Velvia 50, Polfilter und Grünstich


Roscoe Elasmo

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Hi,
ich benutze gerne mal einen Polfilter (Fotos in den Bergen). Zuweilen bekomme ich dann leider einen deutlichen Grünstich (so ein dunkles schlammgrün). Ist dieser Effekt bekannt? Wie kann ich ihn verhindern? Ich mache bislang zur Sicherheit immer auch noch ein Foto ohne Filter vom gleichen Motiv, sonst hätte ich mich schon so manches Mal sehr geärgert.

Rüdiger
 

Roscoe Elasmo

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Ich habe mich jetzt den ganzen Abend durch diverse Foren und meine Diasammlung gequält ;)

Irgendwie scheint mir der Velvia häufig nicht ganz grün zu sein oder aber dann wieder zu grünstichig, und durch das Scannen wird das eher noch verstärkt. Auch bei Aufnahmen ohne Polfilter.

Manchmal haben Aufnahmen einen Grünstich, oft ist aber erst gar kein Grün auf dem Scan, und auch wenn man in der EBV grün voll reindreht, passiert nicht wirklich was.

In den Foren wird oft von unsachgemäßer Entwicklung berichtet. Hm. Soll ich meine Filme jetzt immer nach Gera oder Stuttgart schicken?

Hier ein Beispiel für ein problematisches Bild: (OK, zur Grünproblematik gesellt sich noch der hohe Kontrast, der den Scanner zu überfordern scheint. Aber auch in der Projektion ist das Grün so merkwürdig. Sollte man bei diesem starken Seitenlicht die Polarisationswirkung etwas rausdrehen?)
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!

Rüdiger
 
Kommentar

Timotheos

Sehr aktives Mitglied
Ich bin kein Freund der Velvias, aber die, mit denen ich in jüngster Zeit fotografiert habe, sind beim in Stuttgart gewesen und in sehr guter Qualität entwickelt worden. Ich würd's an Deiner Stelle bei den Stuttgartern probieren.
 
Kommentar

Fernauslöser

Sehr aktives Mitglied
Irgendwie scheint mir der Velvia häufig nicht ganz grün zu sein oder aber dann wieder zu grünstichig, und durch das Scannen wird das eher noch verstärkt. Auch bei Aufnahmen ohne Polfilter.
Tatsächlich ist es möglich, dass es an der Entwicklung liegen kann.

Aber wenn man mal sämtliche Faktoren die Farbstiche verursachen können, zusammenträgt, wird's schwierig, hier eine allgemeingültige "Diagnose" zu geben.

Zum einen ist der Velia schon von Haus aus ein sehr gesättigter Film. Will heissen : sämtliche Faktoren die dann noch durch andere Ursachen entstehen, werden bei einem dermassen gesättigten Film verstärkt.
Die anderen Faktoren sind :

- Farbtemperatur des Umgebungslicht
- Belichtung
- Objektiv
- evtl Filter (wie ein noch zusätzlich sättigender wie ein Polfilter)

Oftmals ist's nicht nur ein Einzelfaktor, sondern eine Kombinaton aus Faktoren die einzeln gar nicht oder kaum merkbar dazu geführt hätten.
Nun könntest du tatsächlich die Filme mal in ein anderes Labor geben (das FujiGrosslabor welches enige Fachgeschäfte beliefert, finde ich übrigens auch ganz gut). Oder eben versuchen, die Problematik "einzukreisen".
 
Kommentar

Roscoe Elasmo

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Hi,
es ist ein C-Pol von B+W, das Beispielfoto müßte entweder mit dem 50/1.8 AF oder dem 35/2 AI-S gemacht sein (ganz sicher bin ich nicht, ich habe letztes Jahr kein Notizbuch dabei gehabt). Ich gebe die Filme bei Foto Gregor in Köln ab, die werden dann aber extern entwickelt.

Rüidger
 
Kommentar

Axel R.

Sehr aktives Mitglied
Hi,
ich benutze gerne mal einen Polfilter (Fotos in den Bergen). Zuweilen bekomme ich dann leider einen deutlichen Grünstich (so ein dunkles schlammgrün). Ist dieser Effekt bekannt? Wie kann ich ihn verhindern? Ich mache bislang zur Sicherheit immer auch noch ein Foto ohne Filter vom gleichen Motiv, sonst hätte ich mich schon so manches Mal sehr geärgert.

Rüdiger
Wenn ich dich richtig verstehe sind diese "mit-ohne-Schüsse" dann i.d.R. auf einem Film, wenn das eine Bild einen Grünstich hat und das andere nicht, wird es ja wohl nicht an der Entwicklung liegen.
Wenn es denn an der Entwicklung läge, müsste es eine Art "Zufallsverteilung" geben, will sagen, es trifft tlw. Aufnahmen mit Polfilter, tlw ohne oder eben sowohl als auch.
Anhand eines solchen Ausschlußverfahrens sollte sich die Fehlerhäufigkeit eingrenzen lassen und damit der Auslöser gefunden werden können.

mein ja nur
Axel
 
Kommentar

Randle P. McMurphy

Unterstützendes Mitglied
Kontrastfreie - farblose Aufnahmen paßt nicht zu Fujis Velvia.
Laß mal woanders entwickeln - verzichte auf den Polfilter und
versuche mal lieber einen gewöhnlichen UV-Filter bei Bergtouren.
 
Kommentar

Roscoe Elasmo

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Ein kleiner Nachtrag: ich habe noch mal verschiedentlich mit Polfiltern beim Velvia experimentiert, mit verschiedenen Entwicklungslabors und verschiedenen Belichtungsvarianten: die Ergebnisse sind konsistent grünstichig, egal ob anonymes Grosslabor oder Studio 13, egal wie reichlich belichtet. Conclusio: Polfilter ist nichts für mich und meine Kamera/Objektiv/Film/Geschmackskombi.

Rüdiger
 
Kommentar
Velvia ist sehr stark/kräftig im grünen Bereich, daher nehmen ihn viele Landschaftsfotografen in den USA. Er bringt die Farben mit grösserer Sättigung als andere Filme.

Ist so eine Art 'running gag' in den USA: green box for green colors (grüne Schachtel = Fuji für grüne Farben)

Da kannst Du Filtern wie Du willst, den Grünstich bekommst Du nie vollkommen raus.
Mit Polfilter wird es einen Tick schlimmer.

Entweder man mag ihn, oder man mag ihn nicht.

Die Alternative wäre ein Provia 100F, der ist sehr neutral bis leicht blau.
 
Kommentar

Roscoe Elasmo

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Im Scan wird er gerne grünlich, das stimmt, in der Projektion find ich ihn großartig, wenn die Szenerie genügend Licht hat und die Belichtung nicht zu knapp ist. Nur polgefiltert rutscht er dann (zumindest bei mir) immer ab.

Rüdiger
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software