Was kann man fürs Fotografieren verlangen? ...Geldtechnisch:)

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

tiburcio

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hi,

Bsp.: Ich soll einen Messestand fotografieren.
Was kann ich denn verlangen, wenn ich dem Auftraggeber z.B. sage: "Du pass mal auf, ein Profi verlangt so und soviel. Ich komme vielleicht nicht ganz an die Qualität ran, verlange aber auch nur die Hälfte." (Natürlich traue ich mir zu, vernünftige Qualität abzuliefern:)) Es stellen sich dann noch Fragen wie: "Welche Dateien bekommt der Auftraggeber von mir?", "Rechne ich pro Bild oder pro investierte Zeit ab?", "Welche Rechte bleiben bei mir, als Urheber?" etc. Sicherlich gibt es viele Möglichkeiten, wie man sowas abwickelt. Ich hoffe jetzt, dass keiner von den Profis unter euch sich angegriffen fühlt, weil da irgendson Semiprofi den Profies die Arbeit wegnimmt.

Das Beste wäre sicherlich, ihr würdet mir Literatur zum Thema "Existenzgründung für Fotografen" oder Ähnliches empfehlen. Vielleicht gibt es auch was Gutes im Netz dazu. Danke!

Cheers, tiburcio
 
Anzeigen

habedehre

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo,


Bemüh mal die Suchfunktion. Die Frage nach Honrorierung kommt immer wieder mal.

Grundsätzlich hängt alles von der Qualität deiner Bilder und dem Zweck, den deine Fotos erfüllen sollen, ab.

Sprich, geht´s um einen Schnappschuss zum privaten Gebrauch des Standbetreibers oder um augeklügelte Werbefotos für einen Großkonzern?

Was hat der Standbetreiber mit den Bildern vor? Internet? Flyer? Broschüren? Plakate?

Gruß

Christoph
 
Kommentar

tiburcio

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
habedehre schrieb:
Sprich, geht´s um einen Schnappschuss zum privaten Gebrauch des Standbetreibers oder um augeklügelte Werbefotos für einen Großkonzern?

Hi,

Danke! Natürlich werde ich die Suchfunktion betätigen (mir ist spontan kein Schlüsselwort wie "Honorierung" eingefallen:))...

Die Fotos sollen für die Fähigkeiten einer Messebau-Agentur werben und werden dann höchstwahrscheinlich nur zum Zweck der Kundengewinnung dem Kunden direkt vorgeführt. Ich meine, dass die Firma keine Brochuren hat und der Internetauftritt sehr spärlich gestaltet ist. Es ist mehr eine Internet-Visitenkarte, als eine Seite, sprich viele Bilder könnte man dort zum derzeitigen Punkt gar nicht unterbringen. Naja, dies könnte man aber auch ändern, wenn man der Firma mehr Werbung nahelegen würde.

Ausserdem wollte ich ein paar "Men At Work"-Bilder machen, um die Entstehung eines Messestandes zu dokumentieren.

Cheers, tiburico
 
Kommentar

imlime

Auszeit
Registriert
Hi,

hast Du sowas schon mal gemacht ? Das geht nicht mal so mit einem 18-200 ;-)
Oder meinst Du einmal knipsen ?
Diese Frage ist ernst gemeint. Wenn ich ich so lese was einige sich so zutrauen ...
nichts für ungut Jürgen
 
Kommentar

Kay

NF-Platin Mitglied
Platin
Registriert
Moin,

das Thema, ob Neugründung, welche Bezeichnung, wie versteuern, hatten wir bereits mehrmals.

Über Messefotografie gib ein : messefotograf+hannover und Du kannst Dich eingooglen.

Preis: Vielleicht umsonst? - Kein Scherz: Deine Bekannten erhalten von Dir "für lau" die Aufnahmen. Dafür kannst Du, sooft Du Lust hast, probieren und erhälst im Gegenzug das Recht, mit den Abzügen auch für Dich und Deine Arbeit zu werben - und hast ganz nebenbei Deine erste Referenzadresse (und beides ist u.U. mehr wert als ein "Hunni", oder zwei in die Tasche.

Gruß vom
Kay
 
Kommentar

tiburcio

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
fotostudio schrieb:
...hust.. was meinst du damit...:eek:

unscharf, nur die Hälfte drauf, falsche Farben...:confused:

Wenn Fotografieren nur aus diesen Aspekten bestehen würde; na dann wäre es ja einfach...
 
