Welche Speicherkarte für die D 300?

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

Frehse

NF Mitglied
Registriert
Hallo,

nun habe ich mich endlich entschieden mir die D 300 zu kaufen. Ich fotografiere noch mit der D70 und habe auch nicht mehr die neusten Speicherkarten. Das Angebot an Speicherkarten ist sehr vielfältig und für mich nicht so klar z.B. ExtreMemory Compact Flash Card Performance 4 GB - Geschwindigkeitsklasse: 120 x oder ExtreMemory Compact Flash Card Performance 2 GB - 10MB/s Schreibgeschwindigkeit 12MB/s Lesegeschwindigkeit oder CF-Card Ultra II Speicherkapazität 8GB Lesegeschwindigkeit: 10 MB/s (mind.) Schreibgeschwindigkeit: 9 MB/s (mind.). Ich verstehe schon den Unterschied zwischen 2 GB und 8 GB doch welche Karte passt optimal zur D300. Ich fotografiere viel und brauche daher einen große Karte (momentan nur 2 x 1 GB), habe zu dem auch einen storage von epson um sofort meine Bilder runter zuladen und die Karten wieder zu leeren.

Grüße Tessa
 

foxmulder

Auszeit
Registriert
Kommentar

MichelRT

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Schau mal ins Handbuch. Da steht wleche Karten Nikon für geeignet hält;)

Ich habe 2 Sandisk Extreme IV 8GB und von meiner D200 noch eine Sandisk Extreme III 8GB. Die funktionieren alle problemlos.
 
Kommentar

Frehse

NF Mitglied
Registriert
Vielen Dank!
Ich verstehe es gibt als Karten die schneller sind und langsamer!
Nach meinem research verstehe ich hoffentlich richtig: die Sandisk extreme IV 4 GB und 8 GB sind die schnelleren und entscheinet auch guten.

Super man lernt nicht aus!
Gruß Tessa

Handbuch habe ich noch nicht, da ich die D 300 noch kaufe
 
Kommentar
M

mannitheear

Guest
Hallo,

also ich habe einfach im Elektronikladen die billigsten gekauft, das waren takeMS HyperSpeed 120x 4GB (ca. 25 EUR) und die funktionieren bis jetzt einwandfrei. Wenn ich die Kamera aber beruflich nutzen würde, wäre mir das Risiko zu hoch.

Grüsse,
mannitheear
 
Kommentar

pbhq

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Ich fotografiere viel und brauche daher einen große Karte (momentan nur 2 x 1 GB)

Dann nutze doch einfach eine 8GB oder sogar 16GB CF-Karte, denn preislich sind diese momentan sehr interessant. Ich verwende aktuell jeweils 133x-Karten von Transcend und diese reichen selbst für Sportfotografie mit Serienbildern.
 
Kommentar
N

Norden

Guest
Ich benutze (u.a.) eine 16GB Extreme III in meiner D300 und habe bisher keine Probleme gehabt. Über Serienbildaufnahmen kann ich allerdings nichts sagen, da ich nicht so der Aktionfotograf bin.
 
Kommentar

Jens M.

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
[...] Handbuch habe ich noch nicht, da ich die D 300 noch kaufe
Kann man sich auf nikon.de herunter laden: Service & Support -» Handbücher Download -» Digital-SLR -» D300 -» D300 - Handbücher -» D300 Bedienungsanleitung (12MB).
Schon mal etwas rumschmöckern, um gleich nach dem auspacken der Kamera loszulegen ... wenn der Akku geladen ist. ;)

Gruß Jens
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

Lichtschreiberin

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
ich habe immer geraten bekommen, keine zu großen karten zu benutzen. sind die kaputt, sind unmengen an bildern weg. lieber mehrere kleine bis zu 4 GB. (habe u.a. die SanDisc Extreme mit 2GB, die ist schnell und gut.)
 
Kommentar

Urvieh

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Mache ich auch so: 6 x 4 GB Extreme III oder Sony. Durch das Wechseln ist vielleicht mal ein Viech wech, aber bei einem Defekt nicht gleich die ganze Serie.
 
