Was macht Ihr mit Euren Bildern?


Kay

NF-F Platin Mitglied
Für einen Auftrag, o.k., aber was macht Ihr mit Fotos aus dem Urlaub, aus lauter Freude?

Aufgehängt habe ich einige, einige verschenkt, einige abgespeichert, andere verschlampt; aber so ganz befriedigt mich das nicht.

Über eine Ausstellung habe ich nachgedacht, aber die Idee noch nicht umgesetzt.

Gedankensprung: Es wurde über Mittelformat diskutiert, aber dann gibt es noch mehr Bilder (und wahrscheinlich auch noch größere!)

Also: Wohin mit den "Arbeitsergebnissen"?

Liebe Grüße vom bildermäßig "vollgemüllten" Kay
 
D

Denis

Guest
kommt auf deine art der photographie an. ich betreibe mehr so die dokumentarische photographie meines sozialen umfeldes. ich archiviere meine dias und sw-negative im schrank für die zukunft. irgendwann werden sie für mich/familie persönlich wieder wertvoll.

da kommt mir das analoge speichermedium film gerade richtig, ich brauche mich danach nicht mehr großartig darum kümmern. abzüge mach in inzwischen nur noch bei bedarf. dia-filme lass ich gleich entwickeln und rahmen, sw-filme nur noch entwickeln.

wenn ab und zu ein gutes photo dabei ist findet es schon mal ab und zu seinen weg an irgend eine wand in einem rahmen. inzwischen habe ich mir schon das treppenhaus unter den nagel reissen müssen weil mit der platz an freien wänden in der wohnung aus gieng.

gerade letztes wochenende habe ich ein photo von 1939 restauriert, dass nenne ich gelungene archivierung:

cu dns :)
 
Kommentar

Patrick

NF Mitglied
Viele alte Urlaubsdias fristen in großen, schwarzen Koffern ihr Dasein und werden ein, zwei Mal im Jahr projeziert. Meine Negative sind überwiegend in Hüllen sortiert, aber nicht so ganz konsequent gewissenhaft. Dann habe ich noch einige tausend Digitalfotos auf dem Rechner und auf DVD, die in chronologischen Ordnern sortiert sind.

Wie es nun digital weiter geht, ist mir noch nicht ganz klar. Fotografiere ich als raw und lege nur die jpgs auf der Festplatte ab, während die raw-Dateien auf DVD quasi als Negativ-Archiv in den Schrank wandern? Oder archiviere ich zusätzlich als tif, weil man .NEF irgendwann nicht mehr öffnen kann?

Und was ich mit den Bildern mache? Zu Weihnachten habe ich zwei Alben mit Babyfotos an Oma und Uroma verschenkt. Einige Fotos hatte ich mal vergößert, aufgehängt und mich dran sattgesehen. Die Papierbilder wandern in Alben, die chronologisch sortiert sind.

Was also tun? Ich möchte auf jeden Fall gute, analoge s/w-Abzüge für einen Kalender oder so machen. Vielleicht auch mehr aus der D70 rausholen und das Treppenhaus schmücken. Mal schauen, was die Motivlage so hergibt. Ich muss jetzt erstmal gedanklich auf digital umstellen. Die Datenflut wird nicht weniger ...
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software