Kommentar

tiburcio

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Kay schrieb:
Preis: Vielleicht umsonst? - Kein Scherz: Deine Bekannten erhalten von Dir "für lau" die Aufnahmen. Dafür kannst Du, sooft Du Lust hast, probieren und erhälst im Gegenzug das Recht, mit den Abzügen auch für Dich und Deine Arbeit zu werben - und hast ganz nebenbei Deine erste Referenzadresse (und beides ist u.U. mehr wert als ein "Hunni", oder zwei in die Tasche.

Hallo,

Also das ist so. Das sind nicht meine Kumpels oder irgendwelche Bekannte, sondern Leute, die mir am A... vorbeigehen.
Stell dir mal vor, du gehst einer Arbeit nach, die eigentlich nicht zu deinem Beruf gehört, um dir etwas Taschengeld zu verdienen (z.B. weil du für die D3 sparst:lachen: ) Du wirst ins Ausland geschickt und nimmst deine Cam mal mit, um für dich mal privat zu fotografieren. Nachdem der Messestand aufgebaut ist, heisst es aufeinmal: "Oh, du hast ja so ne tolle Kamera, die macht ja super Bilder", das Übliche eben. "Mach doch ein paar Bilder vom Stand." Dann biste wieder zurück und der Chef sagt zu dir: "So, jetzt Bilder her."
Ich finde es aber nicht so selbstverständlich und lass mich nicht von irgendwelchen Leuten einfach so einspannen, die ich nicht mal leiden kann. Für gute Bekannte oder Kumpels tue ich das gerne und denke mir dann meistens, dass es eine gute Übung sei. Wieso ich also mehr über Honorare erfahren will? Vor irgendwelchen Unternehmern, die es verstehen einen überall einzuspannen (das ist halt deren Job:frown1: ), damit du alles Mögliche für die umsonst machst, muss man argumentieren können:"Hallo, also ich hab das jetzt für dich mal für Umme gemacht... normalerweise müsstest du aber mit den und den Kosten rechnen... ich tue dir also einen Gefallen! OK!... damit du es in Zukunft weisst und dann eventuell auf deine Handycam zurückgreifst, falls es dir nicht wert ist."

Mir geht es also nicht wirklich um den Hunni mehr, sondern ums Prinzip... naja, vielleicht können solche Leute (wie mein vermeintlicher Bekannter) aber auch gar nicht so weit denken. Ach, und als Referenz würde ich solche Bilder in mein Portfolio gar nicht aufnehmen. Vielleicht verstehst du jetzt, was ich meine.

Cheers, tiburcio

P.S. Natürlich hat der Typ die Bilder "für lau" bekommen.
 
Kommentar

rapfa

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Die Mittelstandsgemeinschaft Foto-Marketing (MfM)
gibt Jedes Jahr ein kleines Heft heraus.
Dies erscheint in Verbindung mit dem Handbuch der Bildagenturen (BVPA)
Bundesverband der Pressebild-Agenturen und Bildarchive

http://www.bvpa.org/
http://www.foto-marketing.org

in dieser Broschüre findest Du für fast alle Bereiche Preistabellen,
auch für Auftragproduktionen

selbstverständlich sind dies meines Erachtens keine Preise, welche immer erzielt und verlangt werden können, sondern nur Grundlagen zur Kalkulationsunterstützung.

Wenn wir nun gerade mal beim Thema sind......


..wenn wir uns diese Liste von der MFM einmal anschauen und uns nur annähernd daran halten, dürften die "Billigbildagenturen" welche gerade mal ein paar Euro für die Aufnahme bezahlen, bald vom Markt verschwunden sein.

was meint Ihr denn so dazu ???

Grüße
Rainer
 
Kommentar

Kay

NF-Platin Mitglied
Platin
Registriert
tiburcio schrieb:
. Vielleicht verstehst du jetzt, was ich meine.

Jetzt ja!

Hab das vorher anders verstanden - aber in dem Fall hast Du wohl so gehandelt, wie es von Dir erwartet wurde. Ärger Dich nicht - solche Situationen gibt es eben manchmal. Jetzt darüber nachzudenken, was Du anders hättest machen können, führt auch nicht weiter.
Wenn machen und ärgern noch die bessere Wahl war, erklär die ganze Geschichte für Unrat und laß sie vorbeischwimmen (Psycho-Rat).

Gruß vom
Kay
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten