Unterwegs in den Ötztalern

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Michael K.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
endlich war mal wieder am Wochenende stabiles Bergwetter und so trieb es uns in die Ötztaler Alpen.
Genauer gesagt ins Pitztal, wir wollten auf die Verpeilspitze und anschliessend auf die Hohe Geige.

Doch erstmal war der Hüttenantieg zur Kaunergrathütte zu bewältigen.

als prächtige Kulisse zeigte sich die Watzespitze, sicher einer der wuchtigsten Berge in den Ötztalern

picture.php
 
Anzeigen

Michael K.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
am nächsten Tag aufstieg zur Hohen Geige.
Im Hintergrund unser gestriger Berg, die Verpeilspitze

picture.php





Kraxelei

picture.php





Blick zur Wildspitze, höchster Berg der Ötztaler Alpen

picture.php


leider miserables Licht, daher nur dokumentarisch




Gletschersee

picture.php





wie eine Burg thront die Rüsselsheimer Hütte

picture.php


bekannt für das gute Steinbockgulasch :)
 
Kommentar

pictor

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich kann gar nicht genug davon sehen! Hast Du noch mehr Aufnahmen?
 
Kommentar

Michael K.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Danke! Ich schau mal, ob sich noch was zeigbares darunter befindet.
Das helle und dunstige Sommerlicht an diesen Tagen hat zuverlässig gute Bilder verhindert :frown1:
Dafür war das Bergsteigerherz zufrieden :rolleyes:
 
Kommentar

melmele

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Dafür war das Bergsteigerherz zufrieden :rolleyes:

Hallo Michael,

diese Zufriedenheit, die transportieren die Bilder, auf denen Du, oder Deine Weggefährten zu sehen sind, häufig zu mir nach hause.
Da ich dieses Gefühl, dass man da draußen hat, auch kenne, es aber viel zu selten erleben darf, habe ich Dich schon so manchesmal brennend beneidet.

Vielen Dank, dass Du mich auf diesem Weg immer wieder daran teilhaben lässt.

LG Heike
 
Kommentar

seamaster

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Deine Begeisterung beim Bergwandern kann ich voll und ganz nachvollziehen Michael. Danke für die tollen Bilder!!!
 
Kommentar

Haryboo

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Traumhaft schöne Bilder wie immer von dir.
Grade bei deinen Bilder trifft der Spruch zu " Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte", trotzdem würde ich mir wüschen das du etwas mehr von deinen Touren erzählen würdest.


Gruß
Haryboo
 
Kommentar

Michael K.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
kleiner Mensch vor grossem Berg

picture.php


Watze in der Morgensonne. Zwischen Mensch und Berg ist noch ein Tal,
hier schlecht sichtbar




der untere Teil des Hängegletschers, über den der klassische Anstieg verläuft

picture.php


heute fast nicht mehr begangen, die meisten klettern wieder ab




irgendwer hat hier einen Stein vergessen

picture.php





Schwemmsand am Gletschersee

picture.php
 
Kommentar

Rolf Jägers

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Trotz des schwierigen Lichtes sehr schöne Bilder, Michael!
Wie bist Du mit der Pen für dieses Einsatzgebiet zufrieden?
 
Kommentar

Michael K.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Wie bist Du mit der Pen für dieses Einsatzgebiet zufrieden?

Grösse, Gewicht und Handling sind super.
Belichtung und AF ebenso.
Bildqualität ist soweit ok, kommt aber nicht an die D700 heran.
Ohne Rauschreduzierung ist etwas Farbrauschen zu beobachten, so das ich
diese Einstellung auf Standard stelle (mit minimalem Schärfeverlust)
Kommt auch sehr aufs Motiv an, deshalb ist Raw hier Pflicht.
Sättigung auf -1, dann kommen die Farben sehr natürlich.

Etwas hadere ich noch mit der Objektivauswahl, da bin ich noch nicht zufrieden.
Bestes Objektiv ist das Lumix 20mm. Eher enttäuschend ist das neue Oly 2,0/12mm. Habs zurück geschickt. Für die gebotene Leistung viel zu teuer.
Ansonsten sind alle Aufnahmen mit dem Lumix 14-45 entstanden, welches aber am Bildrand schon gut nachlässt.
Also, wer einen Tipp im Weitwinkelbereich hat, her damit. Kann auch
ein FT Objektiv sein, den Adapter habe ich mit schon bestellt.
Nur keine MF. Habe das Nikon 50er ausprobiert, super Bildqualität,
aber die Scharfstellung viel zu fummelig, für mich unterwegs nicht praktikabel
 
Kommentar

Molly_1

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo Michael,

danke für die tollen Bilder aus dem Ötztal!

Eine Frage hätte ich:

Fast alle Weitsichten hast Du mit 1/2000, 1/1500 oder 1/1000 und Blende 5.6 gemacht. Ich hätte sie alle mit f8 oder f11 gemacht - es bewegt sich ja nichts.

Warum hast Du die Aufnahmen so gemacht, was war der Grund dafür?

