Welche Objektiv ???


adec76

Unterstützendes Mitglied
Hallo zusammen,

ich bin Foto-Einsteiger und will mir eine Nikon D90 zulegen.
Die einzige Frage die sich für mich noch stellt ist die Objektivwahl.
Eigentlich wollte ich mir ein DX 18-105mm VR + AF-S 70-300mm VR
zulegen.
Ich frage mich jedoch, ob man mit einem DX 18-200mm VR und einem
Weitwinkelobjektiv (z.B. Tokina 2,8/11-16mm - wohl ganz gut getestet und passt ins Budget) nicht fexibler aufgestellt ist???
Vielleicht kann mir ja jemand einen Tipp bzw. eine Entscheidungshilfe geben.

Gruß
 

adec76

Unterstützendes Mitglied
AW: Welches Objektiv ???

Hey paparazzo,

das bring ja mal gar nichts.
Schließlich ist das doch das Einsteiger-Forum.
Oder habe ich hier irgendetwas falsch verstanden ???
 
Kommentar

3log1

Unterstützendes Mitglied
Na ja, wenn Du Dir das erste posting im link anschaust, fallen Dir 6 links mit eben diesem Thema ins Auge.
Und nur weil die evtl. nicht im Einsteigerforum stehen, helfen sie Dir nicht ? :nixweiss:
 
Kommentar

Walter2

Unterstützendes Mitglied
Hallo
Sag doch erst mal, was du fotografieren möchtest, z.B. mehr bewegte Objekte, Macro, Landschaft etc.

Gruß
Walter
 
Kommentar

adec76

Unterstützendes Mitglied
Interessiert bin ich an Landschafts- und Architekturaufnahmen.
Will mich jedoch nicht auf ein Gebiet festlegen, da ich die Kamera
als Einsteiger, wie ein Einsteiger benutzen werde.
 
Kommentar

Hanner B.

Administrator
Teammitglied
erstmal hallo und willkommen im forum!

recht haben die vorangegangenen antworten schon, auch einem neuling kann abverlangt werden, zunächst die suchfunktion zu bemühen, das ist wirklich kein großer aufwand und man vermeidet damit, dass wir mit den immer gleichen fragen überschwemmt werden, so dass schließlich gar keine mehr zufriedenstellend beantwortet wird.

zum inhalt deiner frage: objektive kauft man nicht vorwiegend aus gründen der flexibilität, wie du es nennst. es geht nicht darum, irgendwie einen möglichst großen brennweitenbereich lückenlos abzudecken. es geht vielmehr darum, für bestimmte einsatzzwecke innerhalb eines vorgegebenen budgets eine individuell passende lösung zu finden. dazu muss du aber ein wenig mehr über deine fotografischen vorlieben und die zur verfügung stehenden mittel erzählen.
 
Kommentar

Hanner B.

Administrator
Teammitglied
oups, das hat sich jetzt überschnitten. bleibt noch die frage nach dem budget, man kann mit ausgaben für objektive und zubehör auch leicht in fünfstellige bereiche vorstoßen ;)
 
Kommentar

adec76

Unterstützendes Mitglied
Für die D90 plus 18-105 und 70-300 hatte ich
ca. 1.500,- eingeplant.

Ein Weitwinkelobjektiv ist ja anscheinend teurer.
Das angesprochene Tokina leigt wohl bei ca. 550,-
Das 18-200 bei etwa. 600,-.
Wenn ich dafür das 18-105 und 70-300 weglasse.
Liege ich evtl. im selben Bereich unter 2000,- EUR.
Mehr sollte es auch nicht sein !!
 
Kommentar

Hanner B.

Administrator
Teammitglied
also ich würde raten, die kamera zusammen mit dem guten kit-objektiv 18-105vr zu kaufen (da muss man den laden ohnehin mit bauhelm betreten, weil man das objektiv hinterhergeschmissen bekommt). das ist auch für landschaftsaufnahmen ein vorzüglicher brennweitenbereich. danach solltest du dir erstmal darüber klar werden, ob eine ergänzung nach oben (da ist das 70-300vr schon eine gute wahl) oder nach unten (auch da hast du mit dem tokina 11-16 ein top-teil) gehen soll. bedenke auch, dass objektive allein in vielen situationen nicht glücklich machen. für landschaftsaufnahmen ist beispielsweise ein stativ beinahe unerlässlich, soetwas schlägt auch mit 200-300 € zu buche, wenn es was taugen soll. für innenaufnahmen ist zumeist ein blitzgerät von nutzen, kosten in der gleichen größenordnung. das 18-200 würde ich nur als notlösung einsetzen, wenn aus gewichts- oder platzgründen nichts anderes in frage kommt. es kann zwar viel, aber nichts richtig.
 
Kommentar

dkochina

Auszeit
Ich wuerde mit der D90 und dem sehr ordentlichen 18-105VR anfangen und mein ueberzaehliges "Pulver" trocken halten. Nach ein paar Monaten und einigen tausend Fotos wirst Du dann schon selbst sehen, wo Deine Schwerpunkte liegen und wo noch etwas fehlt:
SWW - Tokina 11-16/12.8
scharfe und lichtstarke Festbrennweite - Sigma 30/1.4
sehr scharfes Macro und Portrait-Objektiv - micro105/2.8VR
oder eben das Tele - 70-300VR

Also ganz entspannt bleiben, wer noch Geld im Sparstrumpf hat, wird sein Traumobjektiv auch noch nach Weihnachten kaufen koennen.
 
Kommentar

adec76

Unterstützendes Mitglied
Du würdest also nicht für den Einstieg ein 18-200 vorziehen
um eher an das 300er dranzukommen und dann erst mal zu sehen, wo man hin will ??

Als Stativ hat der Verkäufer mir das Manfrotto 190 XProB für ca. 170,- €
empfohlen.

Was hälst Du davon ??
 
Kommentar

Hanner B.

Administrator
Teammitglied
zum kauf des 18-200 müssten mich schon die genannten gründe zwingen. mit der kamera und dem 18-105 hast du erstmal bis zum frühjahr ausreichend beschäftigung. wenn dann die landschaftsfotografie auch wieder angenehmer wird, sind wie üblich die preise weiter gefallen und du kannst deine vorlieben auch besser abschätzen.

das stativ ist ok, eines der wenigen unter 200 €, das einigermaßen stabil ist. dazu kommt aber noch ein kopf wie der ma 486 oder 488 (am besten mit schnellwechselplatte). wenn der zu dem preis dabei ist, wärs ein gutes angebot, sonst schon etwas teuer.
 
Kommentar

adec76

Unterstützendes Mitglied
Das Stativ war ohne Kopf, werde mich nochmal zum Preis informieren.

Ich danke Euch für die Antworten und ich denke ihr habt vielleicht recht,
dass man erstmal anfangen muss und dann besser abschätzen kann
wohin die Reise geht.

Bis denne !!
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software