Markus
 
Kommentar

merler

Sehr aktives Mitglied
Hast Du schonmal nachgeschaut?
Das 20/3,5 UD mit AI-Umbau (original Nikon) könnte ich Dir ausleihen.
 
Kommentar

Stefan N.

NF Team
Das 20/3.5 Ai bzw. Ai-S haben 0,3 m, das AF 20/2.8 hat 0,25 m



Stefan
 
Kommentar

atzi63

Aktives NF Mitglied
ich hab mein AF 20/2.8 mit Diafilm geliebt, eine Top-Linse.
Helle Ecken, fast keine Verzeichnung, scharf auch im Nahbereich, klein und leicht.

an D50/D80: Katastrophe, Vignettierung ohne Ende, nicht schärfer als das Kit-Zoom.
Sofort verkauft an einen Analogfotografen.

meine F801s ist immernoch traurig
:nixweiss:
 
Kommentar

Lordfubbes

Sehr aktives Mitglied
Hallo!
Ich habe das 20-35er und gerade mal schnell nachgeschaut. Die Nahgrenze liegt bei 0,5m. Ich benutzte das edle Teil nur analog und bin restlos begeistert. Wie es sich allerdings an einer D wieauchimmer schlägt...:nixweiss:
ABER: wenn Du magst dann können wir uns morgen ja mal tagsüber in Mainz treffen und Du kannst es mal ausprobieren. Ich wollte so gegen 14 Uhr mal rüberfahren und ein paar SW Bilder machen. Oder in Wiesbaden...Da bin ich auch unterwegs.
Grüße Markus
Hallo MArkus,

danke für das Angebot, aber eigentlich scheidet das Zoom schon wegen der Naheinstellgrenze aus... Falls Du dich morgen um die Zeit in der Nähe der Römerpassage tummeln solltest, halte Ausschau nach mir, ich hab dort morgen (in und um die Römerpassage) einen Job zu knipsen, da können wir bestimmt mal quatschen. :)

Hast Du schonmal nachgeschaut?
Das 20/3,5 UD mit AI-Umbau (original Nikon) könnte ich Dir ausleihen.
Danke für den Link, da hab ich noch nicht geschaut. Auf das Angebot komm ich bei Gelegenheit gerne zurück :)

Gruß Erik
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
Weder das 20/2.8 AFD noch das 17-35/2.8 AFS konnte mich an Crop so richtig begeistern. Erst abgeblendet stimmte die Leistung, während beim 17-55 DX Offenblende gleich Arbeitsblende ist.
 
Kommentar
P

pdc.h

Guest
Moin Erik,

ich kann Dir nicht wirklich zu einem raten. Ich kann Dir nur sagen, dass ich mit dem



nie so recht zufrieden war bzw. bin. Ich habe es noch, aber eigentlich nur, weil es halt ziemlich weit ist. Die Bildqualität finde ich nicht wirklich berauschend. Wobei ich nicht konkret sagen kann, woran es liegt. Es sieht einfach irgendwie immer seltsam aus. Hin und wieder kommt auch mal ein gutes Bild dabei raus, aber das ist eher selten.
Das ist das zweite Exemplar, das ich davon habe. Ich nehme also an, dass ich das Problem mit allen hätte.
Und das 62er Gewinde ist tatsächlich blöd.
Hallo,

also dem kann ich eigenerfahrungsbasiert :dizzy: widersprechen. Mein AF 20 F2,8 hat sich immer, auch zuletzt zur Überraschung von Burkhard in MZ, gut geschlagen. Derzeit verwende ich es an meiner S5Pro und bin wirklich zufrieden mit dem Teil.
Ach ja: Die weiter vorne angesprochenen Vignettierungen habe ich meiner blassen Erinnerung nach nicht feststellen können - aber das kann ich, wenn Du es wünschst, gerne einmal prüfen.

LG
Peter
 
Kommentar

Ralf B.

Sehr aktives Mitglied
Hallo Erik,

ich habe auch das AF 20/2.8 - analog für die Landschaftsfotografie eine Top-Linse. Nutze ich immer noch sehr gerne.

Digital (D200), wie bereits gesagt, ist die Linse nicht ganz so überzeugend. Mein Tokina 12-24/4 liefert vor allem im Randbereich eine bessere Leistung. An der DSLR nutze ich das 20er nur noch, wenn ich eine leichte und handliche Kombi möchte und nicht auf Offenblende angewiesen bin.

Gruß
Ralf
 
Kommentar

WilliWieberg

Aktives NF Mitglied
also ich habe das 20mm f/3.5 AIS und finde es taugt nur im nahbereich, bei landschaftsaufnahmen rockt es nicht. seit gestern habe ich auch das 20mm f/2.8 AIS - da wird es ähnlich sein...

hier ein beispiel vom 3.5er
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
 
Kommentar

M.B.

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Hallo!
@Erik: Na dann bis heute Nachmittag! ;)
@WilliWieberg: das bild hat (finde ich)krasse unnatürliche Farben und ist mir zu scharf :eek: . Allerdings ist das Motiv sehr schön gewählt
Markus
 
Kommentar

andix

Unterstützendes Mitglied
Ich hatte früher ein AF 20/2.8D, 24/2.8 und 35/2.0;
Die habe ich alle durch das 17-35 ersetzt.

Grund: deutlich(!) bessere Bildqualität. Kein Witz.
 
Kommentar

Nixel

Sehr aktives Mitglied
Zum Thema Filter: Ich verwende große Filter (in meinem Fall 77mm) mit Reduzierringen auf 72 und 62 mm. Dazu hab ich bei ebay um wenig Geld eine auf die Brennweite verstellbare 77er Gummi-Geli erstanden. So ist auch der Polfilter-Einsatz möglich.
Sicher sind tulpenförmige Gelis besser, wirkliche Nachteile in der Praxis hab ich bisher nicht bemerkt. Insgesamt spart das System Geld und Ausrüstungsumfang.
Danke nochmals für den Tip an Andrew B. :)
 
Kommentar

madhatter

Aktives NF Mitglied
also dem kann ich eigenerfahrungsbasiert :dizzy: widersprechen. Mein AF 20 F2,8 hat sich immer, auch zuletzt zur Überraschung von Burkhard in MZ, gut geschlagen. Derzeit verwende ich es an meiner S5Pro und bin wirklich zufrieden mit dem Teil.
Vielleicht kommt es einfach drauf an, was man davon erwartet. Ich denke nicht, dass es daran liegt, dass ich die D-Version habe, denn vom optischen Aufbau sollten die sich nicht unterscheiden.
Ich habe bislang fast immer das Problem gehabt, dass die Bilder irgendwie matschig waren. Ich gehöre definitiv nicht zu denen, die ihre Bilder übermäßig (nach)schärfen, sondern bin z.B. mit dem 28 f/2 oder dem 50 f/1.4 out-of-the-cam total zufrieden. Beim AF-D 20 f/2.8 müsste ich übermäßig nachschärfen um eine entsprechende Kantenschärfe erreiche. Dabei wirkt der Rest aber unnatürlich scharf.

Ich will mich nicht streiten, aber das ist mein Eindruck. Ich kann auch nicht sagen, dass die Linse generell grottenschlecht ist. Sie wäre heute für mich aber keine Überlegung mehr wert für eine Anschaffung. 3.5 von 5 Punkten. ;-)

EDIT: Ich habe jetzt mal in den letzten Bildern gekramt, die ich mit dem AF-D 20 gemacht habe. ein Beispiel bei f11. Da ist das Ergebnis einigermaßen in Ordnung. ( .)
 
Kommentar

Peter_KL

Unterstützendes Mitglied
Ich hatte früher ein AF 20/2.8D, 24/2.8 und 35/2.0;
Die habe ich alle durch das 17-35 ersetzt.
Grund: deutlich(!) bessere Bildqualität. Kein Witz.
Yup, ist bei mir auch so.
Mein 20/2.8 benutze ich so gut wie nie, eigentlich immer das 17-35.
Habe ich auch gerade im Fred "Linsenfehlkauf" erwaehnt.

Cheers!
 
Kommentar

Tysker

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

ich benutze mein AFD 2,8/20 fast ausschließlich analog. Bei 2,8 usw. oft Vignettierungen, usw. Seitdem ich die Linse überwiegend mit wenigstens Blende 5,6 besser 8 verwende bin ich recht zufrieden, mit dem Objektiv.

Ich weiß, das ist eigentlich bei allen Linsen so, bei Abblendung mehr Leistung. Wurde aber von mir, und ich denke vielen anderen, oft nicht immer berücksichtigt. Und führte, wie bei mir, zum Kauf besserer aber auch teurerer Linsen. Was ich mir bei mehr Abblendung - und ggf. Nutzung des Stativs, hätte sparen können ! :)

So dachte ich über den Erwerb einer Zeiss-Linse von 20/21 mm nach, wenn sie denn herauskäme (wie jetzt). Aber das kann ich mir nun "sparen" - und vielleicht andere bereits gekaufte teure wieder veräußern!

Gruß

Tysker
 
Kommentar

arothaus

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
zu meinem doch etwas klobigen Sigma 20/1,8 (das auch mal in Reperatur muß) möchte ich mir gerne noch ein Nikon-Pendant holen.
Wozu brauchst Du das Objektiv? Ist Verzeichnung ein Thema, oder Lichtstärke? Ich habe das Nikon 4/20er, das fehlt noch in deiner Auflistung, an der D70 hat es mich nicht so begeistert, an der S5 hat es mich letztens positiv überrascht.

Bei Zeiss ist neben dem 18er jetzt auch ein 21er angekündigt, das würde ich mir auf alle Fälle anschauen, leider gibt es noch kein Datenblatt.

Gruß,
Andreas
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software