Welche Iso Werte & weitere Tipps Hochzeitsfeier - D80

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

windblick

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
Guten Tag,

Ich habe schnell ein paar Fragen, ich bin im Besitz der D80. Habe das 17-70 Kit und das 2.8 17-55mm von Nikon. Als Blitz den SB-800.

Ich soll auf einer Hochzeitsfeier fotografieren, das Licht wird sehr gering ausfallen, als wenn man abends in einem Cafe oder Bar sitzt, ehr weniger.

Mit welchen Iso Werten sollte ich fotografieren? Ohne dass das rauschen zu sehr auffällt? Iso320 oder kann ich höher gehen?

Den Blitz doch sicher auf Rear an der Kamera stellen oder? Und dann am einfachsten selber eine Belichtungzeit einstellen und Blende der Kamera überlassen? Welche Belichtungszeiten von Paaren usw mit dem Blitz auf rear sind denn möglich ohne das es verwackelt?

Ich habe einen Metz Reflexschirm, den wollte ich verwenden für weicheres Licht. Da die Decke glaube ich recht hoch ist zum komplett indirekten Blitzen.
Holzfußbden ist auchvorhanden.

Am besten in NEF fotografieren oder nur die wichtigsten, damit man nicht zu viel auf die Festplatte hauen muss? Wie viele Fotos macht man wohl während einer 8 stündigen Feier?

Weißabgleich auf Automatik lassen oder lieber auf Blitz stellen? Graukarte nehme ich mit für die NEF daten.

Hat jemand Erfahrungen und kann mir ein paar Tipps geben oder hat neue Vorschläge?

Wäre dankbar für jede Hilfe. Danke.
 
Anzeigen
G

G.Laymann

Guest
Die letzte Hochzeit habe ich mit ISO 400 in der Kirche fotografiert (D50), Stativ mitgenommen und dann los. Vorher mit dem Pastor gesprochen, Kirche angeschaut.

Ich habe den ganzen Tag die Familie begleitet - vom gemeinsamen Frühstück bis die Braut verschwand - und kam auf etwas über 800 NEF-Bilder.

Sortiere nicht auf der Hochzeit aus. Nimm ein Notebook mit (was übrigens auch für die späten Gäste sehr lustig ist, weil alle gucken wollen) und reichlich Speicherkarten.

Es gibt nix peinlicheres, wenn Du zum Beispiel ein Bild löscht weil es DIR nicht gefällt, für die Brautleute aber sehr wichtig war, weil Tante Trudi zumindest auf dem war.
 
Kommentar

windblick

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
Ja es gibt die Suche und auch dort schaue ich durch, habe aber trotzdem auf Tipps gehofft, die direkt meine Kamera (gerade mit dem rauschen), mein Blitz und Objektiv usw ansprechen und es geht ja nicht um die Hochzeit, sondern um die Hochzeitsfeier, also keine Kirche usw, ist ja auch anders.

Danke trotzdem so weit.

Und ein Profi dran lassen... es ist ein Kollege der mich fragte -der er von vielen fotos von mir begeister ist, es ist kein Geld für einen Profi, kostet ja alles so schon genug, er ist jung und ein Kind ist auch unterwegs.

Außerdem mach ich das beruflich, aber als ausbildung seit august. Arbeite in einem fotostudio. Weiss auch selber einiges, aber bis jetzt war ich noch auf keiner Hochzeitsfeier und wollte einmal eure Meinung hören, vllt hätt ich ja sonst irgendetwas anders und damit leider total falsch gemacht...

Die Feier ist heute, also nicht mehr so viel zeit, deshalb noch mal im groben zur sicherheit infos... ja sollte man früher machen.

Mein Laptop nehme ich auch mit. Dazu 1-Bein und 3-Bein Stativ. Habe mehere Speicherkarten, insgesamt 7 GB. Dazu mein Laptop und eine mobile Speicherkartenfestplatte vo 30 GB. Löschen wollte ich da nichts, außer es ist total verwackelt, unscharf auf dem kleinen Kameradisplay sichtbar.
 
