Von Analog zu Digital Was ratet ihr mir???

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

Vera

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo Leute,
ich bin ein Neuling in euerem Forum. Ich bin noch eine Analogmaus und möchte gerne auf Digital umsteigen.
Bisher hab ich mit einer
Nikon F801 mit einem Nikkor 24 - 120 mm 1:3,5-5,6D, mit SB26
und mit einer
F90x mit Sigma 24-135 mm D 1:2,8 - 4,5 und einem Sigma EF 500 Super gearbeitet.

Ich möchte mir gerne eine komplette Ausrüstung zulegen und zwar Body, Objektiv und Blitz.
Ich habe mir die D80 einmal angesehen und finde sie gut, aber welches Objektiv ist ähnlich wie meine und gut dazu???
Der Blitz wird wohl der Metz 58 AF - 1 werden, da ich gerne in Kirchen fotografiere und die Blitzkraft zu schätzen weiss. Aber ich mache auch viele Außenaufnahmen und Portraitbilder, also bräuchte ich zu dem Body und dem Blitz eine alround Objektiv...
Nun meine bescheidene Frage, was könnt ihr mir raten ???


Viele Grüße Vera :nixweiss: < --- > :nixweiss:
 

safari

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo,
Erstmal herzlich willkommen hier im Forum.
Also ich würde die D80, ein Tamron 17-50 f/2,8 oder 28-75 f/2,8 (beide ca. 300€), ein Nikon 70-300 VR(ca. 420€) und einen Nikon SB-800(ca. 300€) nehmen.

mfg Stefan
 
Kommentar

Vera

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo Stefan, danke, für die Willkommensgrüße, sind die Tele von 18 bis 135 denn so schlecht??? Ich bin nämlich ein bisschen faul, was das wechseln von Objektiven angeht, aber die Qualität ist mir sehr wichtig!
Gruß Vera :)
 
Kommentar

safari

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo,
also ich selbst habe die D80 mit dem 18-135er Kitobjektiv. Ich bin bis auf die fehlende Lichtstärke eigentlich ganz zu frieden. Man muss es meistens etwas ablenden, aber dann finde ich die Ergebnisse nicht soo schlecht.
Allerdings bin ich der Meinung, daß für den von dir angesprochenen Einsatzbereich (Kirche, Potrait...) eine Optik mit relativ grosser Anfangsöffnung besser geeignet ist.
Das 70-300 VR habe ich auch, und finde das es ein super Preis/Leistungsverhältnis hat. Der VR gleicht die fehlende Lichtstärke bei statischen Motiven ganz gut aus.

mfg Stefan
 
Kommentar

dewittehd

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Also,
nicht soo schlecht == nicht gut genug fuer ein Nikon == vergessen wir es... kaufen wir etwas anderes.
dewittehd
 
Kommentar
D

D200User

Guest
Hallo Vera,

erst einmal willkommen im Forum.

Zu Deiner Frage:

Die D80 ist eine sehr gute Kamera und dazu würde ich das 18-70er Nikkor empfehlen, da es mit einem vergleichbaren Brennweitenbereich von 27 bis 105mm (bezogen auf KB) ziemlich genau dem entspricht, was Du bisher gewohnt bist.

Alternativ wäre das 18-135mm Nikkor nicht wesentlich schlechter, ist aber von der Gesamtverarbeitung und dem Preis-/Leistungsverhältnis nicht ganz so gut. Es käme nur dann in Frage, wenn Du eher einein Teleobjektiv bevorzugt einsetzt.

Als echtes Allrounder in der gleichen Leistungsklasse wäre das 18-200 VR Nikkor auch eine Überlegung wert. Der Brennweitenbereich auf KB bezogen entspricht 27-300mm.
Es ist halt schon deutlich größer als die beiden anderen Objektive - das muss man probieren.

Bezüglich der optischen Leistung - hier empfehle ich aus Überzeugung DXO als automatisch arbeitende Software. Diese holt ein Großteil des Optimums aus den genannten Objektiven inkl. Korrektur von Verzeichnung.

Zum Metz kann ich nichts aus der Praxis berichten, soll aber nicht schlecht sein. Mir persönlich gefallen trotz fehlendem Zweitreflektor die Nikon Blitzgeräte aufgrund ihrer Ergonomie besser. Ist aber auch eine persönliche Sache.

Helmut
 
Kommentar

safari

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Also,
nicht soo schlecht == nicht gut genug fuer ein Nikon == vergessen wir es... kaufen wir etwas anderes.
dewittehd

Na ja, in anbetracht dessen, das man das Objektiv quasi umsonst zur D80 bekommt ist es schon OK. Und wenn man nicht jeden Tag 20 mal das Objektiv wechselt, dann stört auch das Kunststoffbajonett nicht wirklich. Von der optischen Leistung ist´s schon OK, nur die etwas "platiklastige" Verarbeitung ist halt etwas geöhnungsbedürftig.
Hier sind mal 2 Beispielbilder aus meinem letzen Urlaub mit 18-135er.:

13111485fe940f0518.jpg


13111485fe94124032.jpg


mfg Stefan
 
Kommentar

ppwill

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo,

hast du den keine Objektive/Blitz mehr?

Wenn du ein für dich gutes Zooms hast was bei 24mm anfängt kannst du dieses auch weiter verwenden. In diesem Fall würde ich mir eher ein Superweitwinkel wie das Tokina 12-24mm für untenrum dazu holen.

Die D80 ist z.Z. sehr günstig da Sie wohl bald abgelößt wird, heute im Med.. Mar.. kostete Sie 699€ - 25% = 524€ ohne Objektiv.


Gruss

Patrick
 
Kommentar

Vera

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo, danke für euere Tips,
doch, ich habe die oben erwähnten Ausrüstungen noch komplett. kann ich denn die Analogen Objektive auf Digital weiter verwenden ????

Gruß Vera
 
Kommentar

Ralf S.

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo, danke für euere Tips,
doch, ich habe die oben erwähnten Ausrüstungen noch komplett. kann ich denn die Analogen Objektive auf Digital weiter verwenden ????

Gruß Vera

Na klar, Vera. Warum nicht?! Kein Problem.

Gruß
Ralf
 
Kommentar
D

Denis

Guest
Eine D80 ist schon einmal ein gute und inzwischen auch günstige Wahl.
Meine Frau hat eine D80 für 450,- (gebraucht, inkl. Versand) bekommen.

Wenn Du mit nur zwei Objektive einen großen Brennweiten-Bereich
abdecken willst ist die Kombination "AF-S 18-70er DX" und dazu das
"AF-S 70-300er VR" eine recht gute und praktische Lösung.

Persönlich ziehe ich aber im unteren Brennweiten-Bereich lieber eine
lichtstarke und scharfe Festbrennweite vor. In dem Fall wäre ein
"Sigma EX 30mm f1.4 HSM" oder ein "Nikon AF 35mm f2.0 D" meine
Favoriten. Gerade in Kirchen ist damit gut ohne Blitz zu photographieren.

Es würde auch noch ein bezahlbares und lichtstarkes Zoom geben,
"Sigma EX 18-50mm f2.8 HSM". Wenn Du dich mit dem Wechseln doch
anfreunden könntest, ist auch so eine 30/35er mit einem 85mm f1.8er
auch eine gute und lichtstarke Kombination.

Das mit dem großen Metz Blitz ist gut.
Noch ein bis zwei "Sandisk Extrem III 4 GB SD Karten" und einen Erastz-
Akku dazu (origianl EN-EL3e Akku von shop.multimedia.de für 35,- Euro).


PS: Behalte die analoge Ausrüstung, wenn Dir mal der digitale Pixelkrieg
auf den Wecker geht, kannst Du jeder Zeit wieder gemütlich ein paar
Filme durch die F801s/F90x ziehen...
:winkgrin:
 
Kommentar

Hans Maulwurf

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
...und einem Sigma EF 500 Super gearbeitet.

