Warum dauert es bei Nikon immer so lange bis . . .


Martin Groß

Unterstützendes Mitglied
. . . ein neu angekündigtes Produkt ausgeliefert oder wirklich Marktreif ist.

Es ist doch wirklich unglaublich wie lange Nikon braucht wenn eine Ankündigung über ein neues Produkt erscheint und es zu einem bestimmten Zeitpunkt auf den Markt kommt.

Aktuelles Beispiel die D2x.

Auf der eigenen Homepage steht Januar, in zahlreichen Foren wird von ende Februar gesprochen und wieder andere (Fachgeschäfte) reden sogar von mitte bis ende März.

Was soll diese Taktik Nikon bringen?

Profi´s die auf eine Leistungsstarke DSLR angewiesen sind und event. gewartet haben bis Nikon eine solche bringt sind mittlerweile so genervt von der ständigen Hinhaltetaktik, dass doch der eine oder andere zum anderen Profilager überspringt.

Warum klappt dies bei anderen besser als bei Nikon?

So richtig kann ich das nicht nachvollziehen.

Oder sind die Nikon Fotografen alle in Bereichen tätig wo man auf absolute Leistung gerne verzichten kann und somit lange Zeit hat?

Mit nachdenklichem Gruß
Martin
 

sandow

Unterstützendes Mitglied
Hansen";p="11085 schrieb:
Informiere dich bitte besser über das Modell der 1D MK II, welche bei weitem nicht die 8,5 Bilder in der Sekunde bringt...nicht in höchster Auflösung. Die D2H ist jetzt schon schneller, besonders der perfekte dynamische AF.
Weiß ich wohl. Das ändert aber nichts an meiner Aussage.

Hansen";p="11085 schrieb:
Ansonsten danke ich dir für deinen mühevollen, aber vergeblichen Versuch, deine Ansichten zu verbreiten, die aber mangels besseren Wissens deine Glaubhaftigkeit hier im Forum massiv sinken lassen.
Da mach Dir mal keine Sorgen. Meine Glaubhaftigkeit (oder vielleicht doch besser Glaubwürdigkeit?) stand hier noch nicht zur Diskussion.

Hansen";p="11085 schrieb:
Ich werde mir Mühe geben umzudenken, und die Tatsachen zu verdrängen, dass die 70er, 80er und auch die 90er Nikon als Profi-Marke Nr. 1 anzusehen ist (F2, F3, F4, F5...D1, D1X usw , aber das schrieb ich ja alles schon vergeblich). Wo du allerdings Minolta gesehen haben willst, ist mir unerklärlich.
Vielleicht solltest Du erst mal richtig lesen. Zu Nikon als Profi-Marke Nr. 1 habe ich mich nämlich gar nicht geäußert. Ich habe lediglich Canon als Marktführer bei Spiegelreflexkameras genannt, und das sind sie unbestreitbar schon lange. Von Profikameras war in genau dem Zusammenhang keine Rede. Da ging es ja auch ums Geldverdienen der Kamerahersteller, und dazu taugen Profikameras bekanntlich weniger.

Hansen";p="11085 schrieb:
Mein Tipp, einfach unabhängig informieren, recherchieren und dann sach- und fachkundig an solchen Diskussionen teilnehmen.
Prima, dann fang doch gleich damit an. Oder willst Du hier ein Nikon-Jubel-Forum, in dem man nix gegen den Hoflieferanten sagen darf? Ohne mich.

Hansen";p="11085 schrieb:
Gruß, Hans (der an dieser Stelle seine Beteiligung an diesem Beitrag beendet)
Schon klar. Das ist natürlich das einfachste, wenn die Argumente ausgehen.

WilfriedF";p="11084 schrieb:
sandow" ;p="11083 schrieb:
Eine ganze Menge Zeugs.....
Warum tut ihr euch das an?
Seid ihr Portfolioanalysten, oder Großaktionäre ......oder an Fotografie und/oder fotografischer Technik Interessierte?
Letzeres trifft zu. Aber was soll man denn machen, wenn man so provoziert wird? An den üblichen Klagen über verzögerte Neuerscheinungen habe ich mich jedenfalls nicht beteiligt.
 
Kommentar

David_USA

Unterstützendes Mitglied
Um wieder zurueck zum eigentlichen Thema zu kommen. Klar kommt ein Produkt immer zu spaet. Ich haette die D5x auch gerne schon heute :) Jeder Hersteller versucht die beste Kamera so schnell wie moeglich herauszubringen um einen Vorteil gegenueber der Konkurenz zu haben.