Kommentar

Dionys Moser

Aktives und bekanntes NF Mitglied
Registriert
Bei einer D300 würde ich dir raten, Karten zu verwenden,
die mit 300x Geschwindigkeit arbeiten.
Es braucht nicht eine Sandisk zu sein, überhaupt nicht.
Ich verwende und vertreibe eine No-Name, die gleich schnell ist wie die Sanddisk IV
und noch nie Probleme gemacht hat.

Wenn Du viel Serie mit RAw machst oder RAW und JPG, in Serie,
dann unbedingt eine 300x Karte verwenden, sonst hat die Kamera beim Runterspeichern auf die Karte Verzögerung.

Beim Runterladen z:B. auf meinen Hyperdrive Bildertank, sind die Zeitunterschiede
zwischen alten und neuen Karten vernachlässigbar.

Ich empfehle zur Zeit Neueinsteigern mit einer D300
zwei 8GB Karten und einen schnellen Bildertank wie z.B einen Hyperdrive Space.
Mehr oder grössere Karten braucht man nicht.
Nicht mal mit einer D3. Ein guter Bildertank speichert 1 GB in einer Minute.

Dionys
 
Kommentar

ThinkBlue

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Bei einer D300 würde ich dir raten, Karten zu verwenden,
die mit 300x Geschwindigkeit arbeiten.
Es braucht nicht eine Sandisk zu sein, überhaupt nicht.
Ich verwende und vertreibe eine No-Name, die gleich schnell ist wie die Sanddisk IV
und noch nie Probleme gemacht hat.

Wenn Du viel Serie mit RAw machst oder RAW und JPG, in Serie,
dann unbedingt eine 300x Karte verwenden, sonst hat die Kamera beim Runterspeichern auf die Karte Verzögerung.

Beim Runterladen z:B. auf meinen Hyperdrive Bildertank, sind die Zeitunterschiede
zwischen alten und neuen Karten vernachlässigbar.

Ich empfehle zur Zeit Neueinsteigern mit einer D300
zwei 8GB Karten und einen schnellen Bildertank wie z.B einen Hyperdrive Space.
Mehr oder grössere Karten braucht man nicht.
Nicht mal mit einer D3. Ein guter Bildertank speichert 1 GB in einer Minute.

Dionys

jepp, das sehe ich auch so.
die 8 gig extreme iv gibt es bei kmelektronik.de für 98 taler.
klasse karten und bisher sind alle meine sandisks unkaputtbar.
ganz im gegensatz zu einigen no names. davon habe ich schon mehrere geschrottet.

mitten im schönsten bilderrausch kamen dann so unerfreuliche meldungen das nix mehr get weil karte hinüber - ist nicht soooo toll!

mit meinem alten wiesel / hyperdrive (die dinger sind wirklich SAUSCHNELL, nur eben ohne display) kann ich die eine karte auslesen und die andere ist in der cam und wird weitergenutzt.

viele grüße, ThinkBlue
 
Kommentar

michis0806

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Thinkblue, du siehst das genauso und widersprichst dann ;)

Ich kann nur sagen: Finger weg von billigen Karten. Auch als Amateur ist es sehr ärgerlich, wenn Bilder verschwinden. Die Gefahr ist da schlicht bei Markenkarten (Sandisk, Tanscend, Kingston) geringer.

die Klassifizierung "300x" ist ein Marketing-Zeug von Transcend und einigen Billiganbietern. Ich würde da auf die tatsächliche Datenrate schauen. Aktuell sind bei Sandisk 40MB/s (Extreme IV) bzw. 45MB/s (Extreme Ducati) drin.

Interessant in der D300 sind allgemein Karten, die UDMA unterstützen. Hier können die Daten schneller auf die Karte weggeschrieben werden, wenn man mal mehrere Serienbilder macht...

