Weitwinkel, Normalobjektiv mit Filter... ich werd verrückt

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

kabelkasper

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo Gemeinde,

nun bin ich verwirrt.

bin gerade auf der Suche nach einen tollen SWW Ojektiv für meine D80

bin auf das Tokina 11-16 gestoßen. so weit so gut.

Jetzt will ich mir dafür auf noch paar Filterscheiben kaufen.

was für Filter soll ich für das Tokina 11-16 nehmen?

http://www.foto-erhardt.de/-p-8664.html?session=true

jetzt habe ich auch gleich geschaut, ob ich die Filter auch für mein Nikkor 18-200 VR objektiv nutzen kann... selbstverständlich nicht, da das einen anderen Durchmesser hat, so muss ich mir für dieses Objektiv die gleichen Filter nochmal kaufen???!!

Ach mann... bitte helft mir weiter ob das sein muss oder ob ihr mir davon abratet.

Machen die Filter überhaupt sinn?

Sorry.. bin noch nicht so lange im Fotobereich....

Danke
 
Anzeigen

Michael K.

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
du brauchst erstmal gar keinen Filter.

Gegenlichtblende drauf und gut ist.
 
Kommentar

JoBo

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Registriert
Hallo Kabelkasper,

sag doch mal, wozu du den oder die Filter einsetzen willst?
In der Digitalfotografie sind die Anwendungen eigentlich recht beschränkt.

1. Zum Schutz der Frontlinse kannst du ein UV oder Neutraldichtefilter nehmen, über den Nutzen streiten wir uns hier im Forum aber trefflich. Ist jedenfalls kein Muss, wenn du nicht im Sandsturm fotografieren willst.

2. Um längere Aufnahmezeiten auch bei hellem Licht zu erreichen, nimmst du einen Graufilter, den es mit verschiedenen Verlängerungsfaktoren gibt. Ein Sonderfall ist der Grauverlaufsfilter, der nur einen Teil des Bildes (zB den Himmel) abdunkeln helfen kann. Beides sicher nichts, was man täglich braucht.

3 Zur Eliminierung von nichtmetallischen Reflexen und zur Verstärkung des Himmels gib es Polfilter (für Digitalkameras die circulare-Version nehmen). An einem SWW ist ein Polfilter allerdings nur eingeschränkt sinnvoll.

PS: Michael hat es sehr schön zusammengefasst ;)
 
Kommentar

kabelkasper

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
danke für die Antworten.

Steulichtblende benutze ich immer wenn ich ohne Blitz fotografiere.

Meine Absicht Filter zu verwenden war, knackige Farben (wie eben tiefblauer Himmel) zu bekommen. Reflexe und Blendungen zu schwächen und dadurch mehr schärfe und tiefe erlangen.

Das mit dem Grauverlaufsfilter ist ein sehr guter Tipp!! Gibt es dafür einen sehr guten, den ich auf mein nikon 18-200 machen kann. (Entschuldigung, aber ich habe noch keine Ahnung welche filter etwas taugen)

Warum macht ein polfilter an einem SWW nur eingeschränkt sinn?
 
Kommentar

JoBo

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Registriert
Entschuldigung, aber ich habe noch keine Ahnung welche filter etwas taugen

Verallgemeinernd kann man sagen, dass die teureren Marken (viel) mehr taugen als die billigen wie Hama etc, also vor allem B&W, Nikon, Heliopan...

Warum macht ein polfilter an einem SWW nur eingeschränkt sinn?

Weil die Wirkung des Polfilters vom Einfallswinkel des Lichts abhängt, am stärksten ist sie bei 90°. Bei einem SWW ist der Einfallswinkel über das Bild hinweg sehr verschieden, so dass auch die Wirkung des Polfilters über das Bild hinweg verschieden stark ist. Das kann interessant aussehen, ist aber meistens eher nix.

Mein Vorschlag: Befasse dich erst mal intensiv mit deiner neuen Kamera und den Grundlagen der Fotografie, da gibt es viel zu entdecken. Das hier kann helfen. Wenn du die beherrscht, kannst du dich an Filterspielereien versuchen :)
 
Kommentar

kabelkasper

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Danke für das Hintergrundwissen! :)

habe ich sonst noch Möglichkeiten frische und knackige Farben ins Bild zu bekommen? Ich habe immer das Gefühl, dass meine Bilder etwas blass werden.
 
Kommentar

JoBo

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Registriert
habe ich sonst noch Möglichkeiten frische und knackige Farben ins Bild zu bekommen? Ich habe immer das Gefühl, dass meine Bilder etwas blass werden.

Oh jeh, das ist ein weites Feld und auch ein ganz anderes Thema.
Im Prinzip machst du das aber am Computer, nicht an der Kamera. Lies dich einfach mal hier durchs Forum, die Suchfunktion hilft dir dabei, dann bist du bestimmt schon um einiges schlauer.
 
Kommentar

Pinsel

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Nikon Objektiv AF-S VR DX 18-200mm Filterdurchmesser: 72 mm
Tokina AT-X 116 Pro DX AF 11-16 mm / 2.8 Filterdurchmesser: 77 mm

Wenn Du 77mm Filter kaufst, kannst Du diese Filter mittels eines Filteradapterrings 72 auf 77 mm auf das 18-200 schrauben.

http://www.amazon.com/dp/B0002E3WKO/

(logischerweise passt dann eine 72mm GELI nicht mehr ...)
 
Kommentar

Roland L.

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
Oh jeh, das ist ein weites Feld und auch ein ganz anderes Thema.
Im Prinzip machst du das aber am Computer, nicht an der Kamera. Lies dich einfach mal hier durchs Forum, die Suchfunktion hilft dir dabei, dann bist du bestimmt schon um einiges schlauer.

Naja, als ungemein hilfreich bei der Erzielung firscher und knackiger Farben hat sich auch erwiesen bei Licht zu fotografieren, das frische und knackige Farben erzeugt. Meist nach Sonnenaufgang und vor Sonnenuntergang, seltener um die Mittagszeit.:fahne:
 
Kommentar

PeMax

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Registriert
Kommentar

kabelkasper

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
hm... zu spät...:D

das tokina 11-16 hab ich vorhin gerade bestellt :up:

aber Bilder in der leichten Abenddämmerung werden von den Farben richtig toll. das ist schon richtig. kann ja auch nur die Farben fotografieren die vom objekt reflektiert werden. :fahne:
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten