Weissabgleich/Belichtung - immer wieder ein Thema


Martin F.

NF Team
Moin zusammen,

hatte am Samstag Abend wieder mal einen alljährlichen Pflichtlauf bei einer Theaterveranstaltung - Hobby-Bauernschwank-Bühne mit ganz passablen Darstellern und gagreichem Stück.

Aber: ekelhafte Lichtmix-Verhältnisse in einer Mehrzweckhalle - Halogenstrahler, Neon, Glühlampen, alles was das Fotografenherz schneller schlagen lässt. Dazu kommt, daß ich trotz ISO1000 und dem 2.8/80-200 blitzen musste, um bei ca. 1/100s @ f/5 scharfe Bilder zu erhalten - auf dem Einbein.

Der Monitor der D100 ist ja nicht gerade referenzfähig, trotzdem muss man sich einen Anhaltspunkt schaffen. Div. manuelle WB-Versuche vorab ergaben, daß das alles irgendwie daneben liegt. Also hab ich die bittere Pille geschluckt und bin auf WB-Automatik gegangen - allerdings mit komplett manueller Belichtung, sowohl bei der Kamera als auch beim Blitz, im Verhältnis 1:1.

Was soll ich sagen: das wurden die besten Ergebnisse, die ich seit ein paar Jahren dort erzielt habe (2x D100, 1x Fuji S1, davor mehrmals F90X). Praktisch direkt belichtungsfähig ohne weitere Korrekturen. Die ISO 1000 bringen nur in den wirklich dunklen Ecken eine "Körnung", auch 20x30-Bilder sollten noch einwandfrei rüberkommen. Ich verliere immer mehr den Respekt vor den hohen ISO-Zahlen, denn wenn genug Licht vorhanden ist, kann man auch in diesen Regionen recht "saubere" Bilder bekommen.

Gruss - Martin
 

Nobody

Auszeit
falls es die jpg-wb nicht bringt, bleibt leider nur raw. blitzen ist trotz allem schnickschnack stets ein heikles thema

im laufe des heutigen nachmittags werde ich bei einem kongress das rednerpult zur vermeidung teletypischer red eyes mittels wireless sb-26 ausleuchten. ttl-gesteuert natuerlich ;-)
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
cam-knuffi als master (ggfs. mit scheuklappe, um rote augen zu vermeiden) und der oder die sb-26 mittels frontschalter (siehe link) als wireless slaves. su-4 sozusagen integriert, sofern die leistungskontrolle am slave gesteuert wird. full-ttl kann nur mein sb-30

 
Kommentar

David_USA

Unterstützendes Mitglied
Hallo Martin,

klingt ja super. Lass doch mal ein paar Fotos sehen (reicht auch kleine Aufloesung). Meine Erfahrung it solchen Situationen war das ich geschaut habe welche Lichtquelle die groessten Anteil hat, und dann mein Blitzgeraet darauf gefiltert hab. Mit der Methode bekommt man sein Hauptlicht neutral hin und alles andere sind halt dann Farbakzente :)

Der groesste Unsicherheitsfaktor sind immer Leuchtstoffroehren. Die haben naemlich so verschiedene Farben wie es verscheidene Typen gibt. Selbst wenn man sie per Filter od WB neutral hinbekommt fehlen Bereiche im Farbspektrum und das Licht wirkt irgendwie unnatuerlich.
 
Kommentar

Martin F.

NF Team
> wegen unvorhergesehenen mitblitzern ...

Waren da noch andere Fotoakteure im Spiel? Oder wie kam das?
Ansonsten schon eine fast dramatische Lichtstimmung, naja, wer weiß, was auf diesem Kongress so verkündet wurde ;-)

Gruss - Martin

PS: habe auch mal was in die Galerie gestellt, aber da unter "Portraits" erst mal der Klaus freischalten muß, weiß ich nicht, wann es sichtbar sein wird.
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
Waren da noch andere Fotoakteure im Spiel?

so ist es und der sb-26 reagiert auf alles, was blitzt

Ansonsten schon eine fast dramatische Lichtstimmung, naja, wer weiß, was auf diesem Kongress so verkündet wurde ;-)

in der tat. nicht nur das licht war an dramatik kaum zu ueberbieten. wurde doch kommentarlos mitgeteilt, dass in 2005 die payroll verhoekert wird
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software