Unterschiedfrage ( Objektiv )


KleinS

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

ich bin neu hier und einsteigerin :)

Ich hab eine D90 und möchte Portraitfotos machen, sind diese objektive geeignet? und welche ist besser?

Nikon AF-S NIKKOR 50 mm 1:1,8G Objektiv

oder

Nikon AF Nikkor 50mm 1:1,8D Objektiv (52mm Filtergewinde)
 

Wuxi

Sehr aktives Mitglied
Für die D90 sind beide geeignet, das G soll aber angeblich besser sein.


Gruß, Matthias
Wenn ein kleines Sidetopic erlaubt ist :)fahne:)

Ich hatte grosse AF Probleme mit 2 motorlosen Festbrennweiten an zwei verschiedenen Kameras (*). Mit AF-S hatte ich noch nie AF Probleme.

Gibt es eigentlich Erkenntnisse dazu ob AF-S besser bzw. genauer fokussieren?



*(Dies auch als mein Hinweis an den TO) :monster:
 
Kommentar

Touchwood

NF-F Premium Mitglied lifetime - NF-F "proofed"
Dieser Thread hilft Dir vielleicht weiter - jedenfalls einige der dortigen Postings und manche Links.
 
Kommentar

Wuxi

Sehr aktives Mitglied
Dieser Thread hilft Dir vielleicht weiter - jedenfalls einige der dortigen Postings und manche Links.
Wobei es in dem Thread zentral um das AF-S 50/1.8G geht, welches hier (noch) nicht diskutiert wurde.

Allerdings könnte der TO sich dieses ja auch einmal zu Gemüte führen ;-)
 
Kommentar

Touchwood

NF-F Premium Mitglied lifetime - NF-F "proofed"
Ist mir schon klar, aber Wuxi hatte gesagt, dass "es in dem Thread zentral um das AF-S 50/1.8G geht, welches hier (noch) nicht diskutiert wurde". Ich meine, genau nach dem G hätte die Threadstarterin eingangs gefragt, so dass wir hier über den Vergleich von der D- und der G-Version reden, und der ist auch in dem von mir verlinkten Thread angesprochen.

Btw: Ich habe verschiedentlich gelesen, dass die G-Versionen (also ohne Blendenring) Nachteile haben, wenn man die Videofunktion nutzt: KLICK!
 
Kommentar

KleinS

Unterstützendes Mitglied
hii,

ich hätte da noch eine frage; fahr ich gut damit wenn ich eines von diesen objektiven kaufe oder gibt es da bessere objektive für portraitaufnahmen?

ich hab nämlich ein 35-70mm 1:2.8 glasobjektiv , sollte ich dieses objektiv nutzen oder extra ein objektiv für portraits kaufen?



jaa, das wars erstmal :) danke für die bisherigen antworten :)
 
Kommentar

KleinS

Unterstützendes Mitglied
es gibt da noch ein objektiv das ich gefunden hab mit 50mm aber das kostet etwas über 300 euro ...




Nikon AF Nikkor 50mm 1:1,4D Objektiv
 
Kommentar

Christoph Blümer

NF-F Premium Mitglied
ich hätte da noch eine frage; fahr ich gut damit wenn ich eines von diesen objektiven kaufe oder gibt es da bessere objektive für portraitaufnahmen?
Warum probierst Du mit Deinem 35-70 (by the way: was ist ein "Glasobjektiv"?) nicht einfach aus, ob es für Deine Zwecke richtig ist? Stell es auf 50 mm und schau, ob Du Deine Gestaltungsvorstellungen umsetzen kannst und zieh Deine Schlüsse daraus.

50 mm ist an DX so gerade im klassischen "Portraitobjektiv"-Bereich, der bis etwa 90 mm reicht. Das sind aber nur ganz grobe Richtwerte und keine verbindlichen Grenzen. Nutz die Brennweite, mit der Dir (und ggf. dem/der Portraitierten, wenn das Bild für ihn/sie ist) die Ergebnisse gefallen!

Wenn Dir 50 mm zu kurz sein sollte, kommt auch noch das 1,8/85 oder das sehr teure 1,4/85 ins Spiel.

CB
 
Kommentar

Barney

Unterstützendes Mitglied
Ein 35-70er 2.8er Zoom ist an DX eigentlich wie gemacht für die klassische Portraitfotografie. Was für eins ist es denn, Nikon ?
 
Kommentar

Touchwood

NF-F Premium Mitglied lifetime - NF-F "proofed"
1. Die beiden genannten 50er sind für Portraitfotografie geeignet.
2. Es gibt bessere. Die sind dann aber auch teurer, teilweise extrem. Beispielsweise die 1,4er Versionen des 50mm oder die 85er.
3. Wenn ein ordentlich funktionierendes 2.8/35-70 vorhanden ist, würde ich vorerst überhaupt kein Geld für ein Portraitobjektiv ausgeben, sondern erst einmal mit dem vorhandenen Erfahrungen sammeln. Mit einem 2,8er geht Freistellen doch auch schon sehr schön, und der Brennweitenbereich passt für Portraits perfekt.
 
Kommentar

Django7

Sehr aktives Mitglied
Hallo

wenns denn aber doch ein 50er sein soll, gibt es gerade die auch sehr häufig Gebraucht ( und daher wesentlich günstiger )

Grüße Peter

es gibt da noch ein objektiv das ich gefunden hab mit 50mm aber das kostet etwas über 300 euro ...




Nikon AF Nikkor 50mm 1:1,4D Objektiv
 
Kommentar

KleinS

Unterstützendes Mitglied
Warum probierst Du mit Deinem 35-70 (by the way: was ist ein "Glasobjektiv"?) nicht einfach aus, ob es für Deine Zwecke richtig ist? Stell es auf 50 mm und schau, ob Du Deine Gestaltungsvorstellungen umsetzen kannst und zieh Deine Schlüsse daraus.



CB

ich hab gestern versucht auf 50mm zu stellen und dabei portraitaufnahmen zu machen, ich hätte gerne den hintergrund unscharf und das gesicht scharf aber irgendwie funktioniert das mit dem objektiv nicht oder nur sehr gering... die einstellungen waren auf manuell und zeitautomatik und f2.8 .. hab so herumprobiert aber keines hat mir so recht gefallen. oder ich mach grundsätzlich was falsch?



:) ein glasobjektiv? sagt man das nicht so? also ein objektiv aus glas, die teurere variante von einem objektiv ... ( das objektiv hab ich geschenkt bekommen ) weiß nicht wie ich das objektiv nennen soll , wie benennt man so ein objektiv?
 
Kommentar

KleinS

Unterstützendes Mitglied
Ein 35-70er 2.8er Zoom ist an DX eigentlich wie gemacht für die klassische Portraitfotografie. Was für eins ist es denn, Nikon ?
das ist schon mal gut :) aber wahrscheinlich brauch ich sehr viel übung damit ich die bilder so hinkriege wie ich es mir vorstelle.

muss noch ausprobieren.

was bedeutet eigentlich DX? wenn ich fragen darf :)
 
Kommentar

KleinS

Unterstützendes Mitglied
1. Die beiden genannten 50er sind für Portraitfotografie geeignet.
2. Es gibt bessere. Die sind dann aber auch teurer, teilweise extrem. Beispielsweise die 1,4er Versionen des 50mm oder die 85er.
3. Wenn ein ordentlich funktionierendes 2.8/35-70 vorhanden ist, würde ich vorerst überhaupt kein Geld für ein Portraitobjektiv ausgeben, sondern erst einmal mit dem vorhandenen Erfahrungen sammeln. Mit einem 2,8er geht Freistellen doch auch schon sehr schön, und der Brennweitenbereich passt für Portraits perfekt.
dankesehr :)

ja, werde weiter herumprobieren und weiter fragen stellen wenn ich darf :)
 
Kommentar

Touchwood

NF-F Premium Mitglied lifetime - NF-F "proofed"
...was bedeutet eigentlich DX? wenn ich fragen darf :)
Das bezieht sich auf die Größe des Sensors in der Kamera. FX-Kameras (z.B. die D700 und einige noch teurere) ) haben einen Sensor, dessen Größe ungefähr der eines Einzelbildes auf einem Film entspricht, also ca. 24mm · 36mm. Daher entspricht der Bildwinkel bei Verwendung eines bestimmten Objektivs dem Bildwinkel, den man von analogen Kameras gewohnt ist. Bei DX-Kameras (D300 und abwärts) ist der Sensor kleiner (und deshalb preisgünstiger herzustellen). Daher nimmt er gewissermaßen nur einen Ausschnitt auf. Das Verhältnis wird durch den Cropfaktor beschrieben; er beträgt bei Nikon 1,5. Ein 200mm-Objektiv an einer D300 ergibt also den gleichen Bildwinkel wie ein 200mm · 1,5 = 300mm-Objektiv an einer D700.
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software