Welche Einstellungen bei Sportaufnahmen (bewegliche Bilder)???


Brand

New member
Hallo vielleicht könnt Ihr mir helfen.

Ich bin Neuling und würde gerne wissen mit welchen Einstellungen (Blende etc.)
man fotografieren sollte wenn man z.B. Bilder von Sportarten (z.B. Reitsport)
macht.

Mein Problm ist das ich die optimalen Einstellungen nicht kenne und gerne Springreiten fotografieren würde, also den Moment, wenn das Pferd über ein
Hinderniss springt. Meißt dauert das Auslösen mit z.B. Blitz (z.B. externer Blitz) zu lange oder es ist nicht 100% scharf.

Gibt es vielleicht Tricks oder versch. Tutorials im Internet wo man ggf.
nachlesen könnte.

Vielen Dank.
Gruß, Andreas
 
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


chrissdi

New member
Entweder du erhöhst die ISO-Empfindlichkeit, oder du besorgst dir ein lichtstarkes Objektiv, was natürlich die optimalere Lösung ist, außer du kommst mit hohes Bildrauschen klar.
Beide möglichkeiten ermöglichen dir mit kurzen Verschlußzeiten zu arbeiten.
Um eine schnelle Bewegung einzufrieren, stellt man das Wählrad auf das laufende Männchen oder wenn du schon etwas erfahren bis auf "S" und wählst
eine kurze Verschlußzeit z.B. 1/500sec, wenns immer noch nicht scharf ist noch kürzer. Einfach ausprobieren.
das alles müßte aber auch in der Bedienungsanleitung stehen.
gruß
 

gromit

Well-known member
Mein Problm ist das ich die optimalen Einstellungen nicht kenne und gerne Springreiten fotografieren würde, also den Moment, wenn das Pferd über ein
Hinderniss springt. Meißt dauert das Auslösen mit z.B. Blitz (z.B. externer Blitz) zu lange oder es ist nicht 100% scharf.
Warum Blitz? Ist das in der Halle? Springreiten kenn ich nur Draußen.

Wichtig ist vor allem Dein Timing und daß Du die Kamera im Griff hast. Kurze Verschlußtzeiten und lichtstarke Objektive wären gut.

Die D100 ist keine Rennsemmel, aber auch nicht so langsam daß man damit keine Actionaufnahmen machen könnte.

Gehe auf Modus S und nimm evtl eine höhere ISO zur Reserve. Dann trenne evtl den AF vom Auslöser, die D100 kann das evtl auf die AEL-Taste legen. Warum? Damit der AF beim Auslösen nicht nochmal nachfahren will und danebenhaut. AF auf S und AF-Feld fest aufs Mittlere einstellen, so hast DU die Kontrolle wo hinfokussiert wird.

Wichtig ist: Wenn Du die Sportart nicht kennst vorher beobachten. Das Auslösetiming bestimmst Du, das ist eine Sache durch Beobachten und Erfahrung. Schnell fokussierendes Objektiv kann hilfreich sein.

Welche Objektive hast Du?
 

sungibson

New member
Also ich fotografiere sehr viel beim Badminton. Da dort die Lichtverhältnisse sehr schlecht sind, benutze ich die Zeitautomatik. Also auf "A", dann die Blende 2.8 (manchmal auch 1.8) und los gehts. Den AF habe ich (wie schon von gromit beschrieben) auf die AEL-Taste gelegt. Das bringt wirklich Vorteile. ISO 1600 ist ebenfalls zwingend erforderlich. Allerdings solltest du dann auch das schärfen in der Kamera abstellen. Das kannst du dann ganz sachte beim Nachbearbeiten nachholen.
 

BerWil

NF-F Premium Mitglied
Mein Tipp:

Blitz zu hause lassen:
Telezoom bis 200 oder auch 300 mm
Blenden 2,8-8 (je nach Entfernung)bei mindestens 1/640
Mit AF-S von vorne auf den Sprung (als das Hinderniss) folussieren und im richtigen Augenblick (Aufwärtsbewegung) auslösen (nach oben genug Luft lassen, damit dir die beiden nicht aus dem Bild springen). Bei Fotos von der Seite mit AF-C das Fokusfeld ans Pferd pappen und dann bei Blende 4 oder mehr auch bei mind. 1/640.

Bei Rappen und Braunen etwas überbelichten, bei Schimmeln etwas unter (je nach Intesnsität des Sonnenlichts und des Einfallwinkels)

Pferd frontal anblitzen macht den allermeisten Tieren nix, aber oft den Reitern. Wenn die dann nen Sündenbock für ihren schlechten Sprung suchen, kommst du mit dem Blitz gerade richtig :threat:
;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben