Unterschied zwischen "LCH" und "Levels&Curves" ?


tiburcio

Aktives NF Mitglied
Hi,

irgendwie hab ich mich nach Jahren der Bildbearbeitung gar nicht so richtig mit diesen zwei Begrifflichkeiten auseinandergesetzt...

In der CNX-Hilfe heisst es z.B., dass: "The Master Lightness editor is similar to a Levels & Curves dialog, but it affects only the lightness of the image without affecting the color...". Wenn ich nämlich (egal ob CNX oder Aperture) die "Master Lightness" bzw. Leuchtkraft (auf deutsch in Aperture) verändere, so hat das die Veränderung der Levels(&Curves) zur Folge. Hab ich das jetzt richtig verstanden, dass wenn ich z.B. den Kontrast mit Hilfe einer leichten "S-Kurve" anheben möchte, ohne dabei die Farbinformationen zu verlieren, ich das über LCH einstelle und nicht über "Levels&Curves"? Wie sieht der richtige Workflow aus? ...oder gibt es das so nicht, sprich ist es bildabhängig, ob ich den Tonwertumfang bei fehlenden Bildinformationen über LCH oder L&C eingrenze?

Oh Gott, verzeiht, wenn das etwas chaotisch ausgedrückt ist:fahne:

Cheers, Klaudiusz
 

Marti_S

Unterstützendes Mitglied
Hi,

irgendwie hab ich mich nach Jahren der Bildbearbeitung gar nicht so richtig mit diesen zwei Begrifflichkeiten auseinandergesetzt...

In der CNX-Hilfe heisst es z.B., dass: "The Master Lightness editor is similar to a Levels & Curves dialog, but it affects only the lightness of the image without affecting the color...". Wenn ich nämlich (egal ob CNX oder Aperture) die "Master Lightness" bzw. Leuchtkraft (auf deutsch in Aperture) verändere, so hat das die Veränderung der Levels(&Curves) zur Folge. Hab ich das jetzt richtig verstanden, dass wenn ich z.B. den Kontrast mit Hilfe einer leichten "S-Kurve" anheben möchte, ohne dabei die Farbinformationen zu verlieren, ich das über LCH einstelle und nicht über "Levels&Curves"? Wie sieht der richtige Workflow aus? ...oder gibt es das so nicht, sprich ist es bildabhängig, ob ich den Tonwertumfang bei fehlenden Bildinformationen über LCH oder L&C eingrenze?

Oh Gott, verzeiht, wenn das etwas chaotisch ausgedrückt ist:fahne:

Cheers, Klaudiusz
Das ist nicht so einfach zu erklären. Wenn du mit Levels&Curves (Gradationskurve) arbeitest, dann bearbeitest du dein Bild im RGB-Farbmodell.

Der LCH-Editor verwendet dagegen ein anderes Farbmodell in dem die Bildhelligkeit, der Farbton und die Sättigung der Farben getrennt behandelt werden.

Wenn du nun z.B. im Gesamtkanal der "Levels&Curves" (RGB-Modell) die Gradation aufsteilst, dann hat das auch auswirkung auf die einzelnen RGB-Kanäle, durch die ja die Farben im RGB-Modell (additiv) entstehen. Es kommt aber nicht zu einer sichtbaren Farbverschiebung, weil alle drei Kanäle gleich behandelt werden, es wird jedoch, quasi nebenbei, die Farbsättigung erhöht. Den gegenteiligen Effekt würdest du erzielen, wenn du die Gradation flacher gestalten würdest, dadurch verringert sich auch die Farbsättigung. Im Grunde sieht das aber ganz natürlich aus.

Im LCH-Editor hingegen kannst du die Gradation verändern ohne gleichzeitig die Farbsättigung zu verändern, weil die Helligkeitswert getrennt bearbeitet werden. Ebenso ist es auch möglich die Farben, z.B. durch Farbverschiebung, oder die Farbsättigung, getrennt zu bearbeiten.

Martin
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software