Kommentar

RainerB

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo,

das hört sich an, als wenn Du mit Deinem Equipment jetzt noch nicht sooo vertraut bist - denkbar schlechte Voraussetzungen für so einen Tag. Du hast keine Chance, irgendwas zu wiederholen und Du mußt Dich auf die Ereignisse konzentrieren, nicht auf die Technik. Sonst werden Deine Fotos u.U. nicht besser als die von Tante Erna mit der Kompaktkamera.
Im Interesse des Brautpaares würde ich Dir empfehlen, mit ihnen darüber zu reden und besser einen erfahrenen Fotografen für dieses einmalige Ereignis mit dazu zu nehmen. Das ist wirklich nicht böse gemeint, aber Hochzeiten sind definitiv kein Platz zum Üben.
Wenn es sich nicht vermeiden läßt - hier sind schon einige Threads zu dem Thema gelaufen, schau einfach mal in die Suche.

Viel Spaß!
Gruß,
Rainer
 
Kommentar

windblick

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
Ich möchte nur noch mal erwähnen dass es immer noch keine hochzeit ist, die Hochzeit war vor 3 Jahren.

Ich habe schon mit den Gesprochen und sie wollen mich, habe ihnen schon öfters gesagt das ich mit der hochzeitsfotografie keine erfahrungen habe.

Mein Chef ist auch überzeugt dass ich das kann, hab ja auch schon einige aufträge außerhalb des studios, zum teil auch alleine, ausgeführt und der kunde war immer sehr zufrieden und mein chef... aber dennoch, man kann ja nie genug tipps einholen, auch wenn es so wirkt, als wenn ich kein plan habe...

außerdem wollt ich jetzt nicht hören das die einen richtigen profi bestellen sollen, da sie das eh nicht machen. mir würden ein paar grundlegenede tipps und eigene erfahrungen, z.b. von den isowerten, belichtungszeiten und blende während einer hochzeitsfeier im dunklen raum weiterhelfen...
 
Kommentar

boxershorts

Sehr aktives Mitglied
Registriert
M Modus
Matrixmessung
ISO 400
Blende auf 3.5 (mit dem 17-55er)
Belichtungszeit zwischen 1/6-1/10
e.v belichtungskorrektur +0.3 oder +0.7
iTTL, kein TTL BL
WB auf Blitz



denke das wars..wobei ich finde dass du dies als berufsfotograf vorher mal hättest ausprobieren sollen...

gruss Edi
 
Kommentar

nofreteri

Auszeit
Registriert
Hallo
windblick
Erst einmal lass dich nicht entmutigen . Du hast ne tolle Ausrüstung und die Aussage das dabei unter umständen Bilder herauskämen die nicht besser sind als die der Tante mit der Kompakten ist Unsinn wenn du wie ich denke deine Kamera ja im Grunde kennst.
Du has ja tolle Programmautomatiken die du auch einsetzen kannst. Der Blitz den du hast ist gut vermeide es den Leuten direckt ins Geschminkte ( Gesicht ) zu Fotografieren.
Das wichtigste ist das Du ein gutes Auge hast und sehr fleisig Bilder machst .
Bildrauschen bleibt auch bei höheren ISO-Empfindlichkeiten erfreulich gering.
Da ja kein Wert auf einenfertig ausgebildeten Berufsfotog. gelegt wird ist sicherlich Die Messlatte an die erwarteten Ergebnisse nicht auf höchsten Level und deswegen mach dir kein Druck und überasche all mit guten Fotos .
Nur Mut
Gruß
Michael
 
Kommentar

windblick

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
ich danke euch beiden. ich habe natürlich auch schon viel herumprobiert... und ich fotografiere auch nicht erst seit gestern mit meiner kamera.