Das die D2x fuer Nikon ein wichtiger Meilenstein ist, ist jedem klar. Bei 12,4 mp kann man auch davon ausgehen das sie eine lange Lebenszeit haben wird, jedenfalls laenger als die D2h, von der man beim Herauskommen schon wusste das dies noch nicht ausreichend ist, aber halt nichts besseres haben kann bei der Geschwindigkeit. Bei 12,4 mp sehe ich diese Sorge nicht.
Ok nun sind es also 4 Wochen Verspaetung. so what?

Was den Profibereich bei digitalen SLRs betrifft hat Nikon keinen so grossen Nachteil gegenueber Canon. Der Knick kam als Nikon mit einer recht betagten F4 und wenig profitaugllichen Objektiven die Kunden vergraulte. Da kam Canon mit der EOS 1 und USM Linsen heraus, die in der Kombination deutlich schneller und besser waren. Das war in der Tat eine Zeit wo doch einige das Lager wechselten.

Erst mit der F5 und den zoegerlich kommenden AF-S Linsen hat Nikon den Bereich wieder gleichwertig abgedeckt. Heute, auch im digitalen Bereich, sehe ich Nikon auf gleichem Niveau. Es ist aber auch fair zu sagen das Nikon keinen besonderen Vorteil bietet gegenuber Canon. Es gibt also keinen wirklichen Anlass zu Nikon zu wechseln. Dazu muesste Nikon in irgend einer Forum etwas ganz besonderes Bieten.

Na wie auch immer, wir sollten froh sein das es zwei so grosse Marken gibt die sich so Konkurenz machen. Das bedeutet wir profitieren durch gute Produkte davon.
 
Kommentar

Arne M.

Unterstützendes Mitglied
...komischerweise interessiert mich eigentlich vor allem:

Wann kommen denn mal, lichtstarke Weitwinkelfestbrennweiten im DX-Format von Nikon.

Das wär mal ein "ProfiNischenstatement" von Nikon, mal wieder da was zu bringen, wo das Foto gemacht wird, abseits vom SuppenzoomMainstream.

Ein 15mm F2,0 DX für 499€ würde meine fotografischen Möglichkeiten eher erweitern als die neue marketingdesignte CanonKonkurrenzkamera, deren Features Daumenschraubenartig von der Nikon-Marketingabteilung dosiert werden.

Beste Grüße, arne
 
Kommentar

David_USA

Unterstützendes Mitglied
Seit der AF Ära sind die lichtstarken Linsen rar geworden. Du hast völlig recht, das DX Format bietet da neue Möglichkeiten. f/2.8 ist für mich ein akzeptabler Kompromiss, nicht mehr. Ab f/2.0 oder darunter wirds interessant. Ist aber sicher ein kleiner Markt.

Was mir auch fehlt ist ein auf DX Format passendes 80-200. Das Zoom ist ja deshalb so beliebt weil es einen idealen Bereich abdeckt. Bei DX ist das alles ein Stück zu lang. Umgerechnet wäre das ein 50-135/2.8 oder so etwas in der Art. Gleiches gilt für andere Brennweiten auch. Vielleicht sieht man ja auf der Messe in Orlando mehr.

Wenn irgend einer mal ein Zoom mit f/1.8 rausbringen würde. Mensch das wäre der Hammer. Das würde ich sogar kaufen wenn es von Sigma wäre :)
 
Kommentar

Martin F.

NF Team
Zu lichtstarken Linsen:

sicher eine feine Sache, auch oder gerade mit DX, da dann auch das Gewicht/Volumen reduziert werden kann.

Andererseits habe ich inzw. keine Scheu mehr, locker auf ISO 800 zu belichten. Nach ein bisschen PC-Zauber sind damit recht anständige Eregbnisse zu erzielen. Einzig die Gestaltungsmöglichkeiten durch die schönere Freistellung würde mich weiter zu den "Dicken" greifen lassen.

Gruss - Martin
 
Kommentar

Arne M.

Unterstützendes Mitglied
gut, im WW-Bereich ist lichtstärke ja nicht alles.

Mir gings aber vor allem auch darum, daß ich gerne an der D70 eine gute, preiswerte WW-optik ohne Kompromisse hätte.

Und da, denke ich, würde es mehr Sinn machen, anstelle eines sündhaft teuren, superweiten Kleinbildobjektives ein entsprechendes dx-Objektiv zu nehmen mit verkleinertem Bildkreis, dessen Preis sich mit dem Cropfaktor mitverkleinert.

Das gibts aber nicht von Nikon und ich fürchte, daß es nie kommen wird, weil die Kundschaft im Digitalbereich mutmaßlich mehr interesse an Kameras als an Objektiven hat.

Gruss, arne
 
Kommentar

ebarwick

Registrierte Benutzer_B
...mein 14er WW von Nikon gibt's ja schon, jetzt fehlt nur noch das nötige Kleingeld...

Grüße
Erhard
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software !-- Matomo -->