Frage Von der D90 zur D3300 - Ein Aufstieg?


Steinkreis

Sehr aktives Mitglied
Hi,
seit 2011 fotografier ich nun mit meiner D90 und diversen anderen Kameras (D50/40/5000 und V1). Die Bilder, die ich mit den Kameras mache, sind gut. Ich denke, dass ich aus den Kameras so ziemlich das Optimum herauskitzel. Es ist mal wieder der Wunsch nach etwas Neuem da. In letzter Zeit hatte ich überlegt, wegen der interessanten Bildanmutung der D40 auf eine andere Kamera mit dem altenSensor, aber mehr AF-Feldern, upzugraden (D200, D3000). Lass ich aber und bleib bei der D40. Nun überleg ich,ob ich nicht die Abblidungsqualität der 12MP-Kameras mit einer D3300 steigern sollte/kann. Für den Kauf einer D7100/7200 liegt das Geld nicht bereit. 200€ für eine gebrauchte D3300 könnte/würde ich aber investieren. Die bekannten Nachteile der kleinen Nikons (kein 2. Display/Einstellrad) sind mir bekannt, aber verschmerzbar. Geht bei der D5000 und der V1 auch. Es geht halt um eine mögliche Verbesserung der Bildqualität: Schärfe, Rauschen, ISO, Crop.
 

Juliusson

Sehr aktives Mitglied
Hi,
seit 2011 fotografier ich nun mit meiner D90 und diversen anderen Kameras... Es geht halt um eine mögliche Verbesserung der Bildqualität: Schärfe, Rauschen, ISO, Crop.
Hallo Jürgen, nicht unwichtig ist auch die Frage, welche Objektive Du bereits besitzt... . Die tragen ja nicht unerheblich zu den Resultaten bei!
Mein bescheidener Rat: Spare auf eine gebrauchte D7200! Die gibt es schon sehr günstig inzwischen und stellt einen erheblichen Qualitätssprung dar im Vergleich zu Deinem bisherigen Equipment und sie wird Dich sicher für einige Jahre auf gutem Niveau begleiten!
Gruß Julius
 
Kommentar

Steinkreis

Sehr aktives Mitglied
Objektive: AF-S 40/2,8 Micro, AF-S 85/3,5 Micro, AF-S 18-55VR II, AF-S 18-105VR, AF-S 55-200VR II, Tamron USD 70-300VC,
Nikon AF 50/1,8, Nikon AF 35-70, Tamron 55-200Af. Die letzten 3 haben keinen AF an der D3300.

Hat jemand Erfahrungen mit Händlern, die über Irland versenden: E-infinity? Neupreis liegt beim üblichen Gebrauchtpreis der D7200.
 
Kommentar

nikcook

Registrierte Benutzer_B
Nachdem ich die Nikon 1 S1verkauft hatte, habe ich bei einem mir bekannten Händler ein D3300 Gehäuse (ca 250€, 6T Auslösungen) gekauft. Wusste, dass der Sucher nicht optimal ist (aber besser als kein Sucher) und war mir am Anfang nicht sicher ob ich die D3300 lange behalten würde. Die Kamera nehme ich immer, wenn ich leicht unterwegs sein will und macht mir inzwischen mehr Spaß als die D7100. Fotografiere nur RAW (CNX2) und glaube nicht, dass man einen Unterschied zu einer D7200 sieht. Das 18-55 AF P, das 55-200 VR II und das 40mm Micro passen locker in meinen Radrucksack. Ein schwenkbarer Bildschirm in Verbindung mit dem 18-55 AF P wäre schön. Momentan aber Kaufstopp, da ich mit einer Mirroless DX-Nikon in naher Zukunft rechne.

 
Kommentar

mhensche

Sehr aktives Mitglied
Es geht halt um eine mögliche Verbesserung der Bildqualität: Schärfe, Rauschen, ISO, Crop.
Hi,

du bist doch offensichtlich sehr gut informiert. Kriegst du alles mit der D3300. Weißt du auch. Was ist denn die Frage?
Du hast einige Überschneidungen in deinen Objektiven. Wäre es da evtl spannend, mal mehr Spielraum durch offenblendige Ergänzungen zu erlangen?
Oder... Woraus resultiert der Wunsch nach mehr Crop? Fehlt Brennweite? Wozu mehr AF Felder, wenn er an einigen Objektiven nicht mehr funktioniert?
Ich empfehle mal bei den Objektiven aufzuräumen und mir die Frage zu beantworten, was denn meine eigentliche Frage ist :D
Vielleicht habe ich sie auch einfach nur nicht verstanden, dann nichts für Ungut :)
 
Kommentar

nikcook

Registrierte Benutzer_B
Ich hatte die Kamera schon, da habe ich den Test von Ken Rockwell gefunden:

"The D3300 has the same 24 MP resolution of the $7,000 LEICA M typ 240 in a much smaller and more flexible package."



Bitte nich zu ernst nehmen:D. Ein typischer K.R. Test
 
Kommentar

Steinkreis

Sehr aktives Mitglied
"Oder... Woraus resultiert der Wunsch nach mehr Crop? Fehlt Brennweite?..."

Brennweite fehlt immer. Ich meinte Reserven zur Ausschnittvergrößerung.

"Wozu mehr AF Felder, wenn er an einigen Objektiven nicht mehr funktioniert?"

Die Objektive, die an der D3300 nicht funktionieren, nutze ich bis auf das 50/1,8 nicht. Die sind einfach noch da. Verkaufen lohnt nicht.
Die AF-Felder der D90 sind mir zwar auch nicht genug (Ich fotografiere mit Einzelfeld-AF), ich bezog mich aber auf die D40 mit ihren 3 in Reihe liegenden AF-Feldern. Eine Arbeit mit der Verteilung ist für mich äußerst uneffektiv
 
Kommentar

mhensche

Sehr aktives Mitglied
Brennweite fehlt immer. Ich meinte Reserven zur Ausschnittvergrößerung.
Hi,

Ja, hatte ich schon verstanden :)
Aber deine Frage habe ich immer noch nicht verstanden :)
Die Qualität des Sensors ist dir doch bekannt und sie ist vergleichbar den Sensoren der anderen APS-C Nikons aus der Zeit. Und auch die Folgenden sind nur noch marginal besser geworden, Sensoren sind eben weitgehend ausentwickelt.
Die Kameras unterscheiden sich also im Wesentlichen durch Haptik und Features. Nicht Bildqualität.
Was also lässt dich zögern?
 
Kommentar

mhensche

Sehr aktives Mitglied
Eben die Frage, ob die BQ so eklatant besser ist, wie die der D90/D5000, dass ein Kauf gerechtfertigt ist.
Ah, ok, danke. Manchmal stehe ich auf dem Schlauch :)
Ich wage die Behauptung, dass es „eklatant“ nicht trifft.
Auf dpreview werden sie nicht direkt verglichen, das mache ich sonst gerne.
Bei dxomark schon, auch wenn ich der Seite etwas indifferent gegenüberstehe:



Beim ISO Rauschen wird der Vorteil wohl sichtbar sein, und bezüglich Crop ist es ja keine Frage :)
In Sachen Dynamik ist der Unterschied gering.
Macht also 2 von 4 Punkten.
Die Schärfe wird sich bei gegebenen Objektiven nicht ändern, die höhere Auflösung lässt aber ggfs. Objektivschwächen eher sichtbar werden. Und du bekommst halt auch mehr Details bei Bildern mit den Objektiven, die das hergeben.

Ich vermute also, ja, der Kauf wird sich für dich lohnen, aber nicht eklatant :)
Und möglicherweise ist meine Antwort spekulativ ;)
 
Kommentar

Steinkreis

Sehr aktives Mitglied
So, die Würfel sind gefallen. Der Einschränkungen durch die relativ geringe Zahl der AF-Felder, des Vorhandenseins nur eines Kreuzsensors, der geringen Geschwindigkeit des AFs, des Fehlens eines Schulterdisplays und des 2.Einstellrades sowie der geringen Größe der Kamera bin ich mir bewusst. Die D7100/7200 ist für mich sicherlich die passendere Kamera, aber im Moment zu teuer. Wer billig kauft, kauft 2 Mal. Wenn das reicht. Dennoch habe ich mir die D3300 heute bestellt. Ich bin gespannt, wie, trotz der Mankos, die Bilder werden, Vielen Dank für die Unterstützung.
 
Kommentar

Oldie FM2

Sehr aktives Mitglied
So, die Würfel sind gefallen. Der Einschränkungen durch die relativ geringe Zahl der AF-Felder, des Vorhandenseins nur eines Kreuzsensors, der geringen Geschwindigkeit des AFs, des Fehlens eines Schulterdisplays und des 2.Einstellrades sowie der geringen Größe der Kamera bin ich mir bewusst. Die D7100/7200 ist für mich sicherlich die passendere Kamera, aber im Moment zu teuer. Wer billig kauft, kauft 2 Mal. Wenn das reicht. Dennoch habe ich mir die D3300 heute bestellt. Ich bin gespannt, wie, trotz der Mankos, die Bilder werden, Vielen Dank für die Unterstützung.
Glückwunsch zu dieser Entscheidung!

Berichte doch weiter über deine Erfahrungen mit der D3300.

Axel
 
Kommentar

nikcook

Registrierte Benutzer_B
Die Bildqualität der D3300 ist bei Colorfoto besser als die der D7100:

z.B.: 100 ISO: D3300 37,5 Punkte, D7100 36,5 Punkte





Was wirklich schlechter ist als bei der D90, ist der Sucher. Vielleicht für Dich interessant: Der Leica Winkelsucher 14326, welcher an die D7100 passt, kann auch problemlos an der D3300 verwendet werden.

 
Kommentar

fx33

Nikon-Clubmitglied
Und was sagt dieser eine Punkt Unterschied in dem Test konkret aus? Welche Bedeutung hat das in der fotografischen Praxis?

CB
Er sagt aus, dass die Redaktion die BQ der D3300 auf jeden Fall nicht schlechter als die der D7100 bewertet. Und das ist doch schon mal eine Aussage, mit der man ein bißchen was anfangen kann
 
Kommentar

Christoph Blümer

NF-F Premium Mitglied
Er sagt aus, dass die Redaktion die BQ der D3300 auf jeden Fall nicht schlechter als die der D7100 bewertet. Und das ist doch schon mal eine Aussage, mit der man ein bißchen was anfangen kann
DXOmark kommt zum Ergebnis, dass die D7100 einen Punkt in Summe besser ist. Da sie im direkten Vergleich mal besser, mal schlechter abschneiden (mit eher marginalen Unterschieden) sind sie in der Tat von der Abbildungsleistung wohl als ebenbürtig anzusehen. Siehe auch

CB
 
Kommentar

sisig

Sehr aktives Mitglied
Jürgen, ... mit Verlaub, ... wenn ich mich an Deine Bilder erinnere, dann wird vermutlich jede Kamera in Deinen Händen gute und sauber gearbeitete Bilder hervorbringen ...
 
Kommentar

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben
LiveZilla Live Chat Software