Hallo Vera!

Wenn Dein Blitz noch nicht allzu alt ist und wenn über dem Display
"EF-500 DG Super NA-iTLL" steht, dann ist er -evtl. nach einem kostenlosen Firmwareupdate durch Sigma- auch kompatibel zur D80.

Das Objektiv, das Deinen beiden vorhandenen vom Brennweitenbereich und der Lichtstärke am ehesten entspricht, ist das Nikkor 16-85 VR(entspr. 24-127mm). Die Abbildungsqualität scheint laut Tests und bisherigen Erfahrungsberichten ein wenig besser zu sein als bei den 18-70/18-135/18-200 und es bietet wie das 18-200 die Verwacklungsreduzierung VR.

gruss,

Peter
 
Kommentar

Vera

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo ihr lieben :)
DANKE für die vielen Tips,
habe heute die 25 % Aktion von M-Markt ausgenutzt und die letzte D80 bekommen, da war dann das 18-135 Objektiv dabei, das werde ich nun mal ausprobieren, sowie die alten vorhandenen Objektive.

Denke aber das ich auf euere Tips zurückkomme und mir später mal ein 17 - 50 mit 2,8 kaufe.
Mein alter Blitz hat leider nicht die zusatzkennzeichnung, darum hab ich direkt den Metz 58 AF 1 mitgenommen auch - 25% :D

Jetzt muss ich nur noch die Akkus laden und dann kann es losgehen :D
Viele Grüße
Vera
 
Kommentar

safari

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo,
na dann viel Spass mit der neuen Ausrüstung.
Und wenn Fragen und/oder Probleme auftauchen, du weisst ja wo dir geholfen wird. :)

mfg Stefan
 
Kommentar

marshaj

NF-Clubmitglied
NF Club
Registriert
Hallo,

hast du den keine Objektive/Blitz mehr?
Wenn du ein für dich gutes Zooms hast was bei 24mm anfängt kannst du dieses auch weiter verwenden. ......
Gruss
Patrick

Hallo!
Dazu eine kurze Frage: ich habe hier immer wieder gefunden, daß die "kleinen Nikon-Ds (40-80)" mit älteren Objektiven keine Belichtungsmessung hätten. Gilt das für die D80 nicht? Ich wollte deshalb für meinen Umstieg schon nach einer D200 suchen.
Grüße,
Hans-Jürgen
 
Kommentar
J

jochen22

Guest
Hallo!
Dazu eine kurze Frage: ich habe hier immer wieder gefunden, daß die "kleinen Nikon-Ds (40-80)" mit älteren Objektiven keine Belichtungsmessung hätten. Gilt das für die D80 nicht? Ich wollte deshalb für meinen Umstieg schon nach einer D200 suchen.
Grüße,
Hans-Jürgen

Hallo, dies gilt nur für die D40 und D60. An der D80 kannst du auch die älteren Objektive verwenden da die D80 noch einen eigenen Autofokusmotor hat.
Gruß Jochen
 
Kommentar

safari

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo, dies gilt nur für die D40 und D60. An der D80 kannst du auch die älteren Objektive verwenden da die D80 noch einen eigenen Autofokusmotor hat.
Gruß Jochen


Hallo Jochen,
in der Frage von marshaj ging es um die Belichtungsmessung und nicht um den Autofokus.
In der Tat ist es so das bei einigen alten Objektiven (ich meine alle ohne CPU, die genaue Bezeichnung ist mir im Mom.leider nicht geläufig) die Belichtungsmessung nicht automatisch funktioniert.

mfg Stefan
 
Kommentar

juergent

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
PS: Behalte die analoge Ausrüstung, wenn Dir mal der digitale Pixelkrieg auf den Wecker geht, kannst Du jeder Zeit wieder gemütlich ein paar Filme durch die F801s/F90x ziehen... :winkgrin:

sehe ich auch so, zumal du bei einem Verkauf dafür heute fast nichts mehr bekommst :mad:

Jürgen
 
Kommentar
Oben Unten