Vergleichsbilder D80 - S5 PRO


rieki

Unterstützendes Mitglied
Hallo!
Noch immer bin ich auf der Suche nach einer geeigneten Kamera.
Mittlerweile habe ich mich sehr lange und intensiv hier durch das tolle Forum gewühlt und muss sagen, je mehr ich lese dest mehr schwanke ich in meinen Kaufentscheidungen....

D80 / D90 / Fuji S5 Pro...?

Hat jemand vielleicht mal Vergleichsfotos von diesen Kameras bei verschiedenen ISO-Werten?
ich möchte demnächst Vögel etc. fotofrafieren, d.h. die Bilder sollten möglichst wenig rauschen und scharf sein.

Ich gestehe, dass ich noch keine Digi-Kamera besitze, sondern noch immer mit der F90 fotografiere.

Kann mir jemand von euch wieterhelfen? Hat jemand Probefotos?

DANKE und Gruss,
Rieki:hallo:
 

Alexander Kunz

Unterstützendes Mitglied
Nicht grade ein High-ISO showcase (da würde ich bei JPEG Stand heute die D90 weit vorne sehen was das Rauschen betrifft) aber zum Thema S5pro habe ich mal so für mich selbst zu sammeln angefangen:

(natürlich nicht soooo super aussagekräftig wie 100%-Crops, aber zur Gesamtbeurteilung...)
 
Kommentar

3log1

Unterstützendes Mitglied
Sowas ?

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
 
Kommentar

guido!

Unterstützendes Mitglied
hier gibt es viele schöne Vergleichsfotos von allen gängigen Kameras (z.B. D80 , D90)

 
Kommentar

Dr_Nick

Unterstützendes Mitglied
hier gibt es viele schöne Vergleichsfotos von allen gängigen Kameras (z.B. D80 , D90)

Dann schon eher
Da kannst du die Kameras sogar gleich mit identischen Objektiven vergleichen.
 
Kommentar

rieki

Unterstützendes Mitglied
WOW, sind das schöne Fotos! Die sind mit der S5 PRO gemacht?

HUT AB UND GROSSEN RESPEKT!!

Rieki
 
Kommentar

rieki

Unterstützendes Mitglied
Wenn Du meine Fotos meinst, dann nein.
Die sind mit der D80 und dem AF-S 80-200 gemacht.
Egal, trotzdem faszinierende Bilder!!
Echt toll!!
Liefert denn die S5 PRO wohl ähnliche Bilder?
Diese Superkamera kann ich für 639 € kaufen....
ist einen Gedanken und eine Frage wert, oder?

Rieki
:up:
 
Kommentar

digital_eye

Unterstützendes Mitglied
Die Fuji ist definitiv eine Überlegung wert, aber sie hat vor und Nachteile.

Ein Vorteil ist der höhere Dynamikumfang, der z.B. bei Greifvögelfotos und Sonnenlicht (die von Werner sehen nach bewölktem Himmel oder Schatten aus, was die Kamera vor geringere Probleme stellt) dazu beiträgt, dass schon in den jpg-Dateien mehr Zeichung in den ganz hellen Bereichen ist.

Der AF der Fuji gleicht dem der D200 und ist damit in etwa auf Augenhöhe mit der D80.

Allerdings hat die Fuji eine etwas geringere Auflösung (6 Megapixel gegen 10 Megapixel) und ist bei der Bildrate i.d.R. langsamer, zumindest dann, wenn die Funktion DR auf über 100% erhöht wird.
 
Kommentar

rieki

Unterstützendes Mitglied
Die Fuji ist definitiv eine Überlegung wert, aber sie hat vor und Nachteile.

Ein Vorteil ist der höhere Dynamikumfang, der z.B. bei Greifvögelfotos und Sonnenlicht (die von Werner sehen nach bewölktem Himmel oder Schatten aus, was die Kamera vor geringere Probleme stellt) dazu beiträgt, dass schon in den jpg-Dateien mehr Zeichung in den ganz hellen Bereichen ist.

Der AF der Fuji gleicht dem der D200 und ist damit in etwa auf Augenhöhe mit der D80.

Allerdings hat die Fuji eine etwas geringere Auflösung (6 Megapixel gegen 10 Megapixel) und ist bei der Bildrate i.d.R. langsamer, zumindest dann, wenn die Funktion DR auf über 100% erhöht wird.
Danke für deinen Beitrag!
Was heißt Dynamikumfang?
Hat die Fuji nicht 12 Mio Pixel?
Was heißt Bildrate?

Sorry, wenn ich dumme Fragen stelle.....

Rieki

:hallo:
 
Kommentar

thobe

Unterstützendes Mitglied
...Was heißt Dynamikumfang?
Hat die Fuji nicht 12 Mio Pixel?
Was heißt Bildrate?

Sorry, wenn ich dumme Fragen stelle.....
Die S5 hat 12 Mio Pixel, davon 6 Mio "normalgroße" + 6 Mio "kleine" Pixel. Das hat den Zweck, den Dynamikumfang oder auch erfassbaren Motivkontrast zu steigern.
Ein hoher Dynamikumfang bringt Vorteile bei Fotosituationen, wo starke motivseitige Helligkeitsunterschiede vorliegen, z.B. Braut in weißem Kleid neben Bräutigam in Schwarz. Aber auch Tante Erna auffm Balkon bei Sonne mittags um Eins.
Und die Bildrate (Bildfrequenz, Bilder pro Sekunde) besagt, wie dicht in Folge Bilder aufgenommen werden können.

Einfach gesagt, die S5 ist eine tolle alltags- und tageslichttaugliche Kamera für Leute, die mit einer rechnerischen Auflösung von 6 Megapixeln hinkommen und auf maschinengewehrartiges Dauerfeuer verzichten können.
Mir ist sie mittlerweile wesentlich lieber als die D200 und als Alltagskamera auch lieber als die D300.

Aus Erfahrung kann ich sagen, daß man die 6 MP der Fuji im Vergleich mit den 10 MP der D200 nicht bemerkt bei Ausdrucken Größe A4. Auflösung ist beileibe nicht alles und wenn ich die wirklich brauche greife ich zur D300. Der Fuji möchte ich auch eine feinere, subtilere Farbwiedergabe attestieren als ich sie von der D200 kenne.

Übrigens: Wenn Du uns sagst, welche Motivbereiche Du bevorzugt fotografieren möchtest, fällt ein Guter Rat leichter.

Kölsche Grüße,
Thomas
 
Kommentar

rieki

Unterstützendes Mitglied
Die S5 hat 12 Mio Pixel, davon 6 Mio "normalgroße" + 6 Mio "kleine" Pixel. Das hat den Zweck, den Dynamikumfang oder auch erfassbaren Motivkontrast zu steigern.
Ein hoher Dynamikumfang bringt Vorteile bei Fotosituationen, wo starke motivseitige Helligkeitsunterschiede vorliegen, z.B. Braut in weißem Kleid neben Bräutigam in Schwarz. Aber auch Tante Erna auffm Balkon bei Sonne mittags um Eins.
Und die Bildrate (Bildfrequenz, Bilder pro Sekunde) besagt, wie dicht in Folge Bilder aufgenommen werden können.

Einfach gesagt, die S5 ist eine tolle alltags- und tageslichttaugliche Kamera für Leute, die mit einer rechnerischen Auflösung von 6 Megapixeln hinkommen und auf maschinengewehrartiges Dauerfeuer verzichten können.
Mir ist sie mittlerweile wesentlich lieber als die D200 und als Alltagskamera auch lieber als die D300.

Aus Erfahrung kann ich sagen, daß man die 6 MP der Fuji im Vergleich mit den 10 MP der D200 nicht bemerkt bei Ausdrucken Größe A4. Auflösung ist beileibe nicht alles und wenn ich die wirklich brauche greife ich zur D300. Der Fuji möchte ich auch eine feinere, subtilere Farbwiedergabe attestieren als ich sie von der D200 kenne.

Übrigens: Wenn Du uns sagst, welche Motivbereiche Du bevorzugt fotografieren möchtest, fällt ein Guter Rat leichter.

Kölsche Grüße,
Thomas
Lieber Thoas!
Danke für deine ausführlichen und hilfreichen Tipps! Einige Punkte, die du mir zur S5 Pro geschreiben hast, wurden mit im Fotogeschäft auch gesagt!
Ich möchte weiterhin Landschaften und Portraits - letzteres manchmal beruflich bedingt - fotografieren, und in Zukunft möchte ich Tiere fotografieren, dabei haben es mir gerade die Vögel ganz besonders angetan!
Einfach faszinierend, die Welt der Vögel!
ich weiss, dass ich mir auch noch ein lichtstarkes Tele-Objektiv zulegen muss....
Aus meinen F90 Zeiten haben ich noch dioe folgenden Objektive:
SIGMA 18-35 (3,5 - 4,5)
NIKON 28 - 70 (3,5 - 4,5 D)
SIGMA 70 - 300 (4 - 5,6 D)
Welches davon kann ich bedenkenlos weiter verwenden? Von dem SIGMA 18-35 wurde mir abgeraten... zu weich....

Soweit zu meinen fotografischen Vorhaben....
Gruß und nochmals danke,
Rieki:hallo:
 
Kommentar

guido!

Unterstützendes Mitglied
Aus meinen F90 Zeiten haben ich noch dioe folgenden Objektive:
SIGMA 18-35 (3,5 - 4,5)
NIKON 28 - 70 (3,5 - 4,5 D)
SIGMA 70 - 300 (4 - 5,6 D)
Welches davon kann ich bedenkenlos weiter verwenden? Von dem SIGMA 18-35 wurde mir abgeraten... zu weich....
...also - ich bin mal ehrlich :rolleyes:
Die großen Qualitäts-Knüller sind das alle nicht !
Zählten schon zu F90-Zeiten zu den Objektiven für sehr "Preisbewußte" ;)

..und Dein Nikon-Zoom ist vom Brennweitenbereich für DX-Sensoren ziemlich unbrauchbar...

Du solltest Dir auf jeden Fall gleich ein Objektiv mit zur Kamera kaufen (am Besten ein Kit-Paket, bei dem ein passendes Standardzoom sehr günstig mit enthalten ist).
 
Kommentar

thobe

Unterstützendes Mitglied
...Ich möchte weiterhin Landschaften und Portraits - letzteres manchmal beruflich bedingt - fotografieren, und in Zukunft möchte ich Tiere fotografieren, dabei haben es mir gerade die Vögel ganz besonders angetan...
Da die S5 jetzt für weniger als 700 € zu bekommen ist und Deine Vorlieben und Vorhaben gut auf der Linie dessen liegen, was die Fuji gut kann - kauf diese!

Die genannten Objektive kenne ich nicht, aber Du wirst schnell sehen welches davon noch taugt für die Zukunft.
Ein ordentliches Tele für die Vogelfotografie wird allerdings teuer. Wenn es ganz lange Brennweite sein muß (800mm oder so) käme evtl. ein Spektiv mit Adapter für Nikon-Bajonett in Frage. Von KOWA gibt es ein hochgelobtes Spektiv (Kowa TSN-884 Straight 88mm Prominar siehe ). Sowas ist mit etwa 2200 € auf jeden Fall billiger und flexibler als jedes Supertele von Nikon oder Sigma.

Gruß, Thomas
 
Kommentar

rieki

Unterstützendes Mitglied
...also - ich bin mal ehrlich :rolleyes:
Die großen Qualitäts-Knüller sind das alle nicht !
Zählten schon zu F90-Zeiten zu den Objektiven für sehr "Preisbewußte" ;)

..und Dein Nikon-Zoom ist vom Brennweitenbereich für DX-Sensoren ziemlich unbrauchbar...

Du solltest Dir auf jeden Fall gleich ein Objektiv mit zur Kamera kaufen (am Besten ein Kit-Paket, bei dem ein passendes Standardzoom sehr günstig mit enthalten ist).
Ähm, das 18-35 war damals total teuer....
jedenfalls für meine Verhältnisse!

Gruß,
Rieki
 
Kommentar

rieki

Unterstützendes Mitglied
Da die S5 jetzt für weniger als 700 € zu bekommen ist und Deine Vorlieben und Vorhaben gut auf der Linie dessen liegen, was die Fuji gut kann - kauf diese!

Die genannten Objektive kenne ich nicht, aber Du wirst schnell sehen welches davon noch taugt für die Zukunft.
Ein ordentliches Tele für die Vogelfotografie wird allerdings teuer. Wenn es ganz lange Brennweite sein muß (800mm oder so) käme evtl. ein Spektiv mit Adapter für Nikon-Bajonett in Frage. Von KOWA gibt es ein hochgelobtes Spektiv (Kowa TSN-884 Straight 88mm Prominar siehe ). Sowas ist mit etwa 2200 € auf jeden Fall billiger und flexibler als jedes Supertele von Nikon oder Sigma.

Gruß, Thomas
Hallo Thomas!
Danke für deine Antwort! Ich habe mit einem Naturfotografen (Profi) gesprochen, er meint, dass Vogelfotografie mit Spektiv eine sehr vage Sache ist, da das Scharfstellen der Vögel extrem schwierig ist. Er sagte, man würde sehr viele Müllbilder produzieren, bevor mal ein einziges gescheites Bild dabei herauskommt. seine Empfehlung: Finger weg von der Vogelfotografie mit einem Spektiv! Er selbst vertraut auf Tarnung und viel Geduld!
Dass ich ein gutes Tele (vielleicht mit Konverter) benötige, ist mir klar.

Rieki
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software