Violine-Details

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

knv

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Moin Gemeinde,
nach einer kleinen Kletzmer-Wein-Kammermusik Session bei einem Freund, der einen Geigenbau und Versandhandel betreibt, gab er mir eine alte Geige mit, die ich mal ausprobieren sollte.
Das Instrument ist wohl eine italienisch-deutsche Koproduktion von 1789 mit beeindruckendem Klang. Natürlich spielte ich das Instrument, aber ich dachte, es wäre auch mal ein fotografisch interessantes Objekt.
Ziel war es, durch gezielten Einsatz des Blitzes, Details hervorzuheben. Was meint ihr?

Ein Teil des Corpus mit den F-Löchern
137524881f1673ad62.jpg


Die Zarge
137524881f16791ce5.jpg


Ausschnitt eines F-Lochs
137524881f1928f05b.jpg


Die gewickelten Darmseiten sind nicht meine Favoriten in der Besaitung, da sie den Ton nicht sonderlich gut halten, in diesem Fall der Geige aber einen schönen, warmen Klang verleihen
137524881f167b2f53.jpg


Die Schnecke
137524881f1930b304.jpg


Ausschnitt des Stegs
137524881f1a977b39.jpg


nochmal Steg, der goldene Farbklecks ist der Feinstimmer
137524881f1932c63f.jpg


Diverse Verstaubungen bitte ich zu entschuldigen, denn es ist fast unmöglich, so ein Instrument staubfrei zu halten. Zumal manche staubähnlichen Fragmente Kolofonium sind, die auf dem Holz kleben.
 
Anzeigen
W

Wolle

Guest
Moin,

alles sehr ansprechende Fotos, nur beim Saitenbild hätte von den Saiten mehr scharf sein dürfen.
 
  • Like
Reaktionen: knv
Kommentar

Roland L.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Hm, manchmal ist man zu nah dran. MMn hätte etwas mehr Luft um die Details den Bildern gute getan.

Ich könnte mir hier auch diese Spottechnik (Snoot ?) ganz gut vorstellen um den Details Raum zu verschaffen.

LG Roland
 
  • Like
Reaktionen: knv
Kommentar

PeMax

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Registriert
Als ehemaliger Elektrobass- bzw. Gitarrenschrubber werde ich zwar nie verstehen, wie man ohne Bünde einen passenenden Ton aus so einem Instrument herausbekommt, die Bilder gefallen mir aber sehr gut!
 
  • Like
Reaktionen: knv
Kommentar

knv

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Moin,

alles sehr ansprechende Fotos, nur beim Saitenbild hätte von den Saiten mehr scharf sein dürfen.

Zweifellos, muß ich noch mal probieren. War halt schon Blende 16, aber eben sehr nah dran.
 
Kommentar

knv

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hm, manchmal ist man zu nah dran. MMn hätte etwas mehr Luft um die Details den Bildern gute getan.

Ich könnte mir hier auch diese Spottechnik (Snoot ?) ganz gut vorstellen um den Details Raum zu verschaffen.

LG Roland

Das müßte man mal probieren. Vom Ergebnis wäre es wohl meinem Ziel sehr entgegen gekommen. Aber da muß man wieder basteln. ;)
 
Kommentar

knv

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Als ehemaliger Elektrobass- bzw. Gitarrenschrubber werde ich zwar nie verstehen, wie man ohne Bünde einen passenenden Ton aus so einem Instrument herausbekommt, die Bilder gefallen mir aber sehr gut!

Also auf einer Gitarre stelle ich mir das auch schwierig vor, aber so ein Fretless Bass...hmmm, das sind doch gleich ganz andere Möglichkeiten der Intonation drin.

Grüße
Andreas
 
Kommentar

solo

Nikon-Clubmitglied
NF Club
Registriert
Die Belichtung und die Ausleuchtung finde ich sehr gelungen. Allerdings hätte ich gerne etwas mehr Geige gesehen. Für meinen Geschmack bist Du etwas zu nah herangegangen.
 
  • Like
Reaktionen: knv
Kommentar
W

Wolle

Guest
Moin,

aber so ein Fretless Bass...hmmm, das sind doch gleich ganz andere Möglichkeiten der Intonation drin.

Ja, ist beim Bass ger nicht so schwierig. Ein Freund von mir hat 2 Kontrabässe, mit denen ich einigermaßen klar komme, Wollte mir als Student auch schon einen bundlosen Bass von Ibanez kaufen, aber er war mir dann doch zu teuer...hätte ich es bloß gemacht.
 
  • Like
Reaktionen: knv
Kommentar

knv

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Moin,
Ja, ist beim Bass ger nicht so schwierig. Ein Freund von mir hat 2 Kontrabässe, mit denen ich einigermaßen klar komme, Wollte mir als Student auch schon einen bundlosen Bass von Ibanez kaufen, aber er war mir dann doch zu teuer...hätte ich es bloß gemacht.

Nur zu Wolle, für Musik ist es nie zu spät. Mein Bettgehritual ist meist noch etwas auf der Geige oder Klavier zu spielen. Ist quasi ein Ausgleich.

Grüße
Andreas

P.S. werde morgen vielleicht noch mal etwas nachlegen, dann halt etwas mehr Geige
 
Kommentar

clemmi

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo Andreas,
vielen Dank für die Bilder...ich wollte das Gleiche mit meinem Instrument auch noch mal machen (wenn's Winter ist und draußen regnet....). Am Besten gefällt mir die Steg - Griffbrett Perspektive. Bei den F-Löchern finde ich den Lackauftrag interessant: Hat da jemand mal ausgebessert?
Vlt. noch eine Idee: G-Saite nach Pizzicato in Langzeitbelichtung. Paß auf, dass Du Dich von diesem schönen Instrument auch wieder trennen kannst!;)
Freue mich auf die weiteren Bilder.
 
  • Like
Reaktionen: knv
Kommentar

monoduo

Auszeit
Registriert
hallo Andreas,

obwohl ich auch auf extreme details stehe, wäre in diesem fall ein wenig mehr umgebung für die meisten bilder wohl doch besser gewesen!
kommst du an das instrument nochmals heran? wäre schon interessant zu sehen, wie es weitergeht!

gruesse
ralf
 
  • Like
Reaktionen: knv
Kommentar

knv

Unterstützendes Mitglied
Registriert
hallo Andreas,

obwohl ich auch auf extreme details stehe, wäre in diesem fall ein wenig mehr umgebung für die meisten bilder wohl doch besser gewesen!
kommst du an das instrument nochmals heran? wäre schon interessant zu sehen, wie es weitergeht!

gruesse
ralf

ich habe das Instrument noch paar Wochen hier. Im Laden steht auch noch eine Guarneri, die will ich mal dort ablichten. Heute hatte ich absolut keine Zeit, aber morgen oder Mittwoch werde ich nochmal ran gehen.
 
Kommentar

woici

Unterstützendes Mitglied
Registriert
schliesse mich manchen meiner vorrednern an... zu viel detail, zu wenig geige... und für ein abstraktes detail passt mir persönlich das licht irgendwie nicht so richtig.
das letzte bild gefällt mir noch am besten, wobei ich allerdings auf der rechten seite noch großzügig weggeschnitten und dann das bild gespiegelt hätte...
 
  • Like
Reaktionen: knv
Kommentar

knv

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Griffbrett Perspektive. Bei den F-Löchern finde ich den Lackauftrag interessant: Hat da jemand mal ausgebessert?
Vlt. noch eine Idee: G-Saite nach Pizzicato in Langzeitbelichtung. Paß auf, dass Du Dich von diesem schönen Instrument auch wieder trennen kannst!;)
Das Instrument ist von 1789, das ist gerade hergerichtet worden. Kann schon sein, dass da auch neuer Lack drauf ist. Die Lanhzeitbelichtungsidee werde ich mal probieren, klingt interessant.

das letzte bild gefällt mir noch am besten, wobei ich allerdings auf der rechten seite noch großzügig weggeschnitten und dann das bild gespiegelt hätte...
Mit dem Spiegeln ist so eine Sache, da der Feinstimmer nun mal immer auf der E-Saite steckt, würde das zumindest dem Musiker etwas aufstoßen, wenn dem plötzlich rein optisch nicht so wäre.
 
Kommentar

woici

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Mit dem Spiegeln ist so eine Sache, da der Feinstimmer nun mal immer auf der E-Saite steckt, würde das zumindest dem Musiker etwas aufstoßen, wenn dem plötzlich rein optisch nicht so wäre.

als virtuoser cd-spieler kann ich das nicht beurteilen, mir geht es halt ums bild und die wirkung... :)
 
Kommentar

the_gyve

NF Mitglied
Registriert
Hallo Andreas,

ich finde diese Aufnahmetechnik und -spiel auch sehr schön anzuseh'n, nur - wie meine Vorredner auch - ist zuviel Unschärfe bei zuwenig Schärfe oder zuviel Detail im Bild. Zumindest für einen Violinen-Laien. Beispielsweise bei Bild 2+3: rechts zuwenig Luft und bei den Saiten sind diese zuwenig scharf, wo sie dies sein sollten. Man verliert schnell die Lust am Schauen, weil es schwer ist, zu erkennen, was es denn nun wirklich ist.

Für mich etwas mehr Luft. Die Farben sind toll, ebenso die Lichtstimmung.

nice greetz,
Andi

Und: Gruß vom Main an die Tauber
 
  • Like
Reaktionen: knv
Kommentar

knv

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Also guuuuut, jetzt habe ich mal die Technik etwas gewechselt und eher mehr Geige und weniger Detail gewählt. Außerdem habe ich die Farbstimmung etwas modifiziert.
Wenngleich mir die Detailbilder dennoch gefallen, glaube ich, dass selbige vielleicht eher für den Musiker oder einen Geigenhändler interessant sind. Die jetzigen Bilder finde ich aus ästhetischer Sicht allerdings ansprechender.

Was meint ihr jetzt?

137524884c02a416f0.jpg


137524884c02a61a91.jpg
 
Kommentar

gearhead

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Jezt finde ich die Bilder besser. Vorher fand ich auch die Details zu nah abgelichtet. Aber ich würde an Deiner Stelle nochmal schauen, wie das mit einem dunklen (schwarzen) Hintergrund wirkt - so finde ich es noch ein wenig zu hell und lebhaft. Aber sonst gute Bilder. Besonders das erste der neu geposteten spricht mich an.
 
  • Like
Reaktionen: knv
Kommentar
Oben Unten