Welcher Drucker für 13x18 Audruck


fotoyat

Unterstützendes Mitglied
Hallo,
habe jetzt ein Angebot von einem Festsaal bekommen. Dort soll ich als Fotograf tätig sein.
Suche jetzt einen Drucker, mit dem ich die Bilder, die ich dort mache, sofort in 13x18 ausdrucken kann.
Also die Bilder sollten schon in huter fotoqualität gedruckt werden. Leider kenn ich mich mit druckern gar nicht aus. Welche Geräte würdet ihr mir denn empfehlen??
Natürlich sollte die Druckerpatronen so lange hlten wie möglich
 

Snape

Unterstützendes Mitglied
Moin,
ich bin mit meinem Canon Pixma iP5000 (inzwischen sind die Nachfolgemodelle bei der Nummer 5300 angelangt afaik) sehr zufrieden. Allerdings ist er beim bestmöglichen Fotoausdruck nicht der schnellste, und ein Mobilgerät ist es auch nicht wirklich. Geht aber noch.
Ob er auch Deine Ansprüche erfüllt bzw. die des Auftraggebers, kann ich Dir nicht sagen.
 
Kommentar

Logger

Sehr aktives Mitglied
Guten Morgen,

ich habe seit längerer Zeit einen Epson Stylus Photo R200. Das Ding ist gut, ich bin zufrieden. Leider erziele ich die besten Ergebnisse mit "Originaltinte" :eek: Die Farben sind allerdings einzeln austauschbar. Für ein Foto braucht der ca. 2 Minuten. Ich glaube man kann den heute so nicht mehr kaufen, aber es gibt bestimmt ein Nachfolgemodell.
 
Kommentar

epikur

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

egal, welchen Du Dir holst: Du solltest vorher einige Erfahrung mit dem Drucken sammeln...

Die erste Frage, die mir hier einfällt, ist, wofür die Ausdrucke verwendet werden sollen. Dye Tinten bleichen im Licht nach wie vor recht schnell aus, sind also weniger für an die Wand geeignet. Wenns fürs Album sein soll, ist das allerdings egal.

Falls Dye, kann ich Dir die Canon IP4x00er Serie empfehlen. Gibt auch schon einiges dazu hier im Forum zu lesen. Staubt regelmäßig die ersten Preise in der Qualität ab und die Originaltinte ist noch erschwinglich (aber nicht billig).

Falls Du einen Pigmentdrucker nutzen möchtest, würde ich mich mal bei HP umsehen. Der HP Photosmart Pro B8850 ist einigermaßen erschwinglich und soll sehr gute Ergebnisse produzieren.

Du wirst, wenn die Ergebnisse einigermaßen ansprechend sein sollen, nicht um eine Profilierung herumkommen (und natürlich auch einer Kalibrierung, falls Du vor Ort mit einem Monitor arbeitest).

vg, stefan
 
Kommentar

fotoyat

Unterstützendes Mitglied
also, in esrster linie werde ich mit Drucker Kamera u.s.w. in einem kleinen studio in einem Hochzeitsfestsaal arbeiten. Dort sollen halt die Gäste und auch das Brautpaar fotografiert werden und die Bilder sollen dann sofort ausgedruckt werden am besten in 13x18. Diese werden dann pro stück für 5 € verkauft.
Das heisst also, dass man an einem Abend viele viele Bilder ausdrucken muss.
Aber für mich ist halt auch wichtig, dass die Bilder dann in guter qualität ausgedruckt werden müssen. (will nicht so viele Reklamationen)
 
Kommentar

ppwill

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

bei kleinen kompakt Druckern ist meist nur 10 x15 cm angesagt, bei 13 x 18 cm kenne ich nur einen von HP.

Ich selbst nutze für sowas einen kleinen Canon Selpy 400 der schon etwas älter ist, was aber wenig ausmacht da auch die aktuellen Selpys teilweise immer noch das gleiche Papier nutzen. Vor eurem Auftritt solltet Ihr unbedingt etwas üben den Bilder per sofortausdruck in einer guten Qualität zu produzieren erfordert schon etwas Übung.

Mit Sparen ist nicht viel bei den kleinen Fotodruckern, Fremdtinten gibt es kaum und das Papier muss gut sein da die Fotos sonst nicht besonders gut aussehen, sprich die kauft keiner. Leider habe ich festgestellt das Fotos die recht hell sind und eine hohe Sättigung haben meist am besten ankommen, bloss sind die oft für eine gute Nachbearbeitung am PC nicht optimal.

Gruss

Patrick
 
Kommentar

Stefan L.

NF-F Premium Mitglied
Ich habe so einen kleinen HP, benutze ihn aber nur, wenn die Leute auf vor Ort Fotos bestehen. Gegen meinen grossen Epson und insbesondere gegen den Canon sieht er ziemlich alt aus
 
Kommentar

fotoyat

Unterstützendes Mitglied
hallo stefan, welche genau meinst du mit dem "kleinen" von HP und die "grossen" von Epson und Canon

lg
bülent
 
Kommentar

Neotron

Unterstützendes Mitglied
Ich kann Dir die Seite empfehlen (der Link geht gleich zu den Fotodruckern).
 
Kommentar

fotoyat

Unterstützendes Mitglied
also so wie ich sehe, wäre der EPSON Stylus Photo R800 optimal für mich. Würde aber gerne noch wissen, ob man mit diesem Drucker auch 13x18 bzw 15x20 Formate ausdrucken kann.
Der kann ja bis DIN a 4 ausdrucken, heisst das er auch alle formate ausdrucken kann, was kleiner als DIN a 4 ist?
 
Kommentar

Neotron

Unterstützendes Mitglied
Epson schreibt "Randlosdruck in allen gängigen Fotoformaten bis DIN A4 "

Quelle:

Mein R200 kann auch alle möglichen Foto-Formate und der ist viel popliger als der R800.
 
Kommentar

epikur

Unterstützendes Mitglied
Gibt es 13x18 Papier überhaupt?

Der Canon IP4500 kostet gerade mal 80,- Euro inkl. Versand - und hat dabei ja schon einiges an Tinte mit an Board. Außerdem kann man den auch sehr gut zum DVD bedrucken benutzen.

Wenn die Hochzeit der einzige Einsatzzweck ist (Bilder werden wohl kaum an die Wand kommen) wäre das für mich die erste Wahl. Die Tinte reicht schon eine Weile und ist zudem noch Ratzfatz ausgetauscht.

Ich würde den Ratschlag von Patrick, etwas zu üben, beherzigen. Das sollte den gesamten Workflow umfassen und auch die geeignetsten Kameraeinstellungen mit einschließen.

vg, stefan
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
Bei mir steht für Photos ein kleiner Epson 220 oder 230. Ich habe den gekauft, weil es zum damaligen Zeitpunkt der günstigste Drucker mit 6 Farben war. Und das Ding hat mich nicht enttäuscht, es druckt wirklich erstklassige Photos! Das Modell ist allerdings in der Tat kein Sprinter, was mich jetzt nicht sonderlich stört, allerdings lästig sein kann wenn jemand hinter einem steht und auf den Ausdruck wartet. ;)

Gruß
Dirk
 
Kommentar
P

Peppy

Guest
Ich hab durch Zufall diesen Thread hier gefunden und hatte mich auch mal mit diesem Thema beschäftigt.

Nach wie vor bin ich persönlich der Meinung das es "günstiger" und "besser" ist die Foto entwickeln zu lassen bzw. Abzüge im Fotolabor machen lassen.
Wenn ich überlege was ein vernünftiger Drucker, Patronen und Papier kostet rentiert sich das für mich persönlich nicht.

Davon mal abgesehen würde ich persönlich kein Foto von einem Drucker ausgedruckt für 5 Euro kaufen :nixweiss:.

Wir haben das damals so gemacht das die Leute nachher eine CD mit den Fotos bekommen haben und sich die Fotos aussuchen konnten und dann bekommen haben.
 
Kommentar

epikur

Unterstützendes Mitglied
Davon mal abgesehen würde ich persönlich kein Foto von einem Drucker ausgedruckt für 5 Euro kaufen :nixweiss:.
na ja, es geht hier ja wohl kaum um die Dienstleistung "Printservice", sondern um die Bezahlung der Dienstleistung "Fotograf" und "Print".

Schon mal die Preise für ausgedruckte Fotos von Fotostudios gesehen?

vg, stefan

P.S.: Bilder werden heutztage wohl nur noch in den seltesten Fälle ausbelichtet. Und ich selber würde einen Ausdruck eines Pigmentdruckers jederzeit einem Ausbelichteten Foto den Vorrang geben: die halten mittlerweile einfach länger...
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
P.S.: Bilder werden heutztage wohl nur noch in den seltesten Fälle ausbelichtet.
363 Millionen ausbelichtete Digitalphotos allein durch die Firma CeWe Color im 2. Quartal 2008. ;)

Im übrigen geht es hier ja um Bilder für die Gäste, quasi als Erinnerung. Die Ware läßt sich nur verkaufen solange sie heiß ist, das muß am selben Abend über den Tisch gehen, wenn die Abgelichteten noch den Moment vor Augen haben, und da sind 5 € für 13x18 durchaus einen Versuch wert.

Gruß
Dirk
 
Kommentar

fotoyat

Unterstützendes Mitglied
so ist das :)
dann aus erfahrung weiss ich, dass die leute, die an dem Tag an der Hochzeit teilnehmen, nicht so sehr auf die qualität achten, den geht es hauptsächlich um ein Bild, wodrauf sie mit bekannten zu sehen sind, und dieses als erinnerung ins fotoalbum zu kleben. Ok, die Qualität muss schon akzeptabel sein
Und die geben gerne 5€.
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software