aber jede location ist anders (leider ging es nicht diese vorher zu besichtigen, wie ich es wollte) und tipps kann man auch nie genug bekommen.

aber Belichtungszeit zwischen 1/6-1/10 halte ich doch für zu lang... die leute halten ja nicht 100%ig still und ich blitze ja nicht direkt (bzw mit reflexschirm)...

also meint ihr man könnte ruhig zwischen iso320 bis 640 fotografieren? das rauschverhalten habe ich bei meiner kamera nämlich nie so getestet, hab einmal eine aufnahme mit sehr hoher isozahl gemacht, die war natürlich total verrauscht, seit dem versuche ich es nur mit 100-300 um sicher zu gehen... und da es auch immer gereicht hat.
 
Kommentar

RainerB

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo
windblick
Erst einmal lass dich nicht entmutigen . Du hast ne tolle Ausrüstung und die Aussage das dabei unter umständen Bilder herauskämen die nicht besser sind als die der Tante mit der Kompakten ist Unsinn wenn du wie ich denke deine Kamera ja im Grunde kennst.

Ok - meine Aussage würde ich nun relativieren, aber das erste Posting hörte sich für mich so an, als ob genau das "gut Auskennen" nicht der Fall wäre - inzwischen wissen wir mehr.
Dennoch bleibe ich dabei daß auch die beste Technik bei der Wahl des Motives und des richtigen Moments nur bedingt weiterhilft. Und genau dafür hat man den Kopf nicht frei, wenn man sich gedanklich zu sehr mit der Technik beschäftigen muß. Mit "besser" meinte ich nicht "technisch besser" (Belichtung, Farbe, Schärfe).

Gruß,
Rainer
 
Kommentar

W.A.B

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Nimm während der Feier den Blitz und ISO100/200.
Du wirst mehr Freude an den Bildern haben.
Mit ISO 400 siehst Du im halbdunklen kein Land.
Stimmung hin oder her. Die Qualität der Bilder wird dramatisch besser sein.
Wenn ISO 400 und eine 1/125tel geht, würde ich ohne Blitz mal testen.
Wenn nicht, dann lass es besser. Es bewegt sich einfach zuviel.
Du brauchst mindestens 2 Satz Ersatzakkus für den Blitz.

Gruß von einem der das häufiger macht.

Andi
 
Kommentar

windblick

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
Danke.. ja ich habe 4 Sätze Akkus für Blitz und 2 Akkus für die Kamera. Ins Internet komm ich jetzt leider nicht mehr, wird schon schief gehen ;)

Danke nochmal allen.
 
Kommentar

windblick

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
kurzer bericht... man hat ja sonst nichts zu tun.

so.... halb 6... bin vorhin wieder gekommen, waren harte 12 stunden dauer einsatz... (aber nächstes mal nehme ich doch mehr als 6 Speicherkarten mit.. man hat ja so gut wie keine zeit, die daten zu übertragen, hätts mir nicht so stressig vorgestellt) aber es hat sich gelohnt, hab schon mal grob die JPGs durchgeschaut, bin sehr zufrieden, so ziemlich kein Foto unscharf obwohl die Lichtsituation echt miserabel war... . Bin mit der Belichtung, Farbe und Schärfe sehr zufrieden... Gott sei dank ;)

danke euch noch mal für ein paar Tipps... die Gäste und das Paar waren auch sehr zufrieden, konnten es bis jetzt natürlich in der regel nur auf dem kameradisplay begutachten.. hatte panik nach dem ganzen lob am ende das doch alle unscharf sind, man weiss ja nie ;) nun bin ich gespannt wie das Brautpaar und die anderen gäste die richtigen fotos finden.
 
Kommentar

boxershorts

Sehr aktives Mitglied
Registriert
ich weiss, ist halt schon zu spät fürs antworten aber trotzdem... 1/6-1/10s sind nicht zu lang wenn du mit blitz arbeitest, ich habe dies schon x mal gemacht und die bilder kommen tip top heraus...hättest es mal ausprobieren können, denn so kommt der hintergrund wunderbar zur geltung.
vielleicht ja das nächste mal...

gruss Edi
 
Kommentar

windblick

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
ja, man lernt ja auch immer dazu, ich wollte jetzt bei den meisten fotos, gerade die wichtigen duzent gruppenaufnahmen usw, lieber auf nummer sicher gehen. ich hätts mir auch nicht so anstrengend vorgestellt, hatte nun 4 std schlaf, ich glaub heut geh ich mal um 16 uhr ins bett :)

im nachhinein fallen mir zwar noch schöne dinge ein, die man hätte machen können und auch bestimmte posen des brautpaares usw... aber nun ist vorbei, nächstes mal.
 
Kommentar

Sylt

Sehr aktives Mitglied
Registriert
ich weiss, ist halt schon zu spät fürs antworten aber trotzdem... 1/6-1/10s sind nicht zu lang wenn du mit blitz arbeitest, ich habe dies schon x mal gemacht und die bilder kommen tip top heraus...hättest es mal ausprobieren können, denn so kommt der hintergrund wunderbar zur geltung.
vielleicht ja das nächste mal...

gruss Edi

Hallo Edi,
stehe in ca. 2 Mon. vor dem selben Problem.
Wenn ich mit einer 1/10s mit Blitz fotografiere, werden dann nicht die Bilder verwackelt?
Ich weiß, daß lange Belichtungszeiten für ein geringes Umgebungslicht zu empfehlen sind.
Gruß Herbert.
 
Kommentar

boxershorts

Sehr aktives Mitglied
Registriert
hallo herbert

schau dir doch mal folgende gallerie an, welche von mir und meinem kollegen mit diesen einstellungen gemacht wurde

http://www.polarstar.ch/partypictures/gallery.php?name=2032&folder=160208madapresski

zum merken vielleicht noch folgendes-->

bei hellerem hintergrund musst du die belichtungszeit zurücknehmen da es sonst wirklich sein kann dass die personen verwackelt sind, bei dunklen hintergründen kannst du auch ruhig hochgehen mit der belichtungszeit...mein maximum liegt bei 1/2 sekunde....selbstverständlich muss du die cam halt ein wenig ruhiger halten ;-)


kannst mir ja gerne einen kommentar zur verlinkten gallery geben und ob du die bilder verwackelt findest.


gruss Edi
 
Kommentar

Sylt

Sehr aktives Mitglied
Registriert
hallo herbert

schau dir doch mal folgende gallerie an, welche von mir und meinem kollegen mit diesen einstellungen gemacht wurde

http://www.polarstar.ch/partypictures/gallery.php?name=2032&folder=160208madapresski

zum merken vielleicht noch folgendes-->

bei hellerem hintergrund musst du die belichtungszeit zurücknehmen da es sonst wirklich sein kann dass die personen verwackelt sind, bei dunklen hintergründen kannst du auch ruhig hochgehen mit der belichtungszeit...mein maximum liegt bei 1/2 sekunde....selbstverständlich muss du die cam halt ein wenig ruhiger halten ;-)


kannst mir ja gerne einen kommentar zur verlinkten gallery geben und ob du die bilder verwackelt findest.


gruss Edi

Moin,moin Edi.

Habe deine Galerie angesehen, kann wirklich keine verwackelten Aufnahmen feststellen. Es braucht natürlich schon ein bisschen Mut, auf eine Hochzeitsfeier mit 1/10s oder länger zu fotografieren. Aber ich habe ja noch den VR am Objektiv.
Eine Frage habe ich allerdings noch:
Wie ist es, wenn man z.B. mit 1/10s fotografiert und die Motive bewegen sich, z.B. sie tanzen???
Werden sie dann nicht unscharf???

Vielen Dank für deine Antwort.

Gruß Herbert.
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten