Unterwassergehäuse D2H mit 28-70 und eventuell Blitz


F

frankyboy

Guest
Moin Moin Fotofreaks,

hat jemand Erfahrungen, welche Firma fier kostengünstig solche Gehäuse herstellt. Beim Suchen im WWW fand ich zwar das hier, doch bin ich mir nun unsicher

Ewa-Marine D-AX
BEST.-NR.: 515212


Dieses Gehäuse wurde speziell für die digitalen Fotokameras Minolta Dimage 7 und Fuji S 602 entwickelt. Es bietet die Möglichkeit, einen aufgesetzten Blitz zu verwenden.
Das Ewa-Marine D-AX passt auch für ähnliche Kameras anderer Hersteller.



Mir scheint dafür die D2H zu groß zu sein.

Ich möchte das UW Gehäuse nicht unter 5 mtr Wasdsertiefe nutzen und es soll bei Bootsfahrten eher zum Schutz sein.
 

Robert

Unterstützendes Mitglied
Hallo frankyboy,

von solchen Tüten würde ich die Finger lassen,
zumindest für Unterwasser.
Eine Blitz würde ich erst recht nicht drauf stecken
wenn Dir an der Verbindungsstelle Blitz / Kamera
etwas liegt. Vielleicht nenne ich es besser Sollbruchstelle.

Als Spritz oder Sandschutz OK, aber zu teuer.

Schau mal auf da gibt es eine
gute Übersicht was es für die einzelnen Kameras gibt.

Wenn Du gute Bilder machen und nicht nur rumknipsen
willst kannst Du auch das Zoom in den meisten Fällen an
Land lassen. Für UW-Gehäuse sind mehr
Festbrennweiten angesagt.

Meine Antwort ist relativ kanpp ausgefallen da ich nicht weiß was Du über UW-Fotografie und UW generell schon weißt.

Gruß
Robert
 
Kommentar

NI_KON

Unterstützendes Mitglied
Hallo frankyboy und Robert,

ich habe das ewa-marine U-AXP100 zusammen mit der D2X, dem SB-800 und dem Nikkor 17-35 WWzoom eingesetzt (im roten Meer) und bin begeistert. Das Gehäuse ist sehr gut verarbeitet und wenn mans richtig macht, ABSOLUT DICHT. Ich hatte wirklich keinerlei Probleme mit Wassereintritt (darauf achten, dass keine Sandkörner in der Verschlußlasche sind). Die mitgelieferten Silicagelbeutel verhindern Kondenswasserbildung. Gerade in den oberen Wasserschichten, wo das Tageslicht noch bildwirksam ist, ergibt die Kombination Blitz/Tageslicht prima Ergebnisse. Die D2X passt knapp ins Gehäuse, sitzt dann aber perfekt. Aber ehrlich, am Anfang kostet es schon einige Überwindung, das Nikon D2X-Baby im Beutel ins Wasser zu tauchen.

Viele Grüße
Nik
 
Kommentar
F

frankyboy

Guest
Das ist doch mal eine Antwort mi der ich etwas anfangen kann ;-)


Nun noch eine klitze kleine Frage zur Bedienbarkeit. komme ich an alle Rädchen und Knöpfe auch eingermaßen heran???

Gibt es irgendwelche Einschränkungen z.B. Abblendtaste???
 
Kommentar

NI_KON

Unterstützendes Mitglied
frankyboy, da man bei meinem UW-Gehäuse nur einen Fingerling hat (keinen Handschuh) der ins Gehäuse ragt, ist man schon eingeschränkt, was die Bedienbarkeit der Tasten betrifft. Aber man kann ja Alles (an Land vor dem Verpacken) so einstellen, dass man letzlich unter Wasser nur den Auslöser drücken muß. und evtl. mal den Zoomring dreht. Für weitere Manipulationen an den Tasten hat man sowieso wenig Zeit, wenn man in den oberen Wasserschichten schnorchelnd unterwegs ist. Also Programmautomatik und AF und nur den Auslöser bedienen ...
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software