Gruß und Danke fürs Zeigen
Molly
 
Kommentar

Michael K.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Fast alle Weitsichten hast Du mit 1/2000, 1/1500 oder 1/1000 und Blende 5.6 gemacht. Ich hätte sie alle mit f8 oder f11 gemacht - es bewegt sich ja nichts.

Warum hast Du die Aufnahmen so gemacht, was war der Grund dafür?

naja, die MFT Objektive lassen ab f8 schon merklich in der Leistung nach
so habe ich kleinere Blenden nur gewählt, wenn ich einen grossen Schärfebereich wollte
 
Kommentar

mfey

Sehr aktives Mitglied
Registriert
naja, die MFT Objektive lassen ab f8 schon merklich in der Leistung nach
so habe ich kleinere Blenden nur gewählt, wenn ich einen grossen Schärfebereich wollte

Das Stichwort heisst hier Äquivalenzblende: da aufgrund des kleinen Sensors der Cropfaktor mit 2 zu veranschlagen ist, ist auch die Blendenwirkung bei Blende 4 z.B. so wie bei Blende 8 am Kleinbildformat. Die MFT Objektive haben daher schon bei Blende 4 optimalste Aufnahmequalität. Umgekehrt braucht man zum Weichzeichnen oder Freistellen deutlich größere Blendenöffnungen als an Vollformat.

Auch ich bin immer wieder von Deinen Bildern begeistert. Auch wenn ich nicht schwindelfrei bin, habe ich doch nun mehr und mehr Wanderurlaube im Gebirge mit großer Begeisterung und mittlerweile auch "kleiner Kamera" (Panasonic G2) erleben dürfen. Deine Bilder waren ein nicht unbedeutender Anreiz dazu.
Danke auch in dieser Hinsicht,

Martin
 
Kommentar

pictor

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Eher enttäuschend ist das neue Oly 2,0/12mm. Habs zurück geschickt. Für die gebotene Leistung viel zu teuer.

Hast Du vielleicht ein schlechtes Exemplar erwischt? Das kann vorkommen, hatte ich bereits öfter als nicht. Du bist eigentlich der erste, von dem ich Negatives über dieses Objektiv lese. SLRGear.com hat das Objektiv getestet (klick) und im Allgemeinen lese ich Erfahrungsberichte, die diesem Testergebnis ungefähr entsprechen.

Also, wer einen Tipp im Weitwinkelbereich hat, her damit.

Das FT-Objektiv 11-22mm von Olympus soll angeblich eines der schärfsten Objektive sein, die Olympus anzubieten hat, und ist noch bezahlbar. Ich weiß aber nicht, wie schnell der AF über den Adapter ist. Ich habe das Olympus 9-18mm (die µ4/3-Version). Das ist ein extrem kleines und leichtes Objektiv. Es ist meiner Meinung nach recht gut und ich habe es sehr gerne, aber ich bezweifle, dass es schärfer als das 12mm ist (klick). Nach dem Service-Aufenthalt ist es bis fast in die Ecken scharf genug und erst dort etwas weicher, aber das totale Schärfe-Wunder ist es nicht.

Ich habe mir das 14mm von Panasonic bestellt, aber es war total dezentriert und daher ist es zur Zeit im Service. Sobald ich es wieder habe (d.h. wenn sie es erfolgreich hergerichtet haben, bezahlt habe ich noch nicht), dann kann ich Dir ja gerne über meine Erfahrungen damit schreiben. Kann aber noch dauern.

Grundsätzlich hatte ich noch kein µ4/3-Objektiv, das nicht zum Service musste. Auch das 20mm ist gerade dort. Ich bin allerdings ziemlich pingelig und habe genauso viele Objektive von Nikon retourniert (also gar nicht erst zum Service geschickt). Ich gehe aber davon aus, dass der Service keine Beanstandung akzeptiert, wenn alles in Ordnung ist. Einmal musste ich zwei Monate warten, weil Ersatzteile aus Japan geliefert werden mussten. Erfolgreich hergerichtet haben sie es immer (einmal erst beim zweiten Versuch). Wegen meinen Erfahrungen nehme ich an, dass Dein Objektiv eventuell ein Problem hatte.
 
Kommentar

pictor

Sehr aktives Mitglied
Registriert
naja, die MFT Objektive lassen ab f8 schon merklich in der Leistung nach
so habe ich kleinere Blenden nur gewählt, wenn ich einen grossen Schärfebereich wollte

Kann ich bestätigen. Ich habe das z.B. bei meinem Canon FD 4/100mm Makro ausgetestet. Blende 5.6 und 8 liefern bei diesem Objektiv die maximale Schärfe, Blende 11 ist noch scharf, aber nicht schärfer als bei Offenblende, und darüber ist es mir zu unscharf. Das lässt sich auf die nativen µ4/3-Objektive übertragen. Ein bis zwei Blenden abgeblendet liefern die Objektive, die ich im Moment habe (9-18mm, 14-150mm, 17mm) die maximale Schärfe, 11 ist grenzwertig und wird von mir selten genommen, darüber gehe ich nicht.
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten