Was ist besser für die Bildbearbeitung am PC?


Cory-Fee

Cory-Fee

Nikon-Clubmitglied
Ich möchte mir einen neuen PC zulegen und stelle mir die Frage, welche PC Typ besser ist für die Bildbearbeitung. Ein PC mit einem Prozessor mit möglicht hoher Frequenz oder einer mit einem Prozessor mit vielen Kernen? kann man da Aussagen zu treffen?
 
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


Cory-Fee

Cory-Fee

Nikon-Clubmitglied
Zunächst mal vielen Dank an alle die Beiträge zu meiner Frage gepostet haben. Ich habe sie alle mit Interesse gelesen, wenn gleich ist nicht alles Verstanden habe. Ursprung der Anfrage war eine Frage meines Sohnes der für mich einen PC neu aufbauen will. Vorhanden und genutzt wird vom vorhandenen älteren PC lediglich das Gehäuse und das Netzteil (ist neu. be quiet! Pure Power 10 600W ATX PC Netzteil BN278 mit Kabelmanagement).
Fazit für mich ist: Viel RAM 32 GB oder >; schneller CPU mit viel Kernen (Intel Core i7 9700 8x 3.00GHz So. 1151 Box) und hoher Taktfrquenz; Grafikkarte muß nicht die Leistungsstärkste sein und eine 2 SSD bringt gewisse Vorteile.
Für weitere Vorschläge bin ich immer offen
 
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


hansolo22

hansolo22

Sehr aktives Mitglied
Die Urne :LOL: ein Traumteil aus meiner Sicht.
Komplett leise steht auf dem Schreibtisch.
Allerdings hab ich mir dazu eine Festplatten Dockingstation gekauft die Thunderbolt kann - kein Schnaeppchen.
Ueber USB 3.1 Docking kamen nur max 380MB/sec an von externer SSD - mit Thunderbolt hab ich 650MB Durchsatz von der externen SSD fuer die Bilder der letzten zwei Jahre.
Die zwei Ethernet Ports hab ich gebuendelt damit komme ich auf 200MB/sec vom NAS wo alle Bilder liegen die aelter als 2 Jahre sind.
Die
 
Wuxi

Wuxi

Sehr aktives Mitglied
Der laechelt nur muede ueber die Hausaufgaben die den i7 mit seiner hoeheren Taktfrequenz ins Schwitzen gebracht haben
Interessant!
Ich habe damals 2013 als der MacPro neu heraus kam auch so eine Alu-Tonne gekauft.
Genau wie Du: 6 Kern und nachgerüstet mit 64GB RAM.
Und bin ebenfalls (nach all den Jahren!) noch total zufrieden.

Bei der normalen EBV ist da Ding völlig unangestrengt.
Und wenn man mal Video rendert oder 200 Bilder ausgibt, dann sieht man (in der Diagnosesoftware) wie alle 12 Kerne gleichzeitig die Leistung hochfahren. Dann geht der Lüfte vielleicht eine Stufe hoch, aber nicht lange, denn bald ist die Arbeit getan.

Ich entwickle noch keinerlei Interesse an einem neuen Gerät und das nach 6 Jahren. So lange hatte ich noch nie denselben Computer.



Das ist mit USB3.1 erreichbar mir reicht das (bzw. bin zu geizig für Thunderbolt)
 
Wuxi

Wuxi

Sehr aktives Mitglied
Die zwei Ethernet Ports hab ich gebuendelt damit komme ich auf 200MB/sec vom NAS wo alle Bilder liegen die aelter als 2 Jahre sind.
Die
Wie hast Du das geschafft? Ich habe 2 Ethernet-Kabel am Mac UND 2 am NAS komme aber trotzdem nicht über 50 Mb/sec.
 
1

1bildermacher1

Nikon-Clubmitglied
Am meinem alten Macpro (2009) habe ich eine e-Sata-Karte eingebaut und bei der Sicherung auf ein externes Laufwerk komme ich auch fast 100 MB/sec. Von LaCie gibt es noch externe Laufwerke mit e-Sata bis 6TB.
Den Macpro ikann auch ein Laie ohne weiteres auf 65GB Ram aufrüsten und dazu kann man 4 Festplatten einbauen, alles sehr einfach was will man noch mehr.
Für meine Panoramaaufnahmen bis fast 10 GB Grösse im Photoshop verwende ich ein Lenovo P51 und das geht das auch sehr flott.
 
hansolo22

hansolo22

Sehr aktives Mitglied
Wie hast Du das geschafft? Ich habe 2 Ethernet-Kabel am Mac UND 2 am NAS komme aber trotzdem nicht über 50 Mb/sec.
50MB sind zu langsam auch fuer ein Kabel.
Ich komme auch mit einem Kabel auf knapp ueber 100MB/sec
Was fuer ein NAS hast du denn und welche Platten sind verbaut?

Du brauchst einen Switch der Link Aggregation unterstuetzt.
Diese Switches sind gemanaged und man kann dann das Protokoll auf z.B. 2 Ports legen.

Und dann an deinem MacPro beide Kabel rein und das hier einstellen

N.B. Synology bietet auch Adaptive Load Balancing aber das ist kein Bundeling es schaltet nur den 2. Anschluss dazu wenn ein weiteres Geraet mehr Traffic fordert.
 
Fotowettbewerb Refelxionen
Oben