Webseite als Portfolio-Ersatz

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Kilo

Aktives NF Mitglied
Registriert
Moin zusammen,

Um ein paar Bilder online stellen zu können, bzw. auch ein wenig Selbstdarstellung betreiben zu können, habe ich einfach mal den Schritt gewagt und bei Jimdo eine Seite erstellt. Nunja… ich habe bislang noch nie so eine Art der Homepagegestaltung genutzt aber ich denke für ein einfaches Portfolio sollte es reichen.

Ich habe schon bei einigen "professionellen" Fotografen gesehen, dass sie normale, freie HP-Anbieter nutzen. Mh...
Naja, hier mal mein Portfolio:

Kristen Fotografie - Portfolio
 
Anzeigen

mhensche

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Moin,

jetzt wissen wir das :)
Möchtest du Kritik dazu? Oder einfach nur mitteilen?
Weil ich eh schon schreibe ... ich finde die Seite ganz gefällig. Aber bei "über mich" mich von hinten zeigen, finde ich sehr unglücklich.
Und wenn du einen Spenden-Button einbaust, wäre vielleicht auch spannend zu erfahren, wofür wir spenden sollen.
Nur meine 2 Cents. Und wenn "einfach nur mitteilen" die Antwort auf meine Frage ist, bitte alles danach einfach ignorieren :cool:
 
Kommentar

Kilo

Aktives NF Mitglied
Registriert
Moin Michael,
eigentlich war es nur eine Mitteilung. Aber ignorieren möchte ich deine Kritik natürlich nicht.
Ja du hast Recht, das "Über mich" Foto ist etwas unglücklich. Warum? Weil man beim befüllen der Webseite zu Beginn auf Fotos zurückgreift die man gerade verfügbar hat und dann vergisst man dies zu aktualisieren :rolleyes::p
Ich werde das Foto noch austauschen ;)

Und zu dem Spendenlink.... ja, da hast du auch Recht. Werde das glaube ich nochmal komplett umbauen und das Ganze als "Unterstützung" darstellen und auch beschreiben.

Danke dir!

Gruß
Dominik
 
Kommentar

Quincy 66

Registrierte Benutzer_B
Marktplatz
Registriert
Moin zusammen,

Um ein paar Bilder online stellen zu können, bzw. auch ein wenig Selbstdarstellung betreiben zu können, habe ich einfach mal den Schritt gewagt und bei Jimdo eine Seite erstellt. Nunja… ich habe bislang noch nie so eine Art der Homepagegestaltung genutzt aber ich denke für ein einfaches Portfolio sollte es reichen.

Ich habe schon bei einigen "professionellen" Fotografen gesehen, dass sie normale, freie HP-Anbieter nutzen. Mh...
Naja, hier mal mein Portfolio:

Kristen Fotografie - Portfolio
Ich habe vor einiger Zeit auch meine Seite erstellt, um meine fotografischen Streifzüge konzentriert zu publizieren.
Ich muss aber sagen, dass der Traffic auf der Seite gegen Null geht. Aufwand habe ich aktuell natürlich nicht mehr, aber auch keinen erkennbaren Nutzen. Vielleicht hältst Du uns einmal auf dem Laufenden, wie die Besucherzahlen sich so entwickeln....

Viele Grüße
Rolf
 
Kommentar

Kilo

Aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo Rolf,
ja das Problem ist halt, wie mit jeder Webseite, du kannst noch so schöne Fotos hochladen, wenn niemand deine Seite kennt, dann kommt auch keiner gucken. Normalerweise müsste man sowas stetig in den sozialen Medien verlinken und Werbung dafür machen.
Um viel Traffic zu bekommen dauert es sehr lange.
 
2 Kommentare
Quincy 66
Quincy 66 kommentierte
Für mich hat sich irgendwann die Frage gestellt, was ich denn genau damit bezwecken möchte. Ich muss gottseidank kein Geld mit der Fotografie verdienen.
Meine Bilder kann ich theoretisch auch gleich in den sozialen Medien posten. Dann bekomme ich auch viele Likes und tadaaaa, dann bin ich plötzlich wer:ROFLMAO:
Mit Selbstmarketing kann man sich schon ins Licht stellen - aber man muss auch genug daran arbeiten und dafür ist mir mangels erkennbarem Nutzen dann auch die Zeit zu schade. "Freundschaften" pflegen, mit Leuten, die ich noch nie gesehen habe, Bilder jeder Coleur mit Expertisen wie "Wow!" oder "Top Shot" zu kommentieren? In der Zeit gehe ich lieber fotografieren.
Bei einigen Fotowettbewerben gehört es offensichtlich dazu, eine Webseite zu haben - dafür ist meine dann gut geeignet, da kostenlos und pflegeleicht...
 
Kilo
Kilo kommentierte
Ja da hast du Recht!
Ich habe es ja auch nur gemacht als "Portfolio". Eigentlich wie eine öffentliche Cloud mit Fotos, Videos, Blogs und ein bißchen Geschreibsel dazu :)
Quasi als "Visitenkarte".
 

fx33

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Deine Datenschutzerklärung ist leider die Bits nicht wert, aus denen sie aufgebaut ist. NoScript zeigt mir an, welche Scripte von der Seite geladen werden sollen, und das beinhaltet in jedem Fall die Übertragung der IP-Adresse an den Auslieferer der Scripte.
1602745437705.png

Weder Jimdo noch googletagsmanager.com noch powr.io werden als Empfänger der Daten genannt, und es wird auch nicht darauf hingewiesen, welche Daten übertragen werden.
Für den Datenübermittlungen musst Du die Rechtsgrundlagen angeben und die Benutzer müssen auf ihre Rechte hingewiesen werden.

Das alles wäre nicht wirklich tragisch, weil es bei Privatpersonen keine Sau interessiert, denn sie sind nicht auf der Grundlage des Wettbewerbsrechts für Datenschutzverstöße abmahnbar. Du hast aber einen Spendenbutton auf Deiner Seite, wie ich in den vorherigen Kommentaren lese, und damit wird Dir in der Regel gewerbsmäßiges, auf Gewinnerzielung gerichtetes Handeln unterstellt werden. Und damit bist Du abmahnbar.

Nur mal so als Denkanstoß von einem Datenschutzfachmann...
 
Kommentar

Kilo

Aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo Jörg,
oha, danke schön!
Ich ging eigentlich davon aus, dass wenn Jimdo sowas anbietet auch Transparenz in den Übermittlungen zeigt. Bzw. die "fertige" Datenschutzerklärung angepasst ist und ausreicht.
Das bedeutet für mich, ich nehme die Spendensache da mal komplett runter von der Seite.
 
2 Kommentare
fx33
fx33 kommentierte
Und den Afiliate-Link zu Amazon nicht vergessen.
 
Kilo
Kilo kommentierte
(y)
 
-Anzeige-
Oben Unten