Weihnachten mit 4 Hühnern und einem Hahn


goodyhundini

Nikon-Community VIP Member
Eigentlich sollten es Laufenten werden...
... aber es kommt ja doch immer anders als geplant ;)

Ich erfuhr von einer Ausstallungsaktion einer Tierschutzorganisation, die Hühner aus Massentierhaltung holen, um sie vor dem Schlachter zu retten und ihnen ein neues Zuhause zu suchen.
Dort meldete ich mich und schon wurde vereinbart, dass 4 Hühner und ein Hahn hier einziehen werden.
Gestern war es dann soweit, die Hühner wurden morgens ausgestallt, am Nachmittag holte ich sie ab.

Die Tiere sind in erbarmungswürdigen Zustand, ausgemergelt, ohne Federn, als Legeroboter mißbraucht, um beim Nachlassen der Leistung wie Abfall entsorgt zu werden :(
Einzig der Hahn ist in guter Verfassung, er wurde aus anderen Misständen geholt und liebevoll auf einer Pflegeställe gepäppelt.

Es war sehr bewegend, zu sehen, wie die Hühner das erste Mal Tageslicht sahen, das erste Mal einen weichen Boden zum Scharren unter den Füßen hatten, das erste Mal jede Menge Platz für jedes einzelne Tier.
2 von ihnen sind fast nackt, sie müssen kleine Pullis tragen, damit sie die Kälte aushalten können.

Ich hoffe, alle 4 Mädels schaffen es und können noch ein Leben in Freiheit genießen, in dem sie endlich mal einfach nur Huhn sein dürfen.

Die Verteilung an die Adoptanten nach der Ausstallung
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Eindrücke
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Ankunft bei mir zu Hause im neu gebauten Stall

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
 

cjbffm

Registrierte Benutzer_B
Ich stehe ja solchen Aktionen irgendwie skeptisch gegenüber, weil sie leider nichts an der Situation
von tausenden anderen Tieren ändern. - Kurz: Die Veterinäre müßten viel mehr Personal haben, sie
müßten öfter kommen und überraschend, und sie müßten weitreichende Betretungsbefugnis haben.
Und den Tieren, vor allem den Hühnern, müßte natürlich auch ausreichend Platz zugestanden werden.

Deinen neuen Familienmitgliedern wünsche ich ein gutes Hühnerleben, und dir immer ein Frühstücksei
auf dem Tisch!

Grüße, Christian

Ich habe vor einigen Wochen im Fernsehen Legehennen im Vorher-/Nachher-Vergleich gesehen, die
sahen viel schlimmer aus als deine (aber Du zeigst uns ja wohl die, die besser dran sind), und nach einem
halben Jahr oder ähnlich waren das ganz prächtige Vögel mit einem wunderbaren Federkleid, denen es
sichtlich gut ging.
 
Kommentar

goodyhundini

Nikon-Community VIP Member
Heute war schon unser zweiter Tag.
Am Morgen hatte ich Angst, ob sie die Nacht überstanden haben, so erschöpft wie sie gestern waren...

Groß war die Freude, dass alle Mädels die Nacht gut überstanden hatten. :)
Zum Frühstück gab es erst mal warmen Kamillentee, um etwas gegen die Kälte zu tun.
Nur 1 Huhn saß auf der Stange, die anderen wissen gar nicht, wie man eine Hühnerleiter benutzt. Sie wissen auch nicht, wie man scharrt, wie man Futter frisst, das bisher nicht auf dem Speiseplan stand, wie Salat, Körner, Weichfutter. Der Hahn, namens Kurt Cobain, leistet da wichtige Hilfe, er zeigt den Mädels, wie man es macht.

Hier die Eindrücke von heute:
Kurt Cobain und Whitney Houston beim Kamillentee :)
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Die Nackedeis im Tarnanzug
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Der kluge, kleine, niedliche Kurt
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Das ist Amy Winehouse :)
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


und hier der Stall
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


und hier noch ein Video von der Ankunft im Stall:
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Medien sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
 
Kommentar

goodyhundini

Nikon-Community VIP Member
@cjbffm: Solange die Leute Eier aus Bodenhaltung für 1,80 kaufen und es ihnen egal ist, wie das Ei produziert wird, wird es solche Hühnermassentierhaltungen geben (die alle im gesetzlich rechtlichen Rahmen liegen).
Ich fürchte, die meisten Leute wissen einfach nicht, wie die Tiere leben müssen. :(
Klar ändert sich hier nichts an dem System, aber für die Tiere hier bei mir ändert sich alles!!! Ist es das nicht wert? Ich meine schon. Jedes Tier hat es verdient, ein Leben zu haben, ein Leben, wie es sein sollte.
 
Kommentar

cjbffm

Registrierte Benutzer_B
...wie das Ei produziert wird,...
Ich hoffe, daß Eier nicht produziert werden, sondern erzeugt...

Und zu dem Punkt, ob die Leute wissen oder nicht. Ihnen wird ja auch noch kräftig Sand in die Augen
gestreut: "Bodenhaltung" hört sich doch unheimlich idyllisch nach Hühnerhof und im Sand kratzen an,
nicht?
Siehe hier:

Grüße, Christian
 
Kommentar

Kay

NF-F Platin Mitglied
Nur mal die Frage :
Wie machst Du das mit / in Deinem Urlaub - oder verzichtest Du ?
Ähnliche Ideen kommen zwar schnell, aber solche " Mädels " kann man ja nicht mal eben in die Tasche packen.
Ein Hund wäre einfacher (vielleicht ? ) gewesen, aber noch ein Hund ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

goodyhundini

Nikon-Community VIP Member
Nur mal die Frage :
Wie machst Du das mit / in Deinem Urlaub - oder verzichtest Du ?
Ähnliche Ideen kommen zwar schnell, aber solche " Mädels " kann man ja nicht mal eben in die Tasche packen.
Ein Hund wäre einfacher (vielleicht ? ) gewesen, aber noch ein Hund ?
Ich fahre ja nicht oft weg, wenn ich weg fahre, kümmert sich meine Nachbarin um die Hühner, sie hat auch welche :)
 
  • Like
Reaktionen: Kay
Kommentar

HaDiDi

Sehr aktives Mitglied
Ich fürchte, die meisten Leute wissen einfach nicht, wie die Tiere leben müssen. :(
Ich fürchte, die meisten Menschen wissen das sehr genau, aber es geht ihnen am Popo vorbei, oder es wird elegant verdrängt. Wenn tierische Proteine "billiger" sind, als Gemüse und Obst, sollte auch den Wenigdenkern klar sein, dass dieses nicht mit artgerechten Haltungsbedingungen möglich ist.

Während Hund und Katze (Haustiere) gepäppelt werden, wird gleichzeitig das Grillfleisch an der Billigtheke erworben, mehr kognitive Dissonanz gibt es kaum. Und dann noch die Schizophrenie zum männlichen Kükenschreddern. Den männlichen Tieren wird zumindest eine mehrwöchige "Qualhaltung erspart, also ich würde lieber sofort geschreddert und es hätte sich erledigt.
 
Kommentar

HaDiDi

Sehr aktives Mitglied
und die vier Hennen und der Hahn werden es Dir ewig danken, da bin ich mir sicher!
Im Großhirn einer Henne kommen Begriffe wie "dankbar" und "ewig" noch nicht vor.

Man sollte nicht alles vermenschlichen, Hühner werden zwar "beschissen" gehalten, vieles bekommen sie aber noch nicht richtig mit. Das sieht dann bei Schweinen ganz anders aus. Das Schweinehirn liegt mindestens auf der Entwicklungsstufe von Hund und Katze, Qualhaltungen sind bei diesen Tiere deshalb sehr viel dramatischer.
 
Kommentar

Frau Momo

Sehr aktives Mitglied
Im Großhirn einer Henne kommen Begriffe wie "dankbar" und "ewig" noch nicht vor.

Man sollte nicht alles vermenschlichen, Hühner werden zwar "beschissen" gehalten, vieles bekommen sie aber noch nicht richtig mit. Das sieht dann bei Schweinen ganz anders aus. Das Schweinehirn liegt mindestens auf der Entwicklungsstufe von Hund und Katze, Qualhaltungen sind bei diesen Tiere deshalb sehr viel dramatischer.
Was für eine ignorante Argumentation... abgesehen davon, das ich bezweifel, das ein Huhn solche Qualen nicht richtig mitbekommt. Dann könnte ich mir ja glatt sparen, nur Geflügel von Biohöfen zu kaufen, Eier, die das Stück über 50 Cent kosten.
 
Kommentar

Ernie62

NF-F Platin Mitglied
Mein Opa ( Er war Hobbygeflügelhalter ) sagte immer: "Ist der Hühnerkamm schön kräftig rot, dann sind sie fit und gesund". Dieser Satz fiel mir sofort ein, als ich die Bilder hier sah. Danach haben die Tiere eine "Reha" dringend nötig. Es gibt Erkenntnisse, die haben nach 50 Jahren auch noch ihre Gültigkeit.
 
Kommentar

HaDiDi

Sehr aktives Mitglied
Was für eine ignorante Argumentation...
Ich denke, da hast Du mich gründlich missverstanden.

Qualhaltung ist selbstverständlich immer abzulehnen. Wir sollten aber Tiere nicht vermenschlichen und sollten vor allem die unterschiedliche kognitive Entwicklungsstufe der jeweiligen Tierart und damit die Leidensfähigkeit berücksichtigen. Wenn Menschen schon unbedingt Billigfleisch kaufen wollen, dann lieber Geflügel, als Schwein.
 
Kommentar

Frau Momo

Sehr aktives Mitglied
Ich denke, da hast Du mich gründlich missverstanden.

Qualhaltung ist selbstverständlich immer abzulehnen. Wir sollten aber Tiere nicht vermenschlichen und sollten vor allem die unterschiedliche kognitive Entwicklungsstufe der jeweiligen Tierart und damit die Leidensfähigkeit berücksichtigen. Wenn Menschen schon unbedingt Billigfleisch kaufen wollen, dann lieber Geflügel, als Schwein.
Ich kann und will dieser Argumentation nicht folgen. Meine Weihnachtsgans war jedenfalls aus Bioland-Haltung, entsprechend wurde sie gefüttert und gehalten und entsprechend gut war sie auch. Okay, entsprechend teuer auch, aber lieber weniger, dafür gutes Fleisch, egal ob Rind, Schwein oder Geflügel
 
Kommentar

tengris

Sehr aktives Mitglied
Es ist noch schlimmer. Vor einigen Jahren ging ein Journalist für eine Fernsehdoku mit einem fast nackten Huhn unterm Arm zu einigen Tierärzten, um deren Meinung einzuholen. Die sagten halt etwas von Massentierhaltung und so. April, April, das Huhn stammte von einem Bio-Bauernhof. Die Erklärung eines Experten: Legehennen legen heute um fast 100 Eier mehr pro Jahr als noch vor 100 Jahren. Alle Energie des Huhnes fließt in die Produktion von Eiern und nicht in die von Federn. Das kann in Extremfällen dazu führen, dass die Federn so schlecht verankert sind, dass sie selbst unter guten Haltungsbedingungen leicht ausfallen. Das Huhn war gesund und zufrieden, aber eben nackt.

Das Dilemma ist somit, dass die Hühner am Biohof artgerechte Haltungsbedingungen vorfinden, aber es sind die selben Küken, welche in die Legebatterie gestopft werden. Möchte man das nicht, muss man alte Haustierrassen züchten und selbst vermehren. Dann gibt es aber pro Huhn nur jeden zweiten Tag ein Ei. Damit ist in Zeiten wie diesen kein kommerzieller Betrieb möglich.
 
Kommentar

goodyhundini

Nikon-Community VIP Member
Natürlich werden es die Hühner nicht ewig danken, da hat Hadidi schon recht, aber ich weiß, was Axel damit sagen wollte, danke Axel :love:
Wie die allermeisten Tiere leben die Hühner im Hier und Jetzt und beschäftigen sich nicht mit ihrer Vergangenheit und das ist auch gut so.
Ich glaube, dass jedes Tier unter schlechten Haltungsbedingungen leidet, egal, wie gut Hirnareale ausgebildet sind. Jedes Tier ist zu Schmerz und Leid fähig, zum Glück ist dies in der Forschung auch angekommen und hat auch im Tierschutzgesetz seine Verankerung gefunden.
Mir geht es auch nicht darum, aufzuwiegen, ob ein Schwein mehr leidet, als ein Huhn, oder ein Rind.
Der Grund, die Hühner aufzunehmen ist ganz banal, ich habe die Möglichkeiten und den Willen, ihnen ein artgerechtes Leben zu ermöglichen. Und nach der Tortur, die sie hinter sich haben, haben diese Tiere es sich einfach verdient, wie ein normales Huhn zu leben, statt auf dem Müllhaufen zu landen. Sie brauchen dafür nicht dankbar zu sein, mir reicht es, wenn sie einfach leben :)
 
Kommentar

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben
LiveZilla Live Chat Software