Weihnachtsgeschenk D 70 und die Blenden


MathiasS

Unterstützendes Mitglied
Ach ja, mein erstes Posting und schon so ein negatives. :-(

Ich habe heute meine D 70 bekommen - pünktlicher hätte der Postbote nicht sein können. Im Set waren ein mal das Objektiv 18-70 und ein mal 70-300mm. Mir fiehl leider gleich auf, dass das 300´er gute Aufnahmen machte wärend das 18´er Objektiv schon nach dem Anstecken im Sucher total dunkle Bilder lieferte.

Der Grund ist relativ einfach, wenn auch schade: Die Blende wird nicht ordentlich geöffnet.

Aber es kommt sogar noch viel schlimmer:
Wenn ich -egal, welches Objektiv ich nehme- manuell eine andere Blende wählen möchte, so bekomme ich wenn ich auslösen will sofort die tolle Fehlermeldung "Err" (Gerät einschicken). Der kleine Schlepphebel, der die Blende einstellen soll bewegt sich nicht elektrisch. Per Hand kann ich ihn hin und herschubsen. Dabei geht er allerdings nicht, als wenn er lose wäre, sondern normal "schwer". Scheint, als wenn der Motor dahinter keine Lust hätte.

Nun meine Frage: Hab ich irgendwas übersehen?
Und noch viel wichtiger für die Zukunft: Warum wird beim 300´er Objektiv die Blende beim Anstecken geöffnet, beim 18´er aber nicht?
Es sieht auch nicht aus, als wenn an Objektiv oder Hebel irgendwas abgebrochen wäre.

Weihnachten ist im Eimer - aber ganz unten. :cry:
 
S

Schakaya

Guest
Nicht so schnell unter kriegen lassen... :wink:

Stelle mal bei deinen Objektiven den Blendenring auf die kleinste Blende und verriegel die (wenn möglich) - dann klappts auch... :)

Glückwunsch übrigens...
 
Kommentar
S

Schakaya

Guest
Und noch viel wichtiger für die Zukunft: Warum wird beim 300´er Objektiv die Blende beim Anstecken geöffnet, beim 18´er aber nicht?
Weil das 300er vermutlich ein "G"-Objektiv ist und gar keine mech. Blende mehr hat.
 
Kommentar

MathiasS

Unterstützendes Mitglied
Auf die Gefahr hin, dass mich jetzt alle für Blöde halten mögen... Ich fotografiere nun schon seit Jahren digital mit Praktika, Olympus und was weiss ich noch allem aber das ist meine erste Kamera dieser Klasse und ich kann am Objektiv keinen Blendenring finden, nur eben diesen kleinen Hebel, der vom Hebel der Kamera angeschubst wird.

Ich hoffe, dass ich wirklich einfach nur zu dumm bin ;)
 
Kommentar

MathiasS

Unterstützendes Mitglied
Kleiner Nachtrag: Beides sind G-Objektive.

Noch ein Nachtrag: Dass das 18-70´er nicht wollte lag daran, dass der kleine Hebel für die Blende direkt am Objektiv anscheinend zu weit nach außen stand. Ich hab ihn höchstens 1mm nach innen gebogen und nun wird die Blende beim Anstecken auch geöffnet.

Nur mein kleiner Freund, der Blendenhebel an der Kamera zeigt sich unbeeindruckt. Der rückt und rührt sich nicht. Schade, für einen kleinen Augenblick habe ich gerade Weihnachten wieder an der Tür klopfen hören, nun höre ich wieder den Nikon-Support trapsen.

Hat jemand schon Erfahrungen gemacht, wann man die Kamera im Allgemeinen wiederbekommt wenn man sie eingeschickt hat?
 
Kommentar
S

Schakaya

Guest
Was sagt denn das Handbuch? Hast du ein weiteres Objektiv zum testen?

Oder eine 2te Kamera an der du die Objektive mal testen kannst? F65/75/80 oder ähnliches...
 
Kommentar

fredman

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

das 18-70 Kit-Objektiv ist aber auch ein G-Objektiv und hat keinen Blendenring. Die Blende kann man manuell an der D70, standardmäßig am vorderen Rad einstellen. Allerdings nur, wenn die Kamera im A- oder M-Modus arbeitet.

Das 18-70 müßte, außer beim Auslösen oder wenn man unten auf den Knopf zur Tiefenschärfenkontrolle drückt, immer voll geöffnet sein. Wobei aber die vollgeöffnete Blende nicht gerade riesig aussieht.

Wenn du das Objektiv bei ausgeschalteter Kamera anbringst und die Kamera nach dem Einschalten dann "err" anzeigt, dürfte die Kamera wohl einen Defekt haben.
 
Kommentar

Martin F.

NF Team
Wie sehen denn die Blenden der beiden Optiken aus, wenn sie nicht auf der Kamera sind?
Sie müssten immer "zu" sein, und mit dem Finger kann man den kleinen Blendenhebel gegen einen leichten Federdruck bewegen, bis die Blende ganz geöffnet ist. Lässt man den Hebel "zurückschnappen", muss die Bende sofort wieder in den geschlossenen Zustand kommen.

Wenn das beide Optiken problemlos tun, liegt es wohl an der Kamera.

Gruss - Martin
 
Kommentar

MathiasS

Unterstützendes Mitglied
Das Handbuch sagt nur was zur Anzeige "Err" an sich, nämlich "einschicken und Inspektion machen lassen".
Eine zweite Kamera zum Testen habe ich nicht, die Objektive machen aber einen guten Eindruck auf mich.

Die Blenden beider Objektive sind geschlossen wenn nicht an der Kamera. Durch meine kleine Biege-Aktion öffnen nun beide Blenden beim Montieren auch vollständig. Die Blendenhebel der Objektive sind sehr leichtgängig und öffnen und schließen korrekt.

Das 18-70 müßte, außer beim Auslösen oder wenn man unten auf den Knopf zur Tiefenschärfenkontrolle drückt, immer voll geöffnet sein. Wobei aber die vollgeöffnete Blende nicht gerade riesig aussieht
Genau dann kommt der Fehler, beim Auslösen oder beim "Abblenden" wie es im Handbuch heisst. Beim Montieren an der Kamera kommt noch kein Fehler, sondern wirklich immer dann, wenn die Kamera eine andere Blende nutzen soll.
 
Kommentar

Bluemall

NF Mitglied
Hallo MathiasS

Ich habe an der D70 meiner Frau noch nie "meinen kleinen Freund den Blendenhebel" wie Sie ihn nennen betätigt, da er ja nur zur annähernden Kontrolle der Tiefenschärfe vor der Aufnahme dient.
Die Blende lässt sich eigentlich nur nur mit Hilfe des "Hinteren Einstellrades" verändern oder des vorderen Einstellrades und dann auch nur bei bestimmten Positionen des Aufnahmebetriebssschalters oben links (P,Aund M).

Ist die D70, die Sie gekauft haben neu oder gebraucht?

Eine gewisse Einarbeitungszeit sollte man schon einplanen und nicht annehmen, man käme mit der komplexen Camera ohne genaues Studium des Handbuches zurecht.
Auch nach längerem Umgang mit meiner D1X finde ich immer noch Probleme, die mich vermuten lassen könnten, jetzt geht garnichts mehr und das gute Stück hat nun einen gravierenden Fehler oder Mangel, der wieder mächtig ins Geld geht.

Also mein Rat, nicht mit der Vorstellung die Camera auspacken, am Abend wären die ultimativen Bilder im Kasten. Geduld und Ruhe und Studium des Handbuches sind angeraten.

Meine flauen NEF (Raw)- Bilder haben mich am Anfang sehr an der Qualität der D1X zweifeln lassen bis ich dahinterkam, dass ich die Einstellungen ja erst mit Nikon Capture oder einem anderen Programm vorzunehmen hatte um den Bildern die volle Brillianz zu verleihen.

Nochmal, der kleine Knopf am Gehäuse unterhalb des Objektivs ist erst dann von Interesse wenn man schon länger mit der Camera umgeht.

Auch im Falle, dass diese meine Ratschläge in die verkehrte Richtung gehen sollten, lassen Sie sich die Schönheiten dieser Weihnacht nicht entgehen, machen Sie einen Spaziergang und bewundern Sie die Natur, die festzuhalten Sie noch viel Zeit und Gelegenheit haben werden.
Gruß B.
 
Kommentar

MathiasS

Unterstützendes Mitglied
Hallo Bluemall,

sicher ist mir die Komplexität sowie auch die verbundenen Möglichkeiten bewusst - sonst hätte ich mir auch eine 10€-Kamera kaufen können ;)

Um es noch ein mal zu sagen: Bei Blendenveränderung (Einstellrad oder auch in jeder erdenklichen Automatik, in der dies getan wird) verabschiedet sich die Kamera mit einem freundlichen "Err". Das sollte wohl nicht beim normalen Betrieb passieren.
 
Kommentar

Anonymous

Unterstützendes Mitglied
Eine einzige Sache würde ich noch versuchen: Den Reset (Knopf am Kameraboden).

Wenn das nichts ändert (und ich befürchte es wird nichts ändern) dann zurück zum Händler.

Du verlierst nur Zeit.

Grüße
Andreas
 
Kommentar

MathiasS

Unterstützendes Mitglied
Auch das hat nix gebracht und deswegen ist die Kamera seit gestern auf dem langen Weg zurück nach Neuwied zu Alpa Foto, wo ich die Kamera über das Web bezogen habe.

Ich habe noch 'nen Brüller: Ich habe wegen meinem flauen Gefühl im Magen bei Nikon angerufen und nach der 100 Euro Cashback Sache gefragt, die auch Alpa Foto ausdrücklich betonen.

Nikon hat mir kurz gesagt: Gibt kein Geld zurück, da die Kamera nicht registriert ist und somit nicht an der Aktion teilnehmen kann.

Die Kamera stammt aus den Niederlanden und die Aktion laufe angeblich nur mit deutschen Kameras. Alpa Foto meinte, dass die bei Nikon spinnen und wollten sich drum kümmern. Das nur am Rande.

Irgendwie sehe ich es so kommen, dass ich meine 100 Euro auch nicht sehe, wenn die neue Kamera in zwei Wochen ankommt und sich dann jeder die Schuld zuschiebt aber dann ... :evil:
 
Kommentar

Bluemall

NF Mitglied
Hallo MathiasS,

das wäre eine saftige, aber schriftliche Beschwerde bei Nikon in Düsseldorf wert. Ein deutscher Händler, ist es Alpa Photo in Neuwied?, verkauft eine niederländische Nikon und die 100 € Zurückgarantie soll nicht gelten?

So mies wird sich Nikon nicht geben, Zahlungsbeleg an den Photohändler müsste eigentlich reichen.
Eine gerichtlichen Klage wird Nikon sicher vermeiden wollen wegen der Reputation, sodass ich da hoffnungsvoll wäre.
Man sollte sich aber den genauen Wortlaut der Nikon Offerte noch einmal durchlesen!
Ich wünsche alles Gute zum Neuen Jahr
B.
 
Kommentar

Hobbs

Sehr aktives Mitglied
Das ist ja interessant...

in meinem frisch gekauften D70 - Kit (original mit Hologramm) ist zwar die Kamera "deutsch" (Aufdruck auf der Garantiekarte), das Kit-Objektiv (18-70 DX) hat jedoch einen "niederländischen" Aufdruck auf der garantiekarte.
Bin mal gespannt, ob die Cash-Back-Aktion ohne Probleme laufen wird!

Wenn nicht, gäbe es ziemlichen Ärger für meinen Händler (großer Nikon-Stützpunkt-Händler) oder Nikon !

Guten Rutsch und Frohes neues Jahr!

Hobbs
 
Kommentar

Bluemall

NF Mitglied
Hallo,
hier der offizielle Text aus den nikon news von der deutschen Nikon website:

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> >>>
30.11.2004
Nikon startet Cash-Back Aktion für D70 inklusive Nikkor Objektiv AF-S DX 18-70 mm

Wer zwischen dem 1.Dezember 2004 und 31. Januar 2005 eine digitale Spiegelreflexkamera D70 in Verbindung mit dem Originalobjektiv Nikkor AF-S DX 18-70mm/3,5-4,5G IF-ED kauft, bekommt von Nikon € 100 zurück. Dieses speziell für den digitalen Einsatz entwickelte Objektiv ermöglicht eine sehr hohe Abbildungsleistung über den gesamten Zoombereich hinweg. Mit dem universell einsetzbaren Brennweitenbereich werden an der D70 die gleichen Bildwinkel wie mit einem herkömmlichen 27-105mm Kleinbildobjektiv erreicht.

Nikons Cash-Back-Aktion ist eine tolle Gelegenheit für alle Hobbyfotografen, die eigene Fotoausrüstung mit einem weiteren Produkt aus dem Hause Nikon zu komplettieren. Denn die D70 ist mit Nikons gesamtem Systemzubehör kompatibel. Aber auch alle enthusiastischen Anfänger dürfen sich freuen. Dank der einfachen Bedienung, der präzisen Menüsteuerung und der hervorragenden Ausstattung eignet sich die D70 gerade auch für den unkomplizierten Ein- und Umstieg zur Digitalfotografie. Alle Steuerungselemente der Kamera sind auf eine schnelle Reaktion ausgelegt. Die D70 ist nach Betätigung des On-Schalters sofort aufnahmebereit. Zusammen mit der sehr geringen Auslöseverzögerung ist kaum ein Unterschied zum schnellen Fotografieren mit einer Film-Spiegelreflexkamera wahrnehmbar. Übrigens: Ein D70-Kit ist auch als Weihnachtsgeschenk hervorragend geeignet.

Einsendeschluss für Kaufbeleg und Garantiekarte von Kameragehäuse und Objektiv ist der 19. Februar 2005. <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<< <<<

Gruß B.
 
Kommentar

Arne M.

Unterstützendes Mitglied
...ist bei mir auch so:
Deutsche Kamera, Niederländisches Objektiv!

Bin gespannt wenn es damit Probleme gibt, gibt es richtigen Ärger von mir!

Gruss, arne
 
Kommentar

Gabriele

Unterstützendes Mitglied
Ich habe mich diesbezüglich auch gerade informiert. Bei Nikon steht, dass aus dem Kaufbeleg hervorgehen muss, dass die D70 zusammen mit dem 18-70 mm-Objektiv als Kit gekauft wurde. Und aus meinem Kaufbeleg geht das auch so hervor.

Im übrigen bekommt man, wenn man bei Nikon die D70 online registriert, ein Mail zugeschickt, mit dem man die Treueprämie online anfordern kann. Scheint momentan nur sehr stark frequentiert zu sein.
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software