Vom Versuch, eine D700 zu begutachten


walkers

Unterstützendes Mitglied
Man soll sich ja nicht so sehr von seinen ersten Gefühlen leiten lassen. Immer ein wenig abwarten, Dampf ablassen. Dann sich äußern. OK. Es ist jetzt auch schon knapp 1 Stunde her.

Wollte mit heute im Fotofachgeschäft die D700 anschauen. Heute soll sie ja ausgeliefert werden.
Gegen 18.30 Uhr laufe ich auch in einem großen Fotofachgeschäft in der Mitte von München, in der Sonnenstraße, ein. Das was mit hier passiert ist, ist mir Mitteilungwert.

Ich frage nach der D700. Der Verkäufer sagt mir das nur ein Exemplar vorhanden ist. Das wird aber gerade von einem Kunden, bei einem anderen Verkäufer, begutachtet. Wenn ich warten wollte, könnte ich sie mir gleich anschauen. Klar, kein Problem. In der Zwischenzeit habe ich mir einmal den neuen SB900 angeschaut.
Der andere Kunde schaut sich die Kameras sehr genau an, vergleicht mit einer zweiten. Ich stehe ca. 15 Min daneben. Alles kein Problem. Bin auch sehr geduldig. Ich hatte Zeit.
Der Verkäufer der mir den SB900 erklärt hatte fragt dann irgendwann ob ich mir die D700 einmal vom anderen Kunden und vom anderen Verkäufer, Herrn P. einmal anschauen könnte. Sie lag zu diesem Zeitpunkt nur noch auf dem Tresen rum. Es wurden Zubehörteile gesucht.
Gesagt, getan. Ich nahm sie in die Hand, prüfte ihre Haptik, machte zwei Auslösungen. Schaute mir die Anschluss- und die CF-Card Abdeckungen an.
Das dauerte bisher 2-3 Minuten
Dann kam meine Frage:
"Darf ich eventuell meine CF Card einstecken und ausprobieren?"

Als sehr pampige Antwort bekam ich Retour:
Wir sind hier doch kein Testladen!

Zur Situation. Auch wenn ich heute nicht im Anzug im Laden erschienen bin, sah ich nicht wirklich aus wie ein Penner, der sich das Teil nicht hätte leisten können. Auch habe ich gerade mit meiner D2Xs und einem 14/2.8 aufgeschraubt, nach einer Adapterlösung für den Objektivdeckel gefragt.
Nicht das dies Grundvoraussetzungen wären eine D700 zu kaufen. Ein D2Xs Besitzer ebenso wie ein Point and Shoot Besitzer sollte gleich behandelt werden.
Was mich ärgert, ist diese pampige Unfreundlichkeit.

Ein:
"Entschuldigen Sie bitte, aber wir haben das nicht so gerne."
Wäre absolut ok gewesen. Aber Herr P. reagierte, als hätte ich gefragt, ob ich die Cam über das WE ohne Bezahlung geliehen haben könnte.

Sehr geehrter Herr P. Das war nicht fein. Ich ärgere mich. Sehr.

Ich habe die Kamera auch dann sofort hingelegt und bin aus dem Laden raus.

Meine Frage an Euch:
Wie ist es bei Euren FotoHändlern? Dürft ihr eure CF Karten einstecken und ein paar Photos machen? War die Bitte, eine eigene CF-Karte einzustecken zu unverschämt?
 

PeMax

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Wie heißt es so schön: "wie es in den Wald hineinruft..." ... auf eine höfliche Frage sollte eine ebenso höfliche Antwort kommen. Daher verstehe ich Deinen Ärger.

Fragen wird man ja wohl noch dürfen....

Ich muss übrigens gestehen, dass mir der Laden auch immer unsympathischer wird. Aber so groß ist die Auswahl an Geschäften in München leider nicht. Ich hab mir jedenfalls fest vorgenommen, den nächsten Versuch bei Dinkel zu machen (der aber leider für mich relativ ungünstige Öffnungszeiten hat). Afx hat ihn jedenfalls empfohlen.

Ach ja, bei Foto N... war ich auch nicht überzeugt...
 
Kommentar

rieslingtour

Registrierte Benutzer_B - NF-F "proofed"
Hmmm :nixweiss:
Also eine CF Card habe ich für meine D80 nun nicht, ich gehen mal davon aus die hatten Angst, dass Deine CF Card vorher in einer C.... drin war... :hehe:

Spaß beiseite. Als ich vor einigen Monaten bei meinem Händler des Vertrauens das 70-300 VR gekauft hatte habe ich sehr penibel geschaut ob alles im Karton ist und habe das Objektiv ausgiebig auf meiner D80 testen dürfen. Als ich mich für das Objektiv entschieden hatte habe ich die Jungs sogar noch ein zweite aus dem Lager holen lassen weil der Karton an einer Ecke eine Delle hatte...

Alles kein Problem. Verkäufer war stets sehr nett, kompetent und zuvorkommend...

Einige Woche später war ich wieder dort um mir eine Tasche zu kaufen. Hatte schön meine Ausrüstung dabei und einige Taschen getestet (Plastikfolie weg, Innenleben begutachtet, mein Zeug eingeräumt usw...

Alles kein Problem. Verkäufer war stets sehr nett, kompetent und zuvorkommend...

Ich denke Dein Verkäufer hatte evtl. einen schlechten Tag und ich würde es nicht überbewerten. Sollte Dir etwas an dem Laden liegen, dann spreche das Thema bei nächste Besuch kurz an. Denke das ganze lässt sich schnell aus der Welt schaffen....
 
Kommentar

lordpoly

NF-F Premium Mitglied - NF-F "proofed"
Habe mir ebenfalls heute in Aachen - im Laden Am Annuntiatenbach - die D700 angesehen. Konnte Sie ausgiebig mit verschiedenen Gläsern testen, auch mit eigener Speicherkarte.
Bedienung wie immer sehr freundlich und kompetent!!:up:
 
Kommentar

rieslingtour

Registrierte Benutzer_B - NF-F "proofed"
Bevor ich es vergesse...

Als ich die Tasche gekauft habe hatte ich dem Verkäufer (ist eigentlich mein Stammverkäufer) erzählt, dass ich irgendwie mit dem 70-300 VR nicht zurechtkomme...

Da hat er mir ohne mit der Wimper zu zucken angeboten, dass ich mal für ein Wochenende das Sigma 70-200 f/2.8 HSM kostenlos zum testen mitnehmen könne...

So etwas nenne ich Service! Habe dort zwar noch nicht viel gekauft, wenn ich meine Ausrüstung erweitern möchte weis ich aber wo ich hinzugehen habe! :up:
 
Kommentar

SethCohen

Unterstützendes Mitglied
Hallo liebe Leute,

Mein Besuch beim Fotoladen Konijnenberg wurde eine richtige Erlebnisreise. Dort angekommen durfte ich mir einige schöne Gläser anschauen und schöne Kameras begutachten. Als mein Vater wegen dem 105mm Micro VR beraten wurde, und ich auch noch Bilder mit einer neuen D3 machen durfte
wurde der Tag immer besser... Als der Postbote mit 32 Kartons mit neuen D700´s vor der Tür stand. Der Verkäufer baute direkt eine zusammen, und gab sie meinem Vater und mir in die Hand. Stolz wie Oskar!

Vielen Dank an den lieben Verkäufer und an Foto Koijnenberg.

LG,
Toby.

:D
 
Kommentar
V

vc125

Guest
Hallo liebe Leute,

Mein Besuch beim Fotoladen Konijnenberg wurde eine richtige Erlebnisreise. Dort angekommen durfte ich mir einige schöne Gläser anschauen und schöne Kameras begutachten. Als mein Vater wegen dem 105mm Micro VR beraten wurde, und ich auch noch Bilder mit einer neuen D3 machen durfte
wurde der Tag immer besser... Als der Postbote mit 32 Kartons mit neuen D700´s vor der Tür stand. Der Verkäufer baute direkt eine zusammen, und gab sie meinem Vater und mir in die Hand. Stolz wie Oskar!

Vielen Dank an den lieben Verkäufer und an Foto Koijnenberg.

LG,
Toby.

:D
Kann ich nur voll zustimmen. Ein Super Geschäft. Sehr freundlich und ausreichend Zeit für eine Beratung, die wirklich verdient, so genannt zu werden! Aber man muß Zeit mitbringen und sollte nicht während der Wartezeit im Laden umhergehen.:D Man sieht zu viel und es werden Wünsche geweckt!
 
Kommentar

mkmuc

Unterstützendes Mitglied
Gegen 18.30 Uhr laufe ich auch in einem großen Fotofachgeschäft in der Mitte von München, in der Sonnenstraße, ein.
Nennen wir ruhig das Fotofachgeschäft beim Namen: *nein, das tun wir nicht, wir sind ein Diskussionsforum, kein moderner Pranger*. Wer sich solche Verkäufer leisten kann, dessen Namen darf man auch nennen.

Ich war heute gegen 14:00 Uhr auch dort. Am Tresen waren alle Verkäufer mit Kunden beschäftigt mit Ausnahme einer jungen Dame, die irgendwelches Zubehör aus einem Karton in Schubladen verstaute. Anstatt diese vielleicht nicht so dringende Arbeit aufzuschieben und mich zu bedienen, stand ich erst einmal 15 Minuten dumm herum bis sie mit dem Einräumen fertig war und mich endlich unfreundlich fragte, ob ich einen Wunsch habe. Auf meine Bitte zeigte sie mir dann die D700 und konnte nicht einmal meine Frage zur Verfügbarkeit beantworten. Ich hatte eigentlich nur das Gefühl, dass sie mich gerne schnell wieder los haben wollte.

Ich kaufe seit 20 Jahren nur in diesem Fotofachgeschäft. Heute habe ich den Entschluß gefasst, die D700 plus Objektive im Web zu kaufen. Da muss ich wenigstens nicht herumstehen, bis mich überhaupt mal jemand wahrnimmt und bezahle weniger.

Denken eigentlich diese Angestellten, ihr Chef habe einen golddukaten kakenden Esel im Keller? Wann lernen solche Leute endlich, dass die Kunden durch Einkäufe ihr Gehalt bezahlen?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Kommentar

Jens M.

NF-F Premium Mitglied
Sorry, aber ich verstehe die Reaktion der Verkäufer sehr gut. Die meisten vermeintlichen Kunden gehen nur noch zu den Einzelhändlern, um etwas zu begrabbeln, oder ein paar Testbilder zu machen. Anschließend wird mit einem ausflüchtigen Kommentar der Laden wieder verlassen. Manche sind auch so dreist und sagen klipp und klar "Das ist mir bei ihnen zu teuer. Im Internet bekomme ich das billiger." und gehen, ohne einen Kauf zu tätigen.

Versetzt euch doch mal in die Lage des Verkäufers/Ladenbesitzers. Von angrabbeln der Ware kann er weder sein Personal, noch seine Umkosten, oder die Pacht bezahlen.

Wenn schon im Laden angrabbeln, dann auch dort kaufen.

Gruß Jens
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

foxmulder

Auszeit
Wie ist es bei Euren FotoHändlern? Dürft ihr eure CF Karten einstecken und ein paar Photos machen? War die Bitte, eine eigene CF-Karte einzustecken zu unverschämt?
Fürs reine Begrabbeln und Rumspielen ohne nähere Kaufabsichten tourt Nikon mit den neuen Kameramodellen durch die Fachgeschäfte. An diesen Promotagen kann man sich die Kameras ansehen und an ihnen rumfummeln ohne das einen jemand dafür schief ansieht. Finde ich klasse, gehe ich gerne mal hin, nervt dann keinen Händler und alle sind glücklich.

Gruß
Dirk
 
Kommentar

Jens M.

NF-F Premium Mitglied
Fürs reine Begrabbeln und Rumspielen ohne nähere Kaufabsichten tourt Nikon mit den neuen Kameramodellen durch die Fachgeschäfte. An diesen Promotagen kann man sich die Kameras ansehen und an ihnen rumfummeln ohne das einen jemand dafür schief ansieht. Finde ich klasse, gehe ich gerne mal hin, nervt dann keinen Händler und alle sind glücklich.

Gruß
Dirk
Sehe ich auch so. Dafür sind diese Termine gedacht und es verhindert auch solche Threads wie "Meine neue Dxyz hat schon x Auslösungen, obwohl sie neu ist. Skandal!".

Gruß Jens
 
Kommentar

verleihnix

Unterstützendes Mitglied
Normalerweise sollte der Chef wissen, was seine "Schäfchen" tun.
Mir drängt sich in Läden, wo alle ständig unfreundlich sind, der Verdacht auf, daß entweder der Chef genauso unfreundlich ist, oder daß ihn sein Laden nicht sonderlich interessiert (dann hat er allerdings den "Beruf des Chefs" verfehlt).

Ich kenne die Münchner Fotohändler nicht, aber mir gings in Nürnberg schon zweimal so ähnlich.
Und der Händler vor Ort ist auch nicht besser (und hat zudem keine Auswahl da).
Seitdem bekommt mein Geld der Versandhandel :winkgrin: und ich spare noch furchtbar viel Geld dabei.

Trotz des höheren Preises wäre mir ein fairer, freundlicher Händler lieber, als das anonyme Netz. Schließlich möchte man auch etwas Fachsimpeln und manchmal etwas "begreifen" bevor man es kauft.
 
Kommentar

walkers

Unterstützendes Mitglied
Sorry, aber ich verstehe die Reaktion der Verkäufer sehr gut. Die meisten vermeintlichen Kunden gehen nur noch zu den Einzelhändlern, um etwas zu begrabbeln, oder ein paar Testbilder zu machen. Anschließend wird mit einem ausflüchtigen Kommentar der Laden wieder verlassen. Manche sind auch so dreist und sagen klipp und klar "Das ist mir bei ihnen zu teuer. Im Internet bekomme ich das billiger." und gehen.

Versetzt euch doch mal in die Lage des Verkäufers/Ladenbesitzers. Von angrabbeln der Ware kann er weder sein Personal, noch seine Umkosten, oder die Pacht bezahlen.

Wenn schon im Laden angrabbeln, dann auch dort kaufen.

Gruß Jens
Sorry,
das kann aber nicht sein. Dann sollen sie das Geschäft zu machen. Das kann nicht sein. Die D700 kostet 2.500 Schleifen. Da sollte auch ein ausprobieren drinnen sein. Ich kenne die Marge nicht. Aber ohne begrabbeln, kann ich auch gleich im Web bestellen. Ergo, brauche ich das Ladengeschäft auch nicht mehr. So wird ein Teufelskreis draus. Und dann beschweren die sich, warum man lieber im Web bestellt. Wenn ich schon die Beratung und das begrabbeln nicht mehr bekomme...
Was soll's. Ich kauf da nix mehr. Herrn P. sei dank.

P.S.
Ich hatte ja noch nicht einmal die Gelegenheit bekommen, meine Kaufabsicht zu bekunden.
 
Kommentar

Roland L.

NF-F Premium Mitglied
Fürs reine Begrabbeln und Rumspielen ohne nähere Kaufabsichten tourt Nikon mit den neuen Kameramodellen durch die Fachgeschäfte. An diesen Promotagen kann man sich die Kameras ansehen und an ihnen rumfummeln ohne das einen jemand dafür schief ansieht. Finde ich klasse, gehe ich gerne mal hin, nervt dann keinen Händler und alle sind glücklich.
...
Für was brauche ich dann noch einen Laden ?
Ich grabsche und fummle nur , wenn ich eine Kaufabsicht habe. Sollte das eines Tages nicht mehr gehen, kaufe ich im I-Net.

Grüsse
Roland
 
Kommentar

SCFR

Sehr aktives Mitglied
Sorry, aber ich verstehe die Reaktion der Verkäufer sehr gut. Die meisten vermeintlichen Kunden gehen nur noch zu den Einzelhändlern, um etwas zu begrabbeln, oder ein paar Testbilder zu machen. Anschließend wird mit einem ausflüchtigen Kommentar der Laden wieder verlassen. Manche sind auch so dreist und sagen klipp und klar "Das ist mir bei ihnen zu teuer. Im Internet bekomme ich das billiger." und gehen, ohne einen Kauf zu tätigen.

Versetzt euch doch mal in die Lage des Verkäufers/Ladenbesitzers. Von angrabbeln der Ware kann er weder sein Personal, noch seine Umkosten, oder die Pacht bezahlen.

Wenn schon im Laden angrabbeln, dann auch dort kaufen.

Gruß Jens

Hallo Jens,
In Düsseldorf bei Leistenschneider kaufe ich sehr gerne mein Neu und Gebrauchtequipment, eben weil ich die Kameras und Objektive auch ohne Kaufabsichten begrabbeln und sogar testen kann!
Shops die das nicht gern sehen, es gibt einen großen in der nähe, meide ich.
Eine Beratung benötige ich nicht, die gibts hier :)
Wenn ich die Sachen nicht mehr testen kann, kann ich direkt im Internet kaufen.
Manche Händler haben das erkannt, andere nicht!
 
Kommentar

Mister Smith

Unterstützendes Mitglied
Habe mir ebenfalls heute in Aachen - im Laden Am Annuntiatenbach - die D700 angesehen. Konnte Sie ausgiebig mit verschiedenen Gläsern testen, auch mit eigener Speicherkarte.
Bedienung wie immer sehr freundlich und kompetent!!:up:
Das kann ich bestätigen!

Der Laden ist spitze! Die haben wirklich aller was man so braucht. Und die Beratung ist spitzenmäßig! Habe Fotoläden gesehen wo die Leute hinter dem Tresen nicht wussten was die da verkaufen, aber da, das sind Profis.

Habe meine ganze Ausrüstung dort gekauft.
Kann nur weiter empfehlen!

Gruß
Matthias
 
Kommentar
S

SuperA

Guest
Sorry, aber ich verstehe die Reaktion der Verkäufer sehr gut. Die meisten vermeintlichen Kunden gehen nur noch zu den Einzelhändlern, um etwas zu begrabbeln, oder ein paar Testbilder zu machen. Anschließend wird mit einem ausflüchtigen Kommentar der Laden wieder verlassen. Manche sind auch so dreist und sagen klipp und klar "Das ist mir bei ihnen zu teuer. Im Internet bekomme ich das billiger." und gehen, ohne einen Kauf zu tätigen.

Versetzt euch doch mal in die Lage des Verkäufers/Ladenbesitzers. Von angrabbeln der Ware kann er weder sein Personal, noch seine Umkosten, oder die Pacht bezahlen.

Wenn schon im Laden angrabbeln, dann auch dort kaufen.

Gruß Jens
Dafür gibt es ja den schönen Begriff Beratungsraub. ;)

Da das mehr oder weniger der einzige Vorteil eines Ladengeschäfts ggü. dem (Internet) Versender ist, muss man damit grundsätzlich leben.

Normalerweise sollte der Chef wissen, was seine "Schäfchen" tun.
Mir drängt sich in Läden, wo alle ständig unfreundlich sind, der Verdacht auf, daß entweder der Chef genauso unfreundlich ist, oder daß ihn sein Laden nicht sonderlich interessiert (dann hat er allerdings den "Beruf des Chefs" verfehlt).
Nur weil er unfreundlich ist und den ein oder anderen Kunden vertreibt, hat er sicherlich nicht den "Beruf verfehlt", mal abgesehen, dass Chef sein kein Beruf ist. ;) Solange er dabei noch gut verdient, spricht doch auch nichts dagegen. Dank Demokratie müssen wir dort ja auch nicht einkaufen. ;)

Wie wäre es denn, wenn in den nächsten Wochen alle die etwas kaufen werden, mit dem Beleg dorthin gehen, nach dem Geschäftsführer fragen und ihn informieren, dass das Produkt bei ihm hätte gekauft werden sollen, aber aufgrund der Erfahrung des TE bei einem Mitbewerber gekauft wurden? ;)
 
Kommentar

habedehre

Sehr aktives Mitglied
Kurze Zwischenfrage: Hat einer von euch die angeblich unfreundlichen XXXXX-Verkäufer mal auf ihre Art angesprochen? Oder vielleicht ihren Chef? Würde vielleicht mehr bringen als sich stattdessen hier im Forum drüber aufzuregen.

Gruß

Christoph
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Kommentar

foxmulder

Auszeit
Für was brauche ich dann noch einen Laden ?
Ich grabsche und fummle nur , wenn ich eine Kaufabsicht habe. Sollte das eines Tages nicht mehr gehen, kaufe ich im I-Net.
Aber genau das ist doch das Problem. Du gehst in einen Laden mit dem mehr oder minder festen Vorsatz eine Kamera zu erwerben, vielleicht nicht jetzt und sofort, aber zeitnah. Der nächste geht mit derselben Absicht los, aber schon mit dem festen Gedanken im Hinterkopf 'Ich seh sie mir bei Foto Meier an, kaufen werde ich sie aber im Internet für 10% weniger.' Und der Dritte geht los und will eine Kamera nur deswegen befummeln damit er im NFF schreiben kann 'Die Kartenklappe der D700 ist Murks.'
Und da steckt der Händler in einem Dilemma, er schaut den Kunden nur vor den Kopf, er weiß nicht ob da Typ 1, 2 oder 3 vor ihm steht. Und genau in diesem Sinne finde ich halt Nikons Promotouren sehr gut, da kann ich hingehen und mir die Kamera ansehen, egal ob ich sie jetzt oder nie kaufen möchte und brauche kein 'schlechtes Gewissen' gegenüber dem Händler haben.

Gruß
Dirk
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software