Michael
 
Kommentar

Dionys Moser

Aktives und bekanntes NF Mitglied
Registriert
Thinkblue, du siehst das genauso und widersprichst dann ;)

Ich kann nur sagen: Finger weg von billigen Karten. Auch als Amateur ist es sehr ärgerlich, wenn Bilder verschwinden. Die Gefahr ist da schlicht bei Markenkarten (Sandisk, Tanscend, Kingston) geringer.


Michael

Sorry, aber ich muss dir in diesem Fall widersprechen.
Habe sicher weit über 100 Karten schon verkauft und nicht eine Reklamation gehabt.

Schau mal die Daten der Karte an. In Vergleichen mit Sandiskkarten z.B. eben der IV-Karten
sind die Karten von Silicon Power ebenbürtig.
Die werden sogar in den gleichen Fabriken hergestellt....


High-Performance Speed: 300X
Data transfer rate: 45MB/sec(Max)
ATA interface
Low power consumption
Support PIO mode6 & MWDMA4 & UDMA5
Support for 8-bit or 16-bit host data transfer
Built-in Error Correcting Code (ECC) to detect and correct transfer errors
Compliant with RoHS requirement
Lifetime Warranty
Specification
Dimensions:36.4mmx42.8mmx3.3mm
Weight:10g
Standardized-complies with the CF Card Association card specifications
Durability: 10,000 insertions(minimum)
Power Requirement:3.135V~3.465V
Operating Temperature: 0C~70C
Storage Temperature:-40C~85C
Humidity: 8%~95%
Data retention:Up to 10 years
MTBF: >1,000,000hours
Lifetime Warranty
Capacity
2GB, 4GB, 8GB


Es ist eher der Umgang mit den Karten ein Problem. Eine volle Karte sollte sowieso möglichst schnell auf einem Tank gesichert werden.
Wer unterwegs "Platz sparen" will und laufend die schlechten Bilder herauslöscht, killt auf die Dauer auch eine teure Markenkarte.

Ich geben den Tipp, volle Karte gleich auf dem Feld auf einen schnellen Tank zu sichern und dann formatieren.
Bin so bisher bestens gefahren und habe sicher schon eine halbe Million oder mehr Bilder gemacht....

Gruss
Dionys
 
Kommentar

digitus

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Ich empfehle Transcend, ich habe selbst zwei 4 GB 133x für meine D300. Wenn Du sie dann noch im Shop des Herstellers kaufst, kannst Du 100%ig sicher sein, keine Fälschung zu erwerben.

30 Jahre Garantie sind auch nicht zu verachten ...

Grüße,
Andreas
 
Kommentar

Offihoki

Aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo,

verwende in meiner D 300 Lexar Professional UDMA 300x Speed 45 MB/sec. Habe eine zu 4 GB und eine zu 8 GB. Leider etwas teurer als andere Karten. Sind auch von Nikon empfohlen und mal von der TIPA (Technical Image Press Association) in 2007 ausgezeichnet worden. Bis jetzt gab es noch kein Problem. Habe allerdings auch noch keine halbe Million Bilder gemacht.

Gruß
Klaus
 
Kommentar

Fredi

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Wer unterwegs "Platz sparen" will und laufend die schlechten Bilder herauslöscht, killt auf die Dauer auch eine teure Markenkarte.

Mich würde interessieren, wie du darauf kommst?

Horst (aka Fredi)
 
Kommentar

Rudi

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hi,

habe ein Sandisk Extreme III 12 GB. Gabs umsonst dazu zur Kamera, ist nicht mehr die neueste aber sie tut es.

Knapp 600 Raw Bilder und über 1600 Jpeg reichen mir völlig aus.
 
Kommentar

juergent

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Ich empfehle zur Zeit Neueinsteigern mit einer D300
zwei 8GB Karten und einen schnellen Bildertank wie z.B einen Hyperdrive Space.
Mehr oder grössere Karten braucht man nicht.
Nicht mal mit einer D3. Ein guter Bildertank speichert 1 GB in einer Minute.

Dionys

genau diese Kombination habe ich und kann die Aussage von Dyonis nur bestätigen.

Jürgen
 
Kommentar
